Endlich geht es los...

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
gmischol
Beiträge: 421
Registriert: So 10. Jun 2007, 14:59
Meine Gewässer: Areuse, Sense, Schwarzwasser, Emme, Aare, Oeschinensee
Wohnort: Schmitten FR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Endlich geht es los...

Beitrag von gmischol » Sa 27. Sep 2014, 22:39

Endlich geht es los...



Seit Tagen warte ich schon darauf, gestern schien es dann soweit zu sein. Die Forellensaison neigt sich schon sehr schnell dem Ende entgegen. Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und abends fühlt man die kühle Luft sehr schnell nach Sonnenuntergang. Flüsse, die viel Wasser führen im Sommer werden nun viel ruhiger und viele Stellen, die im Sommer mit einer Fliegenrute nicht zu Befischen waren, laden nun gerade dazu ein.
Es ist kurz vor Mittag und ich steh am Fluss und schwinge meine Fliegenrute. Wie so oft ist meine Fliege "Kuchelmeister's Aeschenmagnet", eine ideale Suchfliege, wenn die Fische noch nicht steigen. Aber heute geschieht zuerst einmal gar nichts. An allen erfolgversprechenden Stellen wird die Fliege ignoriert. Bin ich noch zu früh? Die Sonne steigt höher und es wird wärmer. Nun beginnen die Insekten rege zu schlüpfen, aber noch immer zeigen sich keine Ringe auf der Wasseroberfläche. Es sind vor allem weisse und gelbe Eintagsfliegen, die schlüpfen. Ein Blick in die Fliegenboxen und mir sticht eine Sedge Puppa in die Augen, grauer Körper, weisse Hechel.
Ich bin mittlerweile weiter stromab an einer Stelle angelangt, wo ich weiss, dass die Aeschen hier in der Strömung stehen. Da ist allerdings schon ein anderer Fliegenfischer und präsentiert seine Fliege im Lauf. Aber es hat sicher Platz für uns beide. So fische ich in gebührendem Abstand etwas stromauf und lasse meine Fliege in der Strömung spielen und siehe da, die erste Aesche kann nicht widerstehen und packt sie. Sie ist allerdings zu klein, also möglichst schnell Handlandung, abhaken und zurück ins kühle Nass.
In kurzen Abständen folgen nun mehrere Aeschen, sie sind alle zu klein und gehen schnell zurück ins klare Wasser.
Ich hoffe darauf, dass der Fliegenfischer unterhalb von mir seinen Platz wechselt, sieht doch der Lauf weiter unten sehr verdächtig nach schönen Aeschen aus. Aber dieser gehört offensichtlich zur Fraktion der UHU-Fischer :)
Aber es gibt ja noch weitere schöne Stellen und so marschiere ich 10 Minuten weiter stromab zum nächsten Lauf. Hier geht eine schöne Rieselstrecke in einen tieferen Lauf über, hier muss es doch auch Fische haben. Am Ufer entlang ist ein schöner Lauf von vielleicht 60cm Tiefe, hier will ich beginnen und dann dem Fluss weiter stromab folgen. Beim zweiten Wurf driftet die Fliege wunderschön vor dem Vorfach stromab und siehe da, eine schöne Aesche steigt nach der Fliege. Kurze Verzögerung und dann die Rute hochgehalten. Der Anhieb sitzt. Die Aesche macht ganz schön Dampf an der 2er Rute, sie stellt sich mich hoch erhobener Fahne in die Strömung, doch schon bald gelingt es mir, sie ans Ufer und über den Kescher zu dirigieren. Und da liegt sie vor mir, 40cm, in bester Kondition.

Bild

Ich freue mich riesig über diese schöne Aesche und fische den Lauf zu Ende, allerdings ohne, dass eine weitere Aesche Interesse für meine Fliege zeigt.
Ich bin schon auf dem Heimweg und mache noch einmal Halt beim UHU-Fischer. Dieser ist nun mittlerweile doch weitergezogen und ich habe diesen Lauf ganz für mich. Immer wieder präsentiere ich meine Fliege in den Lauf. Nach drei oder vier Würfen verlängere ich die Schnur um ein paar Centimeter und lasse die Fliege in der schon recht starken Strömung abdriften. Schon landet meine Fliege an der Kante zur starken Strömung und ganz unverhofft steigt aus der Tiefe eine schöne Aesche auf meine Fliege. Etwas überrascht hebe ich die Rute an und siehe da, auch diese Aesche bleibt hängen. Dem Zug und dem Klopfen entsprechend muss dies wieder eine bessere Aesche sein. Auch hier entpuppt sich meine 2er Rute als eine wahre Künstlerin. Sie pariert alle Fluchten ohne Probleme und schon bald liegt die Aesche im Kescher, diesmal 39cm lang.

Bild

Ein perfekter Fischertag geht damit zu Ende und mit einen breiten Grinsen mache ich mich auf den Heimweg.

