Bergseen Namaycush

Hier kommen die Fragen und Antworten zum Bergsee- und Eisfischen rein.
Antworten
Benutzeravatar
ZH Fischer 93
Beiträge: 3
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 19:08
Switzerland

Bergseen Namaycush

Beitrag von ZH Fischer 93 » Do 13. Jun 2019, 18:03

Hallo zusammen

Ich wollte mich an euch wenden da ich langsam verzweifle :|
Seit sicher 2 Jahren probiere ich es auf Namaycush an diversen Bergseen mit Namaycush Bestand. Ich verwende auch alle zum Namay erfolgführenden Methoden. Ich fische mit Erlitze an Tapfen sowie Grundfischen mit Köfi sowie Spinnfischen mit diversen Spinnködern und irgendwie will es einfach nicht klappen und frage mich echt warum...

Besonders frustrierend für mich ist es weil ich ständig Berichte lese oder Leute reden höre wie gut viele erfolgreich auf Namay fischen. Ich höre sehr oft Leute wie sie sagen der Namay ist sehr neugierig und gefräasig und geht praktisch auf alles und als ob es ein Klax wäre Namays zu fangen aber warum klappt es bei mir dann nicht wenn es anscheinend so einfach ist die Namays zu fangen.

Gibt es Namaycush immer weniger in unseren Bergsween oder sind sie doch nicht so einfach zu fangen wie viele immer sagen?

Danke euch für die Mühe und für Tipps und erläuterungen was ich vielleicht nicht beachte oder besser machen könnte.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1569
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 201 Mal
Danksagung erhalten: 121 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 14. Jun 2019, 08:11

Hello
Ja an welchen Bergseen treibst du dich den so herum??
Nicht jeder Bergseen jeder hat einen super Bestand..
In der Frutt wird so als Gedanken stütze nur mit grossen Namays besetzt..
Im Öschinensee hat es sehr viele kleine um die 20-30cm..
Im Appenzell gib es Seen mit fast nur noch Namays drin..

Bei uns bissen sie auf Bienenmaden, Elrizen und Kunstköder.. Ich habe es bis jetzt aber nur im Winter geschafft den Namays nach zustellen.
Von dem her sind meine Erfahrungen eher aufs Eisfischen zu beziehen..

Im Petriheil gab es vor noch nicht all zu langer Zeit einen super Bericht den ich dir empfehle zu lesen.
Evt kannst du dir aus dem Bericht noch was brauchbaren abzweigen.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Beat
Beiträge: 263
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:22
Meine Gewässer: Weltweit
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Beat » Fr 14. Jun 2019, 10:20

Geh morgen auf die Frutt an die Eröffnung und du wirst deine Vollpackung mit Namays haben. Ist nicht unbedingt eine spannende Fischerei, aber wenn du einen Namay fangen willst, dann erfüllt die Frutt ihren Zweck voll und ganz. Wenn du es ein bisschen anspruchsvoller möchtest, dann rate ich dir mal ein zwei Tagespatent im Tessin zu lösen und dort einige Seen zu befischen (Ritom, Lucendro, Sambuco etc). Beste Zeit für mich ist jeweils am morgen früh am Anfang der Saison. Wenn du Seen hast die noch halb gefroren sind und einzelne Löcher haben, ist das fast schon eine Fanggarantie. Zudem gibt es keine zu grossen Köder. Wenn du weist, dass es wirklich Grosse hat, dann kannst du gleich die Hechtköder mitnehmen.

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 317
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Garrick » Fr 14. Jun 2019, 19:34

Wenn du naturgewachsene Namay möchtest, komm ins Bündnerland, hol dir eine Tageskarta und geh an den Lai Negr nähe Bergün.
Namycush garantiert. Aber eben einer der beiden Bündner Seen mit verbuttetem Bestand. Um 28cm waren's schon vor 20 Jahren. Dazu ein namaygerechter Fussmarsch von rund 3 Stunden.

Diese Fische hat man da verdient!

