Freiangelrecht Übersicht

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
loadi
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 18:53
Meine Gewässer: Kt. Zug, Schwyz, Graubünden, Reuss AG Rev.25
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Switzerland

Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von loadi » So 24. Feb 2019, 15:12

Hallo zusammen

Gerne teile ich mit euch meine Übersichtsliste zur Situation "Freiangelrechte" in der Schweiz.
Die Texte sind aus den entsprechenden Fischereiverordnungen oder Merkblättern kopiert.
Ich bitte aber alle vor dem Fischen sich nochmals über die aktuelle Gesetzgebung zu informieren!
Dies Liste soll ein schnelle Übersicht bieten, wo was erlaubt ist.

Grüsse
loadi

Alpnachersee:
Im Sarner- und Alpnachersee ist der Fischfang vom 1. April bis 15. Oktober vom Ufer aus ohne Patent gestattet. Als Freiangelfischerei gilt das Fischen vom Ufer aus mit einer von Hand geführten Angelrute mit oder ohne Schwimmer. Dabei darf nur ein einfacher Angelhaken ohne Widerhaken mit natürlichem Köder, unter Ausschluss lebender und toter Fische verwendet werden. Die Verwendung von künstlichen Lockfischen sowie von Löffeln, Spinnern, Fangnetzen, Köderflaschen und Ködernetzen ist verboten.

Bielersee:
Das Fischen vom Ufer aus ist am Brienzer-, Thuner- und Bielersee mit einer einzigen Angelrute und einem einfachen Angelhaken ohne Patent gestattet. Das Ufer reicht bis zur Linie, wo der Wasserspiegel das natürliche oder künstliche Ufer schneidet. Die Verwendung von Köderfischen ist verboten.

Bodensee-Obersee (Gebiet CH):
Vom Ufer aus ist die Ausübung der Fischerei mit einer Rute, einer einfachen Angel, natürlichem Köder (ausgenommen Köderfische) und einer mit einem Zapfen versehenen Schnur ohne Patent gestattet. Für Personen ohne Fischereiprüfung (Sachkundenachweis - SaNa) gilt ein generelles Widerhakenverbot und ein Verbot der Lebendfischhälterung.

Bodensee-Untersee (Gebiet CH):
Bei der Ausübung der Freiangelei ist die Verwendung von künstlichen Ködern, lebenden Köderfischen und Angelhaken mit Widerhaken untersagt. Zum Verzehr gefangene Fische müssen unverzüglich getötet werden.

Brienzersee:
Das Fischen vom Ufer aus ist am Brienzer-, Thuner- und Bielersee mit einer einzigen Angelrute und einem einfachen Angelhaken ohne Patent gestattet. Das Ufer reicht bis zur Linie, wo der Wasserspiegel das natürliche oder künstliche Ufer schneidet. Die Verwendung von Köderfischen ist verboten.

Genfersee (Gebiet CH):
Ohne Patent ist das Fischen mit einer schwimmenden Angel, mit einem festsitzenden Schwimmer und einem einfachen Angelhaken gestattet.

Greifensee:
Das Freiangelrecht im Greifen-, Pfäffiker- und Türlersee berechtigt alle Personen zur Fischereiausübung ohne Patent mit einer einzigen Rute oder Schnur vom trockenen Ufer aus. Es darf ein Köder mit einfachem Haken ohne Widerhaken verwendet werden. Erlaubt sind natürliche Köder, Lebensmittel und künstliche Fliegen. Ausgenommen sind Köderfische. Fliegen dürfen nur kleine Haken bis Hakengrösse 8 aufweisen.

Itlimoosweiher:
Das Freiangelrecht (patentfreie Fischerei vom Seeufer aus) berechtigt zum Fischen
mit einer Angelrute mit einem Einfachhaken ohne Widerhaken und mit einem
Schwimmer.Erlaubt sind ausschliesslich natürliche Köder, ausgenommen Köderfische. Das Anfüttern und Hältern der Fische ist nicht gestattet.

