Eglisaison 2019

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Anuesh
Beiträge: 11
Registriert: Mo 22. Jul 2013, 11:35
Meine Gewässer: Mehrheitlich Seen
Wohnort: Zürich
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Anuesh » Di 18. Jun 2019, 09:48

fischi hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 08:41
Ah mal noch ne praktische Frage, wenn das ok ist:

Wie macht ihr das, wenn ihr "nur" eine Angel habt und dann mal Dropshot, Spinner oder dann mal Carolina Rig fischen wollen würdet. Vorfach immer direkt an Hautpschnur knoten und jedesMal abschnieden umknoten ... oder macht ihr da einen kleinen Karabiner/ Einhänger an die Hauptschnur und hängt um?

Geht das oder nimmt das zu viel Dynamik / Kontakt aus der Rute / Schnur? Wie macht ihr das? (oder haben alle mehrere Ruten?)
habe für jede Technik eine Rute bereits montiert und bereit, kann ich dir nur empfehlen. Wenn die Jagd auf der Oberfläche beginnt willst du reagieren können. Habe schon entliche grosse Egli so gefangen.

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 99
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Tinca » Di 18. Jun 2019, 11:13

Es macht Sinn eine zweite vormontierte Rute dabei zu haben.
Je mehr Ruten man jedoch dabei hat, desto unflexibler wird man Punkto Ortswahl. Jeder Platzwechsel will dann gut überlegt sein weil der Transport des ganzen Zeugs mühsam wird.
Das ist gut wenn die Fische da sind wie z.B. in Richterswil letzten Samstag. Nicht so toll ist es, wenn man sich z.B. in Stäfa platziert hat - dort ist im Moment gar nichts los.
Selber habe ich zwei Ruten dabei. Eine mit Wurm+Klemmblei (meine Spezialität) und eine variable mit C-Rig oder Dropshot oder anderem montiert. Die Fische fange ich zwar zu 99.9% mit Wurm, aber es macht dennoch Spass einige Würfe zu machen mit der anderen Rute. ..selbst wenn ich damit nie etwas fange.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 18. Jun 2019, 12:08

Ich mache mir gemütlich wechselmontagen...
Dan habe ich eine Rute für alles dabei und kann schnell wechseln wenns sein muss..
Dan reicht ein Snap auf der Hauptschur oder dem Mono oder flou..

Fahre so seit Jahren sehr gut. Und ist extrem platzsparend.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 424
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Lutra » Di 18. Jun 2019, 12:31

Ich habe auch immer 2 Combos dabei, eine BC für Hardbaits und eine Spinning für Techniken, welche tiefer gefischt werden.

Würde ich nur mit einer losziehen, würde ich jedes Mal die Montage neu machen. Rein aus Sicherheitsgründen. Das mache ich sogar, wenn ich mit 2 Ruten unterwegs bin. Die Zeit nehm ich mir einfach, besser als einen schönen Fisch verlieren.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 18. Jun 2019, 17:00

Gutes Argument!!
Ich kontrolliere sie natürlich vor jeder Verwendung aus neue..
Wenns Kratzer oder Knoten drin hat die nicht dazu gehören wird es eh neu gebunden...
Aber jedes mal eine Mateialschlacht beginnen würde ich jetzt nicht..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
AndyG66
Beiträge: 98
Registriert: Do 26. Apr 2018, 19:41
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von AndyG66 » Mi 19. Jun 2019, 00:27

Also i halte es wie Anuesh und habe immer 2 Ruten - Im Spätsommer 3 Ruten fertig montiert dabei...

Wenn im Spätsommer auch die Grossen an der Oberfläche jagen - (dies geschieht meist völlig unerwartet und dauert oft nur 10 - 20 Sekunden - gezielt anwerfen mit einem glasigen Topwaterwobbler ergibt bei Treffsicherheit meist einen Biss)... Das ist dann die dritte Rute welche immer auswurfbereit in Griffweite ist.

