Fischen auf Aal

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Benutzeravatar
Swordfish
Fischerforum Moderator
Beiträge: 399
Registriert: Do 8. Jun 2017, 11:51
Meine Gewässer: Vierwaldstättersee, Reuss, Sempachersee
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 40 Mal
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Swordfish » Do 15. Feb 2018, 16:02

Hallo kreid

In den Gewässern an denen ich unterwegs bin, sind Aale nicht geschützt und ich wüsste auch nichts von einem Schweizweiten Verbot.
Aber in der CH angeln sowieso nicht allzuviele auf Aal - hättest also gute Chancen auf nen Fang :wink:
There's a fine line between fishing and just standing on the shore like an idiot.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Di 20. Feb 2018, 07:07

Hello
Aale kannst du, sofern du sie erwischt, überall fangen und behalten.
Nur, in den letzten 20Jahren ist der Aalbestand am einbrechen!!

Das merken wir im Kant.Zürich ganz krass am Greifensee!! Wo ich früher Jahr für Jahr 10-30Aale gefangen habe, habe ich letztes Jahr nicht einen erwischt..
Generell hat es nur noch sehr wenige..
In den Zu und Ablüssen vom Greifensee haben wir immer sehr viele gefangen, dieses Jahr habe ich auch dort keinen gefangen.. Und im ganzen letzten Jahr kam im Oberenglattbereich nur ein Tier mit 1,2m an den Tag....

Der Greifensee war mal einer der besten Aalseen der Schweiz.. Das ist Geschichte...
Was wir jetzt haben sind dafür massenhaft Welse die keiner will...
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 75
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Mukki » Fr 23. Feb 2018, 22:12

Ich verstehe nicht wieso bei uns keine Aale eingesetzt werden.
In Deutschland wird überall Aal Einsatz gemacht.

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Tinca » Sa 24. Feb 2018, 08:14

Jeder hier ausgesetzte Aal ist für die Art verloren.
Warum also den kargen Bestand noch mehr belasten?

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 145
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Andreas » Sa 24. Feb 2018, 10:58

Ich denke die Aale leben wieder auf wie die Lachse wenn die Kraftwerke zum Atlantik dann mal wieder begehbar sind.
Lg

Benutzeravatar
Bastler
Beiträge: 206
Registriert: Sa 13. Jul 2013, 22:54
Meine Gewässer: Rhein, Ergolz, Elsass
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Italy

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Bastler » Sa 24. Feb 2018, 17:34

Hallo zusammen, wie erwähnt wurde in Deutschland immer Aal besetzt. Die fänge sind nahezu Landesweit um 90-95% eingebrochen.
Ich für meinen Teil, werde bis auf weiteres die Jagd auf Aal einstellen :!:

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 75
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Mukki » So 25. Feb 2018, 12:33

Wahnsinn der ganze Fischbestand in der Schweiz ist eingebrochen,in allen Seen und Fliessgewässer .
Und wisst ihr was, wir zahlen alle immer noch brav den vollen Preis für die Patente !
Sowas könnte man in der Privatwirtschaft vergessen, da würde schon lange eine Senkung der Pachtgebühren verlangt!
Was sagt ihr so zu diesem Thema ?

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 145
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Andreas » So 25. Feb 2018, 14:44

Mukki hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 12:33
Wahnsinn der ganze Fischbestand in der Schweiz ist eingebrochen,in allen Seen und Fliessgewässer .
Und wisst ihr was, wir zahlen alle immer noch brav den vollen Preis für die Patente !
Sowas könnte man in der Privatwirtschaft vergessen, da würde schon lange eine Senkung der Pachtgebühren verlangt!
Was sagt ihr so zu diesem Thema ?
Wird der Bestand besser bei sinkenden Patentkosten?

Benutzeravatar
Weiher
Beiträge: 149
Registriert: Fr 6. Jan 2012, 14:55
Meine Gewässer: Frankreich, Spanien Asien.
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal
Philippines

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Weiher » So 25. Feb 2018, 15:52

Wird der Bestand besser bei sinkenden Patentkosten?
[/quote]

Vielleicht hast Du nicht ganz begriffen, was Mukki damit meinte........

