Eglisaison 2019

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
FishHuntersCH
Beiträge: 7
Registriert: Do 12. Jul 2018, 11:18
Meine Gewässer: Bielersee, Zihlkanal, Burgäschisee, NB Kanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von FishHuntersCH » Mi 5. Jun 2019, 11:50

Hallo zusammen

Hat jemand Tipps für Egli im Kanton Bern?

Wir angeln vom Ufer aus.

Wären dankbar um jeden Tipp

Gruss

Benutzeravatar
CatchTheCarp
Beiträge: 150
Registriert: Di 4. Okt 2011, 11:34
Meine Gewässer: Murtensee, Aare, Bielersee, Vierwaldstättersee
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von CatchTheCarp » Mi 5. Jun 2019, 13:04

Kürzlich war im Petri Heil ein Beitrag zum Eglifischen vom Ufer aus am Bielersee um La Neuveville, schon probiert?

Benutzeravatar
fisherofmen
Beiträge: 544
Registriert: So 13. Jan 2008, 22:29
Meine Gewässer: Bielersee, Lauerzersee, div. in Schweden
Wohnort: Kt. Aargau
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von fisherofmen » Mi 5. Jun 2019, 13:32

Bielersee, Tüscherz, unterhalb vom Bahnhof hat es eine Schiffsanlegestelle und dort ist es gleich tief. An dieser Stelle hat es regelmässig Egli. Aber die Vorschriften betreffend dem Fischen von Schiffsanlegestellen beachten.
fisherofmen

Benutzeravatar
FishHuntersCH
Beiträge: 7
Registriert: Do 12. Jul 2018, 11:18
Meine Gewässer: Bielersee, Zihlkanal, Burgäschisee, NB Kanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 2 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von FishHuntersCH » Mi 5. Jun 2019, 13:55

Danke für die schnellen Antworten.

Werde mein Glück mal bei den im Petri Heil genanten Stellen probieren:)

Benutzeravatar
garimpeiro
Beiträge: 13
Registriert: Do 11. Apr 2019, 15:29
Meine Gewässer: Bielersee, alte aare, nidau bürenkanal, zihl
Hat sich bedankt: 2 Mal
Cuba

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von garimpeiro » Mi 5. Jun 2019, 22:31

Hallo allerseits

Da wir beim Bielersee angekommen sind, wollte ich fragen ib ihr mir ein par Tips habt wo ich die Eglis zur zeit vom Boot aus fangen kann? Ich habe erst seit kurzem ein Boot und bis jetzt noch nicht so erfolgreich

Petri Leonardo
“Das interessanteste Geschöpf der Zoologie ist der Fisch. Er wächst noch, wenn er längst verspeist ist. Wenigstens in den Augen des Anglers.” Ernest Hemingway :D

Gruss vom Bielersee

Benutzeravatar
richtigfalsch
Fischerforum Rookie
Beiträge: 2
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 17:28
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von richtigfalsch » Mi 5. Jun 2019, 23:09

Hallwilersee

In der letzten Woche hatte ich einige Nachläufer am Hallwilersee so ca. 5x Egli +20cm, doch keiner wollte beissen. Ich hatte div. Methoden versucht. Gestern wollte ich eine andere Spots versuchen, neben einigen grossen Brachsmen hatte ich ein einzigen Egli als Nachläufer. Naja kein Fisch dafür ein Sonnenbrand.

Heute ging ich auf ein neuen Versuch zu dem Spot an dem ich einige Nachläufer hatte und versuchte erneut mein Glück. Mein 2er Spinner bestückte ich mit Fleischmaden und lies ihn bis zum Grund sinken, keine zwei Kurbelumdrehungen später hatte ich was am Haken. Ich staunte nicht schlecht als ich das Prachtstück zu Gesicht bekam...
IMG_2219-min-min-min.jpg
Endlich mal nicht als Schneider nach Hause =)

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 203
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Italy

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bastler » Mi 5. Jun 2019, 23:19

Na dann Petri heil :v:
falsch<->richtig :lol:

Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 412
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Austria

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Rainbowwarrier » Sa 8. Jun 2019, 19:16

Bei uns geht es jetzt auch langsam los...die ersten Egliknusperli sind verspeist und ein paar Portionen sind schon eingefroren.
Heute hatte ich auch so ein Kaliber wie oben....
Bild

Allerdings, mit Kunstködern lachen euch unsere Eglis nur aus...ab und an nehmen sie einen Wurm auf Speed oder Xtasie!!!
Heuer hat sich die Barschsaison um 1 Monat verschoben...aber jetzt geht es los.
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

SC-FLOO
Beiträge: 18
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:36
Meine Gewässer: Zürichsee, Obersee, Greifensee, Limmat
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Belgium

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von SC-FLOO » Sa 8. Jun 2019, 22:17

Heute Morgen(zwischen 6 Uhr und 7 Uhr) am Zürichsee ging es auch ab. In kürzester Zeit 12 Eglis gefangen. Danach ging aber gar nichts mehr, hatten wohl eine schöne Frequenz erwischt. Alle Eglis wurden im Flachwasser gefangen mit Wobbler und Keitech Easy Shiner 3" Gummifisch auf Jiggkopf. :D
Dateianhänge
eggli-min2.jpg

Benutzeravatar
Stäfner
Beiträge: 14
Registriert: Sa 29. Apr 2017, 23:33
Meine Gewässer: Zürichsee
Hat sich bedankt: 3 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Stäfner » So 9. Jun 2019, 10:51

SC-FLOO hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 22:17
Heute Morgen(zwischen 6 Uhr und 7 Uhr) am Zürichsee ging es auch ab. In kürzester Zeit 12 Eglis gefangen. Danach ging aber gar nichts mehr, [...]


