Eglisaison 2019

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 118
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Switzerland

Eglisaison 2019

Beitrag von Tinca » Di 7. Mai 2019, 10:46

Von Felchen, Hechten und Forellen ist schon viel die Rede dieses Jahr.
Wie steht es mit den Eglis? Sind die bereits in Ufernähe trotz des kalten Wetters? Kann jemand schon von Uferfängen berichten?

Am Samstag werde ich mein Glück am Zürisee auf Egli und Sonnenbarsche versuchen. Mal sehen ob es etwas bringt, auch wenn ich etwas skeptisch bin.

Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von PikePesche » Di 7. Mai 2019, 11:31

Hallo Tinca

Ich hatte vor einer Woche die ersten Beifänge beim Felchenfischen vom Ufer. Die Egli waren da auf ca 12 Meter tiefe.
Gestern bin ich das erste mal gezielt auf Eglipirsch gewesen. Ich konnte vier Fische zwischen 24-37 cm landen. Ich habe mein Texas soweit wie möglich ausgeworfen und liess die Montage mit offener Rolle sinken. Sie stehen bei uns immernoch auf ca 8-10 Meter. Bei uns am Sämpi ist das Wasser wahrscheinlich schon ein wenig wärmer als bei euch.

Viel Petri von Pesche 🍀

Benutzeravatar
FinesseFischerCH
Beiträge: 13
Registriert: Mo 18. Mär 2019, 15:02
Meine Gewässer: Sihlsee, Wägitalersee, Zürichsee (Obersee)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von FinesseFischerCH » Di 7. Mai 2019, 14:01

Hallo zusammen

Letzen Samstag haben wir es zu zweit mit den Hegenen auf Felchen versucht am Wägitalersee. :D
Hatten 7 schöne Egli als Beifang aber keine Felchen.
Die Egli sind an verschiedenen Spots eingestiegen aber immer ufernah auf ungefähr 8m. Nachdem wir 3 Egli auf Nymphe gefangen hatten haben wir es noch kurz mit kleinen Gummi-Fischen am 7gr Jigg-Kopf probiert. Jedoch haben wir nur ein Egli beim Jiggen erwischt und sind darum wieder auf die Hegenen umgestiegen.

Leider war ein Egli noch nicht durch mit dem Laich Geschäft. Das ist wohl wegen den kälteren Wasser-Temperaturen des Bergsees. Am Zürisee sollte dir das nicht passieren denke ich.

Petri für den Samstag!
Verstecken ist aktiviert
Um diesen versteckten Text lesen zu können, mußt du registriert und angemeldet sein.

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1180
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Ecuador

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Rolandus » Do 9. Mai 2019, 16:10

Kann mir mal jemand erklären, ob Egli in der Regel auch in der Tiefe laichen, die Ihr da beschreibt?
Es wird ja immer gesagt, dass sich Egli erst nach der Laichzeit und bei sich erwärmendem Wasser in Ufernähe einfinden (obere Schichten). Heisst das, dass die Egli also auch nicht in Ufernähe laichen? Oder kommen sie kurz nach oben, laichen und verschwinden wieder auf über 10 Meter Tiefe?
Danke
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Do 9. Mai 2019, 16:52

So viel ich weis Laichen sie bei ca.2-6m auf jedefall werden auf dieser Tiefe die Tannen gesetzt wo die Egli ihren Laich abstreifen oder besser gesagt die Laichbänder ziehen.
Da die frisch geschlüpften Barsche als erste an die Oberfläche müssen um die Schwimmblase zu füllen macht das auch Sinn das sie nicht zu Tief laichen.

Was ich auch weis ist das grosse Barsche anscheinen viel früher laichen als die kleineren die gerade alt genug wurden. Wird wohl die Erfahrung sein.

Auf jedenfall habe ich im April schon ü35er gefangen die leer waren. Da im Greifensee die Temp. immer sehr schnell steigen kann das auch mit dem zusammen hängen.. Kann...

Auf jedefall denke ich werden sie Laichen und sich wider in die Tiefe zurück ziehen.
Das hat auch einen Grund, denn in der Zeit steigen extreme Massen an Insekten auf.
Und die lassen nicht mal die Hechte aus den Augen..

Jetz wäre in vielen Gewässern die richtige Zeit vom Ufer aus ein paar dicke Kirschen zu fangen.
Greifensee, Pfäffikersee kann ich schon mal empfehlen.
Da haben wir auf Hegene schon div Barsche erwischt vom Ufer aus und das nicht mit gewalts Würfen.
Der Zürichsee wird wohl auch langsam in die gänge kommen.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 36
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von PikePesche » Do 9. Mai 2019, 18:54

Ich denke auch das sie aufgrunden der Massen an Insekten wieder ins Tiefe ziehen. Am Sempachersee gehts jetzt definitiv auch ohne Gewaltswürfe wieder vom Ufer 😊

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 118
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Tinca » Do 9. Mai 2019, 23:26

Die Felchen sind am Pfäffikersee vom Ufer aus ziemlich rar. In Pfäffikon läuft im Moment nichts - auch keine Eglis. Mal sehen wie es in den nächsten Tagen und Wochen wird.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 10. Mai 2019, 11:52

Der Pfäffi hat ein anderes Problem...

Die Felchen die auf Nymphen spezialisiert waren seien fast alle weg gefangen, laut vielen Fischern...

