Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Fischen mit Leuten in eurer Nähe.
Antworten
Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 339
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Swordfish » Mi 15. Nov 2017, 11:50

Hallo Zäme!

Nachdem ich mich letzte Woche mal mit Bad Ass Fisherman am Zürichsee für ne Trüschen session getroffen habe, würde ich dies gerne auch mal in der Region Luzern und Umgebung organisieren.

Gibts hier erfahrene Trüschen Flüsterer die mich mal mitnehmen würden oder Gleichgesinnte die gerne mal einen neuen spot ausprobieren?

Ich werde diesen Samstag (18.Nov) definitiv einen Ansitz wagen, falls sich jemand anschliessen möchte oder bereits was geplant hat.

Tight lines,
Swordfish
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Benutzeravatar
Beat
Beiträge: 186
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:22
Meine Gewässer: Weltweit
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Beat » Mi 15. Nov 2017, 13:20

Wo um Luzern hast du dann gedacht?

War früher (vor ca. 25-30 Jahre) mit meinem Grossvater immer in Hergiswil und Stansstad auf Trüschen und dies mehr oder weniger erfolgreich. War vor etwa 8 Jahr ein Winter lang intensiv an den beiden Spots, jedoch mit sehr schlechtem Erfolg. Beckenried beim Bagger ist sicher noch eine gute Adresse, vor allem wenn es ein paar Tage zuvor geregnet hat, kann ich aus eigener Erfahrung zwar nicht bestätigen, jedoch hört man von dort immer gutes - macht auch Sinn wenn man die Wassertiefe anschaut und ein Einfluss ist sicherlich nichts schlechtes.

Zugersee kenne ich nicht was Trüschen angeht. Ich habe ein Boot in Arth und sehe immer wieder Leute im Hafen die auf Trüschen angeln. Wenn ich jeweils nachfrage höre ich zwar nur immer von kleinen. Ansonsten hörte ich von Walchwil beim Einfluss (Brücke).

Da ich sehr wenig auf Trüschen fische, schliesse ich mich jeweils, die 1-2mal im Jahr wo ich gehe, meinen Kollegen die viel und erfolgreich auf Trüschen fischen an. Jedoch immer mit dem Boot beim Steinbruch Obermatt. Dort fangen sie auch regelmässig Trüschen über 60cm. Die beste Zeit dort ist jeweils ab mitte Dezember bis März und die beste Bisszeit von 10:00 morgens bis etwa 14:00.

Können aber gerne mal dort hin, Boot wäre auch im 4wald vorhanden. Denke aber es ist noch ein wenig zu früh und dieses Wochenende gehört ein weiteres mal meinen geliebten Zandern.... :wink:

Hier sind einige Trüschen von dort zu sehen:

http://www.fvv.ch/fotoalbum/schoene_fae ... /index.php

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 339
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Swordfish » Mi 15. Nov 2017, 15:03

Sali Beat

Vielleicht könntest du zu deiner Liste noch Kehrsitten und Gersau ergänzen, aber die restlichen spots wären auch so meine allgemeinen Verdächtigten gewesen.

Ich hab Trüschen früher immer im Sommer befischt beim (wild) Campen mit Kollegen bis mir mal jemand sagte, dass Die eigentlich nur im Winter zu fangen sind :lol: Und wenn sie Im Zürichsee beissen, dürften sie eigentlich ja auch hier hungrig sein... Zudem gilt wie immer: Nur wers versucht hat überhaupt die Chance auf einen Fisch :mrgreen:

Aber noch einen letzten (oder vorletzten? :roll: ) Versuch auf Zander und Hecht hat natürlich auch was.
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Benutzeravatar
Beat
Beiträge: 186
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:22
Meine Gewässer: Weltweit
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Beat » Mi 15. Nov 2017, 17:46

Ich habe wirklich nahezu keine Ahnung vom Trüschen fischen. Mir wurde mal gesagt, dass die Trüschen im Sommer eine Art Ruhephase haben, kann ich aber nicht bestätigen. Mir wurde auch gesagt (auch von Taucher) dass sich die Trüschen ab mitte Dezember anfangen in Gruppen aufzuhalten (Trüschennester). Beim Steinbruch Obermatt kann ich mir vorstellen, dass dies auch mit den Laichenden Saiblinge zusammenhängt. Die besten Fänge gibt es, wenn ein paar Meter über Grund riesige Saiblingschwärme vorhanden sind, auch dies ist erst ab mitte Dezember der Fall. Kann mir sehr gut vorstellen, dass die Trüschen auf den Laich der Saiblinge aus sind.