Klöntalersee:
Das Freiangelrecht im Walensee und im Klöntalersee darf vom Ufer aus durch jedermann ohne Patent ausgeübt werden.
2Die Ausübung ist gestattet mit einer Angelrute und einer einfachen Angel ohne Widerhaken mit natürlichem Köder oder einer künstlichen Fliege. Die Verwendung von Köderfischen ist nicht gestattet.

Lac de Joux, Lac Brenet , Lac Ter:
Angeln mit einer einzigen Schwimmleine, ausgestattet mit einem festen Schwimmer und einem einzelnen Haken

Lauerzersee:
Das Freiangelrecht (patentfreie Fischerei vom Seeufer aus) berechtigt zum Fischen
mit einer Angelrute mit einem Einfachhaken ohne Widerhaken und mit einem
Schwimmer.Erlaubt sind ausschliesslich natürliche Köder, ausgenommen Köderfische. Das Anfüttern und Hältern der Fische ist nicht gestattet.

Murtensee:
Ohne Patent ist das Fischen mit einer schwimmenden Angel, mit festsitzendem Schwimmer und einfachem Angelhaken gestattet

Neuenburgersee:
Ohne Patent ist das Fischen mit höchstens 3 schwimmenden Angeln gestattet, die alle mit einem festsitzenden Schwimmer und einem einfachen Angelhaken versehen sind.

Pfäffikersee:
Das Freiangelrecht im Greifen-, Pfäffiker- und Türlersee berechtigt alle Personen zur Fischereiausübung ohne Patent mit einer einzigen Rute oder Schnur vom trockenen Ufer aus. Es darf ein Köder mit einfachem Haken ohne Widerhaken verwendet werden. Erlaubt sind natürliche Köder, Lebensmittel und künstliche Fliegen. Ausgenommen sind Köderfische. Fliegen dürfen nur kleine Haken bis Hakengrösse 8 aufweisen.

Sarnersee:
Im Sarner- und Alpnachersee ist der Fischfang vom 1. April bis 15. Oktober vom Ufer aus ohne Patent gestattet. Als Freiangelfischerei gilt das Fischen vom Ufer aus mit einer von Hand geführten Angelrute mit oder ohne Schwimmer. Dabei darf nur ein einfacher Angelhaken ohne Widerhaken mit natürlichem Köder, unter Ausschluss lebender und toter Fische verwendet werden. Die Verwendung von künstlichen Lockfischen sowie von Löffeln, Spinnern, Fangnetzen, Köderflaschen und Ködernetzen ist verboten.

Seelisbergersee:
Das patentlose Angeln mit einer einfachen Angelrute ist an öffentlichen Ufern am Urnersee und am Seelisbergersee gestattet. Für die übrigen Gewässer gilt eine Patentpflicht. Im Freiangelrecht darf nur ein natürlicher Köder (Wurm, Made, etc.), unter Ausschluss lebender und toter Fische, verwendet werden. Die Verwendung von künstlichen Ködern wie Gummifischen, Löffel, Wobbler usw. oder Fangnetzen ist im Freiangelrecht verboten.

Thunersee:
Das Fischen vom Ufer aus ist am Brienzer-, Thuner- und Bielersee mit einer einzigen Angelrute und einem einfachen Angelhaken ohne Patent gestattet. Das Ufer reicht bis zur Linie, wo der Wasserspiegel das natürliche oder künstliche Ufer schneidet. Die Verwendung von Köderfischen ist verboten.

Türlersee:
Das Freiangelrecht im Greifen-, Pfäffiker- und Türlersee berechtigt alle Personen zur Fischereiausübung ohne Patent mit einer einzigen Rute oder Schnur vom trockenen Ufer aus. Es darf ein Köder mit einfachem Haken ohne Widerhaken verwendet werden. Erlaubt sind natürliche Köder, Lebensmittel und künstliche Fliegen. Ausgenommen sind Köderfische. Fliegen dürfen nur kleine Haken bis Hakengrösse 8 aufweisen.

