Namaycush Wägital

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Ludwig1234
Fischerforum Rookie
Beiträge: 2
Registriert: So 31. Mai 2020, 11:48
Meine Gewässer: Wägitalersee
Switzerland

Namaycush Wägital

Beitrag von Ludwig1234 » So 31. Mai 2020, 11:55

Hallo Zusammen

Ich bin neu hier und fische seit 15 Jahren im Wägital.
Ich fische vom Boot und habe auch diese Saison schon etliche Felchen, Forelle. und Egli herausgezogen.

Seit Anfang Saison probiere ich nun auf Namaycush zu fischen, jedoch ohne Erfolg.

Ich schleppte auf 20-30m mit Köderfisch, Gummifisch, Löffel sogar mit Convoj. Auch das setzen des Köderfisches auf Grund beim sogenannten Fläschliloch brachte keinen Erfolg.

Dieses Jahr wurden schon viele grosse Namays überlistet, jedoch möchte keiner genau sagen wie er diese gefangen hat.

Hat irgendjemand noch eine Idee oder einen Tipp was ich noch ausprobieren könnte?

Vielen Dank für die Antworten.

Liebe Grüsse

Ludi

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1830
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 216 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Namaycush Wägital

Beitrag von Bad Ass Fisherman » So 31. Mai 2020, 13:06

Hahaha....
Soll ich dir verraten wie das gewisse Leute machen..

Ich sag mal, mit Köderfischen bist du auf der richtigen Spur... Aber welche.

Leute die ich kenne fangen erst ein paar Refos und hängen die den aufs system. Ja 35+ refos!!!

Danach wird geschleppt. Wo sage ich auch nicht aber ich weiss wo die stellen sind.
Selbst habe ich auch noch keinen gefangen dort oben aber auch mehr weil ich es nie auf die abgesehen hatten.
Hingegen habe ich schon paar mal solche mega fische gesehen. Aber alle etwa im gleichen Gebiet.

Die Leute wollen natürlich nicht verraten wo weil sonst wieder alle nur noch dort angeln...
Aber beobachte die anderen die schleppen einfach genau. Evt fallen dir ein paar Muster auf😉😉😉

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Ludwig1234
Fischerforum Rookie
Beiträge: 2
Registriert: So 31. Mai 2020, 11:48
Meine Gewässer: Wägitalersee
Switzerland

Re: Namaycush Wägital

Beitrag von Ludwig1234 » So 31. Mai 2020, 13:28

Danke für deine Antwort

Die Stellen sind mir durchaus bekannt... :lol:
Kaum zu übersehend, wenn du weisst welche Boote das schon solche gefangen haben etkennst du auch ein klares Muster.
Jedoch stellt sich die Frage der Tiefe... Und wie war das nochmals vonwegen Edelfisch als Köder? :roll:

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 219
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Italy

Re: Namaycush Wägital

Beitrag von Bastler » So 31. Mai 2020, 13:46

Hmmm, Refos sind nich einheimisch :mrgreen:

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 169
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Namaycush Wägital

Beitrag von Andreas » So 31. Mai 2020, 19:35

Ludwig1234 hat geschrieben:
So 31. Mai 2020, 13:28
Jedoch stellt sich die Frage der Tiefe... Und wie war das nochmals vonwegen Edelfisch als Köder? :roll:
Namays fängt du nah am Abriss.
Soll heissen Namays befinden sich äusserst selten im Mittelwasser. Meist am Grund und machen auch keine grossen Abstecher hoch um Beute abzugreifen.
Selten an der Oberfläche und wenn die Kleineren.
Meiner Erfahrung nach.
Auf welcher Tiefe am Grund musst du nun selber herausfinden, kenne den See nicht.

Benutzeravatar
Kangooroo
Beiträge: 73
Registriert: Di 6. Nov 2018, 21:41
Meine Gewässer: Greifensee, Zürichsee
Hat sich bedankt: 68 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Switzerland

Re: Namaycush Wägital

Beitrag von Kangooroo » So 31. Mai 2020, 21:22

Ja, Namaycush seien vorwiegend am Grund zu finden. Der See ist über die ganze Länge ziemlich gleichmässig, bei Wasser-Höchststand, um die 50 Meter tief. Falls nicht vorhanden, besorge dir ein gutes Echolot, bei dem du den Köder auch noch in grossen Tiefen zuverlässig beobachten kannst. Wünsche dir viel Erfolg.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“