Hardmono - Vorfächer knüpfen ohne Knoten und Quetschhülse

Interessantes und wissenswertes zum Thema Montagen.
Antworten
Reverend

Hardmono - Vorfächer knüpfen ohne Knoten und Quetschhülse

Beitrag von Reverend » Fr 21. Sep 2007, 00:20

Hardmono - Vorfächer knüpfen ohne Knoten und Quetschhülse


Angeregt durch einen Thread im Raubfischforum habe ich mich nach längerer Zeit wieder einmal etwas graphisch betätigt, um euch eine Alternative zum Knoten und zur Quetschhülse vorzustellen: Das "Leimen" von Hardmonovorfächern.

Eigentlich ist es ja eine vom Fliegenbinden abgeleitete Methode. Geleimt wird nur am Schluss - mit einem Tropfen Binde - oder Nagellack.

In die Schlaufen lassen sich natürlich Haken und Wirbel einbinden.

Das Ergebnis ist ein knotenlos gefertigtes Hardmonovorfach ohne Tragkraftverlust. Die bebilderte Methode eignet sich auch für nichtummanteltes Stahlvorfach.

Bild
Zuletzt geändert von Reverend am Fr 21. Sep 2007, 10:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4203
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal
Switzerland

Beitrag von Rolf » Fr 21. Sep 2007, 07:26

Hallo Gerhard,

wieder einmal ein Hammermässiger Input von dir, vielen Dank mein Freund :up:
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1176
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Ecuador

Re: Hardmono - Vorfächer knüpfen ohne Knoten und Quetschhüls

Beitrag von Rolandus » Fr 12. Jul 2013, 08:45

Super Anleitung danke.
Wie sieht es aus mit diversen Klebestoffen - gibt es da welche, die das Material (Normales oder Hardmono) angreifen?
Kann man da beispielsweise auch "Sekundenkleber" verwenden, oder wäre dieser zu agressiv?
Danke
Rolandus

Benutzeravatar
Flyfisherman Markus
Beiträge: 54
Registriert: So 16. Sep 2007, 01:30
Meine Gewässer: Bieler- und Neuenburgersee, Island, Rio Grande
Wohnort: Schönenbuch / BL
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Hardmono - Vorfächer knüpfen ohne Knoten und Quetschhüls

Beitrag von Flyfisherman Markus » Fr 12. Jul 2013, 10:03

Hallo Reverend

Danke für die Anleitung! Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob die "Konstruktion nicht zu sehr aufträgt.

Leider habe ich mit Hardmono letzten Spätherbst in Holland eine schlechte Erfahrung gemacht. Ein starker Hecht so gegen 1 Meter hat kurz vor dem Boot meinen Streamer genommen und als ich die Rute angehoben habe, kam mir ein Stück Hardmono entgegen und der Hecht tauchte mitsamt dem Streamer ab. Sauberer Schnitt im Hardmono! Tat mir echt leid für den Hecht und hat mich mordsmässig geärgert.

Seit diesem Erlebnis fische ich wieder mit Stahlseide...

Lieber Gruss
Markus

aspidelaps

Re: Hardmono - Vorfächer knüpfen ohne Knoten und Quetschhüls

Beitrag von aspidelaps » Fr 12. Jul 2013, 10:39

@markus

schön abgebunden trägt die gar nicht so extrem auf!
ich binde meine haken auf die gleiche art, und geht wunderbar.
wichtig ist einfach beim übergang mono zum haken(vor dem bogen) einen schönen übergang mit dem bindefaden zu machen.
sonst zerreist dir natürlich der köder wen du ihn auf den haken ziehst.
zusätzlich eine schickt lack drauf, und flutscht schön drüber. ;)

Antworten

Zurück zu „Datenbank: Montagen“