Urnersee:
Das patentlose Angeln mit einer einfachen Angelrute ist an öffentlichen Ufern am Urnersee und am Seelisbergersee gestattet. Für die übrigen Gewässer gilt eine Patentpflicht. Im Freiangelrecht darf nur ein natürlicher Köder (Wurm, Made, etc.), unter Ausschluss lebender und toter Fische, verwendet werden. Die Verwendung von künstlichen Ködern wie Gummifischen, Löffel, Wobbler usw. oder Fangnetzen ist im Freiangelrecht verboten.

Vierwäldstättersee:
Von öffentlich zugänglichen Ufern, Brücken und Stegen aus, darf Jedermann
ohne Bewilligung und Gebühren mit einer Angelrute die Fischerei ausüben,
soweit dies Sonderrechte Dritter (Privatfischenzen) nicht ausschliessen.
Erlaubt ist nur eine Angelrute mit einem einfachen Angelhaken ohne Widerhaken
mit natürlichem Köder. Köderfische dürfen nicht verwendet werden

Walensee:
Das Freiangelrecht im Walensee und im Klöntalersee darf vom Ufer aus durch jedermann ohne Patent ausgeübt werden.
Die Ausübung ist gestattet mit einer Angelrute und einer einfachen Angel ohne Widerhaken mit natürlichem Köder oder einer künstlichen Fliege. Die Verwendung von Köderfischen ist nicht gestattet.

Zugersee:
Patentfrei ist der Fischfang vom Ufer aus mit einer Angelrute und mit einem
einzigen, einfachen Angel mit Schwimmer und einem natürlichen Köder,
jedoch ohne Köderfisch, Löffel, Spinner und dergleichen.

Zürichsee und Obersee:
Vom Ufer aus darf ohne Patent mit einer Angelrute oder einer Schnur mit einem einzigen Köder mit einfachem Haken ohne Widerhaken gefischt werden. Erlaubt sind natürliche Köder, Lebensmittel sowie künstliche Fliegen. Ausgenommen sind Köderfische. Fliegen dürfen maximal Hakengrösse 8 aufweisen.
"Wer keinen Sinn für Ironie hat, der ignoriere meinen Avatar" :banned: ⸮⸮⸮

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1512
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 25. Feb 2019, 09:41

:v: :v:
Gefällt mir gerade sehr was ich da lese!!

Dem Greifensee, Pfäffikersee, Türlersee und Zürichsee ist evt noch beizusteuern das mit einem Sana auch mit Widerhaken gefischt werden darf.

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Mötti
Beiträge: 116
Registriert: Mi 26. Mär 2014, 21:01
Meine Gewässer: Clearwater Lake (BC), Zürisee und Walensee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von Mötti » Mo 25. Feb 2019, 11:59

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Mo 25. Feb 2019, 09:41
:v: :v:
Gefällt mir gerade sehr was ich da lese!!

Dem Greifensee, Pfäffikersee, Türlersee und Zürichsee ist evt noch beizusteuern das mit einem Sana auch mit Widerhaken gefischt werden darf.

Mfg
Hast Du da nicht das Hältern mit den WH verwechselt?

Gruss
Mötti
Zuletzt geändert von Mötti am Di 26. Feb 2019, 00:09, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Plauschfischer
Beiträge: 122
Registriert: Di 1. Sep 2009, 11:40
Meine Gewässer: Zürisee und überall wo es Wasser hat...
Wohnort: Tann ZH
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von Plauschfischer » Mo 25. Feb 2019, 12:31

Vielen Dank für Deine Zusammenstellung loadi :up:

Bad Ass Fisherman:
Am Zürichsee darf meiner Ansicht nach nur ohne Widerhaken im Freiangelrecht gefischt werden:

Fischereireglement von 2009:http://www2.zhlex.zh.ch/appl/zhlex_r.ns ... .08_87.pdf

Paragraph 15 Absatz 2: (Freiangelrecht)
Es darf ein Köder mit einfachem Haken ohne Widerhaken verwendet werden.