Das heisst, diese die jetzt noch da sind, sind fast alle Plankton fresser....
Das hat auch der Herr Aufseher so von sich gegeben.

Glaube ich selbst fast nicht aber die Fangzahlen von dem Jahr sprechen Bände....
Mfg

P.s. In Seegräben habe ich schon paar Fischer mit schönen Felchen und Barschen gesehen diese Jahr.
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 10. Mai 2019, 12:35

Habe jetzt gerade die Info bekommen das die Barsche im Zürichsee durch sind.

Ein Kollege hatte letzte Woche ein paar um die 25-35cm und sie waren alle leer...
Ausser ein Milchner der noch sprizte... Die haben aber eh länger bis sie wider Leere "Hoden" haben.

Er war bei Küsnacht..
Und hatte noch eine Äsche auf Hegene..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 118
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Tinca » Fr 10. Mai 2019, 13:36

Es stimmt zwar: die Abnahme der Felchenfänge am Pfäffikersee ist enorm obwohl die Fische noch da sind. Bei den Massen an Felchen denke ich aber nicht, dass die Nymphen per se nicht mehr fangen. Die Felchen haben sich wohl eher auf Plankton eingeschossen und solange dies in genügenden Mengen vorhanden ist steigen sie nicht um. (Viel Plankton = gutes Zeichen!)
Bis jetzt war ich bei Pfäffikon unterwegs. In den nächsten Tagen werde ich wohl auch Auslikon und Seegräben besuchen fürs Felchenfischen vom Ufer.

Morgen werde ich sehen wie es beim Zürichsee aussieht. Mein Ziel sind explizit nicht nur Egli sondern auch Sonnenbarsche und, falls schon da, Schleien. Alle drei Arten lassen sich auf Sicht gut fangen mit Wurm. Sofern sie schon am Ufer sind..

edit: da ich mir bei diesen Temperaturen etwas skeptisch bin Punkto Uferfischen werde ich auch die Krebsimitationen testen. Mal sehen ob das Erfolg bringt.

Benutzeravatar
Argovia
Beiträge: 22
Registriert: Fr 26. Sep 2014, 12:17
Meine Gewässer: Rhein, Aare, ZH-See
Wohnort: Baden
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Argovia » Fr 10. Mai 2019, 14:16

Bad Ass Fisherman hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 12:35
Er war bei Küsnacht..
Und hatte noch eine Äsche auf Hegene..

Und hatte noch eine Äsche auf Hegene. ??? Äsche im ZH-See?

Benutzeravatar
thymallus
Beiträge: 577
Registriert: Fr 7. Nov 2008, 17:38
Meine Gewässer: überall wo's Fische gibt...
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von thymallus » Fr 10. Mai 2019, 18:17

Argovia hat geschrieben:
Fr 10. Mai 2019, 14:16

Und hatte noch eine Äsche auf Hegene. ??? Äsche im ZH-See?
Kann gaaanz selten mal vorkommen. Ab und zu "verirrt" sich die eine oder andere Äsche aus der Limmat in den See. Kommt im Obersee gelegentlich auch vor, dass Äschen aus dem Linthkanal in den See ziehen.
God made one third of the earth land and two thirds water which clearly shows that he intended man to spend one third of his time plowing an two thirds fishing!

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Sa 11. Mai 2019, 06:53

Habe ich vorher auch noch nie gehört...
Aber eine sehr geile Überaschung war es auf jeden Fall.

Tinca dan wünsche ich doch Petri heil!!
Hoffentlich krigst du deinen 3er.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

SC-FLOO
Beiträge: 24
Registriert: Mo 2. Jul 2018, 19:36
Meine Gewässer: Zürichsee, Obersee, Greifensee, Limmat
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Belgium

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von SC-FLOO » Sa 11. Mai 2019, 12:57

Im Zürichsee habe ich vor einer Woche einige Egli Echos auf 16m vor Männedorf gesehen. Stehen irgendwie noch ziemlich tief, hängt vielleicht mit der Wassertemperatur ab? Vor einem Jahr waren die Eglis und Sonnenbarsche ende Mai im Flachwasser. Bisher hatte ich beim Felchenfischen noch kein Egli als Nebenfang.

Mfg
Flo

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 118
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal
Switzerland

Re: Eglisaison 2019

Beitrag von Tinca » Sa 11. Mai 2019, 14:49

Als kleiner Bericht:

Die Fische sind noch nicht am Ufer, von den Sonnenbarschen ist noch keine Spur vorhanden. Auch andere Kleinfische habe ich keine gesehen.
Zufrieden bin ich trotzdem! : In Rapperswil gab es 2 30er Barsche und eine 50er Schleie. In Männedorf gesellte sich noch ein 25er Barsch hinzu. Zusätzlich habe ich noch einen Mini-Kaulbarsch gefangen, der schwimmt aber wieder.

Bis die Fische wirklich am Ufer sind dauert es aber sicher noch 2 Wochen. Die paar Egli dürften die Vorhut der Vorhut gewesen sein.

Ach ja und: in RApperswil hat es an ein paar Stellen die üblichen Wolken an Jungfischen. Frisch geschlüpft mit einer Grösse von 2-4mm. Ich kann aber nicht sagen welche Art es ist, sie sind schlicht zu klein für eine Bestimmung.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“