Belly Boot

Alles über Boote und dessen Zubehör (Anker, Downrigger, Motoren, Echolotgeräte, GPS, etc.)
Antworten
Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 32
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Belly Boot

Beitrag von PikePesche » So 6. Jan 2019, 19:54

Hallo Zusammen

Ich bin auf der suche nach einem neuen Belly Boot, mein bisheriges ist ins alter gekommen
und hatte nur eine Luftkammer. Die Auswahl ist mittlerweile riesig und ich habe absolut
keinen Überblick.

Befindet sich unter euch ein Belly Boot Profi der das ein oder andere Empfehlen könnte?
Kritierien:
-mehrere Luftkammern
-Sitzposition oberhalb vom Wasser
-mit Ruder
-Echolot und Rutenhalter

Es würde ausschliesslich auf Mittelandseen im Einsatz sein.

Freundlicher Gruss und schon jetzt ein herzliches Dankeschön

Pesche

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 430
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Belly Boot

Beitrag von Lutra » Mo 7. Jan 2019, 14:14

Die FishCat sind sicher die VW Golfs unter den Bellys. Etwas günstiger ist das Cumberland, bei dem man etwas höher sitzt als im Cat. Immer öffter sieht man solche, die wie ein prof. Motorschlauchbot gemacht sind. Die kosten eine rechte Scheibe mehr, sind aber auch eine andere Liga.
Auch Pontons sind sehr geeignet, da hat man zwei getrennte Schläuche, wie Kufen, mit einem Gestell, wo der Sitz drauf ist. Die beiden letzeren könnten auch mit E-Motor betrieben werden, bei uns sehr warscheinlich, aus Gesetzesgründen nicht.
Bei diesen schon fast professionellen Bellys ist dann halt die Frage, ob man nicht gleich ein Angelkajak nehmen soll, da der Preis nicht allzuweit auseinander liegt.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

gstar
Beiträge: 382
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 18:44
Meine Gewässer: Genfer See
Wohnort: VD
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von gstar » Mo 7. Jan 2019, 21:28

Hi,
Wieviel bist du denn bereit auszugeben?

Das Savage Gear Belly soll Top sein! Hab es selbst noch nicht getestet, aber im Laden schon angeschaut. Sieht Top aus. Schön gross und sicher auch stabil im Wasser, und das material sieht auch sehr widerstandsfähig aus.

Ansonsten fischen bei uns auf dem See viele mit diversen JMC Modellen die auch sehr gut sein sollen. Die im unteren Preissegment sind aber nicht vertrauensweckend genug für grössere Seen meiner Meinung nach.
Lieber was mehr ausgeben und sicher unterwegs!
Gruss,
Patrick

L'Union Fait La Force - LHC<3

Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 32
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von PikePesche » Mo 7. Jan 2019, 22:33

Salü Zusammen

Danke für eure Antworten. Ich werde mich mit den genannten Modellen mal auseinander setzen. Sicherheit steht für mich an erster Stelle. Ich will mir ein gutes Belly zulegen und gebe für mein Hobby gerne ein bischen mehr Geld aus. Ich habe rund 800-1000 Franken für Belly, Anker und evtl zusatzhalterungen für Rute und Echolot eingeplant.

Mit dem E-Motor hast du völlig recht, solche Modelle wären nicht zugelassen.

Gruss und Petri Heil

Benutzeravatar
TheShark80
Beiträge: 23
Registriert: Mi 11. Mai 2016, 08:28
Meine Gewässer: Zugersee, Ägerisee
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von TheShark80 » Fr 11. Jan 2019, 15:52

Ich habe das Guideline Drifter aber wenn ich ehrlich zu dir bin Belly Boat Fischen ist cool und macht spass. Aber ich habe jedoch umgestellt und gehe heute nur noch mit dem Kayak Angeln, es ist einfach zum Transportieren wenn du eh mit dem Auto unterwegs bist und auf dem Wasser kannst du viel mehr strecke machen und kommst besser vorwärts. Ich würde das Kayak nie mehr her geben.

Gruss und Petri

Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 32
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von PikePesche » Fr 11. Jan 2019, 18:51

TheShark80 hat geschrieben:
Fr 11. Jan 2019, 15:52
Ich habe das Guideline Drifter aber wenn ich ehrlich zu dir bin Belly Boat Fischen ist cool und macht spass. Aber ich habe jedoch umgestellt und gehe heute nur noch mit dem Kayak Angeln, es ist einfach zum Transportieren wenn du eh mit dem Auto unterwegs bist und auf dem Wasser kannst du viel mehr strecke machen und kommst besser vorwärts. Ich würde das Kayak nie mehr her geben.

Gruss und Petri

Hallo

Danke für den Input. Was für ein Kayak besitzt du und mit was für einer Vorrichtung befestigst du es auf deinem Auto?
Ich habe bedenken weil ich wirklich ein kleines Auto besitze.

Warst du zu frieden mit dem Guidline Drifter?

