Rahmen Bootsblache bauen...?!

Alles über Boote und dessen Zubehör (Anker, Downrigger, Motoren, Echolotgeräte, GPS, etc.)
Antworten
Benutzeravatar
PikeOnFly
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Jan 2019, 18:43
Meine Gewässer: Aare, Schüss, Bielersee, Wohlensee
Switzerland

Rahmen Bootsblache bauen...?!

Beitrag von PikeOnFly » Di 1. Jan 2019, 19:50

Hallo Zusammen

Ich habe ein Problem. Mein Boot hatte nie irgend ein Aufbau um die Blache, welche auch nicht nach Mass ist, anständig zu spannen. Deshalb habe ich mir vor 5 Jahren 3 "Böckli" aus Holz gebaut welche oben am Spitz eine Nut haben. Dort habe ich eine Schnur durchgeführt und das ganze längs gespannt. Die Blache wurde dann darüber gelegt und mit Gummizügen, Klammern oder ähnliches befestigt. Mir war von Anfang an klar, das das nicht die Lösung sein kann aber immerhin besser als der Kleiderständer vom Vorbesitzer :lol:

Nun nach 5 Jahren ist das geschehen was geschehen musste. Das ganze ist zusammengebrochen und ist nun der Witterung mehr oder weniger ausgesetzt. Ich möchte mir nun was anständiges bauen. Ich habe seit 2 Jahren im Internet danach gesucht wie ich das bewerkstelligen könnte. Und vor allem was standartmässig für mein Quintrex Aluboot vorgesehen ist. Aber leider habe ich nichts gefunden. Grundsätzlich habe ich zwei Ideen. die Erste wäre die meiner Ansicht nach bessere und zwar.

1. Bögen zum einspannen zwischen den Relings-seiten

Vorteile wären: Stabilität, Kosten für die Herstellung (selber oder machen lassen), platzsparend, leicht und die Handhabung, Rundbögen halten mehr Gewicht und durch Ihre Form fällt Wasser und Schnee im steileren Winkel ab :idea:
Nachteile: Ist für die meisten wohl eher Spezialanfertigung als Norm

Dabei stellt sich mir die Frage
  • Aus was sind die gemacht?
    Woher bekomme ich diese schienen?
2. Zwei Metallstützen (Rohre) mit einer Führung und einem Querträger

Vorteile hier wären: Einfache Konstruktion, Stabilität, kann in jedem handelsüblichen Metall-Laden zugeschnitten lassen werden, einfach in der Montage
Nachteile sind: Teurer da mehr Material, braucht mehr platz, Schnee- und Wasserabweisung ist schlechter da durch das Dreieckskonstellation eine "Tuele" entstehen kann und mehr Gewicht auf den Flächen liegt

Was meint ihr dazu?
habt ihr mir eine zündende Idee?
Einen Hinweis?
Jemand der sich damit auskennt?
Hinweis wo ich solche Spann-Schienen-Bögen-Biege-Dings herkriegen könnte :roll:

Wenn das Gerüst dann mal steht, kann ich die Blache zuschneiden, hoffe ich. Es gibt ja keine Originalblache die ich mal so als Schablone brauchen könnte.

Vielen Dank für eure wertvolle Hilfestellungen.

Gruss
Flöru

Benutzeravatar
pebecke
Beiträge: 28
Registriert: So 15. Feb 2015, 18:10
Meine Gewässer: Zürichsee
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Rahmen Bootsblache bauen...?!

Beitrag von pebecke » Di 1. Jan 2019, 20:00

Hallo Flöru,

eine einfache Methode ist wen du aus Federstahl die Bögen machst. Am ende jeweils einen Rundeisen anbringen, das den Durchmesser von den Ruderbeschlägen etc. hat, so das du diese im Bogen über das Boot spannen kannst.
Dies war früher eine gängige Methode bei den Mändli und Huber Booten. Wen du die Bögen nicht brauchst, sind sie gerade und sind somit gut zu verstauen.
Federstahl sollte dir der Metaller bestellen können. nimm es aber nicht zu schwach, sonst bringt es nichts.
Die Rundeisen an einer Seite einflexen und in die Nut das Ende des Federstahls einbringen und mit Nieten oder Schrauben fixieren.

Siehe auch Bootsspriegel, wie zb hier im Ebay.

https://www.ebay.de/itm/25-m-Ring-BOOTS ... 0752.m1982
Viele Grüsse vom Zürichsee - Peter

www.felchenforum.ch

Benutzeravatar
PikeOnFly
Beiträge: 3
Registriert: Di 1. Jan 2019, 18:43
Meine Gewässer: Aare, Schüss, Bielersee, Wohlensee
Switzerland

Re: Rahmen Bootsblache bauen...?!

Beitrag von PikeOnFly » Mi 2. Jan 2019, 18:05

Hallo pebecke

Vielen Dank genau das habe ich gemeint.
Federstahl super Sache!

Hier noch ein Link den ich gefunden habe um die Bogenlänge zu messen anhand der Höhe und Breite.

https://www.arndt-bruenner.de/mathe/scr ... sehnen.htm

Gruss
Flöru

Antworten

Zurück zu „Rund ums Boot und dessen Zubehör“