Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Benutzeravatar
Tschüge
Beiträge: 119
Registriert: Do 19. Mär 2020, 16:02
Meine Gewässer: Greifensee
Has thanked: 128 times
Been thanked: 292 times
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Tschüge »

Gestern Morgen war ich bei Dämmerung bereits auf dem Wasser. Bis gegen 07.15 Uhr jagten die Eglis vereinzelt mal. Die Aktivitäten sind aber noch lange nicht so intensiv wie man es vom Herbst kennt. Ich habe gestern absichtlich nur mit Topwater-Ködern probiert. Am Schluss konnte ich 15 Eglis mitnehmen, ein paar Kleinere konnten wieder schwimmen. Am Besten bissen die Stachelritter wieder auf den Buldo, die Riesen waren aber nach wie vor nicht dabei.

Nachdem die Jagtszenen vorbei waren hatte ich es noch eine Stunde mit der Hegene probiert und als Beifang noch ein 45er Alet gefangen, der auch wieder schwimmen durfte.

Gruss Tschüge
Dateianhänge
IMG_9255.jpeg
IMG_9255.jpeg (175.69 KiB) 2734 mal betrachtet
IMG_9253.jpeg
IMG_9253.jpeg (278.62 KiB) 2734 mal betrachtet
Benutzeravatar
Paschpu
Beiträge: 59
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 13:27
Has thanked: 50 times
Been thanked: 32 times
Gabon

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Paschpu »

Habe es am Samstag auch mal auf Egli probiert. Vor und während der Morgendämmerung (05:45 – ca. 07:00) waren die Eglis richtig Aktiv und am Jagen und man fing praktisch mit jedem Wurf einen. Nach dem Sonnenaufgang beruhigte sich das Ganze und man fing nur noch vereinzelt Eglis. Es gab jedoch den ganzen Vormittag durch immer wieder 10-15 Minuten in denen die Egli raubten und man sie in grosser Anzahl fangen konnte.
Wir haben uns grösstenteils auf Topwater konzentriert und der Buldo hat sich als bester Köder herauskristalisiert.
Alles in allem fanden so +/- 40 /50 Eglis den Weg ins Boot. Leider waren es nicht die grössten (ca. 14-22cm) und so fanden am Ende nur wenige den Weg in die Bratpfanne.

Werde es die Tage sicherlich nochmals probieren. Gibt es eine Möglichkeit die grösser der Eglis zu selektionieren (beim Buldo fischen)?

Gruss Paschpu
Benutzeravatar
mikesch
Beiträge: 84
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 14:43
Meine Gewässer: Chiemsee, Alz
Wohnort: Chiemgau
Has thanked: 4 times
Been thanked: 6 times
Germany

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von mikesch »

Paschpu hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:00 ... und der Buldo hat sich als bester Köder herauskristalisiert.
...
Ich dachte ein Buldo ist ein Schwimmer. :?:
Hast du mal ein Bild von dem Köder?
Fishing isn't a sport, it's a passion.

Gruß Michael
Benutzeravatar
Trucha89
Beiträge: 316
Registriert: Sa 9. Mär 2019, 12:28
Meine Gewässer: Hallwilersee Aare
Has thanked: 71 times
Been thanked: 86 times
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Trucha89 »

Ein Buldo,ist nichts anderes als eine Wasserkugel die man Montiert. Köder gibt es ganz verschiedene, wie der Nuggi oder wie hier auf dem Foto ein Stück Schlauch.
Dateianhänge
Screenshot_20230813_155459_com.android.chrome.jpg
Screenshot_20230813_155459_com.android.chrome.jpg (63.63 KiB) 2383 mal betrachtet
El Rio
Benutzeravatar
Tschüge
Beiträge: 119
Registriert: Do 19. Mär 2020, 16:02
Meine Gewässer: Greifensee
Has thanked: 128 times
Been thanked: 292 times
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Tschüge »

Paschpu hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:00

Gibt es eine Möglichkeit die grösser der Eglis zu selektionieren (beim Buldo fischen)?

