Populationsgenetische Untersuchung der Forellen im Aargau

Fragen und Antworten zum Thema: Der Fisch in seiner natürlichen Umgebung Verhalten, Habitat, Nahrung und Besatzmassnahmen/Bewirtschaftung.
Antworten
Benutzeravatar
iMoX
Beiträge: 55
Registriert: Di 8. Dez 2009, 19:41
Meine Gewässer: Aare - VFAB

Populationsgenetische Untersuchung der Forellen im Aargau

Beitrag von iMoX » So 19. Mär 2017, 12:09

Was schon länger bekannt war, wurde nun in einer grossen Studie wissenschaftlich bestätigt. Die jahrzentelangen Besatzmassnahmen mit genetisch ungeeignetem Besatzmaterial müssen neu überdenkt und vorallem umgesetzt werden.


http://vfab.ch/downloads/Aquabios%20201 ... Aargau.pdf

Ich bin gespannt, wie die Besatzempfehlungen lokal realisiert werden. Dass mehr in die Renaturierung und Aufwertung der Laichhabitate investiert werden muss, steht ausser Frage. Schade nur, dass die Mittel der Energieerzeuger im Aargau kürzlicher per Abstimmung wieder zurückgestuft wurden, nachdem die dazumals gesetzlich bestimmten Mehrbeiträge nie geleistet wurden.

Chris86

Re: Populationsgenetische Untersuchung der Forellen im Aargau

Beitrag von Chris86 » So 19. Mär 2017, 19:49

Merci für den Link
Ungeeignetes Besatzmaterial ist wohl der Killer schlechthin für artenspezifische Diversität. Allgemein scheint ja glaube ich die ganze Sache mit dem Besatz in Frage gestellt zu sein. (V.a. in den Seen) Bei der Fischereiberatung gibts interessante Artikel darüber (die sind auch nicht 70+ Seiten :wink: )
Mit der ganzen Revitalisierungen ändern sich die Habitate aber teils sowieso drastisch, müssten sich die Forellen da nicht sowieso auf völlig andere Verhältnisse anpassen?

Benutzeravatar
Schilfhocker
Beiträge: 87
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 07:03
Meine Gewässer: Bäche
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Populationsgenetische Untersuchung der Forellen im Aargau

Beitrag von Schilfhocker » Mi 22. Mär 2017, 19:53

Habe die Studie gelesen. Das ist ein echt harter Brocken. Die Aargauerzeitung hat ihn interpretiert.
Ich soweit ich ihn verstehen kann auch.

Konkret: Populationsgenetisch unterscheiden sich Zürcher und Basler deutlich. Jedoch kopulieren sie im ländlichen Aargau, vermehren sich und können sich sogar teilweise anpassen. .....

Antworten

Zurück zu „Fischbiologie“