Pilzsaison 2019

Vom A wie Aal bis Z wie Zander!
Weitere Themen sind Outdoor cooking, Räuchern und Filetieren.
Antworten
Benutzeravatar
Rainbowwarrier
Beiträge: 449
Registriert: Di 17. Apr 2012, 20:23
Meine Gewässer: Bodensee, Alpenrhein, Lünersee
Wohnort: Rheintal
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Austria

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Rainbowwarrier » Mo 14. Okt 2019, 20:10

Redfish hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 16:06
Ich wollte mal allen für die tollen Pilzmeldungen danken.

@ Rainbowwarrier : Sieht nach einem Blutmilchpilz aus. Aber wie immer ist eine genaue Bestimmung anhand eines Fotos nicht möglich.
Genau der ist es! Danke.

@tschuls: Schöne Oktober-Steinis hast du da gefunden... :mrgreen:
"Jeder Tag ist Angeltag, aber nicht jeder Angeltag ist Fangtag" in Memoriam Auwa Thiemann

Benutzeravatar
tschuls
Beiträge: 201
Registriert: Mi 19. Mär 2008, 09:36
Meine Gewässer: Wägi, Voralpsee, Seeefeldsee, Marmorera, Sufner
Wohnort: 9542 Münchwilen
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal
Venezuela

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von tschuls » Di 15. Okt 2019, 08:54

Hoi RBW, ja schön und lecker waren sie auch :lol: LG

Benutzeravatar
petrijünger79
Beiträge: 1141
Registriert: Di 20. Mär 2007, 07:39
Meine Gewässer: Aare, Thunersee, Brienzersee, Bäche
Wohnort: Schwarzenburg
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von petrijünger79 » Sa 26. Okt 2019, 18:30

die letzten 2 wochenende war ich nochmal in der höhe zwischen 1300 und 1600m unterwegs
Resizer_15720427174257.jpg
Resizer_15720427174257.jpg (219.49 KiB) 868 mal betrachtet
Resizer_15721075131943.jpg
Resizer_15721075131943.jpg (155.87 KiB) 868 mal betrachtet
Resizer_15721075131942.jpg
Resizer_15721075131942.jpg (169.45 KiB) 868 mal betrachtet
Resizer_15721075131941.jpg
Resizer_15721075131941.jpg (216.85 KiB) 868 mal betrachtet
Resizer_15721075131940.jpg
Resizer_15721075131940.jpg (239.02 KiB) 868 mal betrachtet

Benutzeravatar
Rolandus