Gruss Paschpu
Hallo Paschpu
Ja, wenn ich mit 2er Easy Shiner angle gehen sogar 12 cm Barsche drauf. Um den Kleineren etwas aus dem Weg zu gehen nehme ich einfach grössere Köder (3er). Damit hast du etwas mehr Fehlbisse, dafür auch weniger Kleine.
Gruss Tschüge
Benutzeravatar
Paschpu
Beiträge: 59
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 13:27
Has thanked: 50 times
Been thanked: 32 times
Gabon

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Paschpu »

Tschüge hat geschrieben: Mo 14. Aug 2023, 11:01
Paschpu hat geschrieben: So 13. Aug 2023, 15:00

Gibt es eine Möglichkeit die grösser der Eglis zu selektionieren (beim Buldo fischen)?

Gruss Paschpu
Hallo Paschpu
Ja, wenn ich mit 2er Easy Shiner angle gehen sogar 12 cm Barsche drauf. Um den Kleineren etwas aus dem Weg zu gehen nehme ich einfach grössere Köder (3er). Damit hast du etwas mehr Fehlbisse, dafür auch weniger Kleine.
Gruss Tschüge
Hoi Tschüge

Werde ich so versuchen das nächste mal :)
Frequenz ist ganz gut aber die Grösse lässt zu wünschen übrig.
Benutzeravatar
til
Beiträge: 827
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Has thanked: 45 times
Been thanked: 185 times
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von til »

Ich fische einfach mit Popper, da beissen öfters mal bessere Fische.
Benutzeravatar
Paschpu
Beiträge: 59
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 13:27
Has thanked: 50 times
Been thanked: 32 times
Gabon

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Paschpu »

til hat geschrieben: Di 15. Aug 2023, 09:55 Ich fische einfach mit Popper, da beissen öfters mal bessere Fische.
Auf Stickbaits, Popper etc. haben wir deutlich weniger Bisse bekommen als auf Buldo. Woran das liegt weiss ich nicht, aber der Buldo war an diesem Vormittag deutlich fängiger als alles andere.
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2712
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürich\Sihlsee/Glatt
Wohnort: Schwerzenbach
Has thanked: 933 times
Been thanked: 795 times
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Bad Ass Fisherman »

Bisse ja, aber wie du ja bemerkt hast kommen da eher die Zwerge.

Ich kann aus der Vergangenheit sagen das auch ich mit Stickbaits und Popper meistens grössere am Band hatte.

Woran das liegen könnte.
Evtl. Weil jeder 2. Am Wasser den Buldo wirft.
Oder sagen wir mal 80% wird mit Buldo geangelt.

Grosse Barsche wissen das, sonst wären sie nicht gross geworden. Auch Fische lernen extrem schnell dazu.
Und ja, je grösser ein Fisch ist um so mehr Erfahrung bringt er mir.

Moto von mir, hebe dich vom Rest ab!
Gibt zwar deutlich weniger Bisse dafür aber meistens stattlichere Grössen.

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener...

War es schlecht, dann erst Recht!!
Benutzeravatar
Tschüge
Beiträge: 119
Registriert: Do 19. Mär 2020, 16:02
Meine Gewässer: Greifensee
Has thanked: 128 times
Been thanked: 292 times
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Tschüge »

Hallo zusammen

Am Dienstagmorgen war ich wieder mal auf Eglijagt. Das bewölkte Wetter hat begünstigt, dass die Stachelritter bis 09.00 Uhr immer wieder wie wild jagten. So schaumendes Wasser habe ich am Greifensee schon lange nicht mehr gesehen. Teilweise wusste ich gar nicht mehr, wo ich hinwerfen sollte, rundherum jagende Eglis. Innerhalb von 2,5 Stunden hatte ich meine 50 Stück zusammen!! :D Gefangen habe ich sie mit Buldo, Stickbaits und Popper.
Die Grössten habe ich alle mit Stickbaits gefangen.

