Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Hier könnt ihr eure Fischbilder einstellen wenn ihr keinen Bericht dazu schreiben wollt.
Antworten
Arts

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von Arts » Do 17. Jun 2010, 22:07

Hallo,

Das ist so, aufgrund dieses Themas, habe ich mein Rezept geposted ....

Meine Meinung, warum nur Edelfische? Weissfische sind extrem schmackhaft... etwas aufwändiger durch die Gräten berücksichtigende Zubereitung.. aber es gibt ein par gute Rezepte!

Es würde mich sehr interssieren was du für Familienrezepte hast :)

Nur zum Vergleich, ein Hecht kommt den Weissfischen ohne probleme nach, in punkto Gräten!

Gruss
Thomas

aspidelaps

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von aspidelaps » Do 17. Jun 2010, 22:13

ich sehe es ja auch immer bei mir am laaxersee, die jugos/portos fischen da kg nach kg weissfisch(brassen,rotferdern,rotaugen usw) raus.
die sagen aber alle dass das sehr sehr lecker sei!
ich hab mich auch schon dran versucht, habs aber nicht hingekriegt... :?

ja ja, das rezept interessiert mich auch!
ich reiche es nach, sobald ichs hab... ;)

Arts

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von Arts » Do 17. Jun 2010, 22:26

Hallo,

Zum Teil sind wir ja auch verwöhnt... man will nur grätenfreie, leicht zuzubereitende Fische..... leider haben die meisten ein Problem wenn ein Fisch nach "Fisch" schmeckt und man etwas vorsichtiger essen muss wegen den "Gräten".... denen sage ich "Fischstäbchen", "Pangasius" :lol: .Eine Brachse ist jetzt wirklich kein schlechter Fisch....

Gruss
Thomas

aspidelaps

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von aspidelaps » Fr 18. Jun 2010, 22:56

sogar extrem verwöhnt!
ich sag da nur, "kotelett ohne fett"... :mrgreen:
pangasius hab ich gar nicht gern, das ist mir definitiv zu wenig geschmack.
da kann ich auch auf einem stück karton rumbeissen!

ganz ehrlich, brachsen hatte ich noch nie, oder ich wusste es nicht...
muss ich glaub mal probieren!
ich hab jetz ein bergsee(ohne pfanzen) mit rotfedern gefunden, da werd ich auf jeden fall mal ein paar nachhause nehmen und pronbieren..

so und jetz gibts noch znacht, 2 forellen.... :chef:

Basilisk84

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von Basilisk84 » Sa 19. Jun 2010, 15:47

Am Sempachersee fängt man auch gut Brachsen!
Zuletzt geändert von Basilisk84 am Di 22. Jun 2010, 19:43, insgesamt 1-mal geändert.

Basler Angler

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von Basler Angler » Sa 19. Jun 2010, 18:53

mkuenzi hat geschrieben:

Jammerschade für die kapitale brasse hättest du doch ein Ganzpräparat bei hofinger machen lassen und in der stube einen schönen platz für sie ausgesucht dann hättest du sie jeden Tag anschauen können :lol: :lol: :lol:

währe echt ne gute idee gewesen :-/ was kostet so ne fisch präperation eigentlich?

EDIT: hab grade nachgeschaut kostet ja schnell mal n paar hundert euro :-/

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 741
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von Dural » Sa 3. Jul 2010, 11:15

hab früher mal am abend vorgefüttert und die angel über nacht drausen gelassen... am morgen als ich erwachte so um 5 uhr war schon der erste dran... hab in ca. 1-2Stunden sicher um die 20 brachsen um die 2-4Kg gefangen und alle gleich wider schwimmen gelassen! es hat definitiv zu viele von denen :lol:

und das unglaubliche, einer hab ich an dem tag sogar zwei mal gefangen!!!

aber mir kämme es nie in den sinn so eine brachse jemals mit zunehmen / zu essen, das löscht mir schon ab wenn ich sie an der angel habe! jede zweite brachse ist ja schon voll mit parasiten/würmer usw. ne sorry geht mal gar nicht :censored:

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1586
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal

Re: Meine 71er Brasse, 4,5Kg

Beitrag von Loup » Sa 3. Jul 2010, 12:19

@ Dural
Bevor du dein Maul so weit aufmachst, stell dich doch erst einmal vor.
Gruss vom Murtensee
Loup

Antworten

Zurück zu „Fischbilder“