Felchen anstatt Seeforellen

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Schlammbarbe

Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Schlammbarbe » So 24. Jan 2016, 15:34

Felchen anstatt Seeforellen


Felchen anstatt Seeforellen –Schleppen.

Hallo zusammen, eigentlich war auf dieses Wochenende alles vorbereitet und geplant um endlich meine langersehnte Seeforellen-Eröffnung einzuläuten.
Rollen wurden neu bespult, Ruten mit den Tauchscheiben bestückt,
Downrigger-Batterie geladen und Vorfächer geknüpft. Natürlich auch schon meine Köder-
Kiste zusammengestellt.
Der Wetterbericht spielte auch mit und die Prognosen waren verheissungsvoll.
Aber dann, am Abend zuvor, klingelte mein Telefon und ich wurde spontan zum
Felchen-Angeln auf den Bielersee eingeladen.
Verdammt lang her, meine letzte Felchensession dachte ich mir. Und somit entschied ich mich kurzerhand zwei Felchenruten zu packen und im nahe gelegenen Anglergeschäft
noch drei Hegenen zu besorgen.
Kurz nach Neun Uhr stachen wir in die noch etwas aufgerauhte See. War noch ziemlich West-
Wind drinn.

Bild

An unserem Platz angekommen liess anfangs der Wellengang überhaupt nicht nach. Doch das langsam die starke
Wintersonne die Wolkenbilder zu zerreissen schien, liess uns sehr zuversichtlich stimmen, denn das mögen die
Felchen sehr. Seitliches starkes Licht.


Bild

Windrichtung änderte sich, es kam eine leichte Bise auf. Diese half der Sonne mit die letzten Bewölkungen zu
vertreiben.

Bild

Die Bise war fort und die einzigen Wellen auf dem See kamen von den Vorbeifahrenden Booten. Es wurde richtig
Frühsommerlich warm und wir mussten Kappen und Jacken abziehen. Da in der Mittagszeit die Felchen nicht so
Beisslustig sind, waren wir es umso mehr. Wir Kochten uns eine Suppe, assen belegte Brote und genossen die
herrlichen Sonnenstrahlen, den Ausblick auf die "Islas del St. Pietro" und den auf die Schweizer Alpen.

Bild

Die Alpen zeichneten sich immer deutlicher ab.

Bild

Um 15 Uhr 30 machten wir uns wieder auf den Weg zum Hafen da wir unsere max. Felchenfangzahl erreicht hatten.
Felchen zwischen 26 und 33 cm. Was auffiel war das sie wohl sehr Hungrig wahren, ihre Mägen waren sozusagen leer.
Auch merkte ich das ich schon lange nicht mehr den Felchen nachstellte. Ich hatte deutlich mehr unverwertete Bisse
als mein Kollege (Felchenspezi). Ich ging nicht genügend konzentriert zur Sache und hatte auch eine zu feine (langsame)
Spitze montiert. Diese wechselte ich nicht, da ich trotzdem locker zur Vollpackung kommen würde.

Kurzum, ein Traumhafter Tag und ein Traumhaftes Gewässer. Manchmal wissen wir gar nicht wie schön wir es hier in der Schweiz auf unseren Gewässern haben. Und wenn ich nochmals entscheiden dürfte, ob Seeforelle oder Felchelen,
da würde ich sofort wieder die Forellen schwimmen lassen, denn so ein Tag wie dieser,
der würde in meiner Wurmbüchse fehlen, so ein Tag, der dürfte nie vergehen.
Ein Angelerlebnis das nichts offenlässt auch für eher Raubfischangler.

Bild


NACHTRAG;
Einen unvergesslichen Angeltag und nicht zuletzt,
einen echten Angelfreund dazu gewonnen.

mfg, Schlammbarbe

Benutzeravatar
Mötti
Beiträge: 115
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 21:01
Meine Gewässer: Clearwater Lake (BC), Zürisee und Walensee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Mötti » So 24. Jan 2016, 17:33

Ich gratuliere zum erfolgreichen Wochenende. Danke für Deinen Bericht.

