Angeln: Die Schönste Form des Scheiterns

Spassiges zum Thema Fischen und Fischer
Antworten
fishfinder

Angeln: Die Schönste Form des Scheiterns

Beitrag von fishfinder » Di 26. Okt 2010, 22:22

Liebe Petrigemeinde

Neulich hat mich eine liebe Fliegenfischerin auf eine sehr lustigen Artikel im Spiegel-Online aufmerksam gemacht. Es ist amüsanter Erklärungsversuch warum Frauen eine Weile brauchen, um zu begreifen, dass Hände, die ein 16er-Häkchen an eine 0,10er Schnur binden können, feinmotorische Fähigkeiten bieten, die auch bei anderen Gelegenheiten von Vorteil sein können.....

http://www.spiegel.de/kultur/gesellscha ... 07,00.html

Ein grosses PETRI

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 4 Mal
New Zealand

Re: Angeln: Die Schönste Form des Scheiterns

Beitrag von gonefishing » Di 26. Okt 2010, 22:25

Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

fishfinder

Re: Angeln: Die Schönste Form des Scheiterns

Beitrag von fishfinder » Di 26. Okt 2010, 22:27

Uuupss, sorry hab ich nicht gesehen...

wobbler97

Re: Angeln: Die Schönste Form des Scheiterns

Beitrag von wobbler97 » Sa 14. Apr 2012, 23:20

Dieser Artikel stammt auszugsweise aus dem Buch "Das Glück am Haken- der ewige Traum vom dicken Fisch" von Christoph Schwennicke, das 2011 erschienen ist. Momentan kann man das Buch praktisch überall kaufen.

Ich habe es mit Freude gelesen und war/bin begeistert. Der Autor versucht auf 238 Seiten die Eigenschaften und den Charakter eines Fischers mit einer grossen Portion Sarkasmus und Homur zu beschreiben.
ES LOHNT SICH, DAS BUCH ZU LESEN...!

Antworten

Zurück zu „Fun Stuff“