Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 215
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von Hangover » Mo 7. Nov 2011, 11:49

Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee


Endlich Wochenende, endlich wieder fischen dachten wir (ich und Michu1) uns am letzten Samstag und standen etwas verspätet (der Vorabend hatte seine Spuren hinterlassen :wink: ) an der Berner Aare. Zielfisch war an diesem Morgen, wie könnte es um diese Jahreszeit anders sein, die Äsche. Da wir beide in Sachen Äschenfischerei doch ziemliche Anfänger sind, haben wir uns nicht allzu grosse Hoffnungen auf einen schönen Fisch gemacht. So fischten wir dann vorwiegend mit der Nymphe an der Zapfenmontage, später auch mit der Bienenmade. Michu1 erwischte dann mit der Nymphe eine ca. 25cm Äsche, welche schonend im Wasser wieder abgehakt wurde und weiterschwimmen durfte. Das Gleiche bei mir, eine ü30er Äsche wollte sich die Bienenmade nicht entgehen lassen.

Etwas später entdeckten wir relativ ufernah eine grössere Äsche, die an der Strömungskante auf Nahrung wartete. Jetzt ja nichts überstürzen, Montage genug weit vorne reinwerfen und wer weiss, vielleicht beisst sie ja... :wink: gesagt getan, Michu1 liese seine Nymphe etliche Male an der Äsche vorbei schwimmen. Diese zeigte jedoch überhaupt kein Interesse daran... So versuchte ich es dann mit der Bienenmade, ca. beim dritten Wurf bewegte sich die Äsche in Richtung Bienenmade... und dann, NEIIIN, Hänger & die Äsche lies natürlich vom Köder ab. Was nun? Hänger vorsichtig gelöst, und die Äsche blieb zu unserem Erstaunen an ihrem Platz! Also etwas weniger tief einstellen, Köder nochmals vorbei treiben lassen und... YESSS, sie hat angebissen! Michu1 war dann so nett und hat mir die Äsche gefeumert, die Messung ergab 39cm, meine erste Aare-Äsche, ein wunderbarer Fisch:

Bild

Danach ging gar nichts mehr, ein leichter Wind kam auf und wir beschlossen, Teil 2 unserer Samstags-Fischertour zu starten. Zu sagen ist noch, dass wie diese Tage üblich etliche Fischer am Ufer unterwegs waren (sicher 50% davon dem Dialekt nach von ausserhalb des Kantons Bern). Wir wurden auch kontrolliert, der sehr freundliche Aufseher meinte, es wäre die einzige Äsche, die an diesem Vormittag an diesem Abschnitt gefangen wurde.

Nun denn, ab herunter zur Wohleibrücke, Material auf das Boot laden, Motor starten... wenn's denn so einfach wäre. Lange, viel zu lange ist es her, seit wir zum letzten Mal den Wohlensee befischten! Genau dies dachte sich wohl auch unser Motor, er lies sich jedenfalls einige Zeit, bis wir ihn in Gang brachten und losfahren konnten. Wir befischten den Wohlensee ziemlich weit unten mit allen möglichen Wobblern und Gummifischen, aber lange Zeit tat sich gar nichts. Irgendwie konnten wir die Hechte einfach nicht finden (von den Zandern reden wir gar nicht :sailor: ). Gegen den späteren Nachmittag beschlossen wir dann, langsam wieder aufwärts zu fahren und noch 2-3 uns bekannte Spots, an denen etwas gehen könnte zu befischen. Als wir schon ans Aufgeben dachten, hatte ich auf einen 12cm Gummifisch einen Nachläufer. Der Hecht war sicher 60-70 cm lang, hat den Gummifisch 2 Mal leicht am Schwanz gepackt, leider aber nicht richtig zugeschnappt. Dies motivierte uns aber, nochmals Vollgas zu geben, denn da musste definitiv mindestens ein Hecht unterwegs sein! Und siehe da, ein paar Würfe später hatte ich plötzlich einen Biss, ein Hecht hat den Gummifisch komplett inhaliert!

