Tote Egli (Barsche)

Fragen und Antworten zum Thema: Der Fisch in seiner natürlichen Umgebung Verhalten, Habitat, Nahrung und Besatzmassnahmen/Bewirtschaftung.
Antworten
siu

Tote Egli (Barsche)

Beitrag von siu » Sa 19. Mai 2007, 11:40

hallo zusammen



ging gestern mit meiner freundin am zugersee spazieren! alle paar meter hatte es halbtote barsche! sie bewegten sich noch und wenn man in ihre nähe ging, zuckten sie wieder zum grund. kamen aber wenige sekunden später wieder zur oberfläche! habe bestimmt 30 stück gesehen... die meisten zwischen 15 und 22. einer hatte ca. 30!



2 junge fischer nahmen ein paar davon raus und wollten sie nachhause nehmen um sie zu verspeisen! die 2 barsche die sie hatten waren alles männliche fische!



ist es möglich dass die erschöpft sind vom laichgeschäft? oder was könnte es sonst sein? das wasser ist übrigens extrem trüb...



werde heute noch einmal nachschauen ob es noch mehr tote gegeben hat!

Reverend

Beitrag von Reverend » Sa 19. Mai 2007, 11:57

Waren denn auch tote Barsche darunter?

Oder waren es nur "halbtote", die bei sich nahender Gefahr abgetaucht sind?

siu

Beitrag von siu » Sa 19. Mai 2007, 12:14

ja, es hatte auch tote dabei! die blesshühner hatten ihre ware freude daran... :(

T-Rig

Beitrag von T-Rig » Sa 19. Mai 2007, 12:21

Vergiftung?

siu

Beitrag von siu » Sa 19. Mai 2007, 12:50

dann müsste es aber auch andere tote fische haben, nicht?



der ganze hafen war voll von brutfischen (läugel, rotaugen etc...) gleich neben den toten barschen!!

Reverend

Beitrag von Reverend » Sa 19. Mai 2007, 13:36

Nein, eine Gewässervergiftung scheidet aus, da nur eine bestimmte Fischart von dem Fischsterben betroffen ist.



Eher wäre an eine Fischkrankheit zu denken, die in erster Linie Barschartige befällt.



Waren denn an den toten Egli bestimmte Krankheitssymptome zu beobachten?

siu

Beitrag von siu » Sa 19. Mai 2007, 17:30

so, war jetzt gerade nochmal am see! wieder hat es halbtote barsche. wenn man sie aber fangen will, gehen sie noch einmal ab wie die rakete... kommen aber sekunden später wieder an die oberfläche!



heute hat es aber bedeutend weniger als gestern.



und wieder sind alle fast gleich gross... weisen keine verletzungen oder äussere krankheitsmerkmale auf! keine ahnung was los ist!



ich hoffe nur, dass geht wieder vorbei!

Reverend

Beitrag von Reverend » Sa 19. Mai 2007, 20:21

Innenparasiten (Kratzer, Bandwürmer)?

schambi

Meldung an die Kant.

Beitrag von schambi » Di 22. Mai 2007, 13:18

Fischereiaufsicht. In Zug kennst Du die Adresse sicher. Hier noch der link.

http://www.zug.ch/wild/. Wäre sicher interessant zu erfahren, was die Profis meinen.

lg schambi

siu

Beitrag von siu » Di 22. Mai 2007, 14:00

ich werde diese woche (heute oder morgen...) bestimmt noch einmal zum hafen gehen und schauen, ob es so weitergeht! werde sicher auch einen der toten barsche sezieren um zu schauen, ob irgendwas anders ist als sonst. ich hoffe aber, dass ich keine toten und halbtoten barsche mehr antreffen werde... :evil:

gstar
Beiträge: 382
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 18:44
Meine Gewässer: Genfer See
Wohnort: VD
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Tote Egli (Barsche)

Beitrag von gstar » Do 18. Jul 2013, 11:43

Der Thread ist zwar schon ein wenig älter :wink: , aber:

Wir haben dass in (fast) jedem Jahr kurz bevor die Eglis in Ufernähe sind. Es liegen immer massenhaft kleine Eglis (max. 12cm) am Grund, Halbtote dafür keine.
Gruss,
Patrick

L'Union Fait La Force - LHC<3

ghiozzo

Re: Tote Egli (Barsche)

Beitrag von ghiozzo » Fr 19. Jul 2013, 18:53

hmmm - also die, die ich jeweils am Grund rumliegen sehe (z.T. auf der Seite) und vorübergehend für tot halte, schwimmen dann jeweils zügig davon, wenn man ihnen einen Köder vor die Nase setzt. Oder - im besseren Fall - beissen zu. Egli faulenzen glaubs noch gerne. Eine sympathische Eigenschaft mehr, dieser Fischart.

Sind "Deine" wirklich tot, oder nur am Power-Nappen`?

gstar
Beiträge: 382
Registriert: Sa 21. Jul 2012, 18:44
Meine Gewässer: Genfer See
Wohnort: VD
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Tote Egli (Barsche)

Beitrag von gstar » Fr 19. Jul 2013, 19:31

zu 100% Tod, hin und wieder zuckt noch einer aber der Rest ist Mausetot. Ich hab mir davon 30 noch nicht gammelige als Köfis eingefroren :mrgreen:
Köfis so ganz ohne aufwand
Gruss,
Patrick

L'Union Fait La Force - LHC<3

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Tote Egli (Barsche)

Beitrag von Flümi » Fr 19. Jul 2013, 19:44

tot, nicht Tod ;)

ich würde keine Fische nehmen, die nicht eines natürlichen Todes gestorben sind. falls das eine Fischkrankheit ist und du Fische nicht entsorgst und später wieder ins gleiche Gewässer (oder noch schlimmer: in ein anderes Gewässer) zurückbringst, dann könntest du schlimmstenfalls die Krankheit wieder zurückbringen oder den Ausbruch verlängern, falls es denn eine Krankheit ist.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
talis71
Beiträge: 136
Registriert: Sa 4. Jun 2011, 23:55
Meine Gewässer: Ganzer Kt. Bern
Wohnort: Lyss
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Tote Egli (Barsche)

Beitrag von talis71 » Fr 19. Jul 2013, 22:23

Wie schon erwähnt, würde ich die Eglis entsorgen. Falls die Eglis krank :doc: waren, besteht akute Gefahr das du die Krankheit weiter verbreitest. :twisted:
Bitte entsorge die Eglis dann machst du ganz sicher nichts falsches.
Sändus Fischer-Blog
http://talis71.blogspot.com/



FISHING&DREAMS
Lucky craft

Antworten

Zurück zu „Fischbiologie“