Spinner auf Einzelhaken umbauen

Alles über Raubfisch- und Spinnfischköder.
Antworten
cyro

Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von cyro »

Ciao zäme
Nachdem ich einige schöne Spinner mit Drillingen in der Sense gelassen habe - sie verhaken sich regelmässig in den Steinen und sind oft nicht mehr zu retten (müssen abgerissen werden), überlege ich den Umbau auf Einzelhaken anzugehen. Wer hat Erfahrung damit?

Insbesondere folgendes ist mir noch unklar:
-Hakengrösse (im Netz findet man kontroverse Aussagen): Ich würde an 3er Mepps Haken Nr 2 und 2er Mepps Haken Nr 4 montieren. Passt das?
-Haken: Die Auswahl ist (leider) gewaltig - welche Einzelhaken (ohne Widerhaken und grosser Oese) welcher Hersteller sind praxistauglich?
-Befestigung Haken: Sprengring, Snap oder allenfalls Alternative (z.B. überlege ich, ob ich Haken nur anbinden soll, damit bei künftigem Verhaken maximal der Haken herausgerissen wird) in welcher Grösse?

Merci & Gruess

Cyro
Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 615
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Zürichsee (Obersee), Sempachersee und Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Has thanked: 10 times
Been thanked: 41 times
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von fisherofmen »

Das Thema wurde schon einmal behandelt:
Hier geht es zum Thema
fisherofmen
Benutzeravatar
Andreas K.
Beiträge: 76
Registriert: So 13. Aug 2017, 01:17
Meine Gewässer: Inkwilersee
Has thanked: 4 times
Been thanked: 19 times
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Andreas K. »

Hallo..
Also ich rüste meine Spinner/Wobbler mit Kleinen Sprengringen ( teils sogar mit dem originalen am Spinner) und 3-4er Einzelhacken um


Hackengrösse richtet sich natürlich dem Zielfisch..
Zu kleinen würde ich nicht nehmen, damit nicht die ganze Montage bis in den Magen verschluckt wird

Anbieter, Grösse des Öhrs etc sind wohl Sympathie Sache, ich schaue darauf das sicher der Sprengring durch passt, und der Hacken an und für sich selber halt passt.

Gruss Andreas
Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 227
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Has thanked: 39 times
Been thanked: 76 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Andreas »

Hallo

Mal kurz zum Thema Verlust meiner Erfahrung nach hilft umrüsten um den Verlust zu vermeiden nur wenig in steinreichen Bächen.
Das Problem ist meistens, dass der ganze Spinner zwischen 2 Steinen eingeklemmt ist. Aber der ein oder anderen Spinner bleibt in Gehölz weniger hängen.

Hakengrösse: Ich verwende am 3er Mepps 1er oder 2er Haken von Owner oder Vancook an kleineren auch mal runter bis zur Grösse 4.

LG
Gufi

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Gufi »

Hallo
Diese Erfahrung hab ich auch am Schwarzwasser gemacht :P wie die meisten verwende ich mittlerweile einen Sprengring zum befestigen der Einzelhaken.
Wähle die Hakengrösse meistens anhand des Drillings.
Also mein Einzelhaken ist in etwa gleich gross wie der originale Drilling.
So wurde es mir damals im Fachgeschäft erklärt und habe bis jetzt gute Erfahrungen gemacht.
Vielleicht sehen wir uns ja am schwarzwasser mal...
Gruss
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2281
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 616 times
Been thanked: 467 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Also wenn ich in einem Gebiet so viele Abrisse hatte wechsle ich au offsethaken und gummi!!

Dabei geht fast nichts mehr verlohren ausser das Blei rutscht zwischen die Steine. Dan ist der Köder genau so weg...

Ansonnsten bin ich kein Fan vom Einzelhaken am Wobbler oder Spinner ..
Da der Fisch sehr viel mehr halt findet als auf einem einzelnen Haken, somit kleiner Verletzungen im Drill und weniger Fische die ausschlitzen.
Bei Einzelhaken wird das Loch im Maul bei jeder Flucht grösser und es leiert aus mit der Zeit und das geht verdammt schnell..
Beim drilling besteht die chance viel eher den Fisch auch sicher zu landen, wie der Fisch gebissen hat ist was anderes...
Auch ein Einzelhaken kann doof sitzen, so im Auge oder so...
Der Drilling kommt meist gar nicht so Tief, vor allem bei kleineren Fischen.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Sendra
Beiträge: 5
Registriert: So 12. Dez 2021, 23:47
Meine Gewässer: Sense, Schiffenensee, Schwarzsee
Has thanked: 1 time
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Sendra »

In Freiburger patent ist das jetzt leider pflicht mit den einfachen haken in Fliessgewässern.