Ansonsten 2 Ruten - weil Eglis schnell Köderscheu werden .. Habe ich in einer Bissphase plötzlich keine Aktion mehr - wechsle ich die Rute und zieh etwas mit viel Druck (z-Bsp. Spinnerblatt mit Gummifischli - für 2 - 3 Würfe durch den selben Ort/Schwarm... Dann wieder zurück zum Anfangs erfolgreichen Köder... Wirkt oft Wunder.

Benutzeravatar
til
Beiträge: 642
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von til » Mi 19. Jun 2019, 08:25

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Di 18. Jun 2019, 17:00
Gutes Argument!!
Ich kontrolliere sie natürlich vor jeder Verwendung aus neue..
Wenns Kratzer oder Knoten drin hat die nicht dazu gehören wird es eh neu gebunden...
Aber jedes mal eine Mateialschlacht beginnen würde ich jetzt nicht..
Mfg
Das Problem sind bei mir die Fluo-Geflecht Knoten. Die werden irgendwann schwach, ohne dass man ihnen was ansieht. Die werden deshalb mittlerweile c. alle 3 Ausflügen frisch gebunden, auch wenn alles noch gut aussieht.

Benutzeravatar
fischi
Beiträge: 7
Registriert: Do 3. Nov 2016, 10:22
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von fischi » Mi 19. Jun 2019, 08:35

Danke Euch allen für die vielen praktischen Antworten. Von der Tendenz her werde ich mir wohl eine weitere Rute zulegen und bis dahin mal noch mit Wechselmontagen arbeiten. Hab im Moment "nur" ne UL Dropshot/Spinn-Rute. Mal schauen, was ich noch dazu kaufen werden.

Allen viel Spass beim Fischen :-D

liebe Grüsse
Daniel

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 19. Jun 2019, 12:08

Til wo liegt den das Problem bei den Geflecht fluo Knoten??

Das ist bei mir der Knoten der wirklich nie bricht..
Wenn bei mir das fluo reisst ist es immer der Knoten am Snap.

Und da ich dort meistens so um die 2m Fluo habe binde ich den neuen Snap gleich wider aufs alte Fluo wenns noch brauchbar ist. Das mache ich bis das Ding nur noch 50cm hat...
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
til
Beiträge: 642
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von til » Mi 19. Jun 2019, 12:54

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Mi 19. Jun 2019, 12:08
Til wo liegt den das Problem bei den Geflecht fluo Knoten??

Das ist bei mir der Knoten der wirklich nie bricht..
Wenn bei mir das fluo reisst ist es immer der Knoten am Snap.
Keine Ahnung, was das Problem ist. Albright Knoten ist ein Katastrophe, Ich glaube wegen dem starken Knick im FC. Uni zu Uni geht ganz gut, aber irgendwann bricht er auch. Ich schneide nur den Knoten raus und binde neu, das FC wird dann halt bisschen Kürzer.
Was ist das Problem bei Fluo auf Snap? Das ist bei mir der Knoten, der nicht bricht. Dazu nehme ich seit jeher den Trilene Knoten, der auch bei normalem Mono am besten geht. Für Geflecht mit Schnur doppelt geht er auch gut.
Am besten binde ich deine Snaps und du das FC an die Hauptschnur :D

Benutzeravatar
Lutra
Beiträge: 424
Registriert: Sa 19. Mai 2007, 23:02
Wohnort: Zürich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Lutra » Mi 19. Jun 2019, 13:04

Mache ich also auch so, wenn etwas mehr als ein Meter übrig bleibt, dann binde ich die Mono neu an die Geflochtene, auch ca. 2m. Muss sagen, der Knoten, welcher die Geflochtene mit der Mono verbindet, hält auch bei mir am längsten.
Der ist aber auch der Aufwändigste und dauert am längsten zum knoten. Darum binde ich den meist zu Hause.

