Was tun gegen Kormorane?

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Hechtfan1
Beiträge: 75
Registriert: Do 31. Mai 2018, 00:08
Meine Gewässer: Brienzer- Thuner- und Bielersee, Aare
Danksagung erhalten: 5 Mal
Switzerland

Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Hechtfan1 » Fr 25. Jan 2019, 17:16

Hallo
Immer wieder lese ich von den vielen Kormoranen, die unsere Fischbestände verschlechtern, wenn ich das aus den Berichten richtig aufgefasst habe.

Wird etwas getan gegen die Kormorane? Kann ich als Fischer, der gerne fischt, etwas dazu beitragen, dass es nicht zu viele Verluste gibt wegen den Kormoranen?

Würde mich interessieren
Lg Hechtfan. :)

Benutzeravatar
Weiher
Beiträge: 148
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 14:55
Meine Gewässer: Frankreich, Spanien Asien.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Philippines

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Weiher » Fr 25. Jan 2019, 20:37

Es gibt 2 Möglichkeiten.

Kormorane zu Vegetarier umerziehen. Oder Kormoranschnäbel als Potenzmittel weltweit anzupreisen. Das würde die Kormorane bestimmt dezimieren..... :lol: :lol: :lol:

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2692
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Switzerland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Flümi » Sa 26. Jan 2019, 03:41

Sag dem Jäger deines Vertrauens, dass du gerne Kormoranbrüstli haben möchtest. Im Kanton Bern dürfen sie bejagt werden.
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Silure
Beiträge: 21
Registriert: So 7. Jan 2018, 19:41
Meine Gewässer: Aare , Emme , bielersee , thunersee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Silure » Sa 26. Jan 2019, 10:10

Leider gibt es wohl nur eine Lösung , der Abschuss durch einen Jäger der einen Apportierhund besitzt ( ist meines Wissens eine Voraussetzung ) .

@Flümi:
Leider schmecken diese schwarzen Vögel nicht gerade delikat , höchstens geräuchert seien sie einigermassen geniessbar .
Sein oder nicht sein , ist eine Frage der Einstellung 8) .

Gruess Silure

Benutzeravatar
Weiher
Beiträge: 148
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 14:55
Meine Gewässer: Frankreich, Spanien Asien.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Philippines

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Weiher » Sa 26. Jan 2019, 10:12

Kormoranbrust an Orangen-Sauce

Zutaten für 4 Personen

4 Kormoranbrüstchen, ca. 600 g
Bratbutter oder Bratcrème
Salz
Pfeffer
1 dl Orangensaft
1 dl Bouillon
1-2 EL Grand Marnier, nach Belieben
1,8 dl Saucenhalbrahm
¼ TL Salz
Pfeffer
½ Orange, abgeriebene Schale
200-300 g Spinat-Nudeln
Orangenzesten zum Garnieren




Zubereitung: ca. 25 Minuten

Fleisch in der heissen Bratbutter beidseitig je 2 Minuten kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, warm stellen.
Bratsatz mit Orangensaft, Bouillon und nach Belieben Grand Marnier ablöschen. Saucenhalbrahm dazugeben, aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Orangenschale würzen. Fleisch in die Sauce legen. Zugedeckt bei kleiner Hitze 8-10 Minuten fertig garen.

Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen, abgiessen.

Nudeln, Fleisch und Sauce anrichten, garnieren

.

Guten Appetit............ :chef: :chef:

Benutzeravatar
Dural
Beiträge: 720
Registriert: Do 1. Jul 2010, 18:48
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Dural » Sa 26. Jan 2019, 10:54

Der kormoran wird vorallem in den köpfen vieler fischer zu einem problem...

Benutzeravatar
Weiher
Beiträge: 148
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 14:55
Meine Gewässer: Frankreich, Spanien Asien.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Philippines

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Weiher » Sa 26. Jan 2019, 11:10

Der kormoran wird vorallem in den köpfen vieler fischer zu einem problem...


Ist mir schon klar, dass Vegetarier, Biologen und Blinde den Kormoran gerne züchten würden!!
Ach ja, Chinesen auch.........um mit Ihnen Fische zu jagen.......

Benutzeravatar
PikePesche
Beiträge: 27
Registriert: So 18. Mär 2018, 12:56
Meine Gewässer: Sempachersee, Vierwaldstättersee,
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von PikePesche » Sa 26. Jan 2019, 12:19

Weiher hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 11:10
Ist mir schon klar, dass Vegetarier, Biologen und Blinde den Kormoran gerne züchten würden!!
Was haben Sehbehinderte an einer Kormoranzucht?

Benutzeravatar
Weiher
Beiträge: 148
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 14:55
Meine Gewässer: Frankreich, Spanien Asien.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Philippines

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Weiher » Sa 26. Jan 2019, 14:48

Was haben Sehbehinderte an einer Kormoranzucht??


Hast Du was von Sehbehindeten gelesen???? Ich spreche von Blinden. (Ich bin im Moment selber Sehbehindert, kann jedoch noch lesen!!)
Blinde sehen nicht die Kormeranschwärme welche auf unseren Gewässern sich herumtummeln. (Stehende Gewässer und Fliessgewässer). Ein Kormoran fliesst im Tag ca 500 gr. Fisch. ( Komm jetzt nicht und sag , der fresse nur 300 gr., denn ab und zu esse ich auch mehr als der Durchschnittsmensch).