Heute Morgen zog es mich nochmals aufs Wasser. Dieses mal wollte ich nur mit Stickbaits den jagenden Egli nachstellen. Die Jagtszenen vor der Jugi waren heute bedeutend weniger. Trotzdem habe ich nochmals 19 schöne Stachelritter überlisten können. Alle waren zwischen 21 und 26 cm lang, gut genärt und so optimal für die Küche. Es war jedesmal Hammer, mit leichtester UL-Rute einen 26er Egli zu drillen.

Grüsse Tschüge
Dateianhänge
IMG_0205.jpeg
IMG_0205.jpeg (101.38 KiB) 2000 mal betrachtet
IMG_9863.jpeg
IMG_9863.jpeg (143.84 KiB) 2000 mal betrachtet
Benutzeravatar
Paschpu
Beiträge: 59
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 13:27
Has thanked: 50 times
Been thanked: 32 times
Gabon

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Paschpu »

Hoi zäme

War am Wochenende auch wieder auf der Pirsch. Morgens vor und kurz nach Sonnenaufgang lief es sehr gut und wir konnten viele Eglis verhaften (17-26cm). Wie schon die letzten Tage war die Mehrheit der Eglis nicht sonderliche gross. Auf Popper und Stickbaits hatte ich gefühlt die etwas Grösseren.
Die Jagdszenen waren aber deutlich kürzer als noch letzte Woche und waren als die Sonne kam schnell beendet. Ich gehe davon aus, dass das mit dem Temperaturanstieg und aktuellem Wetter zu tun hat. Das Wasser im Greifensee ist sehr warm, was den Eglis sicher auch nicht so behagt. Ich hoffe, dass es nach der Hitzephase nochmals einen richtigen Schub gibt 😊
Würde es gerne mal abends probieren, wie sieht es bei Sonnenuntergang aus? Gibt es da auch solche Jagdszenen und Fressphasen wie am Morgen?

Gruss
Paschpu


PS: Unsere zwei Katzenbabys liessen sichs auch schmecken :(
Dateianhänge
Katzen_Egli.jpg
Katzen_Egli.jpg (125.6 KiB) 1804 mal betrachtet
Sonnenaufgang.jpg
Sonnenaufgang.jpg (68.5 KiB) 1817 mal betrachtet
Früh aufstehen.jpg
Früh aufstehen.jpg (56.15 KiB) 1817 mal betrachtet
Benutzeravatar
Tschüge
Beiträge: 119
Registriert: Do 19. Mär 2020, 16:02
Meine Gewässer: Greifensee
Has thanked: 128 times
Been thanked: 292 times
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Tschüge »

Hallo zusammen

Ich war heute bei Tagesanbruch auch wieder draussen. Genau als die Eglis anfingen zu rauben kam im unteren Seebecken stärkerer Wind auf, was die Rauberei optisch beendete. Ich hatte das Gefühl die Eglis gingen dadurch etwas tiefer. Mit dem C-Rig und Drop Shot konnte ich einige schöne Exemplare noch fangen. Als der Wind nach 08.00 Uhr nachliess fischte ich noch das seichte Ufer ab und konnte mit dem Stickbaits noch ein paar Egli fangen.

Es gab heute immerhin wieder 21 Stück. :D

Grüsse Tschüge
Benutzeravatar
Tschüge
Beiträge: 119
Registriert: Do 19. Mär 2020, 16:02
Meine Gewässer: Greifensee
Has thanked: 128 times
Been thanked: 292 times
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Tschüge »

Hoi zäme
Gestern Morgen war ich wieder für 3 Stunden draussen auf Eglijagt. Ich ging etwas früher auf den See, weil der Mond zwei Tage nach Vollmond die Gegend so hell erleuchtete. Meine Hoffnung, dass bereits in der Dunkelheit etwas laufen könnte, bestätigte sich jedoch nicht.