Bild

Leider handelte es sich nicht wirklich um ein grosses Exemplar, 48cm lang war die schöne Hecht-Dame... Da sie aber den Gummifisch komplett inhaliert hatte und ich keine komplizierte "Operation" vornehmen wollte, durfte sie uns mit nach Hause begleiten. Es hat also doch noch geklappt!

Gefangen habe ich übrigens erst, als ich meine Taktik vom "Faulenzen" umgestellt habe und den Gummifisch nach dem er auf dem Grund angekommen ist einfach ganz langsam eingekurbelt habe. So hatte ich auch den Nachläufer... Beim Ausnehmen habe ich übrigens ziemlich viel Laich im Bauch vorgefunden, das hat mich auch eher erstaunt...

Die Hechte sind also definitiv noch da, man muss sie nur finden... auf dem Wohlensee definitiv nicht so einfach, aber umso schöner, wenn dann nach Stunden doch noch einer beisst!

Arts

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee.

Beitrag von Arts » Mo 7. Nov 2011, 12:03

Petri zum tollen Fischertag...

Hab mir schon gedacht, alle Hechte werden ja wohl nicht nach unten gewandert sein ;)

Tom

Benutzeravatar
Kingfisher
Beiträge: 171
Registriert: Sa 11. Okt 2008, 14:01
Meine Gewässer: Aare, Saane, Schiffenensee
Wohnort: SO - FR

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee.

Beitrag von Kingfisher » Mo 7. Nov 2011, 13:01

thx fürn Bericht und Petri zu den Fischen. Schön in Szene gesetzt das Hechtchen, scheint sogar n bisschen grösser :up:
Bild

T-Rig

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee.

Beitrag von T-Rig » Mo 7. Nov 2011, 13:12

Gutes Beispiel dass auch tote Fische "sexy" sein können! :D

Petri!

Sense-Fischer

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee.

Beitrag von Sense-Fischer » Mo 7. Nov 2011, 13:44

Ciao Michu

Grosses PETRI zu den zwei Prachtsfischen! Gab sicher ein leckeres "Znacht" :chef:

Gruss aus deiner alten Heimat :wink:

Wasabi

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee.

Beitrag von Wasabi » Mo 7. Nov 2011, 14:36

Arts hat geschrieben:Petri zum tollen Fischertag...

Hab mir schon gedacht, alle Hechte werden ja wohl nicht nach unten gewandert sein ;)

Tom
Nein sind sie nicht. Habe gestern 3 solche Schnippel dort gefangen beim nach Hausefahren..

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 215
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von Hangover » Di 8. Nov 2011, 11:17

Danke für Eure Petris allerseits!

@Wasabi: Ich möchte mich in aller Form entschuldigen, hier im Fischerforum einen Fangbericht von einem "solchen Schnippel", die Du anscheinend auf dem Wohlensee so ohne nichts beim "nach Hausefahren" fängst, eingestellt zu haben. Es kann halt nicht immer der Meter sein gell, und ich freue mich auch an einem 48cm Hecht, leider! Werde mich in Zukunft im Fischerforum aber wohl besser darauf konzentrieren, in 5 verschiedenen Threads die selbe Frage über ein Gewässer/Fangmethode/Fischart zu stellen, statt Fangberichte über solche kleine Fisschen zu erstellen.

pestgader

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von pestgader » Di 8. Nov 2011, 11:33

schöner bericht, und petri!!!
wirklich tolle fotos, kann man echt gar nichts daran aussetzten! ;)

lieber einen kleinen, frisch zubereitet, als einen grossen der eh zur hälfte im tk landet.

