Boiliehakenknoten - Hair-Rig

Interessantes und wissenswertes zum Thema Knoten.
Antworten
Reverend

Boiliehakenknoten - Hair-Rig

Beitrag von Reverend » Fr 2. Feb 2007, 09:15

Bild

Udo

Beitrag von Udo » Fr 2. Feb 2007, 09:21

Danke Gerhard mal wieder eine tolle Arbeit. :wink:

Hätte da noch eine bitte könntest du nicht noch ein bild machen für einen Schlaufenknoten, damit ich endlich meine gekauften Vorfächer kürzen könnte. Habe da immer noch so manche Probleme. :roll:

Reverend

Beitrag von Reverend » Fr 2. Feb 2007, 09:28

Perfection-Loop oder Chirurgenschlaufe? 8)



Wird nicht so ganz einfach sein mit Corel-Draw. Aber wart ein wenig, vielleicht bringe ich das hin.

Udo

Beitrag von Udo » Fr 2. Feb 2007, 09:41

Du bist ein Schatz. 8) :) :)

Reverend

Beitrag von Reverend » Fr 2. Feb 2007, 09:50

Ich weiß... :wink:

Schwarzfischer

Beitrag von Schwarzfischer » Fr 2. Feb 2007, 09:55

Gute Grafik, Gerhard!



Aber wenn Du nix dagegen hast, hab ich einen Vorschlag dazu:

- das Haar beim fertigen Rig (Bild 4) ist mit 1,5-2,5cm doch etwas kurz.

Angenommen Du Fischst einen 20mm-Boilie, dann hast noch max. 5mm vom Köder zum Hakenbogen. Das klappt zwar, aber Du gibst dem Karpfen einen kurzen Hebel mit dem er möglicherweise den Haken loswerden kann. Von daher würde ich 10mm zwischen Bogen und Köder nicht unterschreiten.

Der Haken greift so übrigens auch besser im Fischmaul, weil er mehr Möglichkeiten hat, sich in diese Richung zu drehen.

Rivermaster Fredu

Beitrag von Rivermaster Fredu » Fr 2. Feb 2007, 23:29

Ich binde meine Boiliemontagen mit dem No-Knot auch selber. Dabei achte ich auch darauf dass das Haar lange genug ist (ca 30mm).

Der Grund hat Schwarzfischer sehr gut beschreiben.



Für die Schlaufe verwende ich einen einfachen Schlaufenknoten.

Ist ganz easy.

Antworten

Zurück zu „Datenbank: Knoten“