KST-SPEZI Wendelaufrolle

Testberichte und Neuvorstellungen von Rollen
Antworten
Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4205
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von Rolf » So 20. Dez 2009, 07:50

KST-SPEZI Wendelaufrolle


Zwei Aeschensaison`s konnten wir die „Neue“ KST-SPEZI Wendelaufrolle ausgiebig testen. Die KST-SPEZI Wendelaufrolle gilt zu Recht als eines der „Flaggschiffe“ auf dem Wendelaufrollen Markt im oberen Preissektor und hat nicht desto trotz schon zahlreiche Liebhaber und Freunde gefunden, die sie nicht mehr hergeben würden. Die KST-SPEZI Wendelaufrolle gefällt mir ausserordentlich gut. Sie besticht neben einem schönen Design und tadelloser Funktion, durch ihre äusserst solide und höchst präzise Anfertigung. Die Rolle ist unverwüstlich, selbst heftigste Einsätze meisterte sie problemlos. Für diese hohe Qualität, verbunden mit dem exzellenten Service und der Garantie der Firma KST-SPEZI, ist der Anschaffungspreis wirklich im Rahmen geblieben.

Bild

Hinter der KST-SPEZI Wendelaufrolle steht Kurt Strässle, ein Fischer und Tüftler, der es verstanden hat, seine Ideen umzusetzen und dem, mit seinen Laufrollen eine wahrlich meisterhafte Alternative zu den auf dem Markt befindlichen Rollen gelungen ist.

Kurt Strässle: Die Idee eine eigene Wendelaufrolle zu entwickeln entstand durch eine gewisse Unzufriedenheit gegenüber den herkömmlichen Wendelaufrollen. 2003 machte ich mich zusammen mit einem Speziallisten für CNC-Gesteuerte Fertigung an die Umsetzung meiner Ideen. Unzählige Stunden Arbeit und viele Prototypen später entstand die heute einzigartige KST-SPEZI Wendelaufrolle.

Die Laufrollen sind aus einem Stück Aluminium gedreht, alle weiteren Metallteile sind aus Inox gefertigt und sie läuft mit zwei geschlossenen Hochleistungs- Kugellagern. Kurbel- sowie Bedienungsgriffe sind aus beständigem Kunststoff. Der Rollenfuss ist aus Alu und passt problemlos in alle gängigen Rutenhalter.


Technische Daten

Grössen Durchmesser: 180 mm

Gewicht: 230 gr

Meter pro Umdrehungen: 485 mm/U

Material: Aluminium

Halter: Chromstahl

Griffe: Kunststoff

Sonderausstattung: 2 Stufen-Stopper
(per Fingerdruck, ohne Handwechsel)

Farben: Silber, Braun, Orange, Grün, violett

Bild

Die Wendelaufrolle lässt sich aus der Vertikalen, mittels Gelenk am Rollenfuss, in die Horizontale drehen. Dank dieser Technik könnten nun auch weniger geübte Fischer gut auswerfen und die Vorzüge einer Laufrolle geniessen – immer den direkten Kontakt zum Zapfen sowie Köder zu haben. Vor allem in Europa hat die Wendelaufrolle viele Anhänger gefunden. Um nur ein Beispiel zu nennen, dass Aeschen - Fischen in der Schweiz. Zu Anfang war auch ich einer Wendelaufrolle gegenüber kritisch eingestellt. Hatte ich doch mit meiner ersten Laufrolle meine liebe Mühe, überzeugten mich die Technik und Funktionen einer modernen Wendelaufrolle voll und ganz.

Bild

Es gibt viele Meinungen wie die perfekte Arretierung der Wendelaufrolle (Laufrollen i. A.) zu funktionieren hätte und wo sie am besten, der Bedienung wegen, angebracht sein sollte.

An den meisten Laufrolle der neuen Generation befindet sich die Rollenarretierung (keine Bremse) auf der vorderen Seite der Rollen. Sie wird durch eine viertel Drehung an der Kunststoffmutter auf der Mittelachse aktiviert (durch anziehen) und löst sich beim Drill von selber, man braucht die Rolle nur vorwärts zu drehen - dafür sind aber zwei Hände nötig. Diesbezüglich beschritt Kurt Strässle neue Wege. An den KST-SPEZI Laufrollen ist die Arretierung der Rolle auf der Rückseite an dem Rollenführungsbügel angebracht. Das Prinzip ist das einer Schleifbremse und sie blockiert nicht. Das hat den Vorteil, dass wenn die Arretierung aktiviert ist, man die Rolle trotzdem ohne die Arretierung zu lösen, in beide Richtungen drehen kann. Man kann nach dem Drill sofort mit einkurbeln beginnen und erst dann die Arretierung lösen, sollte sie denn überhaupt je während dem Fischen aktiviert sein!? Wir brauchen diese Arretierung nur für den Transport oder gegebenenfalls dann, wenn man die Rute und Rolle mal aus der Hand legen muss. Beim Fischen an sich haben wir für uns noch keinen zwingenden Grund dafür gefunden. Zum eigentlichen Drill empfiehlt sich das lösen der Arretierung auf jeden Fall. Das Ein- und Ausschalten der Arretierung ist so simpel wie genial! Dazu wird lediglich der kleine Hebel auf dem Rollenführungsbügel zum aktivieren nach hinten gezogen und zum lösen nach vorne geschoben, das ist alles! Auf dem Bild ist die Arretierung aktiviert. Das Ein- und Ausschalten der Schleifbremse wird mit einem Finger ausgeführt, wobei die Rute dementsprechend gehalten werden muss, um den Hebel auch erreichen zu können. Als eigentliche Bremse dient der/die Finger – die feinfühligste(n) und beste(n) Bremse(n) der Welt beim fischen mit Laufrollen!

