Thunersee Barbe

Hier könnt ihr eure Impressionen vom Fischen einstellen (Gewässer, Fauna Flora etc.).
Antworten
Benutzeravatar
Dogeatdog
Beiträge: 13
Registriert: So 13. Jul 2014, 10:16
Meine Gewässer: Thunersee, Aare, Kander
Wohnort: Thun
Switzerland

Thunersee Barbe

Beitrag von Dogeatdog » Di 8. Aug 2017, 20:51

Ich hatte wieder einmal alles bereits weggeräumt und machte mich schon fast auf den Heimweg, Als ich doch noch versuchte eine Felche von der Mole aus zu überlisten. Ich packte also noch einmal die Rute und ging meine gewohnte Stelle auf der Mole an. Es regnete bereits leicht und ich konnte doch ein bis zwei kleine Bisse vernehmen, hatte jedoch keinen Fangerfolg. Da plötzlich ein riesen Ruck geht durch die Rute, ich merke das ist doch was grosses an der Hegene. Bereits am Vortag hatte ich den Hecht gesehen, welcher bis an die Oberfläche meiner kleinen Felche folgte. So dachte ich ok dieses Mal hat er schnell zugepackt. Ich drillte bereits 10 Minuten an meiner kleinen Felchenrute und filmte auch noch dazu, da ich wirklich gedacht hatte, das ist ein Hecht. Auch das nie ein Fisch ersichtlich war auch nach einer Viertelstunde Drill noch nicht musste ich es fast vermuten. Da plötzlich ich kann langsam einrollen und habe immer noch starken Zug auf der Rute, da sah ich ihn. Ein riesen Fisch an meiner Hegene. Eine Barbe! Es gelang mir tatsächlich den Fisch zu fäumern und an einer sicheren Stelle zu betäuben und schliesslich zu töten. Was für ein Fisch "Barbe 71cm 4 Kg. Ein toller Tag für mich es war mein erster solcher Fang und das erst noch mit der Hegene. Hier Fotos meines Fangs: https://goo.gl/photos/q64CPyrTBtCemfag6 / Petri zusammen. Gruess Rämu.

Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 560
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Bielersee, Lauerzersee, div. in Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von fisherofmen » Mi 9. Aug 2017, 07:26

Petri zu dieser Prachtsbarbe.

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Swordfish » Mi 9. Aug 2017, 11:24

Petri! Immer wieder spannend auf was man Fische faengt. Hatte schon mal ne Barbe auf ne tote Laube beim Barschfischen.
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 9. Aug 2017, 14:02

Petri!!

Hammer ding!! Ich liebe den drill bei Barben.
Die unbeugsame im Fluss!!
In der Glatt fange ich viele auf kleine Wobbler und Spinner. Auf eine UL rute macht es besonders spass aber ist eine ewige gedulds angelegenheit bis sie gelandet ist...

Mfg

P.s. Hoffentlich schmeckt sie besser als aus meiner Region.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Swordfish » Do 10. Aug 2017, 12:50

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Mi 9. Aug 2017, 14:02
In der Glatt fange ich viele auf kleine Wobbler und Spinner.
Wie? Die greifen sich den Koeder im Mittelwasser? Die muessen mittlerweilen recht high sein in der Glatt :lol:
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 10. Aug 2017, 14:47

Zur Zeit haben wir so 30-120cm wasser... Und die Barben stehen in den starken strömungen.

Wenn ich da mein Babywobbler durch ziehe kommt der fast immer irgend wo an den Boden.

Wenn das neben der Barbe passiert drehen sie meistens ab und schnappen ihn oder verfolgen ihn ein paar meter mit der strömung.

Die kleinste dieses Jahr hatte 25cm, dachte erst an eine Bafo, aber nöö...