Gruss Pesche

gstar
Beiträge: 382
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 18:44
Meine Gewässer: Genfer See
Wohnort: VD
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von gstar » Fr 11. Jan 2019, 21:27

Zum Thema Kayak:
Ich fische auch vom Kayak. Besitze ein Jackson Cuda 12, also ein Paddel-Kayak. Mittlerweile hätte ich wirklich Bock auf eins mit Tretantrieb aber das passt leider nicht ins Budget im Augenblick.
Für große Seen bist du einiges Flexibler mit Kayak, Strecke machen geht viel schneller und ist weniger anstrengend. Und Platz hast du auch mehr.
Das Blöde ist halt immer das Teil aufs Auto zu hieven. Je nach Höhe des Autos und deiner Größe ists alleine gar nicht so einfach.
Zum Transport gute Querträger fürs Dach (Auf Tragkraft achten! die yaks wiegen schnell mal ziemlich viel!) und dann die Oberseite nach unten und mit Spanngurten ordentlich festzurren.
Gruss,
Patrick

L'Union Fait La Force - LHC<3

Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 32
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von PikePesche » Sa 12. Jan 2019, 08:47

@gstar

Ich habe mir die Kayaks angeschaut, die sehen wirklich stark aus. Ein Kayak braucht aber viel Platz den ich zu Hause nicht habe..

Gruss Pesche

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4206
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von Rolf » Mo 14. Jan 2019, 12:41

Hallo Freunde,

wir haben in diesem Beitrag etwas „aufgeräumt“. Danke für euer Verständnis!
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
DonMiguel
Beiträge: 23
Registriert: Do 16. Mär 2017, 10:58
Meine Gewässer: Schwarzwasser, Thunersee, Brienzersee
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von DonMiguel » Do 14. Feb 2019, 12:54

Hoi Pesche

Hast du dich schon für ein Belly Boat entschieden?
Ich habe aktuell dieselbe Entscheidung vor mir. Ein Kajak ist mir zu gross, ich bin mit ÖV oder dem Töff unterwegs. Aktuell liebäugle ich mit dem Guideline Drifter Evolution (mit Ruder).

Liebe Gruess
Michel

Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 32
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von PikePesche » Do 14. Feb 2019, 17:50

Hallo Michel

Ich habe mich noch nicht definitiv entschieden. Letzte Woche konnte ich von einem Bekannten ein Savage Gear HighRider 170 testen.
Ich war sehr zufrieden, trotz des Kalten Wetters haben wir 2h geangelt und unsere ersten beiden Seefos 2019 verhaftet :-).

Das Belly bietet genug Stauraum für Tackle/Verpflegung und war nach ca 40 min einsatzbereit fürs Wasser.

Ich melde mich in diesem Thread wenn ich mir ein Belly angeschafft habe.

Gruss und Petri

Benutzeravatar
DonMiguel
Beiträge: 23
Registriert: Do 16. Mär 2017, 10:58
Meine Gewässer: Schwarzwasser, Thunersee, Brienzersee
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von DonMiguel » So 17. Feb 2019, 20:17

Hi again :)

Ich bin momentan auch auf der Suche nach einem Belly. Meine Anforderungen sind ähnlich (aber nicht exakt gleich) wie die deinen:
  • Leicht + Klein -> Ich möchte das Boot auf meinem Motorrad transportieren. Entweder in den Boxen oder auf dem Beifahrersitz (gut an den Boxen und am Bike befestigt, versteht sich :lol: ) Da ist klein und leicht natürlich "gäbig": http://i32.photobucket.com/albums/d9/ch ... g~original
  • Die Möglichkeit, zwischen Flossen und Ruder zu unterscheiden (wenn ich rudere, möchte ich die Füsse im Trockenen haben :D )
Momentan ist mein Favorit im noch laufenden Entscheidungsprozess der "Hart Katamaran VI Pontoon". Das könnte vielleicht auch etwas für dich sein. Dann kannst du auch mehr als 2h angeln, wenn die Füsse im Trockenen sind ;) Und im Sommer kann man ja gut die Flossen hervorholen. Rutenhalter und Echolot-Befestigung fehlen, doch da kann man easy etwas eigenes basteln. Hier ein Beispiel von unseren Österreicher Kollegen: http://www.anglerforum.at/wbb3/index.ph ... adID=22879

Gibt es hier im Forum evtl. jemanden, der das Hart-Boot kennt oder gerne seine Meinung kundtun würde? :wink:

Ich bin um jede Meinung glücklich!

Liebe Gruess
Michel

Benutzeravatar
Joker
Fischerforum Rookie
Beiträge: 1
Registriert: Mo 25. Mär 2019, 04:32
Switzerland

Re: Belly Boot

Beitrag von Joker » Mo 25. Mär 2019, 04:54

Hallo Zusammen,
Ich fische seit 4 Jahren das Guideline Drifter und bin eigentlich gut zufrieden damit. War damals ein Gutes Einsteiger Modell und bis jetzt läufts noch.

Mittlerweile gibt es aber Super neue Bellys so dass ich mir wenn ich jetzt eins kaufen wollen würde ,ich ein anderes bevorzugen würde.
Meine Tops sind : Black Viking , Belly Optimus Max oder das Belly von ZECK (Cat)

Beim Viking ist viel selber Basteln angesagt macht aber gut was her zum Schluss.
Das Optimus lässt kaum noch Wünsche übrig , Qualität schlägt da aber auch im Preis sich nieder
Das Cat gibt's für günstig und hat auch schon fast alles dran.
Beim Savagear 150/170 Highrider gibt es auch schöne aufbauten mit kaum negativer Kritik

Bei 800-1000 Franken sind alle für dich im Budget locker drin.

Auf Facebook gibt es eine Gruppe "Belly Boot Fishing* dort auf jeden Fall eintreten, da sind alle eure Fragen schon mehrmals beantwortet worden und es werden Regelmässig Belly's verkauft aus div. Gründen.

Lg Joker

Antworten

Zurück zu „Rund ums Boot und dessen Zubehör“