Bild

Wer kennt das nicht, im Eifer des Gefechts, oder sei es der liebe Wind, was auch immer, die Schnur kommt von der Rolle ab und liegt nun zwischen der Rolle und dem Rollenführungsbügel auf der Achse. Auch für dieses Problem bitten die KST-SPEZI Laufrollen die Perfekte Lösung und wenn wir schreiben Perfekt, meinen wir auch Perfekt! Dem Erfindergeist sei es gedankt, mit einer einfachen Klappbewegung wird die Rollensicherung gelöst und die Rolle kann innert Sekunden vom Rollenführungsbügel abgezogen werden. Die Schnur wird nun von der Achse geschüttelt und ebenso schnell wird die Rolle wieder in die Rollensicherung gesteckt und per Hebelbewegung gesichert.

Bild

Einen grossen Teil der Arbeiten an den KST-SPEZI Laufrollen wird in Handarbeit von Kurt Strässle persönlich verrichtet. Das entgräten vor dem eloxieren, dass polieren und der Zusammenbau der einzelnen Teile, wobei die Schrauben alle mit Loctite vor dem Zusammenbau zusätzlich gesichert werden. Dieser Aufwand ist umso besser zu verstehen, weiss man Kurts Aussage von wegen: „Jede einzelne Rolle ist wie ein Kind von mir!“ richtig zu deuten. Sämtliche Teile an den KST-SPEZI Laufrollen sind austauschbar und Kurt Strässle bietet einen dementsprechenden Service an.

Wir haben die KST-SPEZI Wendelaufrolle getestet und unser Prädikat: „Sehr empfehlenswert!“ Die Lauffreudigkeit einer solchen Rolle kann man nicht beschreiben, man muss erst einmal mit ihr gefischt haben, um zu der Überzeugung zu gelangen, dass sie einer völlig neuen Philosophie entspricht, die schwer in Worten wieder zu geben ist. In diesem Sinne!


Special Thanks go`s to:

Fischerforum Partner

KST-SPEZI
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

harro

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von harro » So 20. Dez 2009, 08:31

Ich war drei Jahre hintereinander mit einer KST-Spezi in schwedisch Lappland für eine Woche.Wenn man von Belastungsproben sprechen kann ist es da oben :wink:.Täglich war sie im harten Einsatz,trotz des filigranen Aussehens kein Problem für die Rolle.Die Lager laufen heute noch wie am ersten Tag.Bei einer Konkurenz-Rolle (Stucki)haben sich diese trotz angeblicher Wasserunempfindlichkeit,Chromstahllager,und so nach 2 Jahren buchstäblich aufgelöst.Ich gebe am Wasser mit der Rolle alles,sie hällt es aus,packe sie aber beim Trsp in ein selber angefertigtes Neoprenetui welches ich an der Rute montieren kann.Sie ist empfindlich auf Schläge an die Spulenränder(seitenschlag),nimmt aber taucher ins Wasser problemlos hin.
Kurt Strässle kenne ich persöhnlich.Sein Service ist vorbildlich.Er will wissen wie es "seinen"Rollen ergeht am Wasser.Wenn dann wirklich mal etwas zum reparieren oder einstellen ist macht er alles damit der Kunde und auch er selber wieder 100% zufrieden sind.Und eines kann und muss ich sagen:
Wenn er (Kurt Strässle) zufrieden ist kann man getrost davon ausgehen das die Rolle in Ordnung ist,er ist ein Perfektionist der keinen Vergleich scheuen muss.

Toni

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von Toni » Mo 21. Dez 2009, 12:52

Hallo zäme

Habe kürzlich eine Stucki Wendelaufrolle bei Hebeisen gekauft. Leider konnte ich diese bis dato nicht ausprobiern. Habe ich nun nach diesem bericht nur die Zweibeste Rolle gekauft ?

Gruss
Toni

Wasabi

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von Wasabi » Mo 21. Dez 2009, 17:35

:lol: Jep 8)

harro

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von harro » Mo 21. Dez 2009, 18:15

Hallo Toni,

kondoliere dir :lol: ,hatte auch mal so ein Teil...... läck de Mescht!

