Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Swinglish
Beiträge: 26
Registriert: Fr 22. Sep 2023, 06:53
Has thanked: 3 times
Switzerland

Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Swinglish »

Hallo Leute. Ich bin auf der Suche nach einer geflochtenen Angelschnur für Hecht mit dem besten Verhältnis zwischen Stärke und Durchmesser. Allerdings fällt es mir schwer herauszufinden, welche Kraft ich brauche. Es hilft auch nicht, dass fast alle geflochtenen Angelschnüre auf dem Markt in Wirklichkeit etwa 150 % dicker sind als angegeben. Meine Anforderungen sind;

1) Ich werde Köder mit einem Gewicht von etwa 75 g wegwerfen.

2) Meine Baitcasting-Rollen sind für 135 m/0,32 mm ausgelegt

3) Ich werde hauptsächlich in Seen im und um den Kanton Zürich fischen und vielleicht in Zukunft auch an der Limmat.

Können Sie mir bitte mitteilen, mit welcher geflochtenen Angelschnur welcher Stärke ich dieses Gewicht bequem werfen kann, ohne mir Gedanken über Schnurbrüche aufgrund meiner Rollenkapazität machen zu müssen?

Vielen Dank. :)

Richie.
Benutzeravatar
til
Beiträge: 827
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Has thanked: 45 times
Been thanked: 185 times
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von til »

Du solltest auf jeden Fall nach Tragkraft gehen, nicht nach Durchmesser, bei geflochtenen Schnüren. Eben weil die Durchmesserangaben in der Regel reine Fantasie sind, während die Tragkraft eher stimmt. Die Grösste Gefahr für die Schnur beim Baitcaster ist ein abrupt gestoppter Wurf durch Überlauf. ich würde für Ködergewichte bis 75g eine Tragkraft von c. 12kg empfehlen. Die Zweitgrösste Gefahr ist übrigens Beschädigung der Schnur, da hilft es auch, wenn sie eher grosszügige Reserven hat und natürlich eine regelmässige Kontrolle der ersten Meter. Ein Hecht im Drill hingegen könntest du auch mit einer 6kg Schnur problemlos bändigen, wenn sie in einwandfreiem Zustand ist. Nur läuft eben nicht immer alles optimal, wenn sich schon nur die Schnur irgendwo an einem Haken oder Wirbel verfängt, kann das bei einer (zu) dünnen Schnur das Ende sein.
Benutzeravatar
Swinglish
Beiträge: 26
Registriert: Fr 22. Sep 2023, 06:53
Has thanked: 3 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Swinglish »

til hat geschrieben: Di 14. Nov 2023, 10:36 Du solltest auf jeden Fall nach Tragkraft gehen, nicht nach Durchmesser, bei geflochtenen Schnüren. Eben weil die Durchmesserangaben in der Regel reine Fantasie sind, während die Tragkraft eher stimmt. Die Grösste Gefahr für die Schnur beim Baitcaster ist ein abrupt gestoppter Wurf durch Überlauf. ich würde für Ködergewichte bis 75g eine Tragkraft von c. 12kg empfehlen. Die Zweitgrösste Gefahr ist übrigens Beschädigung der Schnur, da hilft es auch, wenn sie eher grosszügige Reserven hat und natürlich eine regelmässige Kontrolle der ersten Meter. Ein Hecht im Drill hingegen könntest du auch mit einer 6kg Schnur problemlos bändigen, wenn sie in einwandfreiem Zustand ist. Nur läuft eben nicht immer alles optimal, wenn sich schon nur die Schnur irgendwo an einem Haken oder Wirbel verfängt, kann das bei einer (zu) dünnen Schnur das Ende sein.
Danke Til, sehre gute Information. Und für schwere Ködergewichte bis 130g denkst du das 22KG ok ist?
Benutzeravatar
til
Beiträge: 827
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Has thanked: 45 times
Been thanked: 185 times
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von til »

