Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Die Geräteecke für den Gambe/Hegenefischer.
Antworten
Benutzeravatar
Peter1
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 22:59
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee, selten Zürichsee
Switzerland

Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Peter1 » Mo 19. Mär 2018, 23:36

Hoi zäme

Ganz kurz zu mir: Wohne am Greifensee und habe mir nach längerem Aussetzen (wegen niedriger Frustrationstoleranz und Hungerns trotz häufigen Fischens :( ) nun doch wieder ein Drei-Seen-Ufer-Patent geholt.

Möchte nun erstmals bewusst Felchen angeln und dies gezwungenermassen vom Ufer. Habe dazu auch schon einen vielversprechenden Threat im Forum entdeckt und mich dazu entschieden mir eine günstige Feederroute anzuschaffen.

Bin jetzt auf diese Angebote gestossen:

https://www.askari.ch/angebote/riverman ... 97321.html

https://www.askari.ch/balzer-adl-630-rolle_0116100.html

Das Ganze noch mit einer leichten Pose oder einem Felchenfinder ergänzt. Die Hegene habe ich mir schon besorgt.

Mir ist klar, dass es noch hochwertigeres Material gibt. Aber ist das so einigermassen sinnvoll machbar oder geht das gar nicht?

Und welche Schnur würdet ihr empfehlen? Vorteilhaft wäre vom selben Händler wegen der Versandkosten.

Beste Grüsse

Peter

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 20. Mär 2018, 07:25

Hoi.
Also eins deiner Produkte kenne ich und rate dringend von ihr ab!!! Die riverman....
Bei den günstigen Ruten vin Askari stimmt meist die W-gewichtsangabe nicht... Also eine rute die bis 80g angeschriben ist würde ich max. mit 50g fischen!!
Meist bricht der Spitz wenn du voll durch ziehst..
Oder wenn du eine Perücke wirfst ist die Rute Schrott...

Fischst du den mit u-pose oder mit einer Bissanzeigerpose über Wasser??
Ist sehr entscheidend wegen der Durchmesser der Ringe von deiner Rute... Da die meisten Feederruten sehr enge Ringe haben passt kein Stopper durch oder nur mit Kraft was es ja auch nicht sein kann.

Ich kann dir nur den Tip geben in den Fischer-Treff Volketswil zu fahren. Dort haben sie die Ausgaben von Ron Rodman. Günstig(60.-) und sehr anspruchsvoll!! Habe schon mit 100g voll durch gezogen!!
Rollen findest du auch passende Weitwurfobjekte dort.

Zur Schnur, nimm eine Geflochtene die aber dünn ist, so 0.12-0.18 aber mit hoher Tragkraft.
Hersteller Berkley, Nanophil..
Meine haben 10-16kg.
Deine Hegenen sollten fürs werfen gebunden worden sein, sonnst kannst du gerade lernen wie man sie neu bindet... Da sie eh gleich im Arsch sind wenn du mit 30g eine Vertikalhegen werfen willst...

Ich nehme dich sonnst auch mal mit!!
Habe da eine muntere Felchenhuntertruppe am start die den ganzen Greifensee und Pfäffikersee aufmischen.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Tinca » Di 20. Mär 2018, 11:39

@Badass

Hast du mit einer geflochtenen Schnur keine Probleme mit dem Ausschlitzen der Felchen?
Ich fische mit einer 25er Mono. Da sehe ich die Bisse zwar weniger gut, verliere aber im Drill wesentlich weniger Fische.

Benutzeravatar
Marko95
Beiträge: 56
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 19:03
Meine Gewässer: Pfäffiker- Greifen- und Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Marko95 » Di 20. Mär 2018, 16:00

Huhu

Kannst auch mit einer Spinnrute eine Hegen vom Ufer her ins weite bringen sollange:

Hegene für vom Ufer her geeignet (jenachdem ist das Regal im Shop angeschrieben Boot oder Ufer)
Dein Wg mindestens 30g oder höcher ist
deine Rute um die 3m ist.


Hab am Anfang als ich begonnen habe mit Hegen zu fischen eine Spinnrute L=2.7m Wg 10-30g und eine Allroundrute L=3m und Wg 30-60g beide mit mono im Einsatz. Hat wunderbar geklappt und Fische gabs auch.


Gruss Marko95

Benutzeravatar
Marko95
Beiträge: 56
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 19:03
Meine Gewässer: Pfäffiker- Greifen- und Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Marko95 » Di 20. Mär 2018, 16:02

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 07:25
Habe da eine muntere Felchenhuntertruppe am start die den ganzen Greifensee und Pfäffikersee aufmischen.
Hast du? Gut zu wissen dann muss ich nicht immer alleine auf dem Steg hocken.😁

Lg

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 20. Mär 2018, 16:43

Tinca hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 11:39
@Badass

Hast du mit einer geflochtenen Schnur keine Probleme mit dem Ausschlitzen der Felchen?
Ich fische mit einer 25er Mono. Da sehe ich die Bisse zwar weniger gut, verliere aber im Drill wesentlich weniger Fische.
Nein!! Da die Bremse an der Rolle nicht nur Dekoration ist, du verstehst. Im Gegenteil... Ich fange sogar mehr als die andern... Und mit der Gefolchtenen habe ich keine Dehnung, somit also fast direkten Kontakt wenn die Stationär nicht wär..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 20. Mär 2018, 16:46

Marko95

Kannst dich gerne mal melden.
Dan zeig ich dir die Vorteile einer Feederute.
Mir entgeht kein Biss!!

