Welche Länge haben eure Spinnruten?

Hier kommen die Votings / Abstimmungen rein!

Wie lange sind deine Spinnruten?

1.80 - 2.00m
34
18%
2.00 - 2.40m
76
39%
2.40 - 3.00m
64
33%
Länger als 3.00m
3
2%
Von 1.80 bis 3.00m und mehr
16
8%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 193

Benutzeravatar
habakuk
Beiträge: 2353
Registriert: Mo 17. Sep 2007, 11:29
Wohnort: Bern
Kontaktdaten:

Beitrag von habakuk » So 13. Jan 2008, 12:00

180 - 210 - 240 - 270 - 300cm



180 = leichtes spinnfischen in kleinen bächen (klettertauglich)

forelle

210 = leichtes spinnfischen, egli, forelle, zander

240 = allround, bach, fluss, see, leichtes mittlere spinnfischen

forelle, zander, egli, hecht.

270 = bretthart, spinnen mit tieflaufendenen wobbler, schwereren ködern

und in sehr starker strömung - forelle, seeforelle (vom ufer), hecht

300 = mittelschweres spinnfischen, weit werfen, brauch aber viel platz zum werfen, seeforelle, hecht vom ufer, und schleppen.



zufälligerweise alles von shimano ;)

beastmaster

speedmaster

catana

nexave



ich denke man macht sich schon eine freude wenn man das material den begebenheiten anpasst, wie bereits gesagt wurde. nicht ausser acht lassen sollte man meiner meinung nach die platzverhältnisse zum werfen. ich suche mir gerne speziellle spots, die nicht jeder befischen kann - dementsprechen steh ich oft im wald, oder an anderen sehr engen plätzen. da ist kürzer einfach praktischer.



abstimmen kann ich somit gar nicht!
Darf ein Vegetarier Schmetterlinge im Bauch haben?

HABAKUKS TAGEBUCH

Benutzeravatar
bienne0
Beiträge: 1459
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von bienne0 » So 13. Jan 2008, 12:09

Meine Ruten ,11 an der Zahl, decken eigentlich die ganze Bandbreîte des Fischens ab. 160 u.180, schwere Meeruten, dann für's normale Fischen all included von 180-310.

Das blöde ist nur das ich als Töfffahrer immer die Rutentasche umhöngen muss und ich daher ( man(n) weiss ja nie was kommt ), immer 3 Ruten dabei habe und da kann eine länger Anfahrt schon ganz schön be(schwer)lich werden.

Wenn es sehr weit weg geht kommt die Shimano reise-Telespin Nexave mit und die Antares ( mit der bin ich auf alles gewappnet) mit, sowie eine Multi- und eine Stationärrolle ( beides Shimano).

Gummitopf

Beitrag von Gummitopf » So 13. Jan 2008, 13:20

2.10= kleine Spinnköder, vor allem Wobbler und Topwaters (wenn ich nochmal wählen könnte, hätte ich sie noch ein wenig kürzer gekauft. Ideal wäre wahrscheinlich 1.90)



2.70= Jiggen mit Ködern aller Art bis zu einem WG von 21g.

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 4 Mal
New Zealand

Beitrag von gonefishing » So 13. Jan 2008, 13:23

Bei mir geht's auch querbeet, so dass ich nix ankreuzen kann.

2.1m Telerute zum leichten Bachfischen (glaub 25gr Balzer Diabolo)

2.4m Telerute zum leichten bis mittleren Bachfischen (glaub 40gr Spro Dynoforce)

2.7m -25gr Quantum Microbite, superfeines Spinnfischen auf Egli und Forelle

2.7m 8-28gr Berkley Skeletor, alles von Forelle bis Hecht

2.8m -70gr Quantum Manie, Hecht und Zander

3.3m -30gr Tele (wegen der Transportlänge der Steckruten) Forelle und Zander

3.6m -100gr Quantum Crypton Sea Bass (3-teilig), Spinnfischen am Meer, Hecht, Seeforelle

3.9m 10-35gr Quantum Dartcaster Special (3-teilig), Bergsee und Seeforelle (eigentlich eine Sbirolino-Rute, geht aber auch prima mit mittelgrossen Löffeln) gigantische Wurfweiten ;-)



Gruss, Mattu

oliman76

Beitrag von oliman76 » So 13. Jan 2008, 22:59

Hallo

Fische in unseren gebirgsbächen im urnerland mit einer harten 180ch rute...an den bergseen darfs dann schon ein bisschen mehr sein:240cm...

