Pilz bedroht die Äschen im Rhein

Fragen und Antworten zum Thema: Der Fisch in seiner natürlichen Umgebung Verhalten, Habitat, Nahrung und Besatzmassnahmen/Bewirtschaftung.
Antworten
Benutzeravatar
rasch
Beiträge: 489
Registriert: Do 29. Nov 2007, 12:08
Meine Gewässer: Bodensee, Rhein, Aach
Wohnort: am Bodensee
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Pilz bedroht die Äschen im Rhein

Beitrag von rasch » Mi 22. Apr 2015, 08:40

http://www.srf.ch/news/regional/ostschw ... n-im-rhein

http://www.20min.ch/schweiz/news/story/ ... n-27516917

Liebe Kollegen

was da auf uns zukommt kann dramatisch werden, da ich auch Pächter bin sind wir bereits vom Kanton informiert worden dass auch die Forellen und Felchen im Untersee und Bodesee befallen sind.

Bitte achtet darauf, dass immer alle Geräte, Stiefel und was sonst noch mit Wasser in Berührung kommt desinfiziert wird wenn man an ein anderes Gewässer zu Angeln geht !!!

Und nun bleibt wohl nur zu hoffen ... dass es nicht ganz so schlimm wird !!!
Zuletzt geändert von rasch am Mi 22. Apr 2015, 11:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gruss & Petri
wäre Fischen einfach ... es würde Fussball heissen
rasch

Benutzeravatar
luke_sh
Beiträge: 102
Registriert: Mo 18. Jul 2011, 10:33
Meine Gewässer: Rhein, Areuse, Sihlsee, Bodensee usw.
Hat sich bedankt: 4 Mal
Switzerland

Re: Pilz bedroht die Äschen im Rhein

Beitrag von luke_sh » Mi 22. Apr 2015, 09:03

Hi zusammen,

Ich wollte heute morgen auch einen Thread zu dem Thema starten.

Die Mengen verpilzter Fische (hauptsächlich Äschen) die ich vor 2 Wochen schon im Rhein bei Schaffhausen gesehen habe lässt sehr böses erahnen. Nach 2003 wird das die nächste sehr grosse Herausforderung für den (Äschen)Fischbestand im Rhein.

Die meisten Fische waren im hinteren Körperteil, vielmals um den After herum befallen. Ich nehme mal an wegen Verletzungen vom schlagen der Laichgruben sind Sie da am anfälligsten, ich bin aber kein Experte.
rasch hat geschrieben:
Bitte achtet darauf, dass immer alle Geräte, Stiefel und was sonst noch mit Wasser in Berührung kommt desinfiziert wird wenn man an ein anderes Gewässer zu Angeln geht !!!

Und nun bleibt wohl nur zu hoffen ... dass es nicht ganz so schlimm wird !!!
:v:

Gruss L
Zuletzt geändert von luke_sh am Mi 22. Apr 2015, 09:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
primus
Beiträge: 333
Registriert: Do 17. Jan 2013, 14:33
Meine Gewässer: bergsee, vierwald, zürichsee greifensee
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Pilz bedroht die Äschen im Rhein

Beitrag von primus » Mi 22. Apr 2015, 09:08

Vom SFV

Sterben Äschen im Rhein aus?

Zum ersten Mal wurde die besonders tödliche Variante Saprolengnia parasitica im Doubs nachgewiesen – aber auch in Birs, Areuse, Aare, Rhein und weiteren Flüssen. Dramatisch ist die Situation aktuell im Rhein bei Schaffhausen. Seit drei Wochen wird eine massive Häufung von verpilzten Fischen – mehrheitlich Äschen – festgestellt. Die geschwächten Fische sammeln sich an ruhigen Stellen in Ufernähe. «Sie sind so stark geschwächt, dass sie nicht überleben werden», befürchtet Gründler. Besonders schockierend ist, dass die Pilzkrankheit neu auch bei Jungfischen ausbricht. Früher waren es grössere Fische, die von der Fortpflanzung geschwächt waren. Der Äschenbestand hat sich seit dem Hitzesommer 2003 noch nicht erholt. Der Ausbruch dieser neuen Pilzinfektion droht nun die jahrelangen Bemühungen der Fischer zum Wiederaufbau des Äschenbestandes zu unterlaufen.
Gruß und Petri

Manu

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4206
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal
Switzerland

Re: Pilz bedroht die Äschen im Rhein

Beitrag von Rolf » Do 23. Apr 2015, 08:54

+ 50cm "Pilzforelle" aus der Aare zwischen Olten und Aarau :(

Bild
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
zircon
Beiträge: 17
Registriert: Di 24. Mai 2011, 12:36
Switzerland

Re: Pilz bedroht die Äschen im Rhein

Beitrag von zircon » Mo 27. Apr 2015, 12:45

Hier ein Flyer vom SFV zum Thema:

Bild

Weiss jemand, ob man das Angelzeug auch bei weniger als 25 Grad trocknen lassen kann, dafür länger, und der Pilz trotzdem abstirbt?

Benutzeravatar
Schilfhocker
Beiträge: 87
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 07:03
Meine Gewässer: Bäche
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Pilz bedroht die Äschen im Rhein

Beitrag von Schilfhocker » Mo 27. Apr 2015, 16:32

Trocknen tötet vermutlich nur die Pilze- aber nicht die möglichen Sporen, die auch noch vorhanden sein können. Hitze ist immer gut.

Antworten

Zurück zu „Fischbiologie“