Stein statt Blei zum Beschwerden von Sätzen beim Fischen

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Garrick
Beiträge: 322
Registriert: Di 4. Nov 2008, 15:42
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Switzerland

Re: Stein statt Blei zum Beschwerden von Sätzen beim Fischen

Beitrag von Garrick » Sa 17. Aug 2019, 20:47

Innert 2 Minuten im WWW gefunden :wink:
Tungsten (Wolfram) Dropshot Gewicht 5Gr. 5 Stück 10sFr inkl. Versand
Gibt auch 10gr usw.

Müssten die Händler in der Schweiz doch auch haben.

Jahre her aber gibt doch eine Studie zur Bleibelastung durch Fischer in der Schweiz oder EU
Bin der Meinung dass diese damals eine völlig irrelevante Belastung herausgefunden hat.

Aber als gutes Beispiel vorausgehn ist immer gut.

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 742
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Stein statt Blei zum Beschwerden von Sätzen beim Fischen

Beitrag von Dural » Mo 19. Aug 2019, 15:20

Schweiz wäre mir nicht bekannt, ich glaube das war in Holland oder Dänemark? Und es war rund 1%, wie hier schon richtig geschrieben wurde gibt Blei in fester Form kaum Material in das Wasser ab. Trotz des niedrigen Ergebnisses kam das Blei Verbot aber trotzdem.

https://www.angeln-24.de/artikel/steine-statt-blei

https://fishstone.de/angeln-mit-der-steinmontage/

https://www.boiliebudeshop.de/de/angelb ... rax-stonze

Edit:
Wie so nicht mehr mit Wolfram gemacht wird verstehe ich auch nicht. Da wird ständig gesagt das der Rohstoff einfach zu teuer ist, der aktuelle Preis beträgt 24.- Euro pro Kg.
Die Herstellung dürfte etwas mehr kosten da der Schmelzpunkt bei Wolfram halt sehr hoch ist, bei den Chinesen wo das meiste herkommt sind die Energiekosten aber relativ niedrig. Aber wie so auch Qualität abliefern wenn man Spot billig Blei bekommt und eine extrem hohe Marge fahren kann... ;)

Für Gewichte unter 100g sehe ich da aber trotzdem kein Problem, und ein Markt gibt es definitiv, gerade auch bei Jighaken. Wolfram/Tungsten hat nur Vorteile ausser beim Preis natürlich.

Benutzeravatar
Mystiqueblues
Beiträge: 6
Registriert: So 5. Mai 2019, 15:01
Meine Gewässer: Zürisee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Stein statt Blei zum Beschwerden von Sätzen beim Fischen

Beitrag von Mystiqueblues » So 17. Nov 2019, 22:13

Hab heute in Dänemark auf der Nordmole in Hvide Sande nen uralten Dänen getroffen. Der macht sich seine Gewichte aus Steinen, die er am Strand findet. Er meint, es sei nicht gut für die Umwelt, wenn in der Mole noch mehr Blei legt.
Er hat mir dann eins Geschenkt, dass er im Fjord verwendet. Sehr freundlicher Fischerkollege. Wir haben zwar beide nix gefangen, aber ne schöne Zeit gehabt.


Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“