Wir Räuchern

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Mvuvi

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Mvuvi » Di 26. Apr 2011, 11:28

Alles klar! Vor lauter Hunger/Gluscht habe ich das Publikationsdatum gar nicht beachtet... :shock:
So kurz vor dem Mittag sei mit verziehen!

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 213
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Hangover » Do 28. Apr 2011, 14:56

Hangover hat geschrieben:Ich habe mir vor Kurzen eine Räuchertonne bei Askari gekauft:

http://www.askari.ch/__WebShop__/produc ... detail.jsf

Am Wochenende habe ich dann den ersten Versuch unternommen, ist besser als erwartet ausgefallen. Dazu habe ich nun jedoch folgende Fragen:

-Sobald die Forellen etwas dicker waren (und das waren die frischen Oeschi-Refos :wink: ), hielten sie weder an der Schnur noch am Haken. Wie befestigt man die am besten?

-Ich habe mit Holzkohle angefeuert. Ist dies zu empfehlen, oder doch lieber trockenes Holz? Mit Holzkohle ein länger brennendes Feuer zu machen ist ziemlich schwierig 8)

-Wie lange legt man die Fische am besten ein? In der Askari Anleitung war von 2-10 Stunden die Rede, doch ein ziemlicher Unterschied..

Vielen Dank für Eure Tipps!

Kann mir da niemand helfen?

Und wenn jemand gerade Bescheid weiss, wie verhält es sich mit eingefrorenen Forellen? Muss man da speziell etwas beachten oder einfach auftauen & wie mit den frisch gefangenen Forellen vorgehen?

Benutzeravatar
astacus
Fischerforum Moderator
Beiträge: 2029
Registriert: Mo 18. Feb 2008, 22:17
Meine Gewässer: Aare und Emme im Kt. SO, div. Pachtgewässer
Wohnort: Region Solothurn
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Wir Räuchern

Beitrag von astacus » Do 28. Apr 2011, 15:17

zum aufhängen und zur anfeuerung kann ich dir nichts sagen, da ich nur einen tischräucherofen habe. jedoch zum auftauen und einlegen.

die fische werden natürlich am besten im kühlschrank schonend aufgetaut und nicht etwa bei raumtemperatur (sollte man ohnehin mit allen lebensmitteln so machen). in die lake kommen natürlich nur vollständig aufgetaute fische. normal grosse forellen (+-35cm) kann man problemlos eine nacht oder auch etwas länger in der lake lassen. auch mit 24 stunden hatte ich noch keine probleme damit, dass sie zu salzig wurden. weniger als etwa 8-10 stunden würde ich persönlich die fische gar nicht mehr einlegen, da sie für meinen geschmack zu wenig aroma und salz aufnehmen. wobei das natürlich immer sehr stark von der konzentration der lake abhängt und auch von der grösse der fische.
FISCHEN hat von Natur aus etwas mit ESSEN zu tun Bild

Benutzeravatar
Steff-Peff
Beiträge: 243
Registriert: Fr 28. Jan 2011, 17:12
Meine Gewässer: diverse Spessartbäche
Germany

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Steff-Peff » Do 28. Apr 2011, 16:06

Hi,

die gefrorenen Forellen kommen bei mir in die kalte Lake (7 % für ca. 36 h).
Darin können sie langsam und schonend auftauen. Durch den gefrorenen Fisch
wird die Lake sogar gekühlt :lol:

Zum Aufhängen benutze ich Kehlhaken. Kann ich absolut empfehlen. Mir ist
damit noch kein einziger Fisch heruntergefallen und sie sind sehr einfach in
der Anwendung.

Gruß
Stefan

Benutzeravatar
Nils_Cane
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Aug 2010, 13:52
Meine Gewässer: zürisee, gryfäsee, sihlsee, wägitalersee

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Nils_Cane » Do 28. Apr 2011, 17:43

Hangover hat geschrieben:Ich habe mir vor Kurzen eine Räuchertonne bei Askari gekauft:

http://www.askari.ch/__WebShop__/produc ... detail.jsf
Hallo Hangover

Lohnt sich diese Tonne? Ich bin mir auch schon lange am überlegen ob ich mir nicht auch ein kleiner Räucherofen anschaffen will (am liebsten hätte ich das all-in-one Stück, dass sich unser Reverend zugetan hat, aber für das reicht der Platz nicht aus...) Wie viele 'Portionsforellen' kannst du zur gleichen Zeit in dieser Tonne räuchern? Und werden Haken mitgeliefert?

Grüsse
...tight lines...

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 213
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Hangover » Do 28. Apr 2011, 21:34

Ich hab's jetzt einmal probiert, Resultat hat mich sehr positiv überrascht! Bei diesem Preis kann man wirklich nichts sagen.

Habe 7 "normale" Forellen darin geräuchert, vom Platz her würden wohl auch 9 gehen. Haken werden mitgeliefert!

