Tueffy - Lures

Alles rund um neue Köder und Testberichte
Antworten
Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Tueffy - Lures

Beitrag von Lahnfischer » Do 22. Apr 2010, 21:23

Tueffy - Lures


Hi @ all,

unlängst bekam ich hier im Forum eine PM von Monci, dem Inhaber vom hiesigen Forenpartner http://www.tueffy-lures.com/ , in der er mich bat, ihm doch mal meine Anschrift zu geben, er würde mir gerne ein paar Jerks zum Testen zukommen lassen und meine ehrliche Meinung darüber hören.
Da ich ja ein netter Mensch bin :lol: , kam ich dem Wunsch auch gerne nach.

Es sollten nur wenige Tage vergehen, da bekam ich ein grossen Paket mit Schweitzer Absender. Beim Auspacken bekam ich richtig glänzende Augen, denn ich hatte bei "ein paar Jerks zum Testen" eher an höchstens eine handvoll Köder gedacht, nicht aber an so eine große Auswahl :shock:

Bild

Da lagen nun ein Haufen feiner Hechtköder vor mir und das direkt vor Beginn der neuen Hechtsaison am Freitag. Leider konnte ich nicht vor Montag ans Wasser, aber es juckte mich nun noch mächtiger, als das eh schon der Fall war.

Natürlich wurden die Jerks zum Teil schon einmal ausgepackt und befingert und der erste Eindruck war sehr positiv: Die Köder sind durchweg gut verarbeitet, mit ordentlichen Sprengringen und Drillingen ausgestattet. Die teils aufwendige Lackierung ist mit einer dicken Schicht Klarlack, vermutlich Epoxidharz, versiegelt, nicht einmal Kratzen mit dem Messer konnte diese ernsthaft beschädigen. Diese Köder halten sicherlich viele Hechtattacken aus, ohne dass die Lackierung Schaden nimmt.

Durch den sehr langen und kalten Winter war ich mir nicht sicher, ob die Hechte schon mit dem Laichen durch seien und die wenigen Fangmeldungen meiner Kumpels hier bestätigten die erste Vermutung. Es wurden nur sehr wenige Hechte gefangen, diese waren aber noch richtig fett und hatten noch nicht abgelaicht. Das war mir dann Montag aber vollkommen egal und gegen 16 Uhr ging es mit einer ersten Handvoll Testjerks bei strahlendem Sonnenschein ans Wasser.

Mein Jerk-Tackle sei hier noch kurz der Vollständigkeit halber beschrieben, es wird bei diesem Test gefischt mit meiner altbewährten Kombo, bestehend aus Rute Piketime1, Rolle Shimano Calcutta 251 LH, Schnur ist eine Spiderwire Stealth in grün mit 50 LBs Tragkraft, Vorfach ist 1x1 Titan in 30 LBs. Die kleinsten Jerks in 80 mm sowie die Gummiköder, der Wobbler und der Spinner werden an einer entsprechenden Spinnrute getestet, da sie zu leicht für das Werfen mit der Jerkkombo sind.

Getestet wurden die Jerks TSS-04, TSS-01 125 mm sowohl in float als auch in sinking, ein TSS 02 sowie ein TSS-05 in 170 mm floating.
Natürlich hatte ich mir auch ein paar altbewährte Jerks mit eingepackt, man sollte ja auch Vergleichsmöglichkeiten haben... :wink:

Um es kurz zu machen, ich blieb ohne jeden Biss, auch die altbewährten Köder brachten keinen Erfolg. Das war aber nicht weiter schlimm, denn ich testete die neuen Köder ausgiebig und das machte auch ordentlich Spass.

Am nächsten Tag ging es dann morgens ans Wasser und ich nehm ein paar andere Köder mit. Zunächst versuchte ich es an einer seichten Kurve, an der ich in der Vergangenheit schon viele gute Hechte über aufkommendem Kraut fangen konnte, aber die Hechte wollten auch hier nicht beissen. Ich wechselte noch zu 2 weiteren Hotspots, leider mit dem gleichen Ergebnis, so dass ich am frühen Nachmittag aufgab.
Zusätzlich zu den o.g. Ködern testete ich hierbei die folgenden Köder:
TSS-03 floating und TSS-07 floating Ausserdem versuchte ich mich mal, obwohl es dafür noch etwas zu früh im Jahr ist, an dem Popov in 160 mm Dieser Köder ist ein reiner Oberflächenköder, ein Popper, der sich aber sehr gut "Walk the Dog" führen lässt und der im Sommer bestimmt sehr spektakuläre Oberflächenattacken provozieren wird, da bin ich mir sicher :wink:

Gestern Morgen versuchte ich dann mein Glück an einem größeren flachen verkrauteten Vereinsteich in der Hoffnung, dass hier die Hechte schon wieder ans Fressen denken. Leider war es über Nacht tierisch abgekühlt, es wehte ein eisiger Wind, war stark bewölkt und teilweise gab es auch leichtere Regenschauer. Also ein richtiger Wettersturz gegenüber den letzen 5 Tagen mit Kaiserwetter.

Ich kämpfte mich aber tapfer durch und umrundete den See einmal komplett mit Wathosen, da man nur so vernünftig werfen und alle interessanten Stellen erreichen kann, bis mich der immer stärker werdene Wind gegen 15 Uhr zum Aufgeben veranlasste. Es war nicht mehr an ein vernünftiges Werfen oder Köderführen zu denken, zu groß blies der Wind den Schnurbogen und auch die Wellen wurden immer höher.

Getestet wurden hier eher kleinere und schwimmende Köder, da der See komplett bis kurz unter die Wasseroberfläche verkrautet ist. Sinkende Köder produzieren nur Krautbisse, von Mitte/Ende Mai bis ca. September lässt dieser See sich überhaupt nicht mehr vernünftig befischen, da überall das Kraut bis an die Oberfläche reicht.

Heute konnte ich mich aber wenigstens entschneidern, auf einen TSS-01 float in 105 mm gab es neben einer Fehlattacke endlich den 1. Jerkhecht 2010, wenn auch nur ein Schniepel, aber die Grösse kann man sich ja bekanntlich nicht aussuchen... :wink:

Bild

Bild

PS.: Die handschriftliche Beschriftung auf der Unterseite des Jerks ist nicht serienmässig sondern von mir jeweils mit Edding aufgebracht, damit ich die Jerks richtig zuordnen kann, die Fische wirds nicht stören... :mrgreen:

Mein bisheriges Fazit:

Die Verarbeitung, Ausstattung und Lackierung der Köder ist, wie oben schon beschrieben, super, alle bislang getesteten Köder laufen einwandfrei, liegen oder sinken waagerecht im Wasser, brauchen halt teilweise eine etwas abweichende Köderführung, was aber normal und durch die Form der Jerks bedingt ist:
Je kompakter und hochrückiger die Jerks sind, desto leichter müssen die Schläge ausfallen, teilweise reicht dann schon ein leichtes Zupfen aus, um sie verführerisch spielen zu lassen.
Je länger und im Querschnitt runder die Jerks sind, um so stärker müssen die Schläge ausgeführt werden. Auch müssen die Schlagabstände hier etwas länger ausfallen, da der Köder sonst nicht richtig ins Gleiten kommt und oft gerade auf einen zuschiesst. Dafür sind dann aber die Gleitbahnen länger wie bei den gedrungenen Jerks.

Die schwimmenden Jerks haben je nach Ausführung und Grösse unterschiedlichen Auftrieb, alle laufen aber einwandfrei links-rechts, wie es sich für Glider gehört. Mir persönlich gefielen bislang die TSS-01 in 105 mm am besten im Laufverhalten, denn sie haben keinen so extrem starken Auftrieb und lassen sich spielend leicht dicht unter der Wasseroberfläche bis in etwa 1 Meter Tiefe führen. Die anderen bislang getesteten Jerks haben etwas mehr Auftrieb und benötigen etwas mehr Schlagstärke, um unter der Oberfläche zu bleiben. Das ist zwar kein wirklicher Nachteil, sondern eher eine persönliche Vorliebe von mir, lässt sicher aber auch leicht durch stärkere Sprengringe/Drillinge oder zusätzliche Sprengringe ausgleichen.

