Äschen 2012

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 795
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Äschen 2012

Beitrag von tom66 » So 25. Nov 2012, 21:51

Hoi Mike

Ich gönne Dir die Aeschen von Herzen :D Klar habe ich die Natur und die Ruhe genossen, jedoch so ein Drill oder wie du sagst ein bisschen "äktschen" macht das Ganze eben schon noch interessanter.

En Guete bim Verzehr der Graylings

Benutzeravatar
danica
Beiträge: 18
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 09:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Switzerland

Re: Äschen 2012

Beitrag von danica » Mo 26. Nov 2012, 10:30

Hallo zusammen
Auch ich war am Samstag an der Aare und ja, es ist nicht mehr ganz so einfach eine kapitale Äsche zu fangen wie im September und Oktober oder noch besser wie im Herbst 2011. Ist ja auch kein Wunder, schaut beim Fischen einmal nach rechts und nach links. Auch wenn „NUR“ (wenn ich dieses Wort nur schon höre kriege ich schier Krämpfe!) noch zwei Fische pro Tag und 20 im Jahr entnommen werden dürfen, so wird dies dem durchschnittlichen Fangertrag eines Fischers vor dem Moratorium entsprechen. Natürlich gab und gibt es auch diejenigen, die noch viel mehr Fische entnommen haben und dies trotz der Limitierung auf 20 Stück immer noch tun!!! Da wir hier rund um Bern nun sehr viele Gastfischer von Ausserhalb haben die auch ihren Anteil an Fischen holen, müssen wir uns doch überhaupt nicht wundern, dass der Bestand schon wieder massiv Rückläufig ist. Zudem scheint mir, müssen sich einige immer noch mit den GROSSARTIGEN Fängen profilieren. Es geht auch gar nicht, wenn ich jammernd am Wasser stehe und wenn dann doch nach Stundenlangem fischen endlich eine das Mindestmass erreicht hat „päng" - einen runtergehauen“ alles kaputt haue.
Übt Nachhaltigkeit, so könnt ihr euch auch in den nächsten Jahren an schönen Äschen erfreuen.

Ich wünsche euch allen noch viele Fische, doch verwertet sie mit Mass und nicht in Massen

Benutzeravatar
gringostar
Beiträge: 216
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:11
Meine Gewässer: Reuss/Lungernsee,Wägital, Ausland

Re: Äschen 2012

Beitrag von gringostar » Mo 26. Nov 2012, 10:31

Hallo zusammen

War am Sa mit Nymphe auf der Pirsch..unglaublicher Biss , unglaubliche Flucht und ein Riesensprung und meine Äsche entpuppte sich als kampfstarker knapp 50ger Bafo Bock. Der Drill war echt super und wohl eine meiner grössten Bafo's die ich je gefangen habe. Natürlich wurde der Fisch waidgerecht von meinem Kollegen im Wasser von der Nypmhe (die sich perfekt im Maulwinkel festgesetzt hat) gelöst und schwimmt wieder wohlbehalten in seinem Element. Gestern war ich mit der Fliege auf Pirsch , habe zwar einige steigende Äschen beobachtet doch leider ging gar nichts. gruss
"und bissets hüt? Nei nei chasch si scho streichle... :-)

Benutzeravatar
miKe
Beiträge: 1033
Registriert: Mo 16. Okt 2006, 11:51
Meine Gewässer: vorwiegend Kanton Bern
Wohnort: Am Tor zum schönen Berner Seeland
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Faroe Islands

Re: Äschen 2012

Beitrag von miKe » Mo 26. Nov 2012, 11:57

@ Danica
„päng" - einen runtergehauen“ alles kaputt haue.
Du hast da wohl eine massiv übertriebene Formulierung für bare Münze genommen. Bin natürlich auch selbst schuld, wenn ich so was reinschreibe :mrgreen:

Nimm es mir nicht übel. Hab 2 Äschen gezuppelt, mich daran erfreut und diese vorschriftsgemäss entnommen. Asche auf mein Haupt.

Benutzeravatar
danica
Beiträge: 18
Registriert: Mo 26. Nov 2012, 09:49
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Switzerland

Re: Äschen 2012

Beitrag von danica » Mo 26. Nov 2012, 12:05

miKe hat geschrieben:@ Danica
„päng" - einen runtergehauen“ alles kaputt haue.
Nimm es mir nicht übel. Hab 2 Äschen gezuppelt, mich daran erfreut und diese vorschriftsgemäss entnommen. Asche auf mein Haupt.
Es ist ja auch erlaubt und im Einzelfall auch nicht tragisch. Da wir mittlerweile jedoch so Zahlreich sind, scheint mir das Limit von 2 respektive 20 Stück im Jahr als eher lächerliche Lösung!