Petri und meld dich mal wenn du an der sense bist
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2281
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 616 times
Been thanked: 467 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Sendra hat geschrieben: Fr 17. Dez 2021, 16:18 In Freiburger patent ist das jetzt leider pflicht mit den einfachen haken in Fliessgewässern.
Das finde ich schon fast tragisch...
Genau dort wo am meisten Druck auf dem Fisch ist setzt man auf keine Stabilität im Drill.
In ein paar Jahren wird man sehen was man davon hat.
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
pikebob
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 10:51
Been thanked: 2 times

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von pikebob »

Da muss ich mal ein wenig Gegensteuer geben. Das mit den Einzelhaken wenden viele Vereine erfolgreich an!
Die Drillinge verhaken sich auch oft in den Kiemen oder am Körper, was üble Verletzungen verursacht.
Die Tatsache, dass vielmals der Einzelhaken schon beim Feumern aus dem Mund "fällt", spricht Bände. Bei Drillingen muss man viel öfter mit der Zange ran. Diese "Operationen" sind vermeidbar und minimieren die Überlebenschancen.
Einen Drilling würde ich niemals einhändig im Wasser lösen. Die Einzelhaken lassen sich mit ein wenig Drehen im Wasser schonend lösen.
Bei den kleinen Forellen reicht oft schon eine lose Schnur. Diese Möglichkeit ist bei Drillingen definitiv nicht gegeben.
Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 263
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Has thanked: 70 times
Been thanked: 19 times
Italy

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Bastler »

Ja,,, dann würde ich doch ein Kompromiss vorschlagen.
Wie ich es eigentlich seit Jahrzehnten praktiziere.
Vom Drilling, ein Haken abkneifen! ( wo erlaubt )
Lässt sich gut lösen und ist nicht verletzend wie ein Einzelhaken.
Benutzeravatar
pikebob
Beiträge: 8
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 10:51
Been thanked: 2 times

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von pikebob »

Gute Idee. Wo liegen die Vorteile gegenüber einem Einzelhaken?
Pro Fisch heisst für mich, dass ich halt auch mal einen im Drill verliere.
Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 263
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Has thanked: 70 times
Been thanked: 19 times
Italy

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Bastler »

Ja, genau!
Wenn mal einer abkommt........
Ich bin überzeugt, das der doppelhaken besser hakt.
Mit Einzelhaken habe ich selbst die Erfahrung gemacht, das der Haken im Auge sass. Der fisch schwamm dann völlig orientierungslos ..........
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2281
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 616 times
Been thanked: 467 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

pikebob hat geschrieben: Fr 17. Dez 2021, 21:05 Gute Idee. Wo liegen die Vorteile gegenüber einem Einzelhaken?
Pro Fisch heisst für mich, dass ich halt auch mal einen im Drill verliere.
Das hatten wir glaub weiter hinten im Post mal erklärt.
Es geht um die Stabilität wären des Drills.

Pro Fisch heisst für mich eigentlich, keinen Fisch zu verlieren.

Warum.
Nur wenn ich ihn nach erfolgreicher Landung kontrollieren konnte ob er das überstanden hat kann ich sicher sein das ich ihn freilassen kann oder entnehme.

Ein ausgeschlitzter Fisch könnte so schwer verletzt sein das er verendet.
Und da ist den auch egal ob es ein Einzelhaken oder ein Drilling war.

Beides hat irgend wo seinen vorteil.
Also am See setzte ich auch immer öfters auf Einzelhaken, wegen dem vorteil des schnelleren lösen.
Da lasse ich aber den Widerhaken dran.

Aber am Fluss sehe ich das klar anders.
Bei uns in den Fliesgewässer sind Widerhaken komplett verboten. Was dem Drilling wieder einen vorteil verschafft.

Ich finde deinen Gedankengang eigentlich super.
Wir wollen ja beide nur das beste für die Fische.
Einen schonenden Umgang :v:

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
til
Beiträge: 781
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Has thanked: 24 times
Been thanked: 124 times
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Spinner auf Einzelhaken umbauen

Beitrag von til »

Am besten finde ich eigentlich beim Spinner einfach einen Haken vom Drilling abzuklemmen und (wenn erforderlich) die Widerhaken flachdrücken.
So ein "Zwilling" ist immer recht leicht zu lösen, hält aber den Fisch im Drill recht gut. Natürlich muss es dann gesetzlich auch so erlaubt sein. Einzelhaken finde ich eigentlich schlechter: entweder Haken sie schlecht, weil zu klein. Oder, wählt man sie grösser, können sie hässliche Verletzungen geben, weil sie tiefer eindringen als die kleinen Spitzen des "Zwillings".
Antworten

Zurück zu „Wobbler, Löffel, Spinner, Gummiköder und Spinnsysteme“