Schleppen mit Schlepphund

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
miichii
Beiträge: 67
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:54
Meine Gewässer: Emme,Ilfis, Bielersee
Has thanked: 3 times
Switzerland

Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von miichii »

Hallo Zusammen,

ich versuche mich jetzt schon eine Weile mit der Schleppangelei.
Ohne Downrigger aber mit Schlepphund.
Ich habe letztes Jahr auf die Schlepphunde von Bernhard das BF Board umgestellt.
Ich bin damit super zufrieden und finde es läuft besser als alles, was ich bisher hatte.
Ich habe nur ein Problem und zwar rutscht mir die geflochtene Schnur aus dem Clip rutscht.
Dies ist besonders ein Problem, sobald etwas Wellengang aufkommt. So bin ich dann immer damit beschäftigt den Clip wieder anzubringen und sobald das Brett in Position ist und eine Welle kommt löst der Clip wieder aus.
Weil mir das zu blöde wurde, habe ich die Schnur einmal um den Clip gewickelt, wodurch er nicht mehr auslösen konnte.
Dadurch riss sich dann das Klemmelement los und ich konnte nicht mehr angeln.

Jetzt wollte ich frage, hat jemand ähnliche Probleme ? Gibt es einen besseren Clip den ich austauschen könnte oder muss ich wieder das Brett wechseln ?

Danke und Gruss
miichii
Benutzeravatar
pikebob
Beiträge: 12
Registriert: Fr 1. Jan 2016, 10:51
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von pikebob »

Hallo

Dieses Problem hatte ich auch, allerdings mit einer anderen Marke.
Ich bin nun dazu übergegangen, zwei Schlaufen in die Schnur zu binden (bei mir 30m entfernt zum Köder) und diese in die Snaps zu legen.
Dabei sollte die Schnur zwischen den Schlaufen nicht gespannt sein.

Das Brett bleibt so halt an Ort und Stelle und im Drill müssen zwei Snaps geöffnet werden. Ist mir aber lieber, als das dauernde ausclippen.
Die Schlaufen (ca. 4cm lang) kurble ich einfach ein.

Petri
Benutzeravatar
miichii
Beiträge: 67
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:54
Meine Gewässer: Emme,Ilfis, Bielersee
Has thanked: 3 times
Switzerland

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von miichii »

Hallo Pikebob,

Hast du dann 2 Snaps an deinem Brett ?
Beim BF Board kann man die Schnur welche zum Köder geht beim Brett "klemmen" und hat dann nur einen Snap.
Oder hast du beide Schlaufen beim gleichen Snap ?
Benutzeravatar
Simu
Beiträge: 81
Registriert: Fr 27. Jan 2012, 00:10
Meine Gewässer: Aare, lombach,lütschine,brienzersee
Wohnort: interlaken
Been thanked: 7 times

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von Simu »

Hallo Miichii

Wie dick ist deine geflochtene? Ich fische die Bernhard Brättli vom Kajak aus da sie nicht zu fest Bremsen. Anfangs bei einer 0.28 geflochten hatte ich das problem auch. Habe dann auf eine 0.35 und 0.4 gewechselt und habe das problem nicht mehr. Fürs Boot kann ich dir aber die Siderider empfehlen. Bestes Board auf dem Markt. Diese befestige ich mit einem Doppelten Mastwurf auf der Hauptschnur. Hatte damit noch nie Probleme und kann ebenfalls den Abstand ohne den lästigen Schlaufen immernoch verändern.

Gruss Simu
Benutzeravatar
djevil
Fischerforum Rookie
Beiträge: 1
Registriert: Di 22. Aug 2017, 13:34
Switzerland

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von djevil »

Ich habe auch die Brettli von BF. Zwischendurch hatte ich auch Fehlauslösungen, vor allem bei Wellengang.
Mit etwas experimentieren mit dem Winkel des Snaps, Reduktion des Ködergewichts (max 70gr) und weicheren Ruten funktioniert es grundsätzlich gut bis ca. 4km/h. Vorallem die Position des Snaps hat meiner Meinung nach den grössten Einfluss.
Benutzeravatar
fischer
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Feb 2007, 20:08
Meine Gewässer: Bielersee, Neuenburgersee, Aare, Schüss
Wohnort: am See
Switzerland

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von fischer »