Versuche mal meinen Knoten zu erklären: Man nehme eine Geflochtene und eine Mono (oder Fc). In die Mono mache ich einen 8er Knoten. Das ergibt 2 Augen. Mit der geflochtenen gehe ich von oben in das erste Auge und komme von unten, im zweiten Auge wieder hoch. Dann wickle ich die Geflochtene ca.10x um die Mono, halte dort die Mono mit der Geflochtenen und beginne das selbe, wieder in richtung 8er Knoten zu winden. Es ist egal wie viele Windungen man macht, wichtig ist, dass es rauf und runter gleich viel sind.
Wieder am 8er Knoten angekommen, gehe ich genau gegen gleich durch die beiden Augen. Also wo ich vorher von oben gekommen bin, komme ich jetzt von unten.
Jetzt wird der 8er leicht zu gezogen. An diesem Punkt angelangt, abwechselnd an beiden Enden der Geflochtenen, den Knoten zu ziehen. Natürlch mit der obligaten Spucke.
Wenn alles angezogen ist, die Enden abschneiden und evtl. noch mit dem Feuerzeug, für die kleinen Ringe optimieren.
Den habe ich mir mal in einem Ilexvideo abgeschaut und seit dem ist das mein Knoten um 2 Fäden zu verbinden.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile

Alles ist ewig, nur die Formen ändern sich

Benutzeravatar
AndyG66
Beiträge: 98
Registriert: Do 26. Apr 2018, 19:41
Meine Gewässer: Greifensee, Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von AndyG66 » Mi 19. Jun 2019, 13:57

ah und noch etwas ist mir eingefallen was kaum jemand macht...

Vom Ufer ist die zweite Rute bei mir immer eine 3.60 bis 4.2m lange..

Warum? -> Am Steg kann ich vertikal fischen um Pfeiler oder andere Gegenstände im Wasser wo andere nicht können.. Z.B.. mit grossen Egli Nymphen..... UND wenn die Eglis zu weit draussen oder links oder rechts sind... fisch ich aktiv mit Spiro und hinten ganz normal Gummifischli und ähnliches...

Und weil auch ich Rutenschlepperei hasse... Bin ich längst auf Carbon Teleskop Ruten umgestiegen... Empfehlen auf Barsch kann ich diese zwei:

Stucki Thun Clear Lake... Ultraleicht 3.60m.. extrem klein und handlich. Bin mittlerweile ein Riesenfan dieser Rute auch auf Egli ..(Am Bergsee sowieso).

Und wer nichts gegen China hat... 1.98 bis 2.28..KastKing Blackhawk II Carbon Spinning.. für Fr. 40.-... top.

Benutzeravatar
BarschPesche
Beiträge: 18
Registriert: Do 31. Mai 2018, 10:17
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von BarschPesche » Mi 19. Jun 2019, 16:13

@Lutra
du meinst den Slim Beauty-Knoten

Ich verwende jedoch meistens den doppelter Grinner - wenn ich nicht abreisse hält der auch schon mal eine Saison ;)

Petri u Gruess
Pesche

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 19. Jun 2019, 17:38

Ich mach den selben Knoten von Hauptschur auf das fluo wie mein letzter Vorschreiber.

Und warum ich keine Ruten ü3.3m verwende beim Barsch fischen ist, weil schlicht die Reaktion und Aktion fehlt...
Die versäuft förmlich in der Rute...
Da Fische ich lieber etwas härter, dafür sitzen aber auch zu etwa 95% die Haken safe. Vorallem bei grösseren Exemplaren.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1444
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 158 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 19. Jun 2019, 17:54

Til
Ist evt eine sehr blöde Frage aber...

Machst du deine Knoten denn auch immer schön nass vor dem zusammen ziehen??

Da von der Hauptschur ja mehr Reibung ausgeht, als von Fluo zu Fluo, muss!! diese dringend nass sein.

Weil so wie ich das lese vo dir könne ich mir vorstellen das dies vergessen ging. :roll:
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“