Ja Kehrseite habe ich jetzt mal für mich Stansstad zugeordnet... :wink: ein weiterer Spot ist sicher Gersau und Sisikon in Uri. Sisikon ist jedoch am Abend der Hafen nur für Fischer des lokalen Fischereivereins zugänglich (war zumindest vor etwa 5 Jahre so). Gersau weiss ich nicht ob das Angeln im Hafen noch gestattet ist, ein Kolleg wo sein Boot dort hat meinte ab diesem Jahr sei finito - zuviel Sachschaden und Littering.... Naja - selberschuld!

Die Reuss hat übrigens auch Trüschen drin... :wink: Habe schon mehrmals hinter dem Kraftwerk gesehen und war auch schon dabei als gefangen wurden. Jedoch nie gezielt, ging immer auf Würme beim Forellenfischen.

Zander für dich keine Option... :wink: Ich bin einfach wirklich kein Ansitz-Fischer und Würmer sind auch nicht so meins... :wink: da bevorzuge ich das aktive Fischen mit Gufi doch...

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1113
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 16. Nov 2017, 07:30

Hei Beat, petri zu deinen letzt Jährigen fängen!! Echt geil!!
Das sich die Trüschen ballen im Dezember ist klar, sie Laichen und da Saiblinge wie alle anderen Salmoniden auch zu den Laichräubern gehört ist es nur logisch das sie sich da einfinden. Trüschenlaich schwimmt, somit ist es auch logisch das die Saiblinge darüber stehen.

Wünsche euch schon mal viel Glück und Petri!!
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 339
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Swordfish » Do 16. Nov 2017, 14:12

Beat hat geschrieben:
Mi 15. Nov 2017, 17:46
Ich habe wirklich nahezu keine Ahnung vom Trüschen fischen. Mir wurde mal gesagt, dass die Trüschen im Sommer eine Art Ruhephase haben, kann ich aber nicht bestätigen.
Gewisse Arten sind zwar einfacher zu bestimmten Zeiten zu fangen...aber auch diese Fische müssen den Rest des Jahres fressen :lol:
Beat hat geschrieben:
Mi 15. Nov 2017, 17:46
Mir wurde auch gesagt (auch von Taucher) dass sich die Trüschen ab mitte Dezember anfangen in Gruppen aufzuhalten (Trüschennester). Beim Steinbruch Obermatt kann ich mir vorstellen, dass dies auch mit den Laichenden Saiblinge zusammenhängt. Die besten Fänge gibt es, wenn ein paar Meter über Grund riesige Saiblingschwärme vorhanden sind, auch dies ist erst ab mitte Dezember der Fall. Kann mir sehr gut vorstellen, dass die Trüschen auf den Laich der Saiblinge aus sind.
Wie BAF schon schreibte, gilt das wohl für beide Seiten. Oft werden am Trüschenpilker ja auch Saiblinge gefangen.
Beat hat geschrieben:
Mi 15. Nov 2017, 17:46
Die Reuss hat übrigens auch Trüschen drin... :wink: Habe schon mehrmals hinter dem Kraftwerk gesehen und war auch schon dabei als gefangen wurden. Jedoch nie gezielt, ging immer auf Würme beim Forellenfischen.
Hab mal einen getroffen der zu meiner grossen Verwunderung mitten auf dem Nadelwehr einen Ansitz auf Aal wagte. Er meinte er fange da regelmässig grosse (!) Aale auf Wurm. Liegt wohl auch daran, dass er der einzige ist, der den Biestern nachstellt in der Reuss. Insofern gibts da bestimmt auch Trüschen zu fangen! In Deutschland fangen sie ja die Quappen primär in Flüssen wie Oder, etc.
Beat hat geschrieben:
Mi 15. Nov 2017, 17:46
Zander für dich keine Option... :wink:
Oh doch! Bin sogar fast auschliesslich lure fisherman. Aber weil ich erst vor paar Wochen aus England in die CH zurückgekehrt bin, habe ich mir kein Saisonpatent mehr zugelegt. Und soviel ich weiss kriegste zu der Jahreszeit keine Tagespatente mehr :( Da bleibt fast nur noch das Ansitzen auf Trüschen bis zum neuen Jahr,
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Benutzeravatar
Beat
Beiträge: 186
Registriert: Mi 31. Aug 2016, 10:22
Meine Gewässer: Weltweit
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Beat » Do 16. Nov 2017, 15:45