Bild

Dieser wunderbare Tag endet mit einem feinen Nachtessen: Aesche mit Butter und Kräutern aus der Folie, begleitet von einem Dole Blanche

Gruss

Gaudenz
Zuletzt geändert von gmischol am So 28. Sep 2014, 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder Mann braucht etwas Verrücktheit oder er wagt es nie, das Seil zu durchtrennen und frei zu sein. Alexis Sorbas

Benutzeravatar
Spiti
Beiträge: 252
Registriert: So 25. Sep 2011, 16:36
Meine Gewässer: Lonza/Bergbäche/ Hallwilersee
Wohnort: 5113 Holderbank Ag
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Spiti » So 28. Sep 2014, 07:36

Petri zu den schönen, muss mir wohl jetzt auch mal um ein Aeschengewässer kümmern, solche Berichte machen heiss auf Nachahmung :wink:

Benutzeravatar
Wohlenseeindianer
Beiträge: 228
Registriert: Mi 7. Nov 2007, 11:51
Meine Gewässer: Wohlensee, Niederriedsee, Zihlkanal, Bielersee
Wohnort: Lanzenhäusern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Wohlenseeindianer » So 28. Sep 2014, 20:30

Wunderschöne Äschen, gratuliere! :-)

GTHunter

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von GTHunter » So 28. Sep 2014, 21:25

einfach nur top die beiden Äschen- Petri!!

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 218
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Italy

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Bastler » So 28. Sep 2014, 21:46

Hallo Gaudenz, großes Petri und besten Dank fürs zeigen gruss bastler

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1199
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Ecuador

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Rolandus » Mo 29. Sep 2014, 10:21

Petri zu den Aeschen, schöner Bericht, schöne Fotos!

Ich will es dieses Jahr auch noch ein paar Mal versuchen mit der Fliegenrute.
Doch vorerst will ich noch ein paar Egli fangen und einen schönen Hecht drillen.
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Benutzeravatar
Rutenhalter
Beiträge: 238
Registriert: Do 8. Dez 2011, 19:12
Meine Gewässer: Bieler-Thunersee,Bergsee,Aare
Wohnort: Region Thun
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Rutenhalter » Mo 29. Sep 2014, 12:35

Danke für den vorfreude-tread.

Petri zu den äschen, in 2 wochen gehts bei mir auch los, kann es kaum erwarten.

Benutzeravatar
ChristianK.
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 989
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:26
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee-Reuss
Wohnort: CH - Udligenswil
Sweden

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von ChristianK. » Di 30. Sep 2014, 18:13

Merci für den schönen Bericht und Petri zu den tollen Äschen! :)
Petri Heil
Christian

---Women. Gods greatest creation.... right after fishing---

Sparrows

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Sparrows » Do 2. Okt 2014, 17:26

Ciao gmischol

Vielen Dank für die tollen Bilder und den Bericht :!: hoffe die Äschen haben geschmeckt :wink:

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Lahnfischer » Do 2. Okt 2014, 19:46

DANKE für den feinen Bericht und digges Petri aus Hessen :D

Eine Äsche hab ich bislang weder gefangen noch gegessen... :oops:
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Hunter

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Hunter » Fr 3. Okt 2014, 13:11

Toller Fang, tolle Bilder!

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1717
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von JJwizard » Mi 5. Nov 2014, 14:10

Lahnfischer hat geschrieben:Eine Äsche hab ich bislang weder gefangen noch gegessen... :oops:
Hey Lahni, hättest Du auch noch Aeschen in Deinem Hausgewässer, dann wäre Dein Fluss eine echte Eier legende Wollmilchsau! :lol:

Ein Tight-lines in den grossen Kanton im Norden.
JJ
Born to fish - forced to work!

Benutzeravatar
Rutenhalter
Beiträge: 238
Registriert: Do 8. Dez 2011, 19:12
Meine Gewässer: Bieler-Thunersee,Bergsee,Aare
Wohnort: Region Thun
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Switzerland

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Rutenhalter » Mo 24. Nov 2014, 20:46

Nach etlichen Gängen ans Wasser habe ich es doch noch geschafft einen Abnehmer für meine Nymphe zu finden .

Bild

Beni
Beiträge: 502
Registriert: Sa 4. Jan 2014, 11:42
Meine Gewässer: Bodensee, Altrhein bei Diepoldsau,Wilerbach,Weiher
Wohnort: Neukirch-Egnach (TG)
Switzerland

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Beni » Mo 24. Nov 2014, 21:04

Petri Heil !!!!!!!!
Eat, sleep and go fishing! :wohow:

Benutzeravatar
Lahnfischer
Beiträge: 1258
Registriert: Di 1. Jan 2008, 19:05
Wohnort: Löhnberg/Hessen/Deutschland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Germany

Re: Endlich geht es los...

Beitrag von Lahnfischer » Di 25. Nov 2014, 10:41

Petri, sehr schönes Bild... :D
Gruß Thomas

Der Lahnfischer

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Äschenfischen“