Zürichsee Hegene?

Alles über Montagen, Springer, Nymphen, Nuggi, Fischli.
Antworten
Benutzeravatar
RuffyPike
Beiträge: 6
Registriert: Do 26. Jan 2017, 19:48
Switzerland

Zürichsee Hegene?

Beitrag von RuffyPike » Do 26. Jan 2017, 19:56

Hallo Zusammen

Ich frage mich bezüglich denn Vorschriften ob ich auf ein dropshot-System bis zu 5 Köder (gummifisch)drauf haben darf, wenn diese als einzelhaken montiert werden. Wie sieht es aber mit folgendem System aus: dropshot verbunden mit Carolina oder Texas Rig am ende des Systems? Kann man so am Züsi fischen?

Wäre froh um einige Feedbacks :)

Gruss
Ruffy

Benutzeravatar
zellcom62
Beiträge: 31
Registriert: Di 16. Dez 2014, 15:07
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von zellcom62 » Fr 27. Jan 2017, 09:19

Hierbei handelt es sich m.E. wieder mal um eine fischereirechtliche Grauzone. Ich fische seit längerem mit einer Dropshot Montage mit zwei Haken, was auch noch nie bei einer Kontrolle beanstandet wurde. Von der Montage her entspricht dies einer Hegene, die eigentlich problemlos vom stehenden oder treibenden Boot (ohne laufendem Motor!) heruntergelassen und gezupft werden kann. Anders sieht es gemäss meinem Empfinden aber aus, wenn diese Montage geworfen und langsam zu Boot oder Steg hingezupft wird. Ein Werfen der Hegen ist nämlich nicht erlaubt. Ich würde also sagen: Hegenenmontage (egal ob Kombi TR/CR und Dropshot oder 5 Dropshothaken) ja, aber nur in der Vertikalen ohne zu werfen. Was wiederum für den TR/CR-Einsatz wenig Sinn macht.
Vorstandsmitglied Fischerverein Meilen FVM www.fischervereinmeilen.ch.
Für eine naturnahe und nachhaltige Fischerei am Zürichsee.

FAX
Beiträge: 184
Registriert: Mi 19. Sep 2012, 20:39
Meine Gewässer: Zürisee
Switzerland

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von FAX » Fr 27. Jan 2017, 09:28

Ich wollte kurz erwähnen, dass die Hegene geworfen werden darf. Es würden alle Uferfischer die mit
Hegene fischen gebüsst werden, dem ist nicht so.

Benutzeravatar
til
Beiträge: 612
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von til » Fr 27. Jan 2017, 09:53

In den Zürcher Fischereivorschriften wurde die Hegene etwas genauer definiert (gültig seit 2015):
"die Hegene mit höchstens fünf künstlichen Ködern mit je
einem Einfachhaken, die mit Maden bestückt sein dürfen;"
Im Zürichsee gilt aber nach wie vor eine weniger präzise Definition:
"die Hegene mit höchstens fünf Ködern mit Einfachhaken;"
Das ist gesetzlich gesehen eigentlich alles, was zu beachten ist.
Das wichtigste sind sicher die Einzelhaken und in den rein zürcherischen Seen müssen es Kunstköder sein.
Von Wurfverbot ist nirgends die Rede, auch gibt es keine Einschränkung über die Art der Kunstköder oder wie und wo diese Montiert sein sollten.
Du kannst also problemlos ein Texas oder Carolina Rig mit 4 Ködern oberhalb des Bleis als Hegene fischen. Es gibt ja auch Hegenen mit Nachläufern unterhalb des Bleis.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1113
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 27. Jan 2017, 15:41

Wenn ich das mal ganz genau nehmen darf..

Im Greifensee und Pfäffikersee ist die Hegene nur mit Nymphen oder Maden erlaubt aber nicht mit anderen Ködern!!!

Im Zürichsee darfst du auch Würmer und so verwenden..
Wie auch Kunstköder...

Wenn man beim Amt nachfragt, heisst es, ganz genau Lesen... Und so wie es geschrieben ist gilt es auch...

Im Kant. Musst du fast Jurist sein damit du immer korrekt Fischst... Leider...
Da nicht für alle Seen das selbe gilt..

Und ein Wurfverbot, wäre mir so was von neu....
Ich habe mich gerade vor kurzemSchlau gemacht wegen meiner Trüschenhegene...

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener

Benutzeravatar
RuffyPike
Beiträge: 6
Registriert: Do 26. Jan 2017, 19:48
Switzerland

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von RuffyPike » Fr 27. Jan 2017, 15:51

Ich danke euch für die vielen Antworten. Es kommt einnbisschen darauf an wie man es interpretiert. Ich werde mal bei einer Kontrolle nachfragen, wie darauf reagiert wird. Mal schauen was dabei rauskommt. Ich würde das Resultat hier kommentieren.
LG

Benutzeravatar
til
Beiträge: 612
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von til » Fr 27. Jan 2017, 15:59

Was heisst denn "ganz genau lesen"?
Da steht wie schon oben zitiert:
"die Hegene mit höchstens fünf künstlichen Ködern mit je
einem Einfachhaken, die mit Maden bestückt sein dürfen;"
Und nichts anderes. Nix von Nymphen.
"oder Maden" stimmt aber auch nicht, die Maden dürfen nur zusätzlich angebracht sein.
So steht es ganz genau. Ich denke manchmal fehlt es einfach am Textverständnis.
Was man vielleicht noch sagen könnte, ist das bei einer Hegene die 5 Köder untereinander an kurzen Vorfächern montiert sind.
Also wenn jemand ein Umbrella Rig als Hegene Fischen will, würde ich ihm das jetzt auch nicht durchgehen lassen.
Aber Gummiköder an der Hegene sind "schon immer" üblich gewesen und wenn man das nicht will, muss man es auch klar definieren. Da reicht die Meinung eines Beamten oder Fischereiaufsehers einfach nicht aus, wenn im Gesetzt nichts davon steht.

Benutzeravatar
Mötti
Beiträge: 111
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 21:01
Meine Gewässer: Clearwater Lake (BC), Zürisee und Walensee
Switzerland

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von Mötti » Fr 27. Jan 2017, 21:08

Es gibt einen gar nicht alten Post "Gesetzesauslegung Zürichsee" der die Frage teilweise beantwortet (inklusive Stellungnahme der Fischerei Verwaltung). Wenn ich wüsste wie man den Link mit dem Smartphone kopiert, dann würde ich es machen.

Gruss
Mötti

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2681
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Zürichsee Hegene?

Beitrag von Flümi » Fr 27. Jan 2017, 21:54

Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Antworten

Zurück zu „Alles über Gamben/Hegenen, Nymphen und diverser Köder“