Bei den sinkenden Jerks gilt das gleiche zur Führung und Laufstiel im Verhältnis zur Körperform, was ich schon oben beschrieben habe. Alle bislang getesteten Sinker laufen einwandfrei, besonders gut gefällt mir dabei, dass sie alle ein eingebautes Bellyshaken in der Absinkphase zeigen, das bedeutet, sie wackeln verführerisch beim Absinken, was viele Bisse provoziert... :up:

Auch wenn ich jetzt noch keine grossartigen Fänge mit den Jerks landen konnte, mein erster Eindruck ist durchaus positiv, was nichts damit zu tun hat, dass ich die Jerks gesponsored bekommen habe. Monci will meine ehrliche Meinung und die bekommt er definitiv auch. Einen einzigen Verbesserungsvorschlag hätte ich auch schon anzubringen: Bei den größeren Jerks, zumindest ab 15 cm aufwärts, würde ich definitiv einen Sprengring an der Frontöse anbringen. Damit wird der Jerks beweglicher und beim Drill grösserer Fische wird die Gefahr gebannt, dass sich der Karabiner in der Frontöse verkantet und aufgehebelt wird.

Weitere Testberichte werden hier im Thread folgen und sicherlich/hoffentlich auch weitere Fangfotos. Allerdings setze ich mich da nicht unter Zeitdruck, sondern lasse es gemächlich angehen. Die nächsten Tage werde ich es wohl erst einmal auf Forelle, Döbel und co versuchen, aber irgendwann werden die Hechte fertig mit der Liebe sein und ordentlich futtern. Dann bin ich hoffentlich zur rechten Zeit am rechten Ort. Auch Fragen eurerseits sind hier gerne willkommen, ich beantworte sie gerne nach bestem Wissen und Gewissen.

Nun aber erst einmal Tschüss,

euer Lahni
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
GsusFreaK
Beiträge: 1799
Registriert: Sa 10. Mär 2007, 22:19
Meine Gewässer: Thunersee
Wohnort: Thun

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von GsusFreaK » Fr 23. Apr 2010, 12:32

Danke für den Bericht Lahni.

Ich hab die Köder schon des öftern angesehen und werd mir wohl im Laufe des Sommers auch mal ein paar Ordern, habe mich ja über Winter auch mit ner Jerkausrüstung bewaffnet.
Gruss Flo

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von Lahnfischer » Di 4. Mai 2010, 19:48

Heute kam ich endlich mal wieder dazu, die Tueffy-Jerks zu baden. War von ca. 15.00 Uhr bis jetzt bei kühlen 9 Grad un frischem Wind am Weiher und habe gejerkt, was das Zeug hält.
Zwischen 15.45 und 16.15 Uhr gabs insgesamt 4 Attacken auf ein und denselben Jerk. Davon waren 2 Fehlattacken, einen Drillaussteiger hatte ich und schließlich konnte ich doch wenigstens einen Hecht landen.

Bild

Hier noch mal der Erfolgsköder in Nahaufnahme...

Bild

...es handelt sich um den TSS-01 float in 105 mm, es ist der naturfarbene Bruder des Köders, mit dem ich den Hecht im ersten Thread gefangen hatte. Davor und danach herrschte absolute Funkstille, auch auf altbewährte Köder wollte nichts beissen :roll:
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Benutzeravatar
ElReyJey
Beiträge: 306
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 21:02
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee, Walesee, Schwyzer Bäche

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von ElReyJey » Di 4. Mai 2010, 22:02

Ich habe mir über den Winter mal 2 Tueffies bestellt. Und zwar den TSS-04 in Farbe 01 und den TSS-07 in Farbe 02. Bisher getestet hab ich nur den TSS-04 und das auch nur ca. eine Stunde. Leider ohne Erfolg. Da ich noch ein Jerkbait-Anfänger bin kann ich natürlich nicht sonderlich viel dazu sagen. Doch läuft der Köder meiner Ansicht nach sehr reizvoll im Wasser und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bald den ersten Erfolg damit verbuchen kann. Ausserdem sind die Köder ja preislich absolut in Ordnung.

Falls es auch bei mir klappt mit dem Hecht, lass ich es euch natürlich wissen ;)

Benutzeravatar
Salmotti
Beiträge: 632
Registriert: Sa 28. Okt 2006, 23:23
Wohnort: THc-Land
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von Salmotti » Di 4. Mai 2010, 23:07

Lahni der Tueffy-Tester, ein interessanter Thread... Petri zu den ersten Krokis der neuen Saison, wir freuen uns (mit dir) auf die Lahnhechte 2010!
Lahnfischer hat geschrieben:Schweitzer Absender
8) Von wo kam das Paket, wo liegt das genau? :)
Mit fischigen Händen

Salmotti
THC-Fischer.ch

aleks

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von aleks » Di 4. Mai 2010, 23:37

Tüffy Lures

Postfach 2279
5430 Wettingen
Schweiz

Shad tail

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von Shad tail » Mi 5. Mai 2010, 10:38

Hoy und Danke für den süper Bericht. Da ich erst anfange mit Fischen und noch so gut wie keine Ahnung habe, verlasse ich mich mal auf solche Berichte. :up:

Könnt Ihr mir noch sagen, welche Rute und Rolle dafür am besten geeignet ist?