Benutzeravatar
fisherking
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 635
Registriert: Di 17. Okt 2006, 20:29
Wohnort: Walperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von fisherking » Di 8. Nov 2011, 11:41

@Hangover: Easy mit den Hechtschniepeln...
Du weisst ja wer der Hechtschniepelkönig ist :lol:

Ein 48er passt sehr gut in die Küche!
Und morgen gehen wir wieder gemeinsam an Wasser um die Muttis zu jagen!

Übrigens danke für deinen Beitrag und das Hechtbild find ich wirklich sexy! :up:
Und auf die Äsche bin ich eh neidisch :zip:
Bild

Arts

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von Arts » Di 8. Nov 2011, 12:01

Hoy,

Kann mich nur anschliessen..

Klein aber fein :chef:

Und am Wohlensee sind bereits 80er eher selten....
Ich durfte bis jetzt 1x das Glück haben, ansonsten hatte ich auch nur Hechte zwischen 46 bis max 68 cm :wink:

Bild

Macht halt schon einen Unterschied wenn man sie so vergleicht 80 vs 46

Petri nochmals :v:

Tom

Wasabi

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von Wasabi » Di 8. Nov 2011, 12:15

Hangover hat geschrieben:Danke für Eure Petris allerseits!

@Wasabi: Ich möchte mich in aller Form entschuldigen, hier im Fischerforum einen Fangbericht von einem "solchen Schnippel", die Du anscheinend auf dem Wohlensee so ohne nichts beim "nach Hausefahren" fängst, eingestellt zu haben. Es kann halt nicht immer der Meter sein gell, und ich freue mich auch an einem 48cm Hecht, leider! Werde mich in Zukunft im Fischerforum aber wohl besser darauf konzentrieren, in 5 verschiedenen Threads die selbe Frage über ein Gewässer/Fangmethode/Fischart zu stellen, statt Fangberichte über solche kleine Fisschen zu erstellen.
Hi Hangover.

War nicht so gemeint wie du das aufgenommen hast 8) Arts hat gefragt und ich meinte nur damit, das die Hechte noch da sind wo wir immer Fischen.
Also nix gegen deinen oder meine Schnippelhechte :lol: sind ja allesamt mässige Fische und auch die würdigen wir genauso wie die fetten alten Säcke :lol:
Es hat halt sehr viele kleine Hechte im W'see und umso schwieriger sind die grossen zu finden.

Wir reden halt einfach so, das heisst nicht das der Fisch dann "schlecht" ist :wink:

Übrigens auch ein tolles Foto hast du gemacht! 1 A

Können ja mal gemeinsam die Hechte jagen, alleine auf dem Boot ist eh langweilig...
Gehe meisten am Sonntag...

trueschenfischen.ch

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von trueschenfischen.ch » Di 8. Nov 2011, 16:28

Hangover, dickes Petri und danke für den tollen Bericht und v.a. für das sehr gelungene Hechtfoto!!

Gruss, Marco

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1199
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Ecuador

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von Rolandus » Di 8. Nov 2011, 17:16

Super tolles Hechtfoto, gratuliere.

Mein Boot ist übergens auch da, wir werden uns mal über den Weg laufen, spätestens nächstes Jahr :-)
Tja, die wenigen grossen Hechte hat Tom ja bereits entnommen :roll:

Rolandus
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Arts

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von Arts » Di 8. Nov 2011, 17:19

:lol: :lol: :lol:

Und der Grosse war der einzige nicht Schlepphecht ;)

Benutzeravatar
WallerJoe
Beiträge: 220
Registriert: So 26. Jun 2011, 14:53
Meine Gewässer: Berner und Fribourger Seen und Flüsse
Wohnort: Schwarzenburg/BE
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Auf Äschen und Hecht an der Aare & am Wohlensee

Beitrag von WallerJoe » Di 8. Nov 2011, 19:04

Toller Bericht- ein äusserst erfolgreicher Fischertag ;-)
was gabs als Vor was als Hauptspeise :chef:

Gruss
Simon

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Äschenfischen“