Wer verkauft gefangene Fische?

Hier kommen die Votings / Abstimmungen rein!

Verkaufst Du Deine gefangenen Fische?

Ja
2
1%
Nein
59
34%
Gelegentlich
6
3%
Ich lass sie lieber wieder schwimmen
24
14%
Verschenken kommt schon mal vor
78
45%
Ich werde mich dazu nicht äussern
3
2%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 172

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2700
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Beitrag von Flümi » Mi 6. Jun 2007, 01:31

ich ---> "Verschenken kommt schon mal vor"



ein Hobby ist für mich ein Hobby und kein "nicht versteuerter Nebenverdienst". und ich werde auch nie mit der Rute aus dem Haus gehen, nur weil jemand von mir Fische haben will. wenn ich gehe, dann wegen der Tätigkeit an sich und wenn ich etwas fange, dann schaue/überlege ich erst dann, was ich damit mache.



wenn ich sowas höre wie "65kg geräucherten Lachs als Gepäck mitgenommen und damit die Kanadareise rückwirkend finanziert", dann höre ich zwar hin, aber innerlich schüttle ich den Kopf. ist ausserdem nicht vor kurzem eine kleine Gruppe Deutscher Angler beim Zoll mit 300kg Filets selbstgefangener Fische aus Norwegen steckengeblieben? soviel zum Thema Fleischfischerei in Extremform und Ausbeutung der Natur ... :roll:

Benutzeravatar
fisher91
Beiträge: 1014
Registriert: Fr 11. Mai 2007, 12:05

Beitrag von fisher91 » Mi 6. Jun 2007, 09:18

Bei mir kam es mal vor das eine Frau meine Rotaugen abkaufen wollte.

Da es im Pfäffikiersee meiner Meinung nach genug Rotaugen hat finde ich dies auch nicht weiter schlimm.

Die Frau hatte einen Znacht und ich 20fr.



Gruess Chrigi

Egli78

Beitrag von Egli78 » Mi 6. Jun 2007, 13:31

Also verkaufen würd ich meine gefangenen Fische nicht.



Ab und zu schenke ich mal meinen Eltern oder den Eltern meiner Freundin nen Fisch, aber in der Regel landen sie bei mir auf dem Tisch.

Benutzeravatar
elscan
Beiträge: 96
Registriert: Do 8. Feb 2007, 16:22
Meine Gewässer: Ganzer Kt. Bern und Neuenburgersee
Wohnort: Aarberg
Switzerland

Beitrag von elscan » Mo 18. Jun 2007, 16:49

Verkaufen nie, verschenken kommt aber schon mal vor.

Verschenkt wird in der Regel innerhalb der Familie (Geschwister, Eltern) und auch nicht auf Bestellung.

Die meisten Fische landen aber bei mir selber in der Pfanne oder im Rauch - und anschliessend im Magen.



Würde mir auch nie einfallen, einen in Alaska gefangenen und geräucherten Lachs zu verkaufen.

Dass ich anlässlich eines Apéros hie und da mal ein Stück aufschneide, kommt schon vor und dieser Genuss darf von mir aus gesehen auch ruhig geteilt werden.

Eine Reisefinanzierung mittels Verkauf finde ich aber verwerflich, dies umso mehr, als dass der gefangene und geräucherte Fisch mit entsprechendem Kleber "Not for sale" bezeichnet ist.

Und dies darf ruhig wörtlich genommen werden...
Äs grüessli u Petri

elscan

Mit Speck fängt man Mäuse und mit Brot ... Fische!
Elscan's Alaska Weblog http://elscan.wordpress.com/

Benutzeravatar
gonefishing
Fischerforum Ehrenmitglied
Beiträge: 4287
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 09:25
Wohnort: Thunersee
Danksagung erhalten: 3 Mal
New Zealand

Beitrag von gonefishing » Mo 18. Jun 2007, 17:39

elscan hat geschrieben:Würde mir auch nie einfallen, einen in Alaska gefangenen und geräucherten Lachs zu verkaufen.

Dass ich anlässlich eines Apéros hie und da mal ein Stück aufschneide, kommt schon vor und dieser Genuss darf von mir aus gesehen auch ruhig geteilt werden.


Und wenn du den leckeren Lachs zum Fischen mitbringst dann habe ich überhaupt nichts dagegen. Merci nomau! :)

Benutzeravatar
bienne0
Beiträge: 1459
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Beitrag von bienne0 » Mo 18. Jun 2007, 18:46

BRAVO FLÜMI du sprichst mir aus dem Herzen.

Gruss Earl-Dean

Benutzeravatar
bienne0
Beiträge: 1459
Registriert: So 17. Jun 2007, 08:20
Meine Gewässer: Erlach
Wohnort: Erlach
Kontaktdaten:
Switzerland

Fleischfischer

Beitrag von bienne0 » Mo 18. Jun 2007, 19:20

Auch ich habe in Norge viele Leute mit grossen oder mehreren Kühltruhen gesehen und gesprochen, Sorry Landsleute, aber..........fast immer Deutsche. Beim Nachfragen fast immer die gleiche Antwort : Die Ausgaben für die Reise mit allem drum und dran muss ja finanziert werden.Die sind sogar so bescheuert mit nem kleinen Boot zu viert rauszufahren obwohl schlecht Wetter angesagt war. Boot 5,50 x1,20cm, 4 Mann und 11 PS bei Windstärke je nach Standort von 3-6 bei Wellengang von 30-50 cm ausserhalb des Fjords. Wir mussten sie mit unserer Dieselschnecke zurückholen, sie bei uns und nur ihr material in ihrem Boot.