Gruss Shad tail

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4203
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Switzerland

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von Rolf » Mi 5. Mai 2010, 17:44

Hallo Thomas,

es ist immer wieder ein Genuss deine Berichte zu lesen!


Vielen Dank das du dir die "Mühen" machst - das ist nicht selbstverständlich - ich weiss das sehr zu schätzen!!


Mit Freuden sende ich ein fettes Petri an die Lahn - weiter so mein Freund!!!


Von Fischer für Fischer
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von Lahnfischer » Mi 5. Mai 2010, 19:59

ElReyJey hat geschrieben:Ich habe mir über den Winter mal 2 Tueffies bestellt. Und zwar den TSS-04 in Farbe 01 und den TSS-07 in Farbe 02. Bisher getestet hab ich nur den TSS-04 und das auch nur ca. eine Stunde. Leider ohne Erfolg. Da ich noch ein Jerkbait-Anfänger bin kann ich natürlich nicht sonderlich viel dazu sagen. Doch läuft der Köder meiner Ansicht nach sehr reizvoll im Wasser und ich bin mir ziemlich sicher, dass ich bald den ersten Erfolg damit verbuchen kann. Ausserdem sind die Köder ja preislich absolut in Ordnung.
Hi, den 04er habe ich in sinkend, der ist ein sehr kompakter Weitwurf-Jerk, der sich bei jedem Zupfer quasi auf der Stelle dreht und wendet, hat grosse Ähnlichkeit mit dem Belly-Buster, der ebenfalls ein Top-Jerk ist. Für meinen Krautweiher sind nur schwimmende Jerks zu fischen, aber der wird an der Lahn bestimmt auch noch punkten, wenn hier erst einmal die Braunalgenblüte rum ist.
Den 07er float habe ich ausgiebig in der 15 cm Version hier am Tümpel gefischt, der läuft auch richtig lecker, braucht einfach etwas mehr input und eine nicht zu schnelle Schlagfolge. Richtig getaktet läuft der in schönen weiten Gleitbahnen von rechts nach links... :up:

Hier übrigens noch ein schickes Bildchen von einem 125 mm TSS-01, von dem ich mir auch noch den einen oder anderen feinen Fisch erwarte... 8)

@ Rolf

Das mache ich wirklich gerne. Wenn ich zusage, einen Ködertest durchzuführen, dann mache ich das auch anständig und nach bestem Wissen und Gewissen. Eindfach mal den Köder kurz durchs Wasser ziehen und dann hoch loben, dass ist nicht mein Stil, ich muss und will ja nicht vom Angeln leben, wie dass viele namhafte Angler leider machen, die allerortens in irgendwelchen Printmedien zu finden sind :wink:

Ansonsten natürlich Danke für die Petris, ich bleibe das ganze Jahr über am Ball, auch wenn ich nicht permanent nur Jerken gehe. Sollte ich etwas zu bemängeln habe an irgendwelchen Ködern, so werdet ihr das natürlich auch hier lesen können :!:

Bild
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

MartinD

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von MartinD » Di 25. Mai 2010, 09:03

Hallo allerseits

Ueber die Köder kann ich keine Aussage machen. Habe mir ein paar bestellt und wollte sie auch testen. Nur leider ist bis heute nix angekommen.

Habe dann Kontakt mit Tüffy Lures aufgenommen und anscheinend haben sie meine Bestellung nie bekommen. Eine Bestätigungsmail mit meiner kompletten Bestätigung und Abbuchung via Paypal habe ich aber in meiner Mailbox.

Bin heute immer noch dran, mein Geld wieder zurück in meinen Kescher zu drillen.

Fazit: Seid vorsichtig, wenn ihr von dort was bestellt.