Danke für die Zeitangabe.
Gibt es eigentlich irgend eine Systematik für die Bissfenster?
Ich dachte immer um 6 Uhr morgens sei super, aber das scheint auch nicht zuverlässig... dafür klappt’s auch mal um 10 Uhr...
Gruss,
Stäfner

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 85
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Tinca » Di 11. Jun 2019, 18:19

Eine gewisse Systematik gibt es schon:
am Morgen= gut, Mittag = schlecht, Abend = ok bis gut.
natürlich kann es auch am Mittag super beissen, aber das ist die allgemeine Regel.

Punkto Egli: Sa/Mo war ich am See. Durchaus mit etwas Erfolg auf Egli, aber super erfolgreich wäre anders. in den Häfen sind viele Fische vorhanden, vor allem Schleien, aber die grossen Eglischwärme sind nicht da.

SC-FLOO
Beiträge: 18
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:36
Meine Gewässer: Zürichsee, Obersee, Greifensee, Limmat
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Belgium

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von SC-FLOO » Di 11. Jun 2019, 21:09

Tinca hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 18:19
Eine gewisse Systematik gibt es schon:
am Morgen= gut, Mittag = schlecht, Abend = ok bis gut.
natürlich kann es auch am Mittag super beissen, aber das ist die allgemeine Regel.

Punkto Egli: Sa/Mo war ich am See. Durchaus mit etwas Erfolg auf Egli, aber super erfolgreich wäre anders. in den Häfen sind viele Fische vorhanden, vor allem Schleien, aber die grossen Eglischwärme sind nicht da.
Hast recht, zurzeit ist es bei mir genauso. Am Morgen fange ich im normal Fall 4-6 Eglis, am Mittag geht gar nichts und am Abend habe ich 2 gefangen. (Stand letzter Woche)

Benutzeravatar
til
Beiträge: 637
Registriert: Fr 24. Nov 2006, 16:45
Meine Gewässer: Reuss Bremgarten inkl. Nebengewässer, Zürichsee
Wohnort: Oberwil-Lieli, AG
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal
Kontaktdaten:
Philippines

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von til » Mi 12. Jun 2019, 13:03

Mir ist aufgefallen am WE: Die Eglischwärme stehen viel im Freiwasser und ziehen umher. Das sind aber keine grossen, zumindest nicht die, die gebissen haben, alle U25. Sie sind dadurch schwer zu finden. Appetit haben sie schon. Ich denke "Beisszeiten" sind dann oft auch einfach An- oder Abwesenheiten. Andererseits werden scheinbar z.B. am Bürkli auch grössere gefangen. Das Wasser ist auch noch sehr klar für die Jahreszeit. Sichttiefe 5-6m. Das heisst noch keine Algen, also noch keine rechte Nahrungskette für Brutfische. Im Magen hatten die Egli, die ich mitgenommen habe vor allem Flohkrebse.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 12. Jun 2019, 15:17

Algen sind nicht gleich Futter... Zooplankton ist sehr viel wichtiger und von dem hat es mehr als genug zur Zeit..

Früher sagte ich immer, Barsche die ich sehe fange ich eh nicht... Und ist das bei mir bis Heute geblieben.

Wenn ich so mit lese.
Klappert ihr auch den Grund ab oder versucht ihr die Barsche von der Oberfläche zu kratzen??

Meistens, wenn die Kleinbarsche im oberen Teil des Freiwassers stehen sind die grossen Exemplare direkt darunter.
Und die meisten Fischer fischen zu hoch..
Das beobachte ich an jedem Steg.

Und wenn es so ist wie am Silbersteg ist der Spot sowieso überloffen mit Fischern vom frühen Morgen bis Abends spät... Da kommt nie richtig Frequenz auf..
Schon nur wegen dem Lärm der den ganzen Tag herrscht..

Ein paar Meter neben dem Silbersteg beissen sie besser als direkt vom Steg aus.. Ist schon sehr komisch oder nicht :angle: :angle: :blink:

Ich denke durch das, das das Wasser noch kälter ist als in den Vorjahres werden wir noch etwas Geduld ausüben müssen..
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

SC-FLOO
Beiträge: 18
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:36
Meine Gewässer: Zürichsee, Obersee, Greifensee, Limmat
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Belgium

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von SC-FLOO » Mi 12. Jun 2019, 18:35

til hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 13:03
Mir ist aufgefallen am WE: Die Eglischwärme stehen viel im Freiwasser und ziehen umher. Das sind aber keine grossen, zumindest nicht die, die gebissen haben, alle U25. Sie sind dadurch schwer zu finden. Appetit haben sie schon. Ich denke "Beisszeiten" sind dann oft auch einfach An- oder Abwesenheiten. Andererseits werden scheinbar z.B. am Bürkli auch grössere gefangen. Das Wasser ist auch noch sehr klar für die Jahreszeit. Sichttiefe 5-6m. Das heisst noch keine Algen, also noch keine rechte Nahrungskette für Brutfische. Im Magen hatten die Egli, die ich mitgenommen habe vor allem Flohkrebse.
Die Eglis, die ich entnommen habe, hatten kleine 3-4cm Weissfische oder kleine Eglis im Magen, auch Insekten waren dabei.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“