Für das sbirofischen...was ja eigentlich auch spinnfischen ist verwende ich wegen des langen vorfachs eine 360er

Gruss oliman

Chrigel

Beitrag von Chrigel » So 13. Jan 2008, 23:17

Bei mir kommen folgende grössen vor:

zum Spinnfischen mit Wobbler brauche ich nur meine 1.6m Rute, welche ich auch im Bach für mit dem Spinner verwende.

Dann, da bei uns besonders im Frühjahr das Tirolersystem(Bleikopfsystem) sehr fängig ist, verwende ich eine 3m Rute, welche auch ab und zu für's immer seltener gewordene "Löffele" verwendet wird.

Und dann für's Seefischen habe ich noch meine schwerere Rute mit 3m-3.3m lange Rute.

albrecht

Beitrag von albrecht » So 13. Jan 2008, 23:25

Von 1,70 bis 2,70 leider gabs die Auswahl nicht. :wink:

Stratos

Beitrag von Stratos » Mo 14. Jan 2008, 08:56

Hatte letzte Saison nen 2,70-Prügel....seit ich das erste mal mit der 2.4 Skeli nen Wobbler geführt habe, bin ich zum Schluss gekommen, dass meine nächste Rute 1,90 bis 2.10 lang sein wird :lol:

siu

Beitrag von siu » Di 15. Jan 2008, 08:49

kann leider auch nicht abstimmen, da ich folgende längen besitze:

1.80
2.10
2.10
2.40
2.70

wie meine vorschreiber schon schrieben kommt es immer auf das gewässer, den zielfisch, die köder etc. drauf an...

ReneK

Beitrag von ReneK » Di 15. Jan 2008, 11:32

meine Sänger sind 2.70, Länge finde ich ideal, habe das gleiche Modell mit 2 versch. Wurfgewichten...

Für den Bach habe ich eine kleine 1.80er, damit ich zwischen den Büschen umher wirbeln kann.

chouz

Beitrag von chouz » Di 22. Jan 2008, 17:14

meine ist 2.70.

hätte aber gerne noch eine kürzere mit höherem wg..

black bass

Beitrag von black bass » Di 22. Jan 2008, 19:23

Alle meine Ruten sind kürzer als 2m. Meine längste ist 1.98m.

Benutzeravatar
Dalibor
Beiträge: 380
Registriert: Di 20. Mai 2008, 23:04
Wohnort: Thurgau

Beitrag von Dalibor » Mi 21. Mai 2008, 17:25

Habe bis jetzt die bessten Erfahrungen gemacht Mit der Ron Thompson Steelhead 2 in der Länge 2,10m WG 5-20g. Klein,leich und extrem stark!

Brachsmen

Re: Welche Länge haben eure Spinnruten?

Beitrag von Brachsmen » Sa 19. Feb 2011, 08:57

Von 1,80 bis 3,00m.Je nach Gewässer. Steinpackung schlechtes Ufer oder so ähnlich
MfG Brachsmen

Benutzeravatar
JJwizard
Beiträge: 1716
Registriert: Mo 16. Feb 2009, 14:53
Meine Gewässer: weltweit verteilt
Wohnort: Kt. Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Welche Länge haben eure Spinnruten?

Beitrag von JJwizard » Sa 19. Feb 2011, 12:15

Noch vor 4 Wochen hätte ich gesagt, meine bevorzugte Spinnrutenlänge ist 2.00 - 2.25 m Totallänge) in diversen Gewichtsklassen für das gesamte Spektrum der heimischen Spinnfischerei. Doch auch ein alter Esel lernt nicht aus. Nach langer Zeit habe ich mir mal wieder bewusst 2 längere Spinnruten (Hearty-Rise Collector und eine Sea Bass) im Gewicht von 134 gr und 165 gr., in der Länge Blank-Länge von 2.32 bez. 2.40m plus Griff macht 2.90 bezw. 296 cm Totallänge. Mit diesen federleichten Ruten mit schneller Aktion werfe ich meinen Seeforellen Köder vom Ufer aus mit einer geflochtene 0.12 (nachgemessen 0.14) mehr als doppelt soweit (also ca. 90 m weit) wie vorher mit meiner Rute mit Blanklänge 1.40 und einer Totallänge von 2.10 m. Klar ist aber auch, dies brauche ich nur für die Seeforellenfischer vom Ufer aus. Vom Boot bleibe ich bei meinen schnellen 2 - 2.10 m Ruten.

Eigentlich ist die Auswertung am Anfang dieses Threads allerhöchstens eine Uebersicht, jedoch ohne grosse Aussagekraft für welche Spinnfischerei, welche Rute die geeignete sein könnte!

Tight-lines
JJ
Born to fish - forced to work!

Antworten

Zurück zu „Votings / Abstimmungen“