Benutzeravatar
ElReyJey
Beiträge: 306
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 21:02
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee, Walesee, Schwyzer Bäche

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von ElReyJey » Di 25. Mai 2010, 15:09

Hallo nochmals,

Ich war gestern wieder auf dem Greifensee und die Hechte waren auch ganz aktiv. Unter anderem habe ich auch wieder mit meinem Tueffy TSS-07 in Farbe 03 schwimmend gefischt und dabei einen Hecht im Drill verloren (so ein kleiner, wohl um die 50cm rum) und mehrere Nachläufer gehabt. Ich hatte jedoch auch mit meinem Rapala X-Rap 12 einige Nachläufer, woraus ich schliesse, dass dies nicht am Köder lag. Ich habe erst dieses Jahr wirklich begonnen mit Wobblern und Jerks zu fischen und neben dem erwähnten X-Rap und einem Lucky Craft Pointer ist der Tueffy eines meiner Lieblingsmodelle.

Zur Führung des TSS-07 kann ich sagen, dass ich oft mit relativ kurzen Schlägen in hoher Frequenz arbeite und er dann schön knapp unter der Oberfläche hin und her schlägt. Zum Teil "springt" er sogar etwas aus dem Wasser, was sehr interessant wirkt.

Den TSS-04 hab ich noch nicht wirklich gefischt. Ich muss mich wohl erst an die grossen Köder gewöhnen ;)

@MartinD: Ich hab die Köder auch über die Website bestellt und es ging reibungslos. Hoffe, dass es bei dir auch noch klappt.

@Tueffy-Lures-Hersteller: Für all die Werbung von mir hierdrin verdien ich doch schon fast einen Gratis-Köder ;)

Snuff

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von Snuff » Di 25. Mai 2010, 23:15

Hallo allerseits

Ueber die Köder kann ich keine Aussage machen. Habe mir ein paar bestellt und wollte sie auch testen. Nur leider ist bis heute nix angekommen.

Habe dann Kontakt mit Tüffy Lures aufgenommen und anscheinend haben sie meine Bestellung nie bekommen. Eine Bestätigungsmail mit meiner kompletten Bestätigung und Abbuchung via Paypal habe ich aber in meiner Mailbox.

Bin heute immer noch dran, mein Geld wieder zurück in meinen Kescher zu drillen.

Fazit: Seid vorsichtig, wenn ihr von dort was bestellt.
Komisch, kann ich so gar nicht unterschreiben. Habe auch gerade bei Tüffy Lures bestellt und es ging extrem schnell, bis die Köder bei mir im Kasten lagen. Ausserdem gabs noch so coole Hechtsticker dazu, die sich wunderbar für meine Planobox eignen :lol:

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von Lahnfischer » Di 1. Jun 2010, 14:49

Hallo Martin, gibt es denn schon etwas neues zu berichten?
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

panda

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von panda » Do 3. Jun 2010, 13:53

MartinD hat geschrieben:Ueber die Köder kann ich keine Aussage machen. Habe mir ein paar bestellt und wollte sie auch testen. Nur leider ist bis heute nix angekommen.

hallöchen

ja bei deiner bestellung ist was schief gelaufen, das pay pal wurde nicht richtig in unsern shop eingebunden.
du hast uns das problem aufgezeigt,und wir haben es erfolgreich behoben.
dein geld wurde dir auch rückerstattet .
ich möchte mich hier im namen von tüffy-lures,für das malheur, nochmals in aller öffentlichkeit bei dir entschuldigen.

bei einer neuen bestellung werden wir dir natürlich eine kleinichkeit, als entschädigung zukommen lassen.
hoffe wir konnten das problem aus der welt schaffen......


allen ein fettes petri heil
lg monci

@ElReyJey den gratis köder bekommst du für einen fangbericht mit foto :D aber nicht mogeln..

@lahni danke vielmals für deine unterstützung,und allen anderen natürlich auch merci merci merci :!:

Benutzeravatar
ElReyJey
Beiträge: 306
Registriert: Mo 3. Aug 2009, 21:02
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee, Walesee, Schwyzer Bäche

Re: Tueffy - Lures

Beitrag von ElReyJey » Do 3. Jun 2010, 19:43

Das merk ich mir ;) Leider hab ich bisher nur Nachläufer gehabt und einen im Drill verloren... Aber da kommt bestimmt noch was...

Antworten

Zurück zu „Köder“