Wo es keine Fische hat, hat es auch keine Angler. Die Kantone ( Lizenzverkäufer) müssten einfach den Teilertrag der Amateurangler wieder in Fischbesatz reinvestiert.
Sonst seit Ihr jungen Angler nochmals froh, wenn Ihr noch ein paar Schwarzmeergrundel pro Kalenderjahr an die Angel kriegt, in ein paar Jahren.

Ein Vorteil hats, auch der Kormoranbestand würde drastisch abnehmen.
Da es aber immernoch Leute geben würde, die gerne angeln, würde es vermehrt Fischzuchtanlagen geben in denen man kg Fische angeln kann. Zum Marktgerechten Preis.

Verlieren wäre und ist die Natur.

Wer es nicht nicht begriffen hat: Man kann nicht nur immer Mais ernten ohne dass man auch wieder Mais anpflanzt.

Weiher lässt grüssen......

Benutzeravatar
Mukki
Beiträge: 75
Registriert: So 24. Mai 2015, 20:19
Meine Gewässer: Limmat /Zürichsee
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Mukki » So 25. Feb 2018, 18:26

Ich denke eben auch dass so auch Druck ausgeübt werden kann wenn wir alle auf eine Preissenkung beharren würden!
Der Bund würde doch viel weniger Geld einnehmen dadurch und wird gezwungen etwas zu unternehmen,zum Beispiel den Nitrat Wert bei den Kläranlagen zu erhöhen.
Das ist ja die Ursache dass der Fischbestand dermassen abnimmt!
Versteht mich nicht falsch ,ich kann die Normalen Patentpreise schon bezahlen aber es gibt doch nichts schöneres als abzusahnen und nichts dafür tun zu müssen.

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Tinca » So 25. Feb 2018, 19:40

Der Besatz von Fischen bringt nichts für einen dauerhaften Bestand. Das wurde schon zur genüge nachgewiesen.

Zudem ist es nicht die Aufgabe der Fischereibehörde, dass die Fischer möglichst viel fangen - dafür gibt es das nächste Forellenpuff. Ihre Aufgabe ist es, für natürliche Gewässer besorgt zu sein und für natürliche Bestände zu sorgen.
Einige Alpenrandseen sind von Natur aus sehr nährstoffarm und sehr langsam kommen diese Seen wieder in den natürlichen Ursprung bezüglich Düngereintrag. Dies hat auch zur Folge, dass die Fischproduktion abnimmt. Das ist jedoch kein Problem, es wird nur der vorherige Zustand korrigiert.
Dank der Düngerabnahme haben allerdings auch einige Seen wie der Pfäffikersee wieder Sauerstoff im Wasser.

Die bestehenden Probleme sind leider nicht einfach zu lösen. z.B.
- massivster Pestizideinsatz in der Landwirtschaft welche die Insekten und somit die Nahrungsgrundlage killt. Wo kein Futter, da kein Fisch.
- viel zu viele Gewässer werden immer noch verbaut. Zurückgebaut wird kaum was, zu gross sind die politischen Widerstände.

Um zum Thema zurückzukommen:
Aale einzusetzen bringt bei uns gar nichts. Als erste Massnahme hätte man vor Jahrzehnten den Fang von Glasaalen strikt verbieten müssen. Hätte...

Benutzeravatar
Andreas
Beiträge: 145
Registriert: So 23. Aug 2015, 15:12
Meine Gewässer: Kander, Kiene, Engstligen, Öschinensee, Thunersee
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Andreas » So 25. Feb 2018, 20:42

Weiher hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 15:52
Vielleicht hast Du nicht ganz begriffen, was Mukki damit meinte........
Doch, doch. Aber du evt. nicht was meine Frage solllte....
Weiher hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 15:52
Wo es keine Fische hat, hat es auch keine Angler. Die Kantone ( Lizenzverkäufer) müssten einfach den Teilertrag der Amateurangler wieder in Fischbesatz reinvestiert.
Sonst seit Ihr jungen Angler nochmals froh, wenn Ihr noch ein paar Schwarzmeergrundel pro Kalenderjahr an die Angel kriegt, in ein paar Jahren.
Mir wäre es lieber die Erträge gingen vermehrt in nachhaltige Projekte, wie z.B bei den Aalen Umgehungsgewässer, dass die Aale auf ihrem Weg in die Saragossasee auch ankommen... u.s.w.
Im selben Zug wird auch der Lachs wieder steigen können.
Oder wie erwähnt der Glasaal nicht befischt würde.

