Felchenangeln auf dem Untersee

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
shankly
Beiträge: 5
Registriert: Do 30. Okt 2014, 00:48
Meine Gewässer: Untersee, Rhein (Region SH)
Switzerland

Felchenangeln auf dem Untersee

Beitrag von shankly » Sa 23. Mär 2019, 15:06

Hallo miteinander

Ich verfüge über ein kleines Boot am Untersee (Mammern). Von diesem Boot aus werde ich im April zum ersten Mal mein Glück auf Felchen versuchen. Dazu hätte ich ein paar Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt:

1. Ankern
Gemäss Unterseefischereiordnung $ 14.2 (SR 0.923.411) ist die Fischerei von Fahrzeugen mit Maschinenantrieb während der Fahrt nicht gestattet. Als fahrend gelten Fahrzeuge, Schwimmkörper oder schwimmende Anlagen, die weder unmittelbar noch mittelbar vor Anker liegen, am Ufer festgemacht oder festgefahren sind (SR 747.223.1 Art. 0.02 m). Kurz gesagt: Wenn ich vom Boot aus angeln möchte, muss ich ankern. Das Halten der Position mittels Elektromotor ist somit auch untersagt. Nun zu meiner Frage: Haltet ihr euch an diese Regel? Ankert ihr wirklich immer brav, wenn ihr auf dem Untersee auf Felchenjagd seid?

2. Tiefe
In welcher Tiefe sind die Felchen im April zu erwarten? (Damit ich auch sicher eine genug lange Ankerleine an Bord habe :) )

3. Tipps
Was muss ich beim Felchenangeln auf dem Untersee sonst noch alles beachten? Bin froh um jeden Tipp. Die besten Plätze dürft ihr mir natürlich auch gerne verraten. :) Ich bin jedoch mit einem Minn Kota E-Aussenborder unterwegs. Daher ist mein Bewegungs-Radius ziemlich eingeschränkt.

Vielen Dank euch allen und noch ein sonniges Wochenende!
LG, Pascal

Benutzeravatar
fischerlouis
Beiträge: 56
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 22:15
Meine Gewässer: Bodensee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Germany

Re: Felchenangeln auf dem Untersee

Beitrag von fischerlouis » Mi 27. Mär 2019, 10:04

Hallo shankly,
wir haben letzte Woche noch Felchen vor Ermatingen (Höhe Badi) auf ca. 19m Wassertiefe gefangen. Wenn es windstill ist, lasse ich mich auch mal treiben und fische auf Felchen. Bisher hatte ich noch keine Schwierigkeiten mit der Fischereiaufsicht wegen Treibenlassens.
Im April werden die Felchen sicherlich flacher stehen, ich habe schon Anfang März Felchen auf 16m gefangen. Es wäre gut, wenn Du ein Echolot für die Suche einsetzen könntest. Viel Erfolg, Petri Heil und Zug am Seil!

Benutzeravatar
shankly
Beiträge: 5
Registriert: Do 30. Okt 2014, 00:48
Meine Gewässer: Untersee, Rhein (Region SH)
Switzerland

Re: Felchenangeln auf dem Untersee

Beitrag von shankly » So 31. Mär 2019, 21:40

Hallo fischerlouis, vielen Dank für Deine Inputs. Ich hoffe mal, dass auch ich keine Probleme mit der Fischereiaufsicht bekomme. :)
Werde ein Echolot mitnehmen - dann kann ja nichts mehr schief gehen!

Benutzeravatar
shankly
Beiträge: 5
Registriert: Do 30. Okt 2014, 00:48
Meine Gewässer: Untersee, Rhein (Region SH)
Switzerland

Re: Felchenangeln auf dem Untersee

Beitrag von shankly » So 31. Mär 2019, 21:42

Ah, eine Frage habe ich jedoch noch: Waren die Felchen bei 19m Wassertiefe direkt über dem Grund oder etwas höher?

Benutzeravatar
fischerlouis
Beiträge: 56
Registriert: Mo 6. Aug 2012, 22:15
Meine Gewässer: Bodensee
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal
Germany

Re: Felchenangeln auf dem Untersee

Beitrag von fischerlouis » Mo 1. Apr 2019, 09:26

Ahoi shankly,
die Felchen stehen meistens direkt am Grund, manchmal scheinen sie sogar auf Grund zu liegen. Man sieht dann auf dem Echolot keine Sicheln, sondern kann auf der schwarzen Grundlinie kleinste Unebenheiten "interpretieren".
Achtung: Der Hotspot direkt vor Ermatingen ist ab heute (1. April, aber leider kein Scherz) für das Felchenfischen gesperrt. Die Grenze und die Aufhebung steht im Erlaubnisschein.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“