Gruss
Mötti

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 204
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Italy

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Bastler » So 24. Jan 2016, 18:34

Hallo Schlammbarbe, besten Dank für den packenden Bericht und den Stimmungsvollen Bildern.
Wahrhaftig ein Tag zum Freunde finden
Petri Heil
bastler

Benutzeravatar
Dijgo
Beiträge: 4
Registriert: Mo 20. Jul 2015, 21:49
Meine Gewässer: Thunersee
Switzerland

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Dijgo » So 24. Jan 2016, 18:36

Hört sich sehr verlockend an.... muss wohl auch wieder einmal pimpen gehen. :)

Benutzeravatar
zerolimits
Beiträge: 367
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee; Im Sommer Eisee, Eugenisee usw
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von zerolimits » So 24. Jan 2016, 21:26

Stimmungsvolle Bilder und super Bericht - danke fürs teilen :D
++ Gruss Zerolimits ++

Benutzeravatar
thymallus
Beiträge: 576
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 17:38
Meine Gewässer: überall wo's Fische gibt...
Switzerland

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von thymallus » Mo 25. Jan 2016, 17:07

Vielen Dank für Deinen stimmungsvollen Bericht. Schön geschrieben und gut bebildert (aber wo sind bloss die Felchenbilder geblieben?.. :wink: ). Vielen Dank fürs Teilen! :up:
God made one third of the earth land and two thirds water which clearly shows that he intended man to spend one third of his time plowing an two thirds fishing!

Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 554
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Bielersee, Lauerzersee, div. in Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Switzerland

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von fisherofmen » Mo 25. Jan 2016, 17:12

Schöner Bericht mit stimmungsvollen Bildern unterlegt. Danke für's teilhaben lassen.
fisherofmen

Beni
Beiträge: 502
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Beni » Mo 25. Jan 2016, 18:26

Petri Heil und Danke für den super Bericht!! :v:

Gruess Beni
Eat, sleep and go fishing! :wohow:

Benutzeravatar
primus
Beiträge: 335
Registriert: Do 17. Jan 2013, 14:33
Meine Gewässer: bergsee, vierwald, zürichsee greifensee
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von primus » Mo 25. Jan 2016, 19:04

Danke so ein packender Bericht muss dir erst jemand nachmachen!
Gruß und Petri

Manu

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von ChristianK. » Di 26. Jan 2016, 13:11

Vielen Dank für den tollen und ersten Felchenbericht 2016!

Macht richtig Lust auf mehr, und darum fahre ich heute auf den See, hast mich inspiriert ;)
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1561
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Loup » Di 26. Jan 2016, 15:21

Da hört man auch jammern vom Bielersee und den Felchen und ihr schlagt richtig zu, Petri. Danke natürlich für den schönen Bericht.
Für mich ist es gerade umgekehrt. Wenn Seeforellenzeit ist heisst es "Seeforellenschleppen anstatt Felchenfischen"
Gruss vom Murtensee
Loup

Schlammbarbe

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Schlammbarbe » Di 26. Jan 2016, 17:16

Es war auch seine erste Vollpackung dieses Jahr. Er hatte manche, ganze Tage mit einem, zwei Fische und einen Nuller.
Und wohl auch andere Bielersee-felcheler.

Wenn alles passt, und wir sprüchelten noch, wenn zwei "dumme Bauern" auf einem Boot Angeln, kann nichts mehr fehl gehen. :lol:
Aber ginge es mir in dem Portfolio um den Fang, hätte ich keinen Bericht gemacht.
Du kennst mich Loup.
Loup hat geschrieben: Wenn Seeforellenzeit ist heisst es "Seeforellenschleppen anstatt Felchenfischen"
In diesem Fall warst Du schon auf Deinem See?
Wie ist die Wassertemperatur, das A und O auf dem Murtensee?

Matrojan

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Matrojan » Mi 27. Jan 2016, 01:40

Schöne Bilder!


Motiviert richtig um bald wieder fischen zu gehen. :v: :v: :v: :v:

Schlammbarbe

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Schlammbarbe » Mi 27. Jan 2016, 15:53

Vielen, vielen Dank für die Positiven Rückmeldungen. :D
Da so ein Kurz-Bericht für mich eine Premiere ist, freut es mich umso mehr, das er ein wenig inspiriert und motiviert.
Ausserdem war ich zu Hause selber überrascht, was für Föteli so ein Telefon heutzutage macht.
Danke und Petri.
Schlammbarbe.

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1561
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Felchen anstatt Seeforellen

Beitrag von Loup » Mi 27. Jan 2016, 23:29

Leider kann ich dir nichts über die Murtenseeseeforellen berichten im Moment. Ich habe zwar fast 20 Jahre im Murtensee auf Seeforellen gefischt. Seit einigen Jahren bin ich aber auf einem Nachbarsee unterwegs in Sachen Seeforellen.
Gruss vom Murtensee
Loup

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Gambe/Hegenefischen“