Benutzeravatar
albeli
Beiträge: 65
Registriert: So 18. Apr 2010, 21:21

Re: Wir Räuchern

Beitrag von albeli » Fr 29. Apr 2011, 08:57

Udo hat geschrieben: Bild
einen solchen räucherofen gleicher marke und art habe ich und würde ihn wegen einer neuanschaffung zu einem günstigen preis verkaufen.
modell: f2 mit holzfeuerung (gasfeuerungseinsatz ist auch vorhanden müsste jedoch revidiert werden) inklusive alustangen, jedoch ohne haken.
preisvorstellung 150.- chf.
muss im raum zürich abgeholt werden.
intresseierte können sich per pn melden.

fishfinder

Re: Wir Räuchern

Beitrag von fishfinder » Fr 29. Apr 2011, 23:01

Hallo Udo

So einen Bericht hab ich schon lange gesucht.
Endlich mal genaue Angaben zu Laken, Temperaturen usw.

Vielen Dank und lass noch mehr hören von dir...

Benutzeravatar
Nils_Cane
Beiträge: 119
Registriert: Do 5. Aug 2010, 13:52
Meine Gewässer: zürisee, gryfäsee, sihlsee, wägitalersee

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Nils_Cane » Do 19. Mai 2011, 20:34

Hallo zusammen

Habe nun auch so eine Räcuertonne von Askari (weiter vorne im Thread) geliefert bekommen und will am Sonntag die ersten Forellen räuchern. Einen Abend vorher werde ich sie in einem Wasser/Salz-Gemisch 'baden'. Nun habe ich aber noch ein paar Fragen zum räuchern selber:
Bei einigen Anleitungen (zBsp dieser) steht, man soll die Kiemen entfernen, bei anderen steht das nicht. Gat das einen Einfluss auf den Räucherprozess?
Laut Anleitung der Räuchertonne muss ich zum anfeuern Birke- Oder Buchenholznehmen. Geht auch Holzkohle?
Laut Anleitung muss ich die Forellen mit einer Schlinge hinter dem Kopf und dem S-Haken aufgehängt. Ist diese Schlinge wirklich notwendig? Wenn ja, aus was und wie mach man sie?
Muss man bei der Temperatur genau sein, also brauch ich noch ein Thermometer?

Vielen Dank schon jetzt und freundliche Grüsse
...tight lines...

Benutzeravatar
Hangover
Beiträge: 213
Registriert: Do 30. Dez 2010, 17:06
Meine Gewässer: Sense, Aare, Bieler- & Wohlensee, Bergseen
Swaziland

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Hangover » Do 19. Mai 2011, 21:59

Kann Dir nicht alles beantworten, aber zumindest Folgendes:

-Kiemen würde ich unbedingt entfernen
-Die Schlinge brauchts, ich hab' dafür Schnur aus dem Coop genommen (ziemlich günstig, steht sogar drauf für Grill etc.)
-Eine ganz normale Schlinge tut's, ein Knoten der hält ist aber von Vorteil :wink:
-Die mitgelieferten Haken halten den Fisch nicht besonders gut, ich habe mir jetzt noch längere Haken mit 3 "Einhakstellen" bestellt
-Besagtes Holz wäre wohl besser, Holzkohle tut's aber auch (brennt halt weniger gut, aber Glut ist ziemlich stark)
-Mit Thermometer natürlich ideal, bei mir hat's auch ohne geklappt

Die Forellen haben jedenfalls vorzüglich geschmeckt!

Lass' uns hören bezw. lesen, wie's heraus gekommen ist, viel Erfolg!

Benutzeravatar
alpfish
Beiträge: 479
Registriert: Sa 16. Aug 2008, 12:47
Meine Gewässer: ... in den Alpen
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Wir Räuchern

Beitrag von alpfish » Di 24. Mai 2011, 19:36

Ein par Erfahrungswerte:

Kiemen: nehme ich besonders beim Kalträuchern raus, weil die unapettitlich wirken.
Aufhängen: bevorzuge Mastwurf um den Schwanz. Wenn wirklich fest angezogen, hält der prima. Ebenfalls fliesst allfälliger Kiemensaft nicht über den Fisch.
Salzen: wenns pressiert, kann auch mit festem Salz eingesalzen werden, gleichmässig einreiben, nach dem Salzen kurz mit Waser abspülen. Je kleiner die Fische je kürzer die nötige Zeit.

Hier noch ein Link zu einer sehr guten Räucherseite: http://319192.forumromanum.com/member/f ... onsearch=1
mit Gruss alpfish

Frank Zander

Re: Wir Räuchern

Beitrag von Frank Zander » Di 24. Mai 2011, 20:25

Ja ein toller Beitrag den Du da geschrieben hast Bild
und wieder einmal sind die Fotos von mir Bild zu gute halte ich dir das Du mich Namentlich erwähnst ,
nur weiter so Bild

brunoumiker

Re: Wir Räuchern

Beitrag von brunoumiker » Mo 23. Jan 2012, 20:19

Hallo Udo

Genial, danke! Deine Darstellung hilft mir sehr.

Gruss
Bruno

fishermanswoman

Re: Wir Räuchern

Beitrag von fishermanswoman » Mi 5. Sep 2012, 08:44

Auch wenn es ein alter Beitrag ist, er gefällt mir.

Benutzeravatar
gringostar
Beiträge: 212
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 16:11
Meine Gewässer: Reuss/Lungernsee,Wägital, Ausland

Re: Wir Räuchern

Beitrag von gringostar » Fr 18. Jan 2013, 14:52

Morgen wage ich mich mit einigen Freunden das erste mal ans Forellenräuchern. Habe mir Eure Tipps hier angeguckt und hoffe es klappt alles wie geplant. Gruess
"und bissets hüt? Nei nei chasch si scho streichle... :-)

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“