Seeforellen / Laichzeit

Fragen und Antworten zum Thema: Der Fisch in seiner natürlichen Umgebung Verhalten, Habitat, Nahrung und Besatzmassnahmen/Bewirtschaftung.
Antworten
Benutzeravatar
MattiXIII
Beiträge: 87
Registriert: Do 17. Jan 2008, 20:54
Wohnort: Kriens/Luzern

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von MattiXIII » So 16. Dez 2012, 23:35

Wie gross ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass du bei deinem kurzen Rundgang oberhalb des Wehrs drei Forellen um die 70-80cm in einem Trupp (!) siehst, wo doch der Bestand an Laichforellen in der Luz. Reuss an zwei Händen abgezählt werden kann, und sich diese momentan gezwungenermassen unterhalb des Wehres befinden?
Sorry aber diese Geschichte kannst du jemand anderem auftischen..
Gruss Matti

zanderjacksonpro

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von zanderjacksonpro » Mo 17. Dez 2012, 06:50

.
Zuletzt geändert von zanderjacksonpro am Sa 22. Dez 2012, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.

obelix
Beiträge: 333
Registriert: So 13. Nov 2011, 11:15

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von obelix » Mo 17. Dez 2012, 07:37

du hast nen shop und bist forenpartner - an deiner stelle würde ich mir die wortwahl zweimal überlegen. kindergartenscheisse (wie du es nennst) ist, wenn man keine ahnung hat und trotzdem was schreibt...matti hat aber ahnung, das darf jeder wissen!

Benutzeravatar
Zürisee
Beiträge: 130
Registriert: Di 5. Mai 2009, 21:07
Meine Gewässer: CH
Wohnort: CH

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von Zürisee » Mo 17. Dez 2012, 09:07

Richtig.
Und momentan 3 Stk zusammen oberhalb des Wehrszu sehen ist tatsächlich extrem unwahrscheinlich. Dass sie Hochgekommen sind ist eigentlich auszuschliessen und runter finden sie auch..
ChristianK. hat geschrieben:Und sorry, Barben und Forellen kann ich Unterscheiden 8)
Alet :lol:
habakuk hat geschrieben:ich mag die ladentische der jenzivetreter überhaupt nicht, hingegen ist der postbote mein bester freund!

aspidelaps

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von aspidelaps » Mo 17. Dez 2012, 09:54

obelix hat geschrieben:du hast nen shop und bist forenpartner - an deiner stelle würde ich mir die wortwahl zweimal überlegen. kindergartenscheisse (wie du es nennst) ist, wenn man keine ahnung hat und trotzdem was schreibt...matti hat aber ahnung, das darf jeder wissen!
ihm gehört der shop ja auch nicht.. er macht nur werbung für ihn! ;)

obelix
Beiträge: 333
Registriert: So 13. Nov 2011, 11:15

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von obelix » Mo 17. Dez 2012, 10:02

tolle werbung! :mrgreen:

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2029
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von astacus » Mo 17. Dez 2012, 10:16

hat mir jemand weitere informationen zur kritisierten fischtreppe? bin da auf die schnelle nicht fündig geworden, würde mich aber dafür interessieren.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Tschungeljunge

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von Tschungeljunge » Mo 17. Dez 2012, 16:17

@christian: also von mir wurden keine posts gelöscht! deine schilderung mit demtrupp der grossen forellen fand ich auch eher ungewöhnlich - aber nichts ist un möglich :wink:

@MattiXIII: Meinst du nicht, dass trotz der kleinen öffnung beim wehr schon einige wenige rauf konnten? Hab vor 3 Jahren mal beobachtet wie eine Seeforelle raufgeschossen ist, als die öffnung nur unwesentlich grösser war.