Swinglish hat geschrieben: Di 14. Nov 2023, 11:38 Danke Til, sehre gute Information. Und für schwere Ködergewichte bis 130g denkst du das 22KG ok ist?
Ja, sollte hinkommen. Ich glaube ich habe aber auch schon eine 22kg gekillt beim Auswurf mit einer totalblockade :lol: Aber noch dicker möchte ich auch nicht fischen.
Benutzeravatar
Swinglish
Beiträge: 26
Registriert: Fr 22. Sep 2023, 06:53
Has thanked: 3 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Swinglish »

Danke. In den letzten Tagen habe ich einen großartigen YouTube-Kanal namens „The Line Laboratory“ gefunden, der Angelschnüre streng und wissenschaftlich auf den Nenndurchmesser und die Bruchstellen im Vergleich zum tatsächlichen Durchmesser testet. Die Ergebnisse für die angegebenen und tatsächlichen Durchmesser sind einfach schockierend, und zwar so sehr, dass ich mir sicher bin, dass es sich um illegale Falschwerbung handelt... zumindest in der Eurozone! Sie können die YouTube-Videotests hier sehen https://www.youtube.com/@thelinelaboratory/videos und in gedruckter Form im Internet hier https://linelaboratory.com/braid-summary/

Es hat mich sehr unentschlossen gelassen, welches Geflecht und welche Schnurstärke ich kaufen soll. :(
Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 211
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Has thanked: 26 times
Been thanked: 101 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Tinca »

Grob gesagt ist es nicht allzu schwierig.
15-20kg Tragkraft reichen für das Hechtfischen mit deinen Ködern gut aus.
Alles andere sind Details, die für den Anfang nicht wichtig sind.

Wichtig ist, dass du damit am Wasser stehst und fischst. Mit der Zeit wirst du merken ob du es lieber etwas dünner oder etwas dicker magst bei der Schnur. Das sind dann persönliche Präferenzen und keine Objektives besser/schlechter.
Benutzeravatar
Swinglish
Beiträge: 26
Registriert: Fr 22. Sep 2023, 06:53
Has thanked: 3 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Swinglish »

Tinca hat geschrieben: Mi 15. Nov 2023, 14:33 Grob gesagt ist es nicht allzu schwierig.
15-20kg Tragkraft reichen für das Hechtfischen mit deinen Ködern gut aus.
Alles andere sind Details, die für den Anfang nicht wichtig sind.

Wichtig ist, dass du damit am Wasser stehst und fischst. Mit der Zeit wirst du merken ob du es lieber etwas dünner oder etwas dicker magst bei der Schnur. Das sind dann persönliche Präferenzen und keine Objektives besser/schlechter.
Welche Marke verwenden Sie auf Ihrer Rolle?
Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 211
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Has thanked: 26 times
Been thanked: 101 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Tinca »

Keine Ahnung. Das ist auch nicht allzu relevant. Meistens sind die günstigsten Angebote nicht allzu gut qualitativ, aber sobald man in den mittleren Preisbereich geht, sind alle Schnüre gut genug.
Benutzeravatar
Swinglish
Beiträge: 26
Registriert: Fr 22. Sep 2023, 06:53
Has thanked: 3 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Swinglish »

Ich glaube nicht, dass es stimmt, dass die Frage nicht relevant ist. Wie die Tests, die ich verlinkt habe, zeigen, weisen Marken in verschiedenen Qualitätsaspekten deutliche Unterschiede auf. Allerdings steht Ihnen natürlich Ihre Meinung zu und vielen Dank für Ihren Beitrag zur Diskussion!! :)
Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4321
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Has thanked: 240 times
Been thanked: 214 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Rolf »

Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!
Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 211
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Has thanked: 26 times
Been thanked: 101 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Tinca »

Ja, es gibt bei den Schnüren unterschiedliche Qualitäten.

