Auflistung Angelbegriffe mit dem Buchstaben D

Hier findet ihr eine Auflistung der häufigsten Angelbegriffe von A - Z.
Benutzeravatar
Martin
Fischerforum Cheffe
Beiträge: 1906
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 13:12
Meine Gewässer: Birs (BE/SO), Lüssel, Lützel, Chastelbach, etc.
Wohnort: Zullwil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Auflistung Angelbegriffe mit dem Buchstaben D

Beitrag von Martin » Do 8. Nov 2007, 13:51

Auflistung Angelbegriffe mit dem Buchstaben D
Gruss Martin

Es ist mir egal wie dein Vater heisst, solange ich hier angle geht niemand übers Wasser

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:46

Dead Drift

Unbewegte, natürliche Abdrift der Kunstfliege (Trockenfliege) in der Strömung.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:46

Dendrobena

Riesenrotwurm (Dendrobaena veneta oder Eisenia veneta ). Sehr fortpflanzungsfreudiger Angel - und Kompostwurm. Im Unterschied zum Tauwurm ist er an seiner Unterseite gelblich gefärbt. Die einzelnen Ringe des Körpers sind braun gerändert. Bei Verletzungen tritt eine gelbliche Körperflüssigkeit aus. Die kann man als Angler in geeigneten Behältnissen sehr gut selbst züchten. Wegen ihrer großen Bewegungsfreude auch noch am Angelhaken sind sie ein beliebter Köder.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:47

Detached Body-Flies

Kunsfliegen, deren Körper nicht auf den Hakenschaft gewunden, sondern angehängt ist. Klassisches Muster: Palomino Midge.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:47

Dichteanomalie

Besondere, physikalische Eigenschaft des Wassers, bei +4°C seine höchste Massendichte (höchstes spezifisches Gewicht) zu erreichen. Diese Besonderheit des Wassers ist für das Gewässer als Lebensraum eine elementare Voraussetzung. Aufgrund der Dichteanomalie des Wassers:

- friert ein Gewässer von oben her und nicht vom Grund her zu
- kommt es im Sommer und im Winter zu konstanten Temperaturschichtungen im Gewässer
- ist das Tiefenwasser in Bodennähe größerer Gewässer nie kälter und nie wärmer als +4°C.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:48

Dispender Box

1. Vorratsbehälter für Vorfachschnur oder Fliegenbindematerial, in denen sich eine kleine Spule befindet, auf der die jeweilige Schnur oder Bindematerial aufgewickelt ist. Im Deckel der Dispender Box befindet sich ein Loch, durch das die Schnur nach außen geführt wird.

2. Meist aus klarem Kunsststoff gefertigter, mehrkammeriger Vorratsbehälter für verschiedenfarbige Dubbingfasern zum Fliegenbinden. Im Deckel der D. befinden sich über den einzelnen Kammern runde Löcher, durch die die Dubbingfasern fein herausgezogen werden können.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:48

Diver

Diese Köder zählen zu den ursprünglichsten aller Jerkbaits. Ihr Lauf ist in der Regel vertikal geradlinig, aber horizontal gesehen laufen sie im Zick-Zack, dem so genannten Sägezahnmuster. Beim Schlag/Zug tauchen sie ab, in den Pausen steigen sie wieder in Richtung Oberfläche. Gerade diese Pausen sind die Momente, in denen die meisten Attacken erfolgen.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:48

Dottersack

Die frisch geschlüpfte Fischbrut trägt äußerlich am Bauch hängend einen Sack mit Nährstoffreserven für die ersten Lebenstage. Dieser Sack wird als Dottersack bezeichnet.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:49

Drachkovitchsystem

Spinnfischsystem, das nach seinem Erfinder, dem französischen Raubfischangler Albert Drachkovitch, benannt ist. Es besteht aus einem Grundrahmen aus Metalldraht, der dem toten Köderfisch durch das Maul eingeführt wird, einem ca 15cm langen Stück Kupferdraht, das dem Köderfisch durch die Kiemen gezogen und anschließend um den Kopf gewunden wird, zwei Drillingen an unterschiedlich langen Stücken Stahlvorfach und aus einem vorne am System angebrachten Bleikopf. Mit dem D. lassen sich sowohl tote Köderfische als auch Gummifische präsentieren. Das D. eignet sich bervorragend zum Spinnfischen mit Köderfisch auf Zander, aber auch Hecht und Barsch werden mit dem D. gefangen.

Fischen mit dem Drachkovitch-System
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:49

Drehkrankheit

Durch einzellige Parasiten hervorgerufene Fischkrankheit, die hauptsächlich Regenbogenforellen, aber auch andere Salmoniden betrifft. Der Parasit dringt bei der Brut in die Knorpel ein und verursacht die späteren Verkrüppelungen und Störungen des Gleichgewichtsorgans. Symptome: bei Jungfischen Schwarzfärbung im Schwanzbereich; drehförmige Schwimmbewegungen (Schwanzjagen). Da die befallenen Fische nicht unbedingt daran sterben, müssen diese aus den Gewässern entnommen werden. Beim Absterben chronisch erkrankter Fische werden die Sporen wieder frei. Sie bleiben im Teichschlamm jahrzehntelang ansteckungsfähig.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:50

Dreifachwirbel

Wirbel mit drei hintereinander geschalteten Wirbelgelenken zur optimalen Vermeidung von Schnurdrall -etwa beim Sbirulino-Fischen.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:50

Driftbeater

Hebepose mit sehr dünner Antenne für Liftmontagen in Stillgewässern mit starker Gewässerdrift durch Wind oder Unterströmungen.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:50

Drop Bite

Englisch für Fallbiß. Ausgelöst wird er dadurch das der Fisch zum Angler zuschwimmt. Erkennbarbar ist der Fallbiß wenn die Schnurspannung nachlässt oder der eingehängte Bissanzeiger sich zum Boden hin bewegt.
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:51

Dropper

siehe: "Springer"
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4216
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Do 8. Nov 2007, 16:51

Dropshot-Rig

In den USA entwickelte Montage zum Spinnfischen mit Weichplastikködern, v.a. auf Schwarzbarsche. Zunehmend in Europa auch beim Angeln auf Flussbarsche (Egli) und Zander beliebt.

Dropshot-Rig
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Gesperrt

Zurück zu „Lexikon“