Ich getraue mich, fast von einer Kormoran-Plage zu sprechen und ich denke, gewisse Kantone sehen das auch ein und langsam werden auch Abschussgenehmigungen erteilt. (Das wohl nicht grundlos, oder??)

In meinem Kopf ist der Kormoran, in beschränkter Anzahl, kein Problem. Aber alles im beschränkten Rahmen.

Petri Heil an alle.........

Benutzeravatar
Loup
Beiträge: 1559
Registriert: Fr 12. Okt 2007, 21:40
Wohnort: Seeland
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Loup » Sa 26. Jan 2019, 15:32

@ Dural
Bisschen hast du recht, nach meiner Meinung aber nicht nur. Zum Beispiel der Neuenburgersee. Die Vögel fressen nach Berechnungen mindestens soviel Fisch wie die Berufsfischer fangen. Man spricht da nicht von nur 100 000 kg, es sind viel mehr pro Jahr. Ob sich die Menschheit der Vögel Willen das leisten soll, wage ich zu bezweifeln. Alternative, billige Antibiotika Geschwängerte Pangasius aus Vietnam, nein danke.
Es ist nicht der Vogel welcher böses tut, der macht nur was er von Natur aus machen muss. Hat es keine Fische mehr, gibt es keinen Nachwuchs mehr und die alten Vögel verschwinden auch.
Ob wir Menschen auf eine sehr gute Nahrungsquelle, welche bei vernüftiger Entnahme kaum versiegt verzichten sollten, finde ich nicht.
Gruss vom Murtensee
Loup

Benutzeravatar
Stan Barsh
Beiträge: 92
Registriert: Sa 2. Jul 2016, 14:54
Meine Gewässer: Pfäffikersee
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Greenland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Stan Barsh » Sa 26. Jan 2019, 15:39

Ich finde ja, dass wir erstmal anfangen sollten die schädlichen menschlichen Einflüsse auf unsere Gewässer zu reduzieren. Nicht wie aktuell im Kanton ZH, wo im Februar über eine weiter Verschärfung des Status Quo abgestimmt werden soll.
Das würde mittel bis langfristig dazu führen, dass es genug Fisch für alle gibt. Bis dahin sollten zuerst die natürlich Berechtigten ihre Bedürfnisse befriedigen. Und das sind nicht wir Sportfischer, sondern die Tiere.

Petri Heil

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 138
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Andreas » Sa 26. Jan 2019, 16:04

Es ist schon unglaublich was die Kormorane essen, ich habe das anfangs kaum geglaubt.

Benutzeravatar
kds
Beiträge: 20
Registriert: So 15. Mai 2016, 12:39
Meine Gewässer: Zürichsee
Switzerland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von kds » Sa 26. Jan 2019, 17:07

@Dural also ich kann mich noch gut erinnern, was die Kormorane im Winter 1985 im Linthkanal angerichtet haben.....

Benutzeravatar
Flümi
Beiträge: 2692
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 19:42
Meine Gewässer: Aare,Zihl,Schüss,Birs+Bieler,Öschi,Engstlen,Arnen
Wohnort: Biel
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal
Switzerland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Flümi » Sa 26. Jan 2019, 17:44

Silure hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 10:10
Leider gibt es wohl nur eine Lösung , der Abschuss durch einen Jäger der einen Apportierhund besitzt ( ist meines Wissens eine Voraussetzung ) .
Jäger, die ab und zu Enten schiessen, haben ja solche Hunde. Ist doch kein Problem?
Silure hat geschrieben:
Sa 26. Jan 2019, 10:10
@Flümi:
Leider schmecken diese schwarzen Vögel nicht gerade delikat , höchstens geräuchert seien sie einigermassen geniessbar .
Ich habe mal bestellt und gemacht. Das Fleisch ist sehr dunkel und wie Wild, was halt polarisiert. Fast keinen Unterschied zu Hirsch oder so. Ich habe kein Problem damit und werde wieder bestellen. Nächstes mal werde ich Kormoranpfeffer mit Spätzli usw machen :wink:
Gruss, Stefan
Schlitzohr, Spassvogel, durchschnittlicher Allrounder und Märchentante Bild

Sensibilisierung für Umgang in (Fischer-) Foren

Benutzeravatar
Silure
Beiträge: 21
Registriert: So 7. Jan 2018, 19:41
Meine Gewässer: Aare , Emme , bielersee , thunersee
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal
Switzerland

Re: Was tun gegen Kormorane?

Beitrag von Silure » Sa 26. Jan 2019, 19:57

@Flümi :
Da gebe ich dir recht , aber ich kenne viele Jäger ( aus meiner Familie ,Freundeskreis) die keine (geprüften) Hunde besitzen. Da bei uns im Mittelland (Kt. Bern ) die Entenjagd auch nicht sehr verbreitet ist . Ohne Hund , kann man auch keine Lizenz für Wasservögel erwerben . (Kt. Bern )

Wegen dem Fleisch kann ich nicht aus eigener Erfahrung sprechen , aber wenn es dier schmeckt warum nicht . :chef:

Gruess und petri
Sein oder nicht sein , ist eine Frage der Einstellung 8) .

Gruess Silure

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“