Äschen 2011

Hier ist der Platz um Eure Fänge zu präsentieren.
Antworten
fly

Re: Äschen 2011

Beitrag von fly » Di 29. Nov 2011, 14:07

Wäutklass Schumi!!!

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 215
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Äschen 2011

Beitrag von Hangover » Di 29. Nov 2011, 14:08

@Arts

Du hast mich wohl ein bisschen falsch verstanden... ich hatte auch jedes Mal Aktivität, aber eben nur in den beschriebenen Grössen. Darüber und dazwischen ging gar nichts, wie ein Muster, welches sich gleicht..

Arts

Re: Äschen 2011

Beitrag von Arts » Di 29. Nov 2011, 14:15

Hallo,

Das stimmt schon... Ich hate sicher auch mehr kleine, sagen wir mal so... auf z.B 4 Bisse pro Tag die auch hängen blieben, war bis jetzt nur immer eine massig... Und wenn massig dann 36-39cm

Meine letzte 44er, da war ich absolut überrascht!

Und... wenn untermassig, dann waren sie meistens um die 25-30 cm..... und ab und zu auch Minifische von 10cm....

Tom

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 795
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Äschen 2011

Beitrag von tom66 » Di 29. Nov 2011, 14:22

Gewisse Strecken an der Aare meide ich mittlerweile da ich weiss das ich auf eine mäsige zuerst 5-10 kleine fange. Da gehe ich lieber an Strecken an welchen ich bis anhin eigentlich noch nie auf Aeschen gefischt habe und dort gibts dann manchmal eben auch Ueberraschungen. Klar sollte es an solchen Stellen auch gleichmässige Züge haben aber wie ein Vorschreiber bereits erwähnt hat z.T. in 20 -30 cm Wassertiefe konnte ich schon tolle Aeschen fangen.

Arts

Re: Äschen 2011

Beitrag von Arts » Di 29. Nov 2011, 15:08

So geschehen mit der letzten Äsche, die 44er...

In seichtem Wasser gefangen, Wassertiefe ca 30cm

Und, nur so weil ich das Foto hatte, eine untermassige vor dem abhaken ....

Bild

Und.... nach dem Abhaken im Wasser, verdrückte sie sich zimmlich fit :)

Tom
Zuletzt geändert von Arts am Di 29. Nov 2011, 19:51, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
fisherking
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 635
Registriert: Di 17. Okt 2006, 20:29
Wohnort: Walperswil
Hat sich bedankt: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Äschen 2011

Beitrag von fisherking » Di 29. Nov 2011, 16:49

Bild
Bild

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 215
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Äschen 2011

Beitrag von Hangover » Mi 30. Nov 2011, 09:55

Scheinbar ist heute im Tagi ein Bericht über die Äschen in der Aare, hat jemand den Tagi und könnte den einscannen und hier reinstellen?

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 795
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Äschen 2011

Beitrag von tom66 » Mi 30. Nov 2011, 15:06

Mann muss bescheuert sein wenn man an einem solchen Nachmittag Fischen geht und auch noch hofft man fängt etwas.
Ich war so bescheuert und ging an die Aare bei Muri und irgendwie waren heute wohl sämtliche Hundehalter von Bern und Umgebung an der Aare. Vor mir, neben mir, hinter mir und sogar im Wasser konnte ich sämtliche Rassen bewundern :D kein Biss aber das lag sicher nicht an den Hunden. Schön wars trotzdem bei Frühlingshaften 14 Grad Ende November.