Weissfische rauben halt auch wenn sich die Gelegenheit bietet.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 433
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Lutra » Fr 11. Aug 2017, 08:59

Die Glattbarben gehen auch auf Softbaits und der Drill ist echt geil. Kleine Keitec Shads, so in Egliködergrösse an der UL :P das macht echt Freude. Barben aus der Glatt essen...da halte ich mich doch eher zurück. Zum Glück sind Barben nicht meine Zielfische und ich kann sie mit reinem gewissen wieder in Wasser entlassen.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 11. Aug 2017, 09:10

Lutra

Geht mir genau gleich.
Der Kant. hat für gewisse Gebiete um den Flughafen sogar eine warnung heraus gegeben da die Barben mit PCB belastet seien in der Glatt.. Ist glaub im 2013 aktualisiert worden.
Bei und kann man sie zwar wieder essen aber die Wasserqualität lässt es an manchen Tagen oder Monaten schlicht weg nicht zu..

Ein kolleg fängt im Greifensee immer mal wider eine Barbe und dort seien sie verdammt gut zum essen, ich muss mich da selbst mal überzeugen von..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Swordfish » Fr 11. Aug 2017, 12:48

Ich habe meine Luzerner Reuss-Barben immer zum 'Inder des Vertrauens' gebracht und als Belohnung jeweils ein Fisch-Curry erhalten - traumhaft! :chef:
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 187 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 11. Aug 2017, 13:04

So viel ich weis darf man den Fisch nur zum eigenen bedarf fangen...

Weitergabe oder verkauf ist in dem Fall verboten.

Ein netter Herr soll gebüsst werden sein als er seinen 12kg Hecht an ein Restaurant verkauft hatte.
Und so doof war das auch noch Publik zumachen...

Da wäre ich etwas vorsichtiger, in der Familie was weiter heben ist ja noch vertretbar..
Aber an Fremde oder Köche, die sollen beim Berufsfischer antraben. Für das sind sie ja eigentlich da und ich will ihnen sicher nicht das geschäfft vermiesen, es geht ihnen ja ohne hin schon nicht besonders gut.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 433
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Lutra » Fr 11. Aug 2017, 15:57

Der Meinung war ich auch lange, aber anscheinend wurde dies geändert. Gab mal so ein Fall, wo ein Sportfischer ein Restaurant beliefert hat. Ich habe dann nach dem Gesetzesartikel gesucht und nichts mehr gefunden. :?
Ich fand das eigentlich noch ganz fair, wenn man Profifischerei und Sportfischerei trennt.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 392
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Swordfish » Fr 11. Aug 2017, 16:43

Die zwei, drei Barben pro Saison werden dem Berufsfischer kaum das Geschaeft vermiesen ;)

Zumal ich gar keine Wahl habe ausser den Fisch zu verwerten. Ausser ihr habt ne gute Ausrede wieso man mit Kaese auf Grund fischen geht wenn man nicht Barben fangen moechte?
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Benutzeravatar
Dogeatdog
Beiträge: 13
Registriert: So 13. Jul 2014, 10:16
Meine Gewässer: Thunersee, Aare, Kander
Wohnort: Thun
Switzerland

Re: Thunersee Barbe

Beitrag von Dogeatdog » So 13. Aug 2017, 11:57

Die Barbe war köstlich und wurde von meinem Schwiegervater auf einem Heissen Stein sehr fein zubereitet. Ich denke der Thunersee ist sauber genug um die Barben problemlos essen zu können. Jedenfalls wurde diese bereits "weggeputzt" :lol: Heute habe ich endlich den Felchenkiller erwischt, welcher immer wieder meinen Felchen nachstellte. Esox 107cm 9 Kg... und weg war er... :v: Fotos folgen noch... 8) Mal noch sehen was ich mit dem Kopf des Hechtes anstellen werde...Hat einer eine Idee wie dieser Kopf welcher schon sehr eindrücklich ist halbar wird? Danke im Voraus und Petri!

Antworten

Zurück zu „Impressionen / Diverses“