Weiher hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 15:52
Verlieren wäre und ist die Natur.
Was sich bei Besatz nicht ändert, wenn nicht auf nachhaltige selbstverlaichungsmöglichkeiten geachtet wird.
Weiher hat geschrieben:
So 25. Feb 2018, 15:52
Wer es nicht nicht begriffen hat: Man kann nicht nur immer Mais ernten ohne dass man auch wieder Mais anpflanzt.
Sei nicht enttäuscht, wenn du in der Wüste bei der Ernte nur deine gesääten vertrokneten Körner wieder findest. :wink:

LG

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 26. Feb 2018, 12:01

An Mukki

Die Bachtgebühren sind dieses Jahr sehr gefallen.
Und wir Pächter geben das nicht an die Patentinhaber weiter weil wir aus diesem Geld die Gewässer bewirtschaten.
Das heisst wir haben mehr Geld zur verfühgung um Fische da einzusetzen wo es sie auch braucht.

Besatz macht eigentlich keinen Sinn das ist so und wurde gezeigt in viele Studien von Herrn Arlinghaus.
Aber Besatz am rechten Ort haltet einen Bestand stabiel, was auch bewiesen wurde.
Das heisst das man mit dem rest Bestand nur warten muss bis die Gewässer wider fit gemacht werden.
Dan fügen sie sich selbst wieder ein.

Neben bei wird in der Schweiz sehr viel revitalisiert und naturiert!!! Was unser Gesetz auch vorschreibt seit einem Weichen..

Bei aal ist es anders... Logisch kommen keine Aale zurück wenn der grösste Teil klein gehackt wird auf dem Abstieg bei der Laichwanderung..
Ist ja nur eine Frage der Zeit gewesen bis man das auch beim Fischer bemerkt.
Und da die Deutschen ja aufgehört haben Glasaale zu fangen und einzusetzten hat sich das Problem verschärft.. Jetz fehlen nämlich auch die Aufsteiger...

Nicht so verstehen das die Deutschen jetzt schuld wären bitte!!! Sind sie nämlich nicht!! Das sind alle im Einzugsgebiet des Rheins...

Aale gehören meiner Meinung nach nicht mehr befischt!! Nur wird sich der Bestand so auch nicht erholen..
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Tinca
Beiträge: 120
Registriert: Fr 12. Jan 2018, 16:17
Meine Gewässer: Zürichsee, Pfäffikersee, Rhein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 35 Mal
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Tinca » Mo 26. Feb 2018, 13:13

Naja, die Besatzfischchen stammen bei den Aalen zu 100% aus Wildfängen. Von daher sollte man diese nicht in Gewässer ohne freien Meereszugang aussetzen.
Ein Glasaal-Verbot müsste über die gesamte EU gesprochen werden. Doch dies zu erreichen ist fast illusorisch weil das Verbot "von oben" kommen würde. Von daher sehe ich schwarz für den europäischen Aal.

@Badassfisherman
vorgeschrieben ist speziell um Umweltschutzbereich noch vieles. Nur bringt das nicht viel, wenn sich die meisten Gemeinden und Kantone nicht an die Gesetze halten.

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1575
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 122 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Fischen auf Aal

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 26. Feb 2018, 15:53

Tinca ich kann bezeugen das Heute viel gemacht wird beziehnungsweise Renaturiurung und vitalisirung.

Da beteilige ich mich auch selbst dran in meiner Freizeit.

Neben bei werden gerade div. Pläne realisiert im ganz Kant.Zürich und umgesetzt.

Das Problem liegt eher darin das es erst gemacht werden muss wenn eh gebaut werden muss..
Sonst muss niemand irgend was machen.
Wie gerade in Dübendorf der Fall ist.

Leider kann man das was in den letzten Jahrzehnten gemacht wurde nicht in ein paar Jahren wieder berichtigen. Es braucht Zeit und sehr viel Geld..
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“