Praktisch merkt man davon beim Angeln nichts, selbst wenn mal ein grösserer Fisch anbeisst. Darum sage ich, dass allzuviel Theorie nichts bringt in diesem Fall. Die allermeisten Schnüre erfüllen ihren Zweck mehr als genügend.
Benutzeravatar
Swinglish
Beiträge: 26
Registriert: Fr 22. Sep 2023, 06:53
Has thanked: 3 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Swinglish »

Danke Am ende habe Ich 0.22 (17KG) und 0.28mm (26.5KG) Daiwa Jbraid Grand gekauft. 0.22 als "all rounder" und 0.28mm für schwere Köder.
Rolf hat geschrieben: Fr 17. Nov 2023, 06:51 @Swinglish

viewtopic.php?t=8079
Umm, eh?
Benutzeravatar
Rolf
Fischerforum Administrator
Beiträge: 4321
Registriert: Mi 30. Aug 2006, 12:34
Meine Gewässer: See und Fluss
Wohnort: Mittelland
Has thanked: 240 times
Been thanked: 214 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Rolf »

Swinglish hat geschrieben: Sa 18. Nov 2023, 10:38
Rolf hat geschrieben: Fr 17. Nov 2023, 06:51 @Swinglish

viewtopic.php?t=8079
Umm, eh?
Bitte Lesen!

viewtopic.php?t=8079
Gruss Rolf

Rettet die Würmer, fischt mit der Nymphe!
Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2717
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Has thanked: 13 times
Been thanked: 72 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Flümi »

til hat geschrieben: Di 14. Nov 2023, 10:36 Du solltest auf jeden Fall nach Tragkraft gehen, nicht nach Durchmesser, bei geflochtenen Schnüren. Eben weil die Durchmesserangaben in der Regel reine Fantasie sind, während die Tragkraft eher stimmt.
In Deutschen Katalogen, Aliexpress, Amazon und eBay wird, was Durchmesser betrifft, gelogen vom gröbsten. Die einzigen, einigermassen verlässlichen Angaben sind die PE Angaben von vertrauenswürdigen Herstellern wie Varivas, Toray, Daiwa, Shimano usw

Auch bei Schnüren von Daiwa und Shimano usw ist, was Durchmesser betrifft, Vorsicht geboten, wenn sie für den Deutschen Markt mit Durchmessern in 0,xx mm angegeben sind. Bei JDM (Japan Domestic Market) Schnüren von den gleichen Herstellern ist es kein Problem.

Auf den Rollen sind nicht umsonst Angaben mit Fassungsvermögen sowohl in m/mm für Mono, sondern auch in PE/m für Braids.

Ich habe schon paarmal schlechte Erfahrungen gemacht mit billigen Braids. Deshalb kaufe ich nur noch Premiumware, vorzugsweise Varivas ("Max Power", keine billigere "High Grade"), und auch vorzugsweise auf grösseren Spulen. 150 oder 200m, teilweise auch 300m. Das kostet dann gerne mal 70 Stutz und mehr

Ich habe schon paarmal selber nachgemessen:
Fireline 0.08 ist 0.11 dick, 0.1 ist 0.13 usw
Spiderwire Stealth Smooth 8x 0.40mm ist zwar 0.40 dick, aber 0.55 breit :lol:

Bei Mono:
Fighter Fluoro Coating (Der Name ansich ist schon ein Marketing Gag) ist 0.16er 0.18 dick, 20er ist 23, 25er ist 28 dick und das 30er ist 35. Vexxter Fluorocarbon ist glaubs auch nicht so zuverlässig angeschrieben.

Da ich aber keine Casting Rollen habe, kann und will ich kein Braid empfehlen, sage aber nur so viel:
Auf meiner SeeFo-Combo verwende ich 6.8kg Flexonit Stahlvorfach mit 25lbs Braid (No Knot Verbinder).
Auf meiner Hecht-Combo verwende ich 11.5kg Flexonit Stahl mit 33lbs Braid (No Knot Verbinder).
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren
Benutzeravatar
Trucha89
Beiträge: 321
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 12:28
Meine Gewässer: Hallwilersee Aare
Has thanked: 71 times
Been thanked: 87 times
Switzerland

Re: Wie dick sollte die geflochtene Angelschnur zum Hechtangeln in der Schweiz sein?

Beitrag von Trucha89 »

Für mich in jeder Klasse, gibt es nur eine Marke. Und das ist Sunline, aber genau nur eine Schnur, und das ist diese auf dem Bild. Gibt für mich keine bessere zur Zeit.
Dateianhänge
Screenshot_20231120_031457_com.android.chrome.jpg
Screenshot_20231120_031457_com.android.chrome.jpg (48.83 KiB) 841 mal betrachtet
El Rio
Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“