Der Kälteeinbruch letzte Woche hat die ganze Situation verändert. Es hatte gestern kaum Aktivitäten rund um die Rohrbucht gehabt. Vor der Bootsanlage kreisten vereinzelt mal die Möwen und es hatte auch mehr Boote dort. Vielleicht war es dort etwas besser.

Egal mit was ich fischte, es war gestern extrem zäh, die Stachelritter an den Haken zu bekommen. Während man im August mit gewissen Ködern die Grösseren an den Haken bekam, waren gestern von den 12 Stück, welche ich erwischt hatte, keiner grösser als 22 cm gewesen. Gefangen habe ich sie fast nur im Flachwasser.

Ich hoffe, durch das warme Wetter diese Woche kommen die Eglis nochmals in Beisslaune.

Gruss Tschüge
Dateianhänge
Morgenstimmung Sept. 23.jpg
Morgenstimmung Sept. 23.jpg (82.96 KiB) 1489 mal betrachtet
Benutzeravatar
Paschpu
Beiträge: 59
Registriert: Mi 7. Nov 2018, 13:27
Has thanked: 50 times
Been thanked: 32 times
Gabon

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von Paschpu »

Hoi zäme

War am Samstagmorgen für 4 Stunden auf dem See (in der Region Rohrbucht). Wie immer hiess das früh aufstehen, denn das Ziel ist vor Sonnenaufgang am Spot zu sein um den raubenden Eglis nachzustellen.
Nun ja was soll ich sagen……raubende Eglis konnte man so gut wie keine sehen und allgemein war die Aktivität an der Oberfläche äusserst zurückhaltend. Wie auch mein Vorredner erwähnte, waren die Möwen nicht wirklich aktiv und sassen grösstenteils gelangweilt auf dem Wasser.
Gefischt wurde mit verschiedensten Topwaterködern, Hardbaits, C-rig, Dropshot etc. aber nichts brachte die Eglis zuverlässig an den Haken.
Nach vier Stunden habe ich das Experiment abgebrochen. Wenige und nur kleine Eglis konnten ins Boot befördert werden. Ich konnte noch mit dem einen oder andern Fischer sprechen, welche alle auch einen sehr zähen und teilweise fangfreien Morgen verbrachten.

Vor 2 Wochen war die Aktivität an der Oberfläche noch super und man fing reichlich. Doch seit dem Kälteeinbruch ist extrem zäh und die Aktivität hat stark bis ganz nachgelassen.
Spannend ist, dass einige Leute von guten Eglifängen mitten am Nachmittag bei strahlender Sonne berichten.

Ich werde es auch in den kommenden Tagen wieder probieren und sicherlich berichten.

Grüsse Paschpu
Benutzeravatar
CH-Simon
Beiträge: 115
Registriert: Mo 23. Sep 2019, 12:58
Meine Gewässer: Greifensee/PfäffikerseeZH/Glatt Revier 205und206
Has thanked: 9 times
Been thanked: 41 times
Switzerland

Re: Greifensee Fangberichte Egli und Hecht 2023

Beitrag von CH-Simon »

Ich war mit 2 Kollegen am Freitag vor 1 Woche auf dem Greifensee, knapp 30 Grad, wenig Wind. Sind um 17:00 los-das Bootli muss bzw hätte, um 20:00 wieder zurück in Uster sein müssen. Zw 17:00-19:00 nur kleine, zaghafte Zupfer. Ab 19-20 konnte man das Rauben sehen und die Möwen hatten auch einen gedeckten Tisch. Zapfen mit Fleisch/Bienenmaden hakte die Kleinen, c-Rig auf Gummi ein maasiges Egli, drop-shoot Aussteiger.

Werde demnächst mal frühmorgens gehen- Gruss Simon
Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“