@astacus: ist verbal ein bisschen schwierig zu beschreiben.....dort wo in luzern das kraftwerk und das wehr ist, macht der Fluss eine krümmung. die fischtreppe befindet sich an der innenseite dieser krümmung und produziert nur eine schwache lockströmung. die hauptströmung kommt von der wehr-seite und den turbinen, was die fische anscheinend verwirrt. diese tatsache wird einem beim betrachten ziemlich schnell klar und wurde mir auch durch einen fachmann vom eawag bestätigt (dass die fischtreppe nicht den erwünschten effekt bringt). nichtsdestotrotz schaffen es einige hinein (was ich auch mal bei iner führung der ewl sehen konnte, da in der Fischtreppe ein Glas integriert ist, wo man die wandernden fische beobachten kann)

Benutzeravatar
MattiXIII
Beiträge: 87
Registriert: Do 17. Jan 2008, 20:54
Wohnort: Kriens/Luzern

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von MattiXIII » Mo 17. Dez 2012, 16:56

@Tschungeljunge

Bin überzeugt dass das Wehr, so wie es momentan geöffnet ist, von keiner Forelle überwunden werden kann. Dass es die eine oder andere Forelle versucht ist klar, und wurde auch schon vielfach beobachtet. Als alte Regel galt, dass die Forellen das Wehr frühestens bei einer Öffnung von ca. 4-5 "Wehrböcken" überwinden können.. sprich mehr als doppelt so weit geöffnet wie zur Zeit.

Was die Fischtreppe beim Mühleplatz betrifft, ist Sie viel zu klein dimensioniert, was auch eine viel zu schwache Lockströmung bewirkt. In Zusammenarbeit mit der EAWAG wurde der Fischaufstieg über den Fischpass über 4 Jahre Videoüberwacht. Aus der Auswertung dieser Überwachung ging hervor, dass in den vier Jahren keine fünf (!) kleine Seeforellen den Fischpass benutzten.. Ich glaube das spricht für sich :wink:
Gruss Matti

Tschungeljunge

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von Tschungeljunge » Mo 17. Dez 2012, 20:04

et voila.... super konstruktion :lol:

Legonas

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von Legonas » Mo 17. Dez 2012, 21:22

Hallo zusammne,

Ich war am Sonntag mit meiner Freundin in Luzern unterwegs. Wie immer wenn ich am Wasser bin, schau ich mit einem Auge ins Wasser:-) wir beobachteten beim Kraftwerk von der Spreuerbrücke aus einige kleine Forellen, als meine Freundin auf einmal mit aufgeregter Stimme rief "da ein Hai" natürlich war es kein Hai (dies wusste meine Freundin natürlich auch), aber in Anbetracht der grossen SeFo war der Ausdruck Hai angemessen! Ich konnte meinen Augen kaum trauen, aber da war eine ca.90cm grosse Sefo. In meinen Augen sogar noch grösser im Vergleich der ca. 30cm kleinen Forellen, aber wir wollen jetzt mal nicht übertreiben. Noch nie hab ich eine solch majestätischen Sefo so nahe und so gut beobachten können (ca. 10min). Ein wirklich unvergesslicher Sonntag und selbst meine Freundin war ganz angetan von der Sefo. Ein rundum perfekter Sonntag :D und das schönste Weihnachtsgeschenk das ich mir wünschen konnte :)

Euch allen frohe Festtage!

Benutzeravatar
MattiXIII
Beiträge: 87
Registriert: Do 17. Jan 2008, 20:54
Wohnort: Kriens/Luzern

Re: Seeforellen / Laichzeit

Beitrag von MattiXIII » Mo 17. Dez 2012, 21:43

Siehst du lieber Christian.. Eine solche Story wie die von Legonas klingt doch schon hundertmal realistischer :wink:
Ist wirklich Schön solche majestätische Forelle beobachten zu können! Vorallem in anbetracht der Tatsache, dass diese (leider) in der luz. Reuss zur Seltenheit geworden sind..
Gruss Matti

Antworten

Zurück zu „Fischbiologie“