Paragraph 19: (Widerhaken)
Patent- und Karteninhaber mit Sachkundeausweis dürfen Widerhaken
Einzelhaken mit Widerhaken verwenden. (es wird also beides verlangt)

Petri allerseits,
markus

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1512
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 25. Feb 2019, 17:55

Ich könnt schwören in der Ausgabe von 2018 stand es noch anders aber Plauschfischer hats definitiv auf den Punkt gebracht.
Danke!!
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Burton1224
Fischerforum Rookie
Beiträge: 1
Registriert: Fr 14. Jun 2019, 12:05
Switzerland

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von Burton1224 » Fr 14. Jun 2019, 12:07

Zum Bodensee im allgemeinen gibts noch zu sagen vom Freiangelrecht ausgenommen sind Private Fischereigründe. Anhand der Regelung des Kantons Thurgau gibts anscheinend am Bodensee(CH Gebiet) auch private Fischereiregionen welche sowas wie ein Pächter haben.

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 430
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Kontaktdaten:

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von Lutra » Fr 14. Jun 2019, 13:53

Das gibt es auch auf dem Zürichsee, glaube auf Höhe Richterswil oder so.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

Benutzeravatar
davidoff
Beiträge: 215
Registriert: Di 21. Okt 2008, 17:31
Meine Gewässer: Aare, Dünnern, Frutt
Wohnort: Zwischen Olten+Aarau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von davidoff » Fr 14. Jun 2019, 17:37

Kann mir jemand sagen ob im Sempachersee beim Freianglerrecht Dropshot T und C Rig erlaubt sind, mit einem Haken und Wurm?

So stehts auf der HP
Freiangelfischerei
Am Sempachersee ist das Fischen mit der einfachen Angel von öffentlich zugänglichen Ufern, Brücken und Stegen aus ohne Bewilligung und Gebühren erlaubt. Dabei dürfen nur natürliche Köder und keine toten und lebenden Köderfische eingesetzt werden.


Besten Dank
EHC OLTEN
*1934*

Benutzeravatar
Andreas123
Fischerforum Rookie
Beiträge: 1
Registriert: Sa 3. Aug 2019, 11:18
Liechtenstein

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von Andreas123 » Sa 3. Aug 2019, 11:25

Hallo Zusammen

Gilt ein Sbirolino als laufzapfen? Darg ich bspw. Am Walensee eine Bienenmade oder Tauwurm an Sbirolino-Montage führen?

Danke für eure Antworten;)

Benutzeravatar
loadi
Beiträge: 19
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 18:53
Meine Gewässer: Kt. Zug, Schwyz, Graubünden, Reuss AG Rev.25
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Switzerland

Re: Freiangelrecht Übersicht

Beitrag von loadi » Di 20. Aug 2019, 20:44

Andreas123 hat geschrieben:
Sa 3. Aug 2019, 11:25
Hallo Zusammen

Gilt ein Sbirolino als laufzapfen? Darg ich bspw. Am Walensee eine Bienenmade oder Tauwurm an Sbirolino-Montage führen?

Danke für eure Antworten;)
@Andreas123

Ich würde sagen ja, für den Walensee gilt soweit ich weiss folgendes:

Walensee:
Das Freiangelrecht im Walensee und im Klöntalersee darf vom Ufer aus durch jedermann ohne Patent ausgeübt werden.
Die Ausübung ist gestattet mit einer Angelrute und einer einfachen Angel ohne Widerhaken mit natürlichem Köder oder einer künstlichen Fliege. Die Verwendung von Köderfischen ist nicht gestattet.

Wer s ganz genau wissen will meldet sich beim Amt für Fischerei
"Wer keinen Sinn für Ironie hat, der ignoriere meinen Avatar" :banned: ⸮⸮⸮

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“