Schnurclips sind meist Schwachstellen der Sideplaner auf dem Markt. Ich kenne nur wenige Clips die geflochtene Schnüre zuverlässig halten. Selber produziere ich die Doggy-Sideplaner und kann die Haltekraft dieser Brettchen für geflochtene Schnüre garantieren. Dabei darf aber eine Schnurdicke von 0.25 mm nicht unterschritten werden. Gegen Vergütung der Versandkosten stelle ich gerne ein Brettchen zum Test zur Verfügung.
Benutzeravatar
Stäfner
Beiträge: 96
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 23:33
Meine Gewässer: Zürichsee
Has thanked: 88 times
Been thanked: 33 times
Switzerland

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von Stäfner »

Es gibt Clips, deren Widerstand an der Schnur mit einer kleinen Schraube einstellbar ist. Die kannst Du anziehen bis sie so robust sitzt, wie Du es brauchst. Hab ich anfangs Jahr im funfish geholt.
Zeit ist Fisch!
Benutzeravatar
miichii
Beiträge: 67
Registriert: Mi 7. Sep 2011, 11:54
Meine Gewässer: Emme,Ilfis, Bielersee
Has thanked: 3 times
Switzerland

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von miichii »

Hallo zusammen vielen Dank für die Infos hier mal noch die Fragen bzw. Antworten von mir.

@Simu: ich habe eine 30er geflochtene, würde diese aber nur sehr ungern wechseln da si erst ein halbes Jahr darauf war und die Probleme erst mit dem BFB kamen. Aber evtl. kann ich das Brett anpassen und mit dem Konten arbeiten. Werde ich mal versuchen.

@djevil: Ich denke die Rute könnte der Knackpunkt sein bei mir. Ich habe auch mit dem Winkel experimentiert und konnte keinen Unterschied feststellen. Ich hatte bisher eine weiche und eine ziemlich harte Rute im Einsatz und hatte das Problem bei beiden. Womit fischst du denn ?

@fischer: Ich habe mir die Sideplaner angeschaut und das sieht wirklich nach einer sehr vernünftigen Variante aus. So wie es aussieht sind die Clips fix mit dem Sideplaner verbunden oder ? Ich würde gerne mal so einen Planer testen, wäre aber fast sinnvoller im nächsten Jahr. Meine Saison auf dem See ist bald zu Ende da die Unihockeysaison wieder los geht. Gibt es den Clip auch einzel bei dir ? oder könnte ich dir so ein BF Planer zusenden damit man dort den Clip befestigen kann ?

@Stäfner: weisst du noch wie dieser Clip heisst ?
Benutzeravatar
fischer
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Feb 2007, 20:08
Meine Gewässer: Bielersee, Neuenburgersee, Aare, Schüss
Wohnort: am See
Switzerland

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von fischer »

Die Clips von den Doggys lassen sich nicht gut an den BF-Brettchen befestigen. Ich müsste wahrscheinlich den kompletten Arm austauschen. Die Scotty-Clips lassen sich auch schlecht modifizieren um die Haltekraft zu verbessern. Wenn du aber willst, kannst du mir gerne mal ein BF-Brettchen zustellen und ich schaue was sich machen lässt.
Benutzeravatar
Stäfner
Beiträge: 96
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 23:33
Meine Gewässer: Zürichsee
Has thanked: 88 times
Been thanked: 33 times
Switzerland

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von Stäfner »

miichii hat geschrieben: Fr 9. Sep 2022, 14:12 @Stäfner: weisst du noch wie dieser Clip heisst ?
Leider nein, aber die Auswahl ist überschaubar :-)
Zeit ist Fisch!
Benutzeravatar
fischerlouis
Beiträge: 59
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 22:15
Meine Gewässer: Bodensee
Has thanked: 2 times
Been thanked: 9 times
Germany

Re: Schleppen mit Schlepphund

Beitrag von fischerlouis »

Das Problem mit der rausrutschenden Schnur habe ich folgendermassen gelöst:
Ich nehme ein Stück Streichholz (ca. 1 cm) und wickle die Schnur ca. 10 mal um den quadratischen Querschnitt daes Holzes. Danach klemme ich das ganze "Paket" in den Clip. Bei eine Anschlag löst sich der Clip immernoch und das Hölzchen schwimmt davon, wird aber wahrscheinlich keine Umweltbelastung darstellen.
Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“