:!: Die Kranken machten den selben Versuch am Tage darauf nochmals! Fazit dieses Tages 2 Mann über Bord, einer davon Abgedriftet und musste von der Rettung gesucht und aufgenommen werden, derweil wir im Warmen auf unserem Inselchen gesessen sind. DIES ALLES NUR UM AUF 5 TAGE DIE 3 GROSSEN,AGREGATBETRIEBEN KÜHLTRUHEN VOLL ZU BRINGEN.

Wasabi

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von Wasabi » Do 9. Sep 2010, 17:03

Hi Zäme.

Ich habe "Nein" gestimmt. Da ich zu selten Fische entnehme und entnehmen kann, daher kommen die anderen Punkte eh nicht zum Zug 8)

und wenn dann mal zuviele Bafo's oder Hecht oder Zander den Weg zu mir finden, so will ich diese dann auch selber geniesen 8)

ÄDU
Beiträge: 139
Registriert: Do 6. Aug 2009, 20:50
Meine Gewässer: Aare, Zulg, Thunersee,
Wohnort: Heimberg
Switzerland

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von ÄDU » Do 9. Sep 2010, 18:11

Sälü Zämä

Verschenken kommt schon mal vor, finde auch nichts verwerfliches dran und wenn ich dafür einmal zum Abendessen eingeladen werde hab ich auch nichts dagegen 8)
Aber verkaufen kommt nicht infrage!!!! (Dafür würde ich eh zuwenig Fangen :lol: um ein Geschäft zu machen)

Gruss ädu

Ricci

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von Ricci » Do 9. Sep 2010, 18:40

Ich kenne einen recht guten Fischer, der verschenkt alle seine Fische. Sprich : ca 100 Mass Forellen und ca. 200 Mass Egli plus einige Schniepel Hechte pro Jahr.....Ob er nun besser ist alls zb. ein Jungfischer der ein paar Fische verkauft um damit neues Tackle zu erwerben.. naja ?
Witzig an der Umfrage finde ich die Möglichkeit "Ich werde mich dazu nicht äussern"... :lol:

harro

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von harro » Do 9. Sep 2010, 19:29

Narürlich verkaufe ich alles was ich fange..... :wink: Ich mähe alles nieder was den Kopf aus dem Wasser hält..... :wink:

Bestellungen werden täglich bis 1600Uhr entgegen genommen unter einer eigenen 0900er Nummer :wink: .Lieferung in der Regel bis um 1200 des folgenden Tages......

Neiiih,höred uf met dem Sch......

Aber ich kenne sehr gute Fischer welche JEDES GRAMM FISCH verhökern an Restaurants etc.

Arme Burschen :x:

Benutzeravatar
Olle
Beiträge: 285
Registriert: Sa 18. Okt 2008, 14:51
Meine Gewässer: Zürichsee
Wohnort: Uster
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von Olle » Do 9. Sep 2010, 20:55

Wenn ich mit Kollegen Felchnen gehe, kann es vorkommen, dass einer nicht für seine ganze Familie ein Menu hinkriegt - da schenke ich Ihnen oft meine Felchen von diesem Tag.
Ein einziges Mal konnte ein Kollege nicht mitkommen - da brachte ich ihm die gefangenen Fische nach Hause.

Ansonsten: Selber essen oder aufhören!
Gruss, Olle

jerk

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von jerk » Do 9. Sep 2010, 23:10

Verkaufen ist im Kanton Bern absolut verboten und das ist auch gut so!

MS Tripper
Beiträge: 843
Registriert: Di 13. Nov 2007, 21:11
Switzerland

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von MS Tripper » Fr 10. Sep 2010, 07:23

harro hat geschrieben:Aber ich kenne sehr gute Fischer welche JEDES GRAMM FISCH verhökern an Restaurants etc. Arme Burschen :x:
Dass dies Arme Burschen sind, damit gehe ich mit dir einig, aber what the hell meinst du mit "sehr gute Fischer"??? Schlechter gehts doch gar nicht... Merke: nur wenn einer mit Würmli und Maden tonnenweise Fische rauszieht, ist er noch lange kein guter Fischer - oder nicht!? :wink:
Wenn immer nur die Klügeren nachgeben, wird die Welt irgendwann von den Dummen regiert ;-)

mkuenzi

Re: Wer verkauft gefangene Fische?

Beitrag von mkuenzi » Fr 10. Sep 2010, 09:24

bei mir weden selbst gefangene Fische fast ausschliesslich von mir selbst verwertet ich und die ganze familie essen sehr gerne fische. ich verschenke auch hin und wieder fische an meine nachbarn wen ich genügend fange im weiteren besitze ich einen grossen Räucher ofen in welchem ich 30-40kg fische aufs mal räuchern kann die forellen dafür kaufe ich im elsass für 4euro kg und verkaufe sie dann für ca18-20.- ohne schlechtes gewissen im weiteren besitze ich noch einen grossen Teich und habe noch 2 dazugemietet um die umkosten nur ein wenig zu reduzieren bin ich auf den verkauf von meinen fischen aus meinen Teichen :chef: :chef: angewiesen

Antworten

Zurück zu „Votings / Abstimmungen“