Seefo mit Fliege/Jerkbait oder Swimbait?

Alles rund um neue Köder und Testberichte
Antworten
Benutzeravatar
Hechtfan1
Beiträge: 75
Registriert: Do 31. Mai 2018, 00:08
Meine Gewässer: Brienzer- Thuner- und Bielersee, Aare
Danksagung erhalten: 5 Mal
Switzerland

Seefo mit Fliege/Jerkbait oder Swimbait?

Beitrag von Hechtfan1 » So 7. Apr 2019, 14:56

Hallo zusammen! :)
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann werden Seeforellen eigentlich am meisten mit Löffeln/ Perlmuttspangen und Blinkern gefangen. Ab und zu auch mal mit Gummifischen.

Meine Frage: Kann man auch mit einer Fliege eine Seeforelle fangen? Oder einem Jerkbait? Ja, sogar mit einer Line Thru Trout, also einem Swimbait? Lohnt es sich, derart unbeliebte Köder auf Seeforellen zu fischen?

Würde mich brennend interessieren.
Lg Hechtfan1

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1512
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seefo mit Fliege/Jerkbait oder Swimbait?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » So 7. Apr 2019, 17:23

Heihei..

Also Seeforelle mit Fliege ist möglich. Ganz klar aber halt auch mit Glück verbunden...

Heute sahen wir viele springende Fische auf dem See.
Da könnten auch Sefos dabei gewesen sein.
Jetzt gerade steigen sehr viel Mücken auf und viele von denen bleiben auf dem Wasser hängen..
Leichte Beute..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 139
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seefo mit Fliege/Jerkbait oder Swimbait?

Beitrag von Andreas » So 7. Apr 2019, 20:25

Ich denke eine SEFO kann zur richtigen Zeit am richtigen Ort sogar besser gefangen werden mit der Fliege (Maifliegen schlupf am richtigen Gewässer) als mit Wobbler. Und auch Streamer müsste sehr gut funktionieren, bist aber halt im Gegensatz zu schwerem Blech und Plastik begrenzt in der Reichweite.
LG

Benutzeravatar
thymallus
Beiträge: 577
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 17:38
Meine Gewässer: überall wo's Fische gibt...
Switzerland

Re: Seefo mit Fliege/Jerkbait oder Swimbait?

Beitrag von thymallus » So 7. Apr 2019, 23:36

Also beim Wurffischen kommen Jerkbaits auf Seeforellen seit einigen Jahren häufig und mit Erfolg zum Einsatz, auch "normale" Wobbler und seltener Swimbaits werden eingesetzt.
Ich habe mit all diesen Ködertypen schon Seeforellen gefangen. Auch Spinner und natürlich die Fliege (trocken oder nass) können erfolgreich eingesetzt werden. Oft entscheidet die Situation oder schlichtes Ausprobieren, was gerade gut läuft. Noch immer gilt: nur ein Köder im Wasser fängt Fisch. Und ganz wichtig: man muss Vertrauen in einen Köder und viiiel Ausdauer haben!
God made one third of the earth land and two thirds water which clearly shows that he intended man to spend one third of his time plowing an two thirds fishing!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1512
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 104 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seefo mit Fliege/Jerkbait oder Swimbait?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 8. Apr 2019, 06:59

Sagt ja auch niemand das man mit den anderen Köder keine Sefos fängt.

Ich denke wenn er zur jetztigen Zeit diese Frage stellt wird er auch wissen wollen was jetzt gerade läuft.
Trockenfliegen würde ich gerade zum jetzigen Zeitpunkt immer mit auf Sefos dabei haben da gerad ein extreme Schlupf im gange ist.

Gejerkt habe ich keine erfahrung und mit Line true trout würde mir nie in den Sinn kommen😂

Ich fange noch gerne mit Spirolino und Wurm meine Seeforellen, mit Spinner ist aber auch nicht verkehrt.
Bringt auf jedenfall immer mal wider Forellen zum vorschein.

Oder klassisch mit Systemen und Köfis..

Habe schon gesehen wie Leute mit Schwimmbrot Forellen gefangen haben und das nicht in einem Puff..
Wenn sie beissen wollen nehmen sie eh fast alles..
Oder was sie sich gewohnt sind.

Auch mit der Hegene ist es sehr gut möglich.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Hechtfan1
Beiträge: 75
Registriert: Do 31. Mai 2018, 00:08
Meine Gewässer: Brienzer- Thuner- und Bielersee, Aare
Danksagung erhalten: 5 Mal
Switzerland

Re: Seefo mit Fliege/Jerkbait oder Swimbait?

Beitrag von Hechtfan1 » Fr 12. Apr 2019, 15:49

Hallo an alle! :)
Sehr interessante Antworten! Dann probiere ich einfach mal aus nach Lust und Laune. Vielleicht mit einer Line thru trout oder einem Tommy the trout.
Petri Heil!
Hechtfan1

Antworten

Zurück zu „Köder“