Felchenrute

Testberichte und Neuvorstellungen von Ruten
Antworten
Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 92
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Has thanked: 15 times
Been thanked: 9 times
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Mukki »

Ich fische unter anderem auch mal mit meiner Jenzi o plus one.Eine voll parabolische Rute mit sensibler Spitze .Wenn die Bisse ganz fein kommen dann nehme ich gerne die Jenzi zur Hand . Übrigens , kennt die auch jemand von euch?
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 490 times
Been thanked: 374 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

@Loup
Bei uns im Kant. Zürich dürfen wir die Felchen auf allen Tiefen beangelt.
Das fängt bei uns am Greifensee so bei 3-5m an und zieht sich so bis ca. 28m.
Da wir in dem See praktisch keine Strömung haben kann man auch super angeln mit 3-6g Blei. Je nach Rute natürlich.

Bei einer Laufrolle sehe ich nicht nur vor oder Nachteile..
Ich verwende sie sehr gerne, besitze aber auch Wenderollen die das Blei noch schneller herunter lassen. Als Laufrolle da man sie nicht erst öffnen muss, man kann sie einfach drehen und der Silch ist frei.

Bei Felchen bis so 48cm haben sie bisher einen super Job gemacht. Bei ü50er wirds den etwas Haariger...
Die Fluchten sind doch sehr massiv wo ich jetzt meine Stationärrolle bevorzugen würde. (Leider kann man sich das ja nicht aussuchen wo und wann die 50+ beisst..)
Da ist die bremse fix eingestellt und wenn sie gehen will kann sie das ohne das ich mich konzentrieren muss wie fest ich jetzt meinen Finger auf die Rolle drücke und so weiter..
In einem längeren drill sicher von Vorteil eine Stationär.
Hat aber sicher auch mit Erfahrung zu tun.

Aber der Spass ist mit der Lauf oder Wenderolle doch um einiges höher da sie direkter sind als die Stationärrollen.
Und vor allem 1-1 und nicht noch was weiß ich wie oft übersetzt und so..

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1667
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Has thanked: 16 times
Been thanked: 93 times

Re: Felchenrute

Beitrag von Loup »

Meine fischereilichen Anfänge liegen so lange zurück, dass es damals kaum möglich war, eine Stationärrolle mit guter Bremse zu kaufen. Wir haben damals die Stationärrollen ohne Bremse gefischt auch beim Spinn- und Löffelfischen auf Hecht. Wenn beim Drill der Druck zuviel wurde, haben wir rückwärts gekurbelt. Dabei hat sich wohl das Gefühl beim Drill entwickelt. Später beim Zapfenfischen am Fluss auf Forellen und Äschen kam die Laufrolle ins Spiel, die da jeder Stationär überlegen ist.
Wenn ich denn Heute mal Felchenfische liebe ich es mit der Laufrolle und der Fingerbremse zu fischen, und meinen Drillfähigkeiten nich der Rolle, sondern dem dem Finger zu überlassen.
Gruss vom Murtensee
Loup
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 490 times
Been thanked: 374 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Im Fluss sind die Laufrollen mit Zapfen auch heute nicht zu toppen!!
Mache ich zwar nur noch selten, wenn es sehr heiss ist.
Sonst bin ich mehr der Spinfischer und Ansitzangeler am Fluss.

Ich hab noch paar alte Rollen zuhause die keine Bremse haben. Aber nur noch fürs Auge :lol: :lol:
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
zellcom
Beiträge: 4
Registriert: Di 29. Dez 2020, 21:36
Meine Gewässer: Zürichsee
Has thanked: 8 times
Been thanked: 12 times
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von zellcom »

Nach Jahren intensiver Felchenfischerei bin ich der Meinung, dass die Wahl der Rute schon einen enormen Einfluss auf den Fangerfolg hat. Nachdem ich mit herkömmlichen Ruten "von der Stange" nie wirklich glücklich geworden bin, habe ich auf der Basis der Websta Attersee (https://www.websta.at/renkenfischen/ruten/) ein eigenes Handteil gefertig und verwende dieses mit lediglich zwei Elementen der dreiteiligen Websta-Rute. Diese kombiniert mit der bereits angesprochenen HBE Singularis 130 ergibt eine nicht zu weiche, aber enorm feinfühlige Combo von lediglich 145 Gramm Eigengewicht und 1.95 Meter Länge die ich zwischen 4 und 7 Gramm bebleien kann, ohne dass die Sensibilität darunter leidet. Für mich das Non plus Ultra, wenn auch nicht billig.