Benutzeravatar
Raubfisch234
Beiträge: 275
Registriert: Sa 7. Apr 2012, 23:36
Meine Gewässer: Bergseen und Fliessgewässer Graubündens
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Raubfisch234 » Fr 14. Jun 2019, 20:57

Ich fange fast immer an Bergseen Namays, wenn ich gehe. Es ist also wirklich keine Zauberei wenn man weiss wie.

Muss aber auch sagen, dass Namays je nach Tag wie verschwunden sein können.

Daher einfach ein paar mal probieren, irgendwann beissen sie bestimmt. Kommt nicht mal so stark drauf an ob es ein See mit sehr vielen oder eher wenigen Namays ist. Wenn sie beissen wollen, ist es fast unmöglich keinen zu fangen. Wenn sie nicht beissen wollen, kann es sehr schwierig sein überhaupt einen Biss zu haben.

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 317
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Garrick » So 16. Jun 2019, 17:11

ZH Fischer 93 Keine weitere Fragen?
Um auf Namaycush wirklich erfolgreich zu sein brauchst schon noch weitere Informationen.
Sonst bleibst dein Leben lang Schneider. :?

Benutzeravatar
Piker
Beiträge: 14
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 17:16
Meine Gewässer: Schweiz
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Bangladesh

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Piker » So 16. Jun 2019, 19:01

wenn du unbedingt etwas loswerden willst, schreibe es doch einfach :lol:

Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 317
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Garrick » So 16. Jun 2019, 20:04

genau wegen solch dummen Antworten schreibt hier im Forum kaum wer! :lol:

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Flümi » Mo 17. Jun 2019, 01:55

Als ich früher im Engstlensee und Öschinensee gezielt auf Kanadier gefischt habe mit meiner Spinnrute, habe ich nichts anderes getan als Blinker knapp über den Grund zu führen. Halt so, dass man ihn jederzeit fallenlassen kann und er in 1-2s auf dem Boden aufschlägt. Eher bläuliche Farben. DAM EFFZETT 6g oder 16g, seltener auch Mozzi 6-9g. Aber wie man im folgenden Post nachlesen kann, ist das aber ein verlustreiches Hobby: viewtopic.php?p=244440#p244440

:lol: :lol: :lol:

Seitdem ich aber kaum noch Standard-Blinker verwende, sondern hauptsächlich mit Perlmutt, Fischaugen und Handbemalung aufgepimpte und speziell lackierten Blinkern fische, die einen sehr hohen, persönlichen Wert haben (Blinker für 5-8 Stutz, Perlmutt für 1-2 Stutz, 20min Arbeit, hochwertiger Drilling für ca. 1.50 usw), fische ich mit bissl weniger Hängerrisiko und verwende teilweise bei den grösseren Blinkern auch Ultimate SmartLink LureSaver, die man aber kaum noch kaufen kann.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
ZH Fischer 93
Beiträge: 3
Registriert: Sa 9. Jun 2018, 19:08
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von ZH Fischer 93 » So 30. Jun 2019, 19:51

Hallo Beat

Ich war am 22. Juni beim Tannensee und es lief nichts absolut nichts. Auch andere hatten fast keinen Erfolg. Ich fischte mit allen möglichen Methoden und auch den ganzen Tannensee ab und rein gar nichts im See wie ausgestorben.

Benutzeravatar
primus
Beiträge: 330
Registriert: Do 17. Jan 2013, 14:33
Meine Gewässer: bergsee, vierwald, zürichsee greifensee
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von primus » So 30. Jun 2019, 20:08

Ich war ein Tag vor dir da und habe gefangen wie verrückt. Schlussendlich hab ich ein Namay 60cm und 2 Saiblinge 50cm mitnehmen können. Musste sie aber auch lange suchen bis gefunden.
Gruß und Petri

Manu

Benutzeravatar
Angelhacken
Beiträge: 5
Registriert: Fr 8. Jul 2016, 22:31
Meine Gewässer: Birs, Rhein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Bergseen Namaycush

Beitrag von Angelhacken » So 30. Jun 2019, 22:19

Petri zu den Fischen.
Wie wurden sie den überlistet?

Antworten

Zurück zu „Bergsee und Eisfischen- Infos und Technik“