Feumer, Kescher

Allgemeine Fragen und Antworten zum Fischen können hier eingestellt werden!
Antworten
Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1593
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 127 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Feumer, Kescher

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 4. Okt 2017, 14:29

Ich hatte letztes Jahr halt das gefühl die alu Feumer werdens schon bringen...

Aber nöö...

Du ja beim Fischer-treff haben sie auch günstige so 20-30.- und die halten bis jetzt....
Und haben schon viele grosse Fische heraus gehoben damit...
Mfg
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
Müggli
Beiträge: 38
Registriert: Mo 10. Jul 2017, 06:46
Meine Gewässer: Lüssel / Lützel / Aare
Switzerland

Re: Feumer, Kescher

Beitrag von Müggli » Mi 4. Okt 2017, 19:24

Gehört für mich zur Grundausstattung wen ich ans Wasser gehe.
Hab einen Teleskop-Kescher mit Schonnetz (Gummiert), hat zwar ein Vermögen gekostet (99.-) aber bin soweit zufrieden mit.

Den Karpfen (74cm / knapp 10kg) am Weiher hat der Kescher problemlos überlebt. Fürs Bachfischen ziehe ich den Griff nicht aus, ausser ich Fische ab erhöhter Stelle. Von daher ganz Praktisch!

Die Frage ist halt, für welche Zwecke benötigst du das Teil?
Bei mir ist das Problem, ich fische oft am Weiher, sehe mich aber eigentlich als Bachfischer (was ich aber laut Statistik gar nicht so oft mache...). Am See, Fluss bin ich oft sehr Standort-Treu. Von daher spielt die Handlichkeit nur eine untergeordnete Rolle.

Und am Bach kann ich mich mit dieser Bauweise arrangieren, da kauf ich mir lieber noch eine tolle Rute/Rolle, wie einen Kescher (z.b. Watkescher) welche ich nur selten brauche und ja schon etwas brauchbares habe.

Gruss Müggli
Der Beisst nicht, der will nur spielen... Ich Angle auch nicht ich mache Hundesport mit Rute anstatt Hund...

Benutzeravatar
Spiti
Beiträge: 251
Registriert: So 25. Sep 2011, 16:36
Meine Gewässer: Lonza/Bergbäche/ Hallwilersee
Wohnort: 5113 Holderbank Ag
Danksagung erhalten: 1 Mal
Switzerland

Re: Feumer, Kescher

Beitrag von Spiti » Mi 4. Okt 2017, 20:14

Ich habe von meinem Vater einen tollen einhand Teleskopkescher geerbt, habe das Netz diesen Winter gewechselt. Beim Bachfischen im Wallis, steckt er zusammengeklappt im rechten Wattstiefelschaft. kann ihn mit der rechten Hand herausholen, Knopfdruck und er öffnet sich, muss ich ihn verlängern ,zweiter Knopf und die gespannte Feder fährt in auf ca 1m aus, nach getaner Arbeit zusammenschieben, einklappen im Schaft versorgen, etwasw unangenehm wenn er nass ist am Hosenbein, aber damit kann ich leben. Ob s die heute noch gibt ????

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zum Thema Fischen“