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 2
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 04:24
Meine Gewässer: Wäggitalersee

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von Ernst » So 22. Mai 2016, 08:56

Hallo, möchte mich ebenfals anschliesen. KST Spezi absolut der Hammer, nur tut es mir leid für dich, den das ist nicht nur die zweitbeste,
sondern etwa die 4 Beste, den zuerst kommen noch Websta Vento, und HBE Rollen, alle auch als Wenderollen erhältlich, die HBE einfach mit einem
Adapter, sorry und dann ???? Stucki.
in diesem Sinne Gruss und Petri
Ernst
Zuletzt geändert von Ernst am Mo 23. Mai 2016, 21:36, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ernst
Beiträge: 2
Registriert: Sa 21. Mai 2016, 04:24
Meine Gewässer: Wäggitalersee

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von Ernst » So 22. Mai 2016, 09:04

hallo, Harro muss ich recht geben,, habe auch schon mit Kurt gesprochen und er steht 120 % voll hinter
seinen Produkten, und wenn mal was nicht gut ist, Kurt kontaktieren, und dann läuft die Sache, wo kriegst du das
heute noch geboten ????. eben bei KST, Swiss Made.
Gruss und Petri
Ernst

Benutzeravatar
slidedust
Beiträge: 100
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:36
Meine Gewässer: Aare, Bielersee, Murtensee
Switzerland

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von slidedust » Do 3. Nov 2016, 11:54

Lieber Rolf, aber auch alle anderen Profis,

Gibt es bezüglich Schnurwahl (Mono oder geflochten) etwas zu berücksichtigen? was hat sich bei Euch bewährt?

Ich würde wohl eine 22er Mono raufspuhlen und ein 14er Vorfach zum zäpflä verwenden.
Gruss Sandro

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4205
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von Rolf » Do 3. Nov 2016, 13:01

Hallo Sandro,

geflochtene Schnur kann gefrieren, monofile nicht.

Früher habe ich spez. für Diessenhofen geflochtene aufgezogen, denn dort hatte man auch gerne mal 50 - +100m Schnur draussen und mit dem Gefecht (0.06er) auf der Rolle, kamen einfach die Anschläge „besser“ durch.

Ansonsten verwende ich eine weiche (streckt sich besser bei Kälte), 0.20er Nylon als Hauptschnur und 10, 12, 14 od. 16er als Vorfach :wink:
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
slidedust
Beiträge: 100
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:36
Meine Gewässer: Aare, Bielersee, Murtensee
Switzerland

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von slidedust » Do 3. Nov 2016, 14:58

Vielen Dank Rolf!

Dann werd ich mich doch Deinem Rat anschliessen und die geflochtene austauschen. Meinst Du dies ist was für mich als Anfänger: Stucki Roto mit 14cm Durchmesser für 150.-?
Gruss Sandro

Benutzeravatar
talis71
Beiträge: 136
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 23:55
Meine Gewässer: Ganzer Kt. Bern
Wohnort: Lyss
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von talis71 » Do 3. Nov 2016, 22:18

Ich habe beide Rollen und bin mit der Stucki wie auch mit der KST sehr zufrieden. :D
Sändus Fischer-Blog
http://talis71.blogspot.com/



FISHING&DREAMS
Lucky craft

Benutzeravatar
slidedust
Beiträge: 100
Registriert: Do 26. Feb 2015, 10:36
Meine Gewässer: Aare, Bielersee, Murtensee
Switzerland

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von slidedust » Fr 4. Nov 2016, 08:22

Danke Sändu

Wirst Du am 12. mit einer der beiden ans Wasser kommen? ich glaub ich werde bis dahin noch keine haben und wäre noch dankbar wenn ich ev. mal Deine ausprobieren dürfte...

Gruess vom angere Sändu :lol:
Gruss Sandro

Benutzeravatar
talis71
Beiträge: 136
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 23:55
Meine Gewässer: Ganzer Kt. Bern
Wohnort: Lyss
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von talis71 » Fr 4. Nov 2016, 09:38

Hoi Sändu
Kann ich machen.
Kein problem.
Gruss und bis bald.
Sändus Fischer-Blog
http://talis71.blogspot.com/



FISHING&DREAMS
Lucky craft

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1711
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Switzerland

Re: KST-SPEZI Wendelaufrolle

Beitrag von JJwizard » Mi 9. Nov 2016, 17:43

Ich fische am Rhein nur Geflechtschnüre auf Wendelaufrollen wegen dem Schnurdrall auf die Monofilschnüre sehr anfällig sind und natürlich wegen der geringen Dehnung. Übrigens habe ich mit der viel geschmähten Nanofil sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn man weiss wie man mit dieser Schnur Knöpfe bindet.

Tight-lines
JJ
Born to fish - forced to work!

Antworten

Zurück zu „Rollen“