Dazu selbstgebundene Nymphen und Hegenen, je nach dem angesagten Lieblingsmenü auf dem See, machen das Setup komplett. Klar gibts auch Tage, wo du fast alles reinhängen kannst um deine 10 Fische zu fangen. Aber richtig spannend wirds erst, wenn die Felchen zickig tun und dann sind es eben doch die Details die entscheiden und schlussendlich Freude machen.
Vorstandsmitglied Fischerverein Meilen FVM - www.fischervereinmeilen.ch
Benutzeravatar
Felchenzauber
Beiträge: 6
Registriert: Sa 9. Jan 2021, 04:35
Has thanked: 8 times
Been thanked: 2 times
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Felchenzauber »

Hallo Zellcom,
interessanter Ansatz einen hochwertigen CTS Blank um 45 cm einzukürzen. Das spricht nicht wirklich für die "Attersee". Ist den jetzt noch eine harmonische Biegekurve und Rückstellkraft gegeben?
Es freut mich, dass Du Dir so Deine Traumfelchenrute erbauen konntest. Würde die Rute ja gerne mal selbst erfühlen. Rutenbau ist sehr interessant. https://www.facebook.com/groups/interna ... challenge/
https://www.rodmakermagazine.com/
Gruss und PETRI-HEIL
Felchenzauber
Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 75
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 14:43
Meine Gewässer: Chiemsee, Alz
Wohnort: Chiemgau
Has thanked: 4 times
Been thanked: 5 times
Germany

Re: Felchenrute

Beitrag von mikesch »

Mukki hat geschrieben:
Fr 19. Feb 2021, 23:56
... Jenzi o plus one... Übrigens , kennt die auch jemand von euch?
Ist auch eine meiner Felchenruten.
Fishing isn't a sport, it's a passion.

Gruß Michael
Benutzeravatar
DavidWhite
Beiträge: 64
Registriert: Mo 23. Jul 2018, 02:33
Meine Gewässer: Bodensee
Has thanked: 6 times
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von DavidWhite »

Meine Felchenrute ist die Balzer Diabolo. Wirklich super verarbeitet und mega robust. Kann ich jedem nur empfehlen.
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 490 times
Been thanked: 374 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Ich habe mir am Freitag mal wieder eine Felchen Rute gegönnt..

Ne Savage Gear sg4 ultralight game kombiniert mit einer Balzer Alegra vertikal Rolle :P :P

Die Rute ist leicht wie ein Zahnstocher und die Rolle soll der letzte Schrei sein.
Mal schauen ob mir das ganze so zusagt wie es sich anfühlt.
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 75
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 14:43
Meine Gewässer: Chiemsee, Alz
Wohnort: Chiemgau
Has thanked: 4 times
Been thanked: 5 times
Germany

Re: Felchenrute

Beitrag von mikesch »

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
So 21. Mär 2021, 08:48
... kombiniert mit einer Balzer Alegra vertikal Rolle :P :P
...
Ich finde die Rolle super.
Du hast den Vorteil einer fein einstellbarer Bremse und der "einfachen" Bedienung einer Achsrolle.
Vom Prinzip her ist es eine Multirolle.
Fishing isn't a sport, it's a passion.

Gruß Michael
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 490 times
Been thanked: 374 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Ja ich werd mich da wohl noch an die neue Rolle gewöhnen müssen.
Macht aber einen soliden Eindruck.
Ich bin sehr gespannt auf die ersten Drills.
Evt geh ich die kommende Woche mal testen.
Die Rute finde ich etwas straff.. Evt wechsle ich die noch aus gegen eine feinere.
Will mich aber erst noch überzeugen von der combo.
Angeblich spürt man bei den UL Ruten die Bisse besser.
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Mystiqueblues
Beiträge: 43
Registriert: So 5. Mai 2019, 15:01
Meine Gewässer: Zürisee
Has thanked: 26 times
Been thanked: 17 times
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Mystiqueblues »

und, wie waren die ersten Drills? hat die Rolle Überzeugt?

bezüglich Rute: ich hab jetzt eine FG Hurricane vom Felchenguru.... is schön parabolisch und hat durch die Carbonspitze ne Bissanzeige wie bei ner UL-Spinnrute. Rückgrat hat sie auch noch ordentlich. Insgesamt sehr schöne Rute. Die Rute geb ich nicht mehr her.
Habe zwischendrin mit einer Konger Streeto UL Caster mit Multi gefischt. war mir aber dann auf Dauer zu hart...

Grüsse
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2116
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 490 times
Been thanked: 374 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Felchenrute

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Bis jetzt hatte ich nur Fehlbisse auf die combo :cry: :cry:
Kann also noch nichts berichten ausser das Herr Schraner sehr zufrieden ist mit ihr.

Ich hoffe auf die nächsten male das sie zum Einsatz kommt.
Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Antworten

Zurück zu „Ruten“