Die guten Aale.... :lol: :lol:

Ich glaube der ganze 4wald ist ein Aalparadies. An meiner Homebase wo ich angle kommen in den Sommermonaten regelmässig zwei Deutsche und angeln auf Aale. Die fangen immer und öfters auch mal Schläuche bis über 1m, wie sie mir erzählt haben, nahezu in ganz Deutschland undenkbar.... :shock:

Von der Beschaffenheit müsste das Luzernerseebecken für Aale optimal sein. Für mein Teil bin ich jedoch froh, dass ich noch nie einen dran hatte... :lol:

Ich weiss dass die Saiblinge auch sehr gut auf die Trüschenmontage gehen. Gibt immer wieder so Spezialisten die im November/Dezember auf "Trüschen" fischen, jedoch einen Eimer voll Saiblinge auf dem Boot haben..... :roll:

Dort wo ich auf Zander angle kann ganz bequem online das ganze Jahr ein Tagespatent gelöst werden. Ansonsten habe ich, überall wo möglich, den Gästezusatz.... Darfst dich gerne mal anschliessen.

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 400
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Austria

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Rainbowwarrier » Do 16. Nov 2017, 19:40

Beat hat geschrieben:
Mi 15. Nov 2017, 13:20

Hier sind einige Trüschen von dort zu sehen:

http://www.fvv.ch/fotoalbum/schoene_fae ... /index.php
Schönes Album 8)
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 339
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Swordfish » Fr 17. Nov 2017, 11:21

Beat hat geschrieben:
Do 16. Nov 2017, 15:45
Von der Beschaffenheit müsste das Luzernerseebecken für Aale optimal sein. Für mein Teil bin ich jedoch froh, dass ich noch nie einen dran hatte... :lol:
Hatte auch mal einen dran an der Reuss auf einen tieflaufenden Wobbler...Schock des Jahres! :shock: Zum Glück konnte er sich selber befreien.
Beat hat geschrieben:
Do 16. Nov 2017, 15:45
Dort wo ich auf Zander angle kann ganz bequem online das ganze Jahr ein Tagespatent gelöst werden. Ansonsten habe ich, überall wo möglich, den Gästezusatz.... Darfst dich gerne mal anschliessen.
Sehr gerne! Da bin ich sofort dabei!
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1113
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 23. Nov 2017, 11:52

Na ihr Zentralschweizertrüschenpimper!!

Was geht ab?? Läufts bei euch??
Hatte gestern einen am Wasser, der hat also sehr positiv vom Zugersee geschwärmt!!

Und vom 4-waldtätter hatte er auch paar Stories drauf!!
Muss also Top sein, wenn man weis wo.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 339
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Swordfish » Do 23. Nov 2017, 18:11

Dann soll sich der nette Herr doch mal hier melden ;)
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1113
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 24. Nov 2017, 07:06

Ok.. Mal schauen ob ich ihn nochmals treffe.
Sag ihm dan das er sich hier anmelden soll.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 339
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Swordfish » Fr 24. Nov 2017, 08:45

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 07:06
Sag ihm dan das er sich hier anmelden soll.
Ist das nicht sowieso Pflicht für dich als Moderator? :lol:

Spass beiseite, Zugersee und 4WSS sind natürlich bekannt für gute Trüschenbestände. Aber zumindest am 4WSS haste das Problem, dass die Stellen einerseits nicht so gut zugänglich sind vom Ufer, oder man jede Menge Hänger riskiert weil die Felswände echt heftig sind. Da kannste dein Blei noch so schnell einholen, wenn die Wand von 10 auf 80m geht verlierst du Montage nach Montage.
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1113
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 24. Nov 2017, 12:16

Swordfish hat geschrieben:
Fr 24. Nov 2017, 08:45


Ist das nicht sowieso Pflicht für dich als Moderator? :lol:

Haha... Ja das stimmt schon, denk ich mal..
Werde mein bestes geben..
Habe schon div Leute angesprochen aber die sind wohl eher über FB mit uns verbandeln.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener

Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 339
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Trüschenfischen am Vierwaldstättersee (oder Zugersee)

Beitrag von Swordfish » Mi 20. Dez 2017, 15:05

Nach wie vor keine Trüschenfischer aus der Zentralschweiz für nen Ansitz zu begeistern?
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Antworten

Zurück zu „Gemeinsames Fischen“