Gruess

Tom66

Schweizer Angler

Re: Äschen 2011

Beitrag von Schweizer Angler » Fr 2. Dez 2011, 07:54

der befischungsdruck auf die äschen ist im kt. be dieses jahr enorm (war nichts anderes zu erwarten). hat mir ein ma des fischereiinspektorats bestätigt und auch kleinlaut, dass die erlaubte jahres-entnahme von 20 stk. pro angler wohl zuviel wären (pers. anmerkung; ändern wird jedoch nichts, da die fleischfischerfraktion eh sofort auf die barrikaden gehen würde wenn man von 20 auf 10 gienge).

gruss

sa

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 215
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Äschen 2011

Beitrag von Hangover » Fr 2. Dez 2011, 08:49

Schweizer Angler hat geschrieben:der befischungsdruck auf die äschen ist im kt. be dieses jahr enorm (war nichts anderes zu erwarten). hat mir ein ma des fischereiinspektorats bestätigt und auch kleinlaut, dass die erlaubte jahres-entnahme von 20 stk. pro angler wohl zuviel wären (pers. anmerkung; ändern wird jedoch nichts, da die fleischfischerfraktion eh sofort auf die barrikaden gehen würde wenn man von 20 auf 10 gienge).

gruss

sa

Also wenn ich den untenstehenden Artikel aus dem Bund von gestern (oder Tagi von vorgestern) lese, frage ich mich z.B. ab den Aussagen von Markus Meyer schon ein bisschen:

Die Fischer quittieren die strengeren Regeln mit Murren: "Wir akzeptieren die neuen Vorschriften", sagt Fischerpräsident Markus Meyer, " verlangen aber, dass das Monitoring fortgeführt und die Fangeinschränkungen überprüft sowie allenfalls wieder gelockert werden."

Ganz ehrlich, wenn man die Anzahl Fischer (und somit gefangenen Fische) an der Berner Aare in den letzten Wochen (ja, ich zähle mich auch dazu) anschaut, dann kann man doch nicht mit allem Ernst jetzt schon wieder eine Überprüfung der Fangeinschränkungen verlangen... Ich habe bis jetzt 2 Äschen entnommen, falls ich doch noch eine mässige Fangen werde, kommen höchstens noch ein paar wenige dazu. Ich wüsste nicht, was ich mit 20 Äschen in 2 Monaten machen sollte. Und da will man noch mehr entnehmen können?

Bild

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2708
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 30 Mal
Switzerland

Re: Äschen 2011

Beitrag von Flümi » Fr 2. Dez 2011, 09:08

Hangover hat geschrieben:Ups Mist, jetzt habe ich den Artikel auch noch in den Äschenthread gepostet, sorry!
halb so wild ;)

da die Software vom Forumeigenen Webspace die Bilder automatisch verkleinert, hab ichs extern reingetan. hier noch in höherer Auflösung:

Bild (*DRAUFKLICKEN*)
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1609
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal

Re: Äschen 2011

Beitrag von Loup » Fr 2. Dez 2011, 09:45

Nach meiner Meinung hätte man zum Schutz der Aeschen keine Tages- und Wochenpatente ausgeben sollen in diesem Jahr, da geht es aber ans liebe Geld in der Staatskasse.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 215
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Äschen 2011

Beitrag von Hangover » Fr 2. Dez 2011, 09:52

Loup hat geschrieben:Nach meiner Meinung hätte man zum Schutz der Aeschen keine Tages- und Wochenpatente ausgeben sollen in diesem Jahr, da geht es aber ans liebe Geld in der Staatskasse.

Oder einfach z.B. nur bis Ende September, das würde wohl schon viel bewirken! Ist ja, wenn ich mich richtig erinnere, auch in den ersten 2 Wochen nach der Bachforellen-Eröffnung so, dass Tageskarten nicht gültig sind.

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1199
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Ecuador

Re: Äschen 2011

Beitrag von Rolandus » Fr 2. Dez 2011, 11:46

Man könnte auch die Schonzeit der Äschen so verlàngern, dass man sie z.B. nur von Okt.-Dez. befischen dürfte. In den andern Monaten gibt's genügend andere spannende Zielfische.
Rolandus
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

fischersan

Re: Äschen 2011

Beitrag von fischersan » Mo 19. Dez 2011, 20:32

hallo zusammen


da ich diesen herbst nicht oft ans wasser konnte, habe ich mich umso mehr an meiner ersten 2011er äsche gefreut!!! :lol: :lol:


Bild


36er reuss-äsche


Bild


geschmeckt hat sie übrigens fantastisch! :chef: :chef: :chef:



gruess und petri

Antworten

Zurück zu „Fangberichte Äschenfischen“