Ich wollte dich ja auch nicht persönlich angreifen. . . . . musste nur etwas Dampf ablassen.

Nichts für Ungut

fly

Re: Äschen 2012

Beitrag von fly » Mo 26. Nov 2012, 13:04

Mike schäm dich

Benutzeravatar
habakuk
Beiträge: 2353
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 11:29
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Re: Äschen 2012

Beitrag von habakuk » Mo 26. Nov 2012, 13:12

hehehe - gut gebrüllt danica! womöglich hast du aber den falschen angebrüllt... :mrgreen:
Darf ein Vegetarier Schmetterlinge im Bauch haben?

HABAKUKS TAGEBUCH

Benutzeravatar
fisherking
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 635
Registriert: Di 17. Okt 2006, 20:29
Wohnort: Walperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Äschen 2012

Beitrag von fisherking » Mo 26. Nov 2012, 13:12

Ja die lieben Äschen... ich fischte an 3 Tagen ziemlich genau je 4 Stunden bis ich
eine Massige erwischte. Am 1. Tag hatte ich in 4 Stunden KEINEN Biss.
Am 2. Tag immerhin einige kleine unter 35cm und am 3. Tag ging plötzlich die
Post ab und die "gröberen" Äschen bissen wie doof.
Eine 41er drufte mit nach Hause, hätte aber auch die zweite ü40er
welche ich vor dem Kescher verloren habe ebenfalls als „Röicherfisch“ veredelt.

Schön das es sie noch gibt und schön das sie nicht immer beissen :P

Bild
Bild

Pit65

Re: Äschen 2012

Beitrag von Pit65 » Mo 26. Nov 2012, 13:46

Big Petri Schumi zur Fahnenträgerin...und das nicht weit von der Haustüre entfertn(?) :shock:

Gruess u Petri
Pesche

fly

Re: Äschen 2012

Beitrag von fly » Mo 26. Nov 2012, 15:59

Seit dem Abholzen hats der Schumi bequem :mrgreen:

Wasabi

Re: Äschen 2012

Beitrag von Wasabi » Mo 26. Nov 2012, 18:57

Also es hat mehr als genug Aeschen :lol: finde ich jedenfalls.

"Mein" Hotspot spuckt jedesmal 2 mässig raus zum runterhauen :P
Darf gar nicht soviel Fischen gehen, sonst sind die zwanzig Zack volle. Wird Zeit das die Seefo's eröffnet werden und ich stundenlang nix fangen werde :lol:

Benutzeravatar
fisherking
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 635
Registriert: Di 17. Okt 2006, 20:29
Wohnort: Walperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Äschen 2012

Beitrag von fisherking » Mo 26. Nov 2012, 20:03

WASABI hat geschrieben:Wird Zeit das die Seefo's eröffnet werden und ich stundenlang nix fangen werde :lol:
Nix da Wasabi, mit der neuen Combo ist es vorbei mit der Ruhe beim "Seeforellelen" :up:
Bild

Wasabi

Re: Äschen 2012

Beitrag von Wasabi » Mo 26. Nov 2012, 20:05

@Schumi

Na, da hoffe ich sehr das du recht haben wirst 8)

Izaak Walton
Beiträge: 299
Registriert: Di 7. Jun 2011, 11:25
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Äschen 2012

Beitrag von Izaak Walton » Mi 28. Nov 2012, 12:28

WASABI hat geschrieben:Also es hat mehr als genug Aeschen :lol: finde ich jedenfalls.

"Mein" Hotspot spuckt jedesmal 2 mässig raus zum runterhauen :P
Darf gar nicht soviel Fischen gehen, sonst sind die zwanzig Zack volle. Wird Zeit das die Seefo's eröffnet werden und ich stundenlang nix fangen werde :lol:
ist das im ernst deine einstellung ?
oder wie soll man das verstehen ..?

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 5 Mal
New Zealand

Re: Äschen 2012

Beitrag von gonefishing » Mi 28. Nov 2012, 13:45

fisherking hat geschrieben:
WASABI hat geschrieben:Wird Zeit das die Seefo's eröffnet werden und ich stundenlang nix fangen werde :lol:
Nix da Wasabi, mit der neuen Combo ist es vorbei mit der Ruhe beim "Seeforellelen" :up:
Genau, es kommt nur auf's Material an! Mach's wie ich und kauf dir gleich eine noch teurere Morethan dann fängst du sogar eine Grosse... :P
Gruss, Mattu

Anstatt zu jammern dass wir nicht all das haben was wir wollen sollten wir dankbar sein dass wir nicht all das bekommen was wir verdient hätten. (Dieter Hildebrand)

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Äschenfischen“