KST Wendelaufrolle / News 2012

Testberichte und Neuvorstellungen von Rollen
Antworten
Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4201
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

KST Wendelaufrolle / News 2012

Beitrag von Rolf » Sa 11. Feb 2012, 13:43

KST Wendelaufrolle / News 2012


Neues aus dem Hause KST. Der Laufrollen – Zauberer Kurt Strässle aus Schachen bei Herisau überrascht einmal mehr mit einer ausgeklügelten Kombination an Technik gepaart mit Eleganz und Funktionalität. Ich hatte die Ehre den Prototypen auf Herz und Nieren zu testen und möchte euch nun hier die wesentlichen Facts näherbringen.

Bei der 2012er KST Wendelaufrolle ist fast alles Neu. Sie kommt massiver daher, dass macht sie wesentlich stabiler, aber auch schwerer. Der getestete Prototyp liegt ca bei 290gr, wobei Kurt mir verraten hat, dass die Version die gerade richtig auf die Messe Fischen Jagen Schiessen auf den Markt kommt, so um die 250gr zu liegen kommen sollte. Der Neue Rollenfuss mit der zu- und abschaltbaren Übersetzung kann wie schon bei den Vorgängermodellen mittels einem Kippschalter schnell gelöst und arretiert werden, wenn die Schnur zwischen Rolle und Achse gelangt. Logischerweise, sagt ja schon der Namen, kann die Rolle zu einfacheren Auswerfen, 90° Grad gedreht werden – in beide Richtungen, sowohl für Rechts- wie auch für Linkshänder. Die beiden Führungskanten sind schräg gehalten, wobei die Abwurfkante dazu auch etwas kürzer ist. So fliegt die Schnur im wahrsten Sinne des Wortes nur so von der Rolle, das es eine Freude ist. Ausgestattet ist die Wendelaufrolle neu mit einer Doppelkurbel mit angenehm geschmeidigen Griffen daran. Mit dieser Kurbel kann man nicht nur drehen, damit lässt sich durch rausziehen und zurückdrücken die Übersetzung ein und ausschalten. Um bei ablaufen der Schnur den geringstmöglichen Wiederstand zu bieten schaltet man die Übersetzung aus, zum Einholen oder beim Drill wird diese wieder aktiviert – gebremst wir nach wie vor mit dem Finger. Das Einzugsvermögen mit der Übersetzung beträgt einen (1) Meter pro Kurbeldrehung – ich bin sicher, so mancher Aeschenfischer wird das zu schätzen wissen, wenn ich mir nur die Distanzen vorstelle, mit denen oft am Rhein in Diessenhofen gefischt wird. Optisch gefällt die KST sehr gut (bin selber gespannt auf die endgültige Version vom Rollenfuss) und die Verarbeitung ist wie gewohnt vom Feinsten – Made in Schweiz.
Garantie – keine Frage wenn Kurt Strässle dahinter steht – garantiert!


KST Wendelaufrolle / 2012

Bild

90° Grad gewendet – gut zu sehen die schrägen Kanten – die Obere ist kürzer

Bild

Doppelkurbel und Arretier - Kippschalter

Bild

Kurbelachse am Gehäuse heisst Übersetzung aktiviert

Bild

Kurbelachse rausgezogen heisst Übersetzung deaktiviert

Bild

Die Übersetzung selber ist genial einfach und absolut präzise gefertigt

Bild


Fazit:

Die getestete KST Wendelaufrolle von Kurt Strässle überzeugt sowohl optisch, als auch fertigungstechnisch sowie funktionell. Hinzu kommt, dass man den veranschlagten Kaufpreis für eine derartige hochqualitative Wendelaufrolle als relativ günstig bezeichnen kann. Während einige bekannte Wendelaufrolle - Marken ihre Rollen oftmals in den gleichen fernöstlichen Rollenschmieden herstellen lassen, anschliessend aber zum Teil unverschämte Gewinnmargen draufschlagen, ist man bei KST verhältnismässig fair geblieben. Man kauft hier eine Qualitäts - Wendelaufrolle, die zwar ohne weltbekanntes Markenlabel auskommen muss, jedoch mit über zweimal so teuer verkauften Rollen locker mithalten kann und man sogar noch die allerbeste Garantie mitbekommt!

Weitere Infos erhält man an der Messe Fischen Jagen Schiessen 2012 persönlich von Kurt Strässle

oder direkt unter:

Kurt Strässle
Wolfenswil 3808
CH-9112 Schachen bei Herisau

Telefon: +41 79 357 78 62
Fax: +41 86 071 351 67 36
Mail:
info@kstspezi.ch

Shop: http://www.kstspezi.ch/
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Antworten

Zurück zu „Rollen“