Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Die Geräteecke für den Gambe/Hegenefischer.
Antworten
Benutzeravatar
Peter1
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 22:59
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee, selten Zürichsee
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Peter1 » Sa 31. Mär 2018, 11:57

Merci Spinner

Aber die Axxa habe ich schon reserviert. Hole sie jetzt nur am Dienstagfrüh ab statt vorgestern.
Und die Askaribestellung ist schon unterwegs.

Aber die Schnur wäre nochmal interessant. Die einen meinen eher Monofil ca. 0,25mm, die anderen geflochten um die 0,12 mit Tragkraft 10-16kg.

Sollte ich mich für die Monofile entscheiden, welche Tragkraft sollte sie haben? Tut es bei der Geflochtenen auch weniger Tragkraft. Kennt ihr z.B. die Shimano kairiki in 0,12mm. Hat halt nur 7 kg Tragkraft.

Und spielt die Farbe überhaupt eine Rolle? Falls ja: Was sind eure Favourites, was geht gar nicht?

Beste Grüsse
Peter

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 136
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Andreas » Sa 31. Mär 2018, 17:13

Also zwischen 0,25 Mono (ca 5-6kg) und einer 0,12er mit (10-16kg gibt es das überhaupt) Zugkraft liegen Welten.

Ich fische nur sporadisch mit Wurfgambe mit Bodenblei und Unterwasserschwimmer auf Felchen je nach dem wo ich am Seeforellen Suchen bin.
Gefangen habe ich noch keine! Ich habe auf dieser Rute eine 0.16 geflochtene, weil ich diese Rute am Bergsee auch benutze für Bombarden von 20-25gr zu den ReFos rauszupfeffern. Habe also nicht so Erfahrung, aber da du ja ziemliche Gewichte wirfst würde ich eher auf die 0,12er Geflochtene setzen die wird dann iwo bei 8-9kg liegen. Mono mit dieser Tragkraft ist mir zu Dick, mag ich nicht aber wenn würde das wohl gegen 0.40 gehen

LG

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 406
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Austria

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Rainbowwarrier » So 1. Apr 2018, 12:49

Ich möchte dir von geflochtener abraten.
Ich benutze seit vielen Jahren Hochleistungs-Monofil.
0,25 hat sich als perfekt heraus gestellt... https://www.angel-domaene.de/carbotex-d ... -2137.html

Kannst natürlich auch die Stroft GTM nehmen, ist auch nicht schlecht.. https://www.aspo-gmbh.de/shop/monofile- ... /index.htm

Geflochtene kannst von Boot aus benutzen, um auf Felchen zu fischen oder Spinnfischen usw. hier hat die Geflochtene ihre Vorteile.
Was ich heuer ev. noch austesten werde, ist die WFT-Gliss. https://www.angel-domaene.de/wft-gliss- ... 23136.html
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Peter1
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 22:59
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee, selten Zürichsee
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Peter1 » Mo 2. Apr 2018, 21:48

Noch schnell: Frohe Ostern!

Merci!

Neige jetzt fast schon eher zur Monofilen, da ich ja auch noch nicht so geübt bin mit den felchen.

Beißen die felchen tatsächlich auf rote hauptschnur nicht schlechter?

Beste Grüsse
Peter

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 406
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Austria

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Rainbowwarrier » Mi 4. Apr 2018, 22:46

Also die Hegene selber ist bei mir zumeist mit der Stroft gebunden.
Als Hauptschnur habe ich nur diese Sorte Monofil, allerdings in versch. Stärken und Farben.
Tatsächlich habe ich aber mehrere rollen mit der roten und Camouflage-farbenen bespult und das lustige ist, daß ich meine Vorfächer zum Zanderfischen mit diesem roten Monofil binde...und gut fange.
Der Grund ist, daß rot sehr schnell unter Wasser seine Farbe verliert und dann kaum noch zu sehen ist.
Kann die Carbotex mit gutem Gewissen weiter empfehlen....
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Peter1
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 22:59
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee, selten Zürichsee
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Peter1 » So 15. Apr 2018, 12:39

Merci nochmals!

Fishermans Partner hatte die Stroft nicht, so habe ich mir jetzt mal eine Weitwurf-Forellenschnur Monofil 0,25 draufmachen lassen, die der Verkäufer selbst nutzt. Den Namen der Schnur weiss ich leider gerade nicht mehr, kriege ich aber wieder raus. Werde ich jetzt mal testen, und dementsprechend früher oder später gegen eine von den von euch empfohlenen Schnüren wechseln.

Auf meine zweite Rute bzw. Rolle werde ich mir vermutlich die Stroft oder die Carbotex draufmachen lassen.

Übrigens: Die paar Sachen, die ich bei Askari bestellt hatte, kamen prompt am nächsten Tag, den ich frühestens als Liefertermin angegeben habe. Denke, wenn alles grün bzw. verfügbar ist, sollte es klappen, aber vielleicht hatte ich auch nur Glück.

Beste Grüsse

Peter

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör zum Gambe/Hegenefischen“