Die Trüsche, Rutte oder Quappe

Interessantes und wissenswertes zum Thema Fisch.
Salmoniformes

Beitrag von Salmoniformes » Di 27. Nov 2007, 19:15

danke felchenfischer. aber ich glaube nicht das ich diesen fisch abschlagen werde, mit nach hause nehme ihn aus nehme um ihn dann mit einer zange zu heuten. nee liebe leute. genau deshalb steh ich auf forellen :lol:

Lota lota ZH

Beitrag von Lota lota ZH » Mi 28. Nov 2007, 07:03

:thanks: .. denn dann gibts vielleicht eine trüsche mehr für mich *gg*





zum glück geht nicht jeder angler auf alle fische angeln. es macht durchaus sinn, dass jeder für sich eine gruppe von fisch-arten bevorzugt. ich für mich könnte nichts mit aalen anfangen. weder zum essen noch das handling nach dem fangen wäre meine sache :-).

Benutzeravatar
bienne0
Beiträge: 1459
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von bienne0 » Mi 28. Nov 2007, 07:14

Hoi Helmut,

vielen Dank für deinen Bericht und die tollen Pic's :!:



Petri vom Bielermeer

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1135
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Beitrag von petrijünger79 » Mi 28. Nov 2007, 07:58

Salmoniformes hat geschrieben:ich glaube nicht das ich diesen fisch abschlagen werde, mit nach hause nehme ihn aus nehme um ihn dann mit einer zange zu heuten. nee liebe leute. genau deshalb steh ich auf forellen :lol:


Du kannst sie ja nur fangen....ich werd sie dann schon nach hause nehmen und verspeisen......

Leider hab ich noch nie eine Trüsche gefangen......würde mich brennend interessieren wie die schmecken......

Stefan

Beitrag von Stefan » Mi 28. Nov 2007, 08:04

petrijünger79 hat geschrieben:würde mich brennend interessieren wie die schmecken......


Sie schmecken tip top :wink: Meine Trüschen sehen jedenfalls das Wasser nie mehr, ausser die kleinen Exemplare, die manchmal fast kürzer als die Würmer sind :)

Benutzeravatar
siu
Beiträge: 962
Registriert: Di 14. Nov 2006, 15:02

Beitrag von siu » Mi 28. Nov 2007, 09:09

Salmoniformes hat geschrieben:also wenn ich ehrlich bin möchte ich diesen fisch nicht einmal anfassen :roll: :D

ich habe trüsche noch nie in einem laden gesehen, ist die trüsche mehr eine "spezialität" oder kann man sie auch geniessen???


die trüsche ist wirklich ein top-speisefisch!



warum es sie selten in einem laden gibt ist relativ einfach zu erklären. da sie auf den felsen und in den felsspalten leben ist es einfach zu schwierig, die trüschen mit einem netz gezielt zu fangen!



im migros (zugerland) hat es ab und zu eine handvoll trüschen im verkauf. sind aber wohl eher beifänge!



was der bauer nicht kennt, frisst er nicht! :wink:

Salmoniformes

Beitrag von Salmoniformes » Mi 28. Nov 2007, 19:03

also nik jetzt gehen wir definitiv einmal zusammen fischen, ich krieg alles was keine trüsche ist und du kriegst von mir alles was trüsche ist. ich sag sogar du hast sie gefangen wenn wir einen rekort aufstellen :P

villeicht könnte man die ja einem koch oder wirt andrehen?

Profish

Beitrag von Profish » Mi 28. Nov 2007, 19:57

Da verpasst du aber was. Schmeckt besser als jede Forelle.

Genau:"Was der Bauer nicht kennt isst er nicht", da kann ich nur zustimmen.

Salmoniformes

Beitrag von Salmoniformes » Mi 28. Nov 2007, 20:26

ich würde mich schon als offen und probierfreudig bezeichnen, aber das mit der haut und dem unansenlichen fisch ist zuviel :lol:

jemand kann mich einladen dann bring ich eine flasche wein und wir essen zusammen. aber ich fass das ding nicht an :)

und so eine forelle kann man doch gar nicht übertreffen ausser mit anderen salmoniden :wink:

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1135
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Switzerland

Beitrag von petrijünger79 » Do 29. Nov 2007, 07:40

Abgemacht....wir gehen fischen.....du musst die Trüschen nicht anfassen...mach ich schon für dich.....kannst sie ja dann einfach essen kommen. Am besten verbind ich dir bevor du eine landest noch die augen, dann musst du sie nicht mal anschauen..... :lol: :lol:

Tyr

Beitrag von Tyr » Do 29. Nov 2007, 10:11

petrijünger79 hat geschrieben:Abgemacht....wir gehen fischen.....du musst die Trüschen nicht anfassen...mach ich schon für dich.....kannst sie ja dann einfach essen kommen. Am besten verbind ich dir bevor du eine landest noch die augen, dann musst du sie nicht mal anschauen..... :lol: :lol:


Trüschen fischt mann sowieso am besten im Dunkeln. Wenn du eine an der Angel hast kannst du einfach die lampe ausknipsen :lol: :lol:

Salmoniformes

Beitrag von Salmoniformes » Do 29. Nov 2007, 16:29

also nik. wann hast du zeit. ich hätte diesen samstag frei, sonntag auch.



hehe, ja michi ich mach einfach die lampe aus, geile idee :lol:

Benutzeravatar
Bluewingoliver
Beiträge: 24
Registriert: Fr 25. Jan 2008, 15:44
Meine Gewässer: Töss, Haslital
Wohnort: Zürcher Unterland
Switzerland

Beitrag von Bluewingoliver » Sa 26. Jan 2008, 12:28

Ich habe noch nie eine Trüsche gefangen. Hätte ich eine gute chance im Februar am Walensee, vom üfer, oder muss man eher von einem Boot fischen?

Benutzeravatar
fugs
Beiträge: 167
Registriert: Mi 27. Jun 2007, 17:05
Meine Gewässer: Zürichsee, Limmat, Glatt, Rhein
Wohnort: Kt. Zürich

Beitrag von fugs » Sa 26. Jan 2008, 12:55

Hallo Bluewingoliver

Habe von Trüschenfischer gehört, dass sie das Ganze Jahr über vom Ufer fangen. Alternativ kann man sie auch am Zürichsee fangen.
Gruss Zoran

Nicolas2

Beitrag von Nicolas2 » Sa 26. Jan 2008, 16:46

Hy Salmoniformes



Die Trüsche ist eigentlich ein Süsswasserdorsch, und ihr Fleisch eine Delikatesse. Lass dich nicht vom Aussehen täuschen. Hast du mal einen Seeteufel gesehen? Das Putzen der Trüschen ergibt zwar mehr Arbeit als bei einem Salmoniden, (die Haut muss auch abgezogen werden),doch lohnt sich der Aufwand kulinarisch allemal.

So haben Trüschenfilets ihren festen Platz in meinem Fischmählirepertoire.

Und sie sind in der Zeit bevor die Seeforellen aufgehen eine valable Alternative zu den Egli.

Gruss

Antworten

Zurück zu „Datenbank: Süsswasserfische“