Schutz geht vor!

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Silure
Beiträge: 21
Registriert: So 7. Jan 2018, 19:41
Meine Gewässer: Aare , Emme , bielersee , thunersee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Schutz geht vor!

Beitrag von Silure » Mo 15. Apr 2019, 21:34

Hallo zusammen

Ich habe mir neulich ein paar Gedanken gemacht , zum Thema Augenschutz beim fischen . Was für den Fliegenfischer selbstverständlich ist , kann auch für den Spinnfischer von grossem Vorteil sein .

Dieser Bericht richtet sich an alle , die sich jetzt fragen warum man nicht nur beim Fliegenfischen eine Brille tragen sollte .

Der Grund für meine Gedanken , ereignete sich vor ein paar Tagen an meinem Lieblingsgewässer bei der Forellen-pirsch. Jeder der an kleineren Fliessgewässern fischt , weiss das präzise Würfe das A und O der erfolgreichen Fischerei sind . Doch kann noch der beste Werfer nicht immer verhindern , dass der Köder am nächsten Zweig , Busch oder an einem anderen Hinderniss am anderen Ufer Landet . Genau so passierte es auch mir wieder , dass mein Wobbler am etwa 7m entfernten Ast hängen geblieben ist . Die natürliche Reaktion in so einer Situation ist , dass man versucht durch rütteln und ziehen den "Hänger" zu lösen . So habe auch ich versucht den Abriss zu verhindern , und meine Laune zu retten . So ... was nun kommt könnt ihr euch wahrscheinlich schon denken , der Wobbler löst sich genau in dem Moment als ich mit meiner Rute auf zug bin und schiesst , mit einer unglaublichen Geschwindigkeit nur 2-3 cm neben meinem Kopf / Auge vorbei . Und wer sich ein bisschen mit den neuen Wobbler-Generationen auskennt weiss , das diese meistens mit Weitwurf Systemen ausgestattet sind und daher wie Dartpfeile fliegen .
"Schwein gha" dachte ich mir , dass hätte richtig schief gehen können . Meine Polbrille hatte ich 2min. vorher abgezogen , werde ich wohl niemer machen .

Ich hoffe der Bericht ist vor allem für jüngere und unerfahrene Fischerkollegen hilfreich . Denn wir haben nur 2 Augen , denkt immer daran . Außerdem bringt eine Polarisierte Brille auch noch andere Vorteile mit sich .

Wenn jemand eigene Erfahrungen zum Thema hat , darf er die natürlich gerne teilen .

Freundliche Grüsse

Silure
Sein oder nicht sein , ist eine Frage der Einstellung 8) .

Gruess Silure

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Schutz geht vor!

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 16. Apr 2019, 10:14

Oho... Glück gehabt!!

Danke für deine Worte, dass ist wirklich so das das öfters vorkommt als gedacht.

Ich hatte da auch schon Glück und auch schon Unglück..der Wobbler ist mir nicht ins Auge aber voll ins Gesicht geknallt...
Und mit viel Glück nicht gerade hängen geblieben..

Mit WH hätte das wohl anders ausgesehen..

Ich habe immer Polbrillen dabei wenn ich am Spinnen oder Fliegenfischen bin... Ein absolutes muss!!

Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
loadi
Beiträge: 18
Registriert: Mo 19. Nov 2018, 18:53
Meine Gewässer: Kt. Zug, Schwyz, Graubünden, Reuss AG Rev.25
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Switzerland

Re: Schutz geht vor!

Beitrag von loadi » Di 16. Apr 2019, 12:10

Hallo zusammen

Kann ich so bestätigen. Ich fische immer mit einer Brille.
Normalerweise mit der Adidas Tycane Outdoor Pro mit Polfilter. Kann man auch gut mit Clip für Sehstärekengläser kombinieren! Visilab hat die im Programm.
Zusätzlich hab ich noch eine Brille die ich sonst für den Bikesport verwende. Die schliesst gut ab und hat selbsttönende Gläser, somit kann man auch bei schlechtem Wetter oder abends gut weiter fischen.
Hab ich online gekauft bei bei Brille24.de, gibt es begrenzt auch mit korrigierten Gläser.

Widerhaken sind bei mir (auch durch das fischen in GR) ehh alle weg. Meine Finger haben es mir schön öfters gedankt :lol:

Nachtrag: Wenn ich einen Hänger habe, egal ob im Wasser oder über dem Wasser, ziehe ich nie mit Kraft via Rute gegen den Köder. Ich lasse dann immer etwas Schnurr ab, nehme ein Küchentuch (Hab ich immer dabei und kann für vieles gebraucht werden) und wickle das um ein Stück Holz oder was auch immer. Dann nehme ich die Schnurr und wickle sie um das Tuch, so kann ich kontrolliert Kraft auf den Köder geben ohne einen Weg zu erzeugen, wie das eine sich biegende Rute macht. So kommt auch kein Köder zurückgeflogen!
Nur selten verliere ich so noch meine Montage und die Rute und Rolle werden geschont. Falls sich die Schnur zu fest gedehnt hat, abschneiden und die Montage an die "frische" Schnurr auf der Rolle knüpfen.
"Wer keinen Sinn für Ironie hat, der ignoriere meinen Avatar" :banned: ⸮⸮⸮

Benutzeravatar
Silure
Beiträge: 21
Registriert: So 7. Jan 2018, 19:41
Meine Gewässer: Aare , Emme , bielersee , thunersee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Schutz geht vor!

Beitrag von Silure » Di 16. Apr 2019, 16:30

Danke für eure Beiträge .

@loadi :
Das mit dem Handtuch ist eine super Idee danke . Und ja auch ich habe meine Tricks zum Hänger lösen , wollte nur nicht so weit ausholen :)
Sein oder nicht sein , ist eine Frage der Einstellung 8) .

Gruess Silure

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1371
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 123 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Schutz geht vor!

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 17. Apr 2019, 12:21

Ich habe nur selten ein Handtuch dabei, ein Ärmel tut es auch im Notfall.

Somit wickle ich meine Schnur um den Arm und kann so auch kontrollierter ziehen.
Sehr viel hänger lassen sich von Hand viel besser lösen als mit der Rute, schon nur vom gefühl her.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“