Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 789
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von tom66 » Do 21. Mär 2019, 18:08

Hallo Fischerkollegen

In Mühlethurnen wird anscheinend renaturiert.

Die Wasserfarbe könnt Ihr Euch wohl vorstellen. Ein Kackbraun nach einem Gewitter ist geradezu eine wunderbare Wasserfarbe. Die Gürbe kommt im Moment schiefergrau daher :censored: und hat nichts mit Schneewasser zu tun. Ich war noch kurz in Burgistein und da kam die Gürbe schnapsklar. Also von Mühlethurnen Richtung Belp oder bis zum Einfluss in die Aare könnt ihr die Fischerei unter der Woche wohl vergessen. Am Wochenende kam die Gürbe einigermassen fischbar daher. Keine Ahnung wie lange diese Renaturierung dauern wird, bedeutet aber wohl, dass unter der Woche die Wasserfarbe kaum ändern wird, leider.

LG

Tom

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2026
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 22 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von astacus » Fr 22. Mär 2019, 08:57

Renaturierungen sind ein Segen für Fisch und Fischer. Und zwar nicht nur, wenn sie dereinst fertig sind und sich nach ein paar Jahren naturnah entwickeln konnten. Sondern insbesondere auch während dem Bau. Ich fange kaum je so viele Fische wie während den Bauarbeiten bzw. direkt nach Feierabend. Die trübe Sauce ist unschön, bringt den Fischen aber viel Futter. Ich fische auch seit der diesjährigen Eröffnung, ebenso wie schon letztes Jahr quasi die ganze Saison, fast nur in einer Renaturierungsbaustelle und kann mich fangtechnisch nicht beklagen. Wohl insbesondere auch, weil ich quasi der einzige bin der dort fischt, weil alle anderen sagen, da fange man eh nichts. Dann bleibt eben mehr für mich. Mir solls recht sein.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 789
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von tom66 » Fr 22. Mär 2019, 09:42

Astacus, das kann ja sein aber ich behaupte mal ganz frech, dass auch Du gestern kaum etwas gefangen hättest. Das hatte mit Sauce nichts mehr zu tun da das Wasser eine hellolivgraue Farbe hatte, wie wenn jemand Beton ins Wasser gekippt hätte. Zusätzlich kam dazu, dass bei jedem Wurf feinste Schlämpen (Algen) am Haken hingen, es war nicht möglich einen Wurf ohne dieses elende Grünzeug am Haken zu machen. Unter der Woche überlasse ich die Gürbe gerne den anderen Petrijünger, ich mag mich bei meinem geliebten Hobby nicht auch noch nerven :?

Benutzeravatar
Alet
Beiträge: 776
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 18:28
Meine Gewässer: Pfäffikersee, Zürichsee, Greifensee, Rhein
Wohnort: Züri-Oberland
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von Alet » Fr 22. Mär 2019, 10:29

Nur als Anmerkung: Eine zu hohe Trübung ist beim Bau im Gewässer nicht zulässig. Dies sollte so gut wie möglich durch eine Wasserhaltung vermieden werden. Aber das lässt sich so aus der Ferne nicht beurteilen. Das muss der Fischereiaufseher begutachten, der auch die diesbezüglichen Auflagen des Projekts kennt.

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 789
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von tom66 » Fr 22. Mär 2019, 10:44

Alet, es handelt sich nicht um eine zu hohe Trübung, so wie ich das beurteilen kann, es ist einfach eine unindentifizierbare grünolivgraue Scheissfarbe, sieht absolut nicht natürlich aus ohne jemanden etwas unterstellen zu wollen. Irgendwie bauen sie mit Kies Schutzwälle damit die Gürbe in besagtem Teilgebiet nicht mehr über die Ufer treten kann oder ein allfälliges Hochwasser in die benachbarten Felder geleitet wird :cry:

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1526
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 108 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Fr 22. Mär 2019, 12:22

Astacus muss ich recht geben.

Als die Glatt revitalisiert wurde in einem Bereich war das Wasser von Montag bis Freitag sehr eingetrübt.

Die Fische bissen aber mega gut, das war aber erst nach dem Mai der Fall als sie wider richtig im Revier standen.

Bei Betonwasser wären die Fische wohl an der Oberfläche mit dem Bauch nach oben sichtbar gewesen...

Renaturieren ist eine super Sache!!
Im ersten Jahr sieht es zwar so aus als wäre das Gebiet tot aber im Jahr darauf geht es meistens sehr gut los.
Bei uns stehen dann viele Forellen in den Bereichen wo mal gebaut wurde.
Auch die Barsche sind sofort zur stelle.
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
pegasus72
Beiträge: 45
Registriert: Fr 23. Mär 2012, 11:16
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Switzerland

Re: Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von pegasus72 » Do 28. Mär 2019, 14:41

Ob die Renaturierung (oder doch Hochwasserschutz?) der Gürbe so gut tut, das muss sich noch zeigen.

Aber auf alle Fälle tut der nun fehlende Befischungsdruck dem Fischbestand der Gürbe sehr gut! Wenn mit Abschluss der Arbeiten dann auch noch gerade ein Naturköder- und Dreiangelverbot mit einhergehen würden, dann hätte die Gürbe wirklich wieder eine echte Chance sich zu erholen.

Ja, ja, ich weis - Weihnachten ist noch lange nicht und solche Träume sind nur Schäume...

Deshalb nur Geduld: schon bald heisst es wieder: "Feuer frei" auf die 18er Forellen mit Doppel-Dreiangel am Mini-Wobbler...

Benutzeravatar
tom66
Beiträge: 789
Registriert: Di 23. Jan 2007, 15:39
Wohnort: 3123 Belp
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Gürbe Renaturierungen Mühlethurnen

Beitrag von tom66 » Do 28. Mär 2019, 15:33

Von meiner Seite her kein Problem, würde ich befürworten.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“