Aber das wirst du noch sehen und evt was dazu lernen.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Marko95
Beiträge: 56
Registriert: Sa 23. Dez 2017, 19:03
Meine Gewässer: Pfäffiker- Greifen- und Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Marko95 » Di 20. Mär 2018, 17:24

Aus dem Grund hab ich mir eine Feeder gekauft sehe jede einzelne Welle, und muss sagen es sind Welten

Lg

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 449
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Rainbowwarrier » Di 20. Mär 2018, 17:40

Ich würde eher diese Rolle empfehlen:
https://www.askari.ch/ryobi-cynos-ii-65 ... 76411.html
Bin sehr zufrieden!

Kombiniert mit dieser Rute in 3,90 hast du eine super Kombi, die dir lange viel Spass macht....
https://www.askari.ch/daiwa-aqualite-po ... 42704.html
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 449
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Rainbowwarrier » Di 20. Mär 2018, 17:59

Tinca hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 11:39
@Badass

Hast du mit einer geflochtenen Schnur keine Probleme mit dem Ausschlitzen der Felchen?
Ich fische mit einer 25er Mono. Da sehe ich die Bisse zwar weniger gut, verliere aber im Drill wesentlich weniger Fische.
Die Bisse wirst du vom Ufer nie sehen, aber du siehst wenn eine Felche hängt und der Bissanzeiger nach oben geht.
Dann NICHT anschlagen sondern langsam und unhektisch hereindrillen.

Ich fische auch mit 0,25 Monifil....
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 20. Mär 2018, 20:46

Klar, die feinsten Bisse nicht..
Die fühlt man ja auch am vertikalpimpel kaum.

Aber ohne u-pose sieht man, wie beim Trüschenfischen, einzelne zupfer bevors abgeht.
Das garantiere ich.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Peter1
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 22:59
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee, selten Zürichsee
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Peter1 » Mi 21. Mär 2018, 00:55

Tiptop! Schon die ersten Antworten! Vielen Dank!

@BadAss (übrigens netter Name!)
Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 07:25
Also eins deiner Produkte kenne ich und rate dringend von ihr ab!!! Die riverman....
Bei den günstigen Ruten vin Askari stimmt meist die W-gewichtsangabe nicht... Also eine rute die bis 80g angeschriben ist würde ich max. mit 50g fischen!!
Meist bricht der Spitz wenn du voll durch ziehst..
Klingt nicht gut! Mist!
Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 07:25
Fischst du den mit u-pose oder mit einer Bissanzeigerpose über Wasser??
Ist sehr entscheidend wegen der Durchmesser der Ringe von deiner Rute... Da die meisten Feederruten sehr enge Ringe haben passt kein Stopper durch oder nur mit Kraft was es ja auch nicht sein kann.
Habe vor beides zu probieren: U-Pose und Felchenanzeiger (der hat doch den Vorteil, ausser, dass man angebissenen Fisch erkennen kann, dass sich Hegene besser bewegt, oder?
Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 07:25
Ich kann dir nur den Tip geben in den Fischer-Treff Volketswil zu fahren. Dort haben sie die Ausgaben von Ron Rodman. Günstig(60.-) und sehr anspruchsvoll!! Habe schon mit 100g voll durch gezogen!!
Die Jungs sind echt cool im Fischer-Treff. :up: Habe mich dort auch schon ganz gut mit viel "Kleinkram (mein Portemonnaie sagt eher Grosskram ;-) ) " eingedeckt und werde sicher auch weiter dort kaufen. Da ich aber im Moment etwas auf mein Budget achte und ausser der Felchenrute noch einiges Anderes brauche, habe ich mal geschaut, wo ich noch ein paar günstige Teile bekomme.
Wegen Wg: Sollte ich es nicht zu hoch nehmen? Leidet bei max Wg der Rute mit z.B. 100 oder 150 g nicht die Empfindlichkeit? Werde ja vermutlich nur bis ca 50 g auswerfen? Oder spielt das keine Rolle?
Wegen Rodman habe ich jetzt mal im Onlineshop vom Fischertreff geschaut, aber nichts gefunden. Müsste ich mir dann nochmal vor Ort ansehen.

Hegene habe ich mir eine fürs Ufer besorgt und habe noch ein paar alte, von denen ich allerdings nichts mehr weiss. Könnten auch für Seepferd oder Wal sein.
Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Di 20. Mär 2018, 07:25
Ich nehme dich sonnst auch mal mit!!
Habe da eine muntere Felchenhuntertruppe am start die den ganzen Greifensee und Pfäffikersee aufmischen.
:up: Da bin ich dabei! Sobald der See wieder frei vom Eis ist! ;-) Und für jede von mir mit Mindestmass gefangene Felche gebe ich dir ein Bier aus! :lol:

@Marco

Top! Guter Tipp, falls ich fischen gehe, bevor ich die neue Rute habe oder um eine zweite Hegene auszuwerfen (Darf man doch, oder? Schon eine Zeit her mit dem Sana).

@Rainbowwarrier
Hmm! Nun kommt der meistgesagte Satz eigentlich beim Verlassen eines Fischer-Shops: " Soviel wollte ich ja eigentlich nicht ausgeben."

Welche Ausführung der Rolle hast du?

Gibt es noch brauchbare Alternativen, die preislich zwischen meiner ursprünglich gewählten Combo und deinem Vorschlag liegen?

Beste Grüsse

Peter

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 21. Mär 2018, 07:17

Hoi Peter1

Ja der Felchenzapfen zum festsetzten ist ein sehr guter Hegenenschwinger. Der wagler auch aber der steht nicht fest... Bei Wellengang verschiebt er sich aber immer wider, was sehr ärgerlich sein kann...

Ich verwende aber für die Zapfen separate Ruten mit grossen Ringen. Für den Waglerzapfen sogar eine rute mit 3,9m da der Wagler auch gut 50-70cm länge hat..
Zumindest eine Serie die ich fische. Beim Wagler gehen auch kleine Ringe an der Rute ohne Problem.

Mässige Felchen aus den Greifensee...
Also masig sind sie bei mir eigentlich erst mit ca.32-35cm... Vorher fliegt alles wider rein!!
Sonnst hätte ich dieses Jahr schon 50 kleine von 25-30cm erledigt... Nur, an denen ist ja noch gar nichts zum essen dran!!

Habe aber auch schon ein Paar dicke gefangen dieses Jahr, aber es ist zäch... Mit dem Echo und dem Boot findet man zur Zeit fast nur die Schwärme der Zwerge.
Von denen hat es zur Zeit verdammt viele Schwärme..

Ich frage mich einfach langsam wo die grossen sind und bleiben... Hat die etwa fast alle der Herr Berufsfischer erwisch??? Oder die Kormis, von denen hatte es letztes Jahr aber nur wenige im gegensatz zu den letzte Jahren..
Es fällt aber auf das fast nur kleine gefangen werden.
Nicht nur bei mir..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Peter1
Beiträge: 25
Registriert: Mo 19. Mär 2018, 22:59
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee, selten Zürichsee
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Peter1 » Mi 21. Mär 2018, 21:11

Hoi Bad Ass

Was ist denn die fängigste Variante: U-Pose, Felchenfinder oder Wagler oder kann man das so generell nicht sagen?

Viele Schwärme mit vielen Kleinen hört sich doch schon vielversprechend an. Die werden ja hoffentlich bald wachsen!
Und von 50 selbst zwischen 25 und 30 cm kann ich nur träumen. Bin froh, wenn ich nicht Schneider heim gehe.

Was für ein Modell von Rodman mit welchem Wurfgewicht hast du eigentlich?

Mir ist jetzt noch diese Rute ins Auge gestochen:

https://www.askari.ch/dam-sumo-sensomax ... am=0183210

Was meint ihr? Und würdet ihr eher zur Variante mit dem niedrigeren Wurfgewicht (30-100g) greifen? Werde ja wahrscheinlich nicht mit über 50 g auf Felchen gehen? Oder hat das nur Vorteile wenn ich eine Rute mit möglichst hohem Wurfgewicht kaufe?

Beste Grüsse
Peter

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Passt die Kombi für Felchen vom Ufer?

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 22. Mär 2018, 07:22

Hoi

Gute fragen!!
Das frage ich mich oft selbst...
Vom Boot aus habe ich meist 1-2Zapfen neben dem Boot und den pimpel in der Hand.
Alles ohne u-pose, ein Kollege fischt sie aber auch vom Boot aus. Macht in meinen Augen aber wenig sinn da die Felchen auch gerne mal 5m über Boden stehen.
Die erreichst du so nicht, dafür aber mit einem schwimmenden Zapfen mit stopper.

Vom Ufer aus meist mit U-pose, wenn aber lange nichts geht nehme ich die auch mal weg um die Hegene quer durchs Wasser zu hängen.
Wenn es nicht zu stark windet verwende ich neben bei auch immer mal wider einen Zapfen mit verschiedenen Tiefen. Manchmal sind die Felchen auch in den obersten Meter der Wasserschicht. Meist im Frühjahr.
So gibt es denn auch mal ein paar Seeforellen.

Die Ronrodman die ich habe benutze ich auch für die Trüschenfischerei, also 80-150g wg mit dem feinsten spitz dieser Rute kann man aber super auf Felchen gehen da sie sehr fein ist.

Mit den Wechselspitzen bist du von 20-150g gut bedient.
Und ich werfe meine Hegene auch gern mal mit 50g oder 60g. So macht mman immer ein paar Meter mehr als mit 30-40g.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Ruten, Rollen und Zubehör zum Gambe/Hegenefischen“