Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Hier ist der Platz, um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
seebewohner
Beiträge: 26
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 22:08
Meine Gewässer: Berner Oberland
Finland

Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von seebewohner » Di 19. Sep 2017, 17:58

Als ich heute bei Münsingen an der Aare noch einmal nach einer hungrigen Forelle suchte, fand ich diese nicht. Nicht mal einen Nachläufer auf den Mepps-Spinner hatte ich, was eigentlich sehr selten ist. Unterhalb einer der Beton-Sporen schnappte sich dann doch noch ein Fisch den Köder. Ich dachte schon, dass es eine zu keine Forelle sei. Als ich den Fisch sah, staunte ich nicht schlecht, so hatte ich doch noch nie eine Forelle mit gestreiftem Rücken gesehen... Als ich dann ein 20er Egli in den Händen hielt war mein Gesichtsausdruck wohl filmreif. Ich fischte ja in den 80er und 90er Jahren schon immer an dieser Strecke und nun diesen Sommer auch des öfteren, aber ein Egli habe ich soweit oben in der Aare noch nie gefangen.
Ist das sonst schon jemandem von euch passiert?

Benutzeravatar
CatchTheCarp
Beiträge: 157
Registriert: Di 4. Okt 2011, 11:34
Meine Gewässer: Murtensee, Aare, Bielersee, Vierwaldstättersee
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von CatchTheCarp » Di 19. Sep 2017, 18:54

Petri zum Fang! Eine Seltenheit.
Mir ist ein Barschfang aus diesem Jahr bekannt aus der Nachbarsgemeinde Belp, jedoch aus der Gürbe (Gürbe mündet ja weiter unten in die Aare). In der Statistik vom Kanton ist ersichtlich, dass sowas mal vorkommen kann.

zur Aare, siehe Seite 22

http://www.vol.be.ch/vol/de/index/natur ... 202016.pdf

Benutzeravatar
seebewohner
Beiträge: 26
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 22:08
Meine Gewässer: Berner Oberland
Finland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von seebewohner » Di 19. Sep 2017, 21:56

Danke! Gemäss Statistik wohl keine Seltenheit :shock: Ich habe diesen Sommer auf dieser Strecke nebst den Bachforellen auch grössere Barben und Alet gefangen, aber von Flussbarschen hatte ich bis jetzt nichts gehört.
An der Gürbe war ich heute danach auch noch kurz und konnte nach drei Würfen eine schöne Bachforelle an Land zehen, wenn auch leider mit 26cm noch etwas zu klein.

Benutzeravatar
Martin
Fischerforum Cheffe
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 13:12
Meine Gewässer: Birs (BE/SO), Lüssel, Lützel, Chastelbach, etc.
Wohnort: Zullwil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Martin » Mi 20. Sep 2017, 00:12

Ja die Stachelritter kommen an den speziellsten Orten vor, ich war z.B. überrascht solche im Oeschinensee vorzufinden, dort hatte ich auch nicht unbedingt damit gerechnet.
Gruss Martin

Es ist mir egal wie dein Vater heisst, solange ich hier angle geht niemand übers Wasser

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 20. Sep 2017, 07:14

Also ohne um auf einen Ort ein zu gehen.

Barsche sind meistens die ersten Bewohner eines Gewässers. Egal ob es an Bäche,Flüsse oder so grenzt.
Auch Baggerweiher.

Das liegt daran das die Eier am Gefieder von Vögeln kleben bleiben, die dan das Gewässer wechseln und somit die Eier verteilen.

Wir haben in Gutenswil einen grösseren Weiher in einem Kieswerk, da tummeln sich unzählige Barsche obwohl nie jemand welche ausgesetzt hat.
Vögel hat es sehr viele.

Ihr werdet euch noch wundern wo ihr sonst noch Barsche findet.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Martin
Fischerforum Cheffe
Beiträge: 1898
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 13:12
Meine Gewässer: Birs (BE/SO), Lüssel, Lützel, Chastelbach, etc.
Wohnort: Zullwil
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Martin » Mi 20. Sep 2017, 08:57

Man sagt das Wasservögel den Laich / Rogen verteilen könnten.
Gruss Martin

Es ist mir egal wie dein Vater heisst, solange ich hier angle geht niemand übers Wasser

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 20. Sep 2017, 09:38

Wir haben sogar bei einer Lehrerin von früher im Gartenteich, Durchmesser der röhre ca. 1.5m, immer wieder Barsche gefangen.
Sie hat nie was gemacht, hatte aber immer Enten vom See oder wo auch immer.

Es waren zwar nur kleine aber es waren welche und da er auf dem Grundstück von ihr stand und nicht zugänglich war für 3. war es auch unmöglich das jemand welche eingesetzt hatte.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 726
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Dural » Mi 20. Sep 2017, 10:52

Wir haben ganz früher auch schon Egli um Bern in der Aare gefangen, so selten ist das glaub gar nicht.

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Swordfish » Mi 20. Sep 2017, 12:42

Barsche sind tough guys! Die finden wir auch in den uebelsten Suppen hier in London wo sonst nur noch Cyprinden ueberleben koennen...

In der Reuss fangen wir auch jede Menge Barsche - nicht mitten im Strom aber ueberall wo sich das Wasser ein wenig staut.

Insofern: Petri! Wenn du noch nie einen Flussbarsch an der Stelle gefangen hast, lohnt sich ein gezieltes Befischen wohl eher nicht. Aber ist doch immer schoen eine neue Art entdeckt zu haben an ner 'unmoeglichen' Stelle :D
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Benutzeravatar
Seekönig
Beiträge: 5
Registriert: Mi 16. Nov 2016, 08:10
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Seekönig » Mi 20. Sep 2017, 17:27

Egli sind in den letzten Jahren stark am kommen. Ich konnte dieses Jahr einige (auch schöne) Egli auf diesem Abschnitt fangen. Habe sie aber da meistens zurückgesetzt, da Mehrfachfänge am gleichen Tag dann doch etwas selten sind. Fakt ist sie sind da, Fakt ist auch, dass massige Forellen nachwievor eher selten anzutreffen sind. Den Barben und Egli und auch ab und zu Hechten scheint es da doch wohler zu sein. Immerhin hatte die Aare dieses Jahr einige Tage 21-22 Grad (selber gemessen) und da ist es den Fettflossenträgern einfach etwas zu warm.

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 434
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Austria

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Rainbowwarrier » Mi 20. Sep 2017, 19:46

...und meine Schwester "Fischer-Anfängerin" hat in einem Stausee über 2000 Meter, in dem nur Saiblinge und Forellen besetzt werden, ebenfalls ein paar Barsche gefangen. Die können auch dort nur über Wasservögel eingeschleppt worden sein.....
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 20. Sep 2017, 20:18

Das gilt mittlerweile auch als erwiesene Tatsache.

Aber ist abhängig von der Härte der Wassers.
Wenn es zuhart ist streift es die Eier die nur aussen am Gefieder hangen wieder ab.

Ist aber ein sehr Interessantes Thema!!
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
seebewohner
Beiträge: 26
Registriert: Mi 26. Jul 2017, 22:08
Meine Gewässer: Berner Oberland
Finland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von seebewohner » Mi 20. Sep 2017, 22:27

Klingt soweit alles logisch :lol: Ich hatte während des Sommers regen Kontakt mit diversen Fischern an der Aare. Hatte aber nie von einem Egli-Fang gehört. Die meisten fingen (zu kleine) Bachforellen und Barben. Einer hatte eine Äsche gefangen. Deshalb war ich etwas überrascht gestern. Aber wie geschrieben, klingt einleuchtend. Wohl nicht das typische Egli-Gewässer da die Aare dort schon ziemlich schnell fliesst, aber Hechte gibt es ja ab und zu auch in der Aare, warum nicht auch Egli.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1530
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 21. Sep 2017, 07:12

Du, bei uns ist es das selbe..

Eigentlich ein Bafo und Barben gewässer.
Früher hatten wir viele Hechte. Heute nur ganz selten, dafür aber sehr viele Barsche. Und die Rocken voll!!

Flussbarsche sind einfach Geil im Drill!!
Ich finde, sogar noch kampfstärker als im See.

Bei uns ist der Fluss nicht so stark, stellen weise aber sehr schnell, dann stehen die Barsche in kleinen Strömungslöcher. Von da aus greiffen sie alles an was vorbei zieht.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
mauroblaise
Beiträge: 20
Registriert: Mi 24. Jun 2015, 19:32
Meine Gewässer: Aarä, Thunersee
Switzerland

Re: Flussbarsch macht seinem Namen alle Ehren

Beitrag von mauroblaise » Do 21. Sep 2017, 15:59

@Seebewohner: Mein Kumpel hat vor 3 Tagen genau an der selben Stelle erstaunlicherweise auch ein Egli gefangen! Wir waren genauso verblüfft wie du - hätte nichts dagegen wenn sich diese schönen Fische in unserer Aare vermehren :-)

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Raubfische, Spinnfischen und Schleppfischen“