Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Fischen mit Leuten in eurer Nähe.
Antworten
Benutzeravatar
Simon_Simon
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Simon_Simon »

Hallo zusammen
Als Wiedereinsteiger möchte ich gerne wieder aktiv mit fischen anfangen auf dem Sempachersee. Ausrüstung ist vorhanden, sehr gerne auf Felchen, Egli, Hecht.
Da ich ausserkantonal bin, ist es wohl ein Ding der Unmöglichkeit, jemals an einen Trocken-/Nassplatz auf dem Sempachersee zu kommen :( :( .
Aber vielleicht gibt es jemanden, der mich zum fischen mitnimmt auf seinem Boot (Kaffee, Bierchen/Wein nehme ich natürlich gerne für uns mit). Oder sogar jemanden, bei dem ich mich mitbeteiligen kann am Boot/Bootsplatz.
Ich selber bin 49 Jahre alt, wohne in der Region Aarau, arbeite tagsüber während der Woche und habe deshalb vorallem am Wochenende gut Zeit. Aber auch mal während der Woche am Abend ist möglich.
Wäre toll, wenn ich dieses spannende und tolle Hobby wieder aktiv ausüben könnte.
Viele Grüsse
Simon
Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 592
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Diverse Seen in der Schweiz und Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Has thanked: 4 times
Been thanked: 25 times
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von fisherofmen »

Hoi Simon
Mein Tipp, kaufe Dir ein Kajak und fische von diesem aus. Dieses Jahr war ich auch mit dem Kajak auf dem Sempachersee. Der See hat die richtige Kajakgrösse und du bist immer unabhängig. Das Einwassern geht auch problemlos. Entweder beim Trichter in Sursee bei der dortigen Slipanlage oder beim grossen Parkplatz in Sempach, ist das Einwassern auch sehr gut möglich.
fisherofmen
Benutzeravatar
Simon_Simon
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Simon_Simon »

Hi fisherofmen

Danke für deine Nachricht. Hast du mir Tipps betreffend welches Kajak gut ist? Da sollte ja auch das Echolot drauf Platz haben. Und zum vorwärts kommen mit Pedalantrieb?

Für das Kajak benötige ich einen Anhänger? Oder jedesmal das Kajak auf dem Dach transportieren?

Das mit dem Kajak ist sicherlich eine Überlegung wert, so so ist man wirklich unabhängig. Aber so geht man immer alleine Fischen, was ja auch nicht so wirklich Spaß macht.
Ein Ruderboot für 1 Jahr zu mieten bei der Kooperation Sursee wäre ja auch noch eine Alternative. Aber da habe ich bis jetzt nicht so viel positives gehört.
Gruss Simon
Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 592
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Diverse Seen in der Schweiz und Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Has thanked: 4 times
Been thanked: 25 times
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von fisherofmen »

Hoi Simon
So verallgemeinern lässt sich die Sache nicht, welches Kajak gut ist?! Es kommt auf diverse Umstände an. Wie kannst Du das Kajak daheim lagern? Hast Du Platz um das Kajak so zu lagern? Wohnst Du in einem Mehrfamilienhaus und musst das Kajak im Lattenverschlag lagern. Wie willst Du das Kajak transportieren? Wie Du bereits erwähnt hast, auf dem Autodach, auf einem Anhänger oder im Kofferraum vom Kombi? Wie viel Geld kannst/willst Du für ein Kajak ausgeben?

Wenn Du den Platz für's Kajak lagern hast, dann ist ganz klar, dass es ein Kajak am Stück sein sollte. Dann kommt es auf Deine Platzansprüche an, wie gross das Kajak sein sollte. Ausserdem gibt es erhebliche Unterschiede bei den Gewichten von Kajaks. Eines meiner Kajaks (Slayer 10) wiegt 22 kg und lässt sich spielend tragen. Dafür ist der Platz auf dem Kajak beschränkt und bei höherem Wellengang schwappt beim Vorwärtsfahren schnell mal eine Welle über die Bordwand (Was dem Kajak aber nichts ausmacht, da das Wasser direkt wieder abläuft). Daneben habe ich noch das Slayer 12.5 MAX mit einem Rumpfgewicht von 34 kg (ohne Antrieb und Sitz). Auf diesem Kajak herrscht Platzüberfluss und das Kajak lässt sich noch gut handhaben. Das dritte Kajak hat ein Rumpfgewicht von 38 kg. Das lässt sich noch handhaben, das Gewicht macht sich schon deutlich bemerkbar. Eines meiner letzten Kajaks, welches ich im Besitz hatte, das Titan 10.5 hatte ein Rumpfgewicht von 44 kg. Da machte sich die Kürze des Kajaks mit dem Gewicht schon sehr negativ bemerkbar. Alles Kajaks die schwerer sind, sind aus meiner Sicht nicht mehr sinnvoll händelbar. Das Hobie Pro Angler 12 mit dem 360° Antrieb hat zwar geile Technik, aber mit 55 kg bereits viel zu schwer. Ein guter Freund von mir aus Norddeutschland und ehemaliger Redaktor der Angelzeitschrift ESOX meinte, als wir zusammen in Lappland Kajakfischen war. Ein Kajak, welches du nicht überall alleine einwassern kannst ist sinnlos. Dann nimmst du lieber direkt ein normales Boot. Recht hat er mit dieser Aussage.

Wenn Dein Kajak in den Lattenverschlag im Keller muss, dann kommt eigentlich nur noch das Kingfisher von Point 65 in Frage. Das Kajak besteht aus zwei Elementen à 16 kg und wird zusammengeschoben und mit speziellen Klammern zusammengehalten. Das Kajak hat auch einen Fussantrieb. Das Kajak transportierst du auch im Kofferraum vom Kombi. Alle anderen Kajaks bringst du problemlos aufs Autodach. Es ist eine Frage der Technik und nicht unbedingt der Kraft.

Zu Deiner letzten Bemerkung, wegen dem alleine Fischen gehen müssen. Die Fangemeinde der Kajakfischer wird immer grösser und man kennt sich. Diesen Sommer habe ich auf dem Sempachersee an einem Tag sieben Kajakfischer gezählt im Raum Sempach.

Wenn Du gleichgesinnte suchst und mit ihnen abmachen willst und du hast FB, dann komme in meine Gruppe 'Kajakfischen Schweiz'. Wenn Du einfach Bilder anschauen willst, dann findest Du mich auch bei Instagram unter 'Kajakfischen Schweiz' Du kannst gerne auch einmal mit mir mitkommen. Da ich mehrere Kajaks habe, ist das kein Problem.

Gruss fisherofmen
Benutzeravatar
Simon_Simon
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Simon_Simon »

Hallo zusammen
Geht jemand das kommende Wochenende Fischen auf dem Sempi-See? Und hat noch ein Plätzchen frei (und natürlich nichts dagegen, jemanden mitzunehmen mit dem Boot 😀)?
Ich wäre dabei!
Gruss Simon
Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 59
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Has thanked: 38 times
Been thanked: 21 times
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von PikePesche »

Unser Boot ist bereits voll.
Falls es nicht klappen sollte, probiere es in Sursee zwischen Badi und Bootsvermietung. Es werden im Moment gut Hechte und Egli gefangen.

Vielleicht könntest du dem Fischerverein beitreten, so kommst du mit vielen Fischern welche ein Boot besitzen in Kontakt.

Gruss Peter
Benutzeravatar
Simon_Simon
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Simon_Simon »

Hoi Peter
Danke für deine Infos.
Du meinst, in Sursee vom Ufer aus auf Hecht und Egli fischen?
Mit Gummifisch, Wobbler etc?
Im Fischerverein bin ich seit ein paar Jahren, aber leider nicht aktiv.
Sollte ich wohl ändern.
Gruss Simon
Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 59
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Has thanked: 38 times
Been thanked: 21 times
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von PikePesche »

Simon_Simon hat geschrieben:
Do 22. Okt 2020, 12:12

Du meinst, in Sursee vom Ufer aus auf Hecht und Egli fischen?
Mit Gummifisch, Wobbler etc?
Genau das meine ich, viel erfolg!
Benutzeravatar
Simon_Simon
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Simon_Simon »

Ui, ohne Patent ist das wohl nicht so eine gute Idee.
Oder gibt es auch Tagespatent online zum beziehen?
Benutzeravatar
Nobody
Beiträge: 72
Registriert: Fr 29. Mär 2013, 03:37
Been thanked: 6 times
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Nobody »

Wie möchtest du den Ohne Patent! vom Boot fischen?
Benutzeravatar
Simon_Simon
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Simon_Simon »

Da hast du natürlich absolut recht, ohne Patent geht es nicht, vom Boot aus zu fischen. Da wäre ich auf ein Gastpatent angewiesen, oder Tageskarte.
Für nächstes Jahr kaufe ich das Jahrespatent zum fischen auf dem Boot.
Zum Wiedereinstieg konnte ich mit dem Gastpatent von einem Fischerkollegen vom Boot aus fischen.
Ich denke, dass es für die 2 restlichen Monate in diesem Jahr nicht mehr sehr sinnvoll ist, ein Jahrespatent zu kaufen. Ein Wochen- oder Monatspatent wäre für die 2 Monate noch zu überlegen.
Benutzeravatar
Danupike
Fischerforum Rookie
Beiträge: 1
Registriert: Do 7. Jan 2021, 08:58
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Danupike »

Hallo Simon,

hast du nun ein Boot oder eine andere Möglichkeit gefunden?
Benutzeravatar
Simon_Simon
Beiträge: 13
Registriert: Fr 9. Okt 2020, 10:12
Meine Gewässer: Sempachersee
Has thanked: 1 time
Been thanked: 1 time
Switzerland

Re: Gesucht: Beteiligung Boot/Mitangeln auf Sempachersee

Beitrag von Simon_Simon »

Hoi
Nein, leider nicht. Die Boote in Sursee sind alle wieder vermietet, obwohl ich mich auf die Warteliste setzen liess. Wäre nur noch Pedalo frei.
Gruss Simon
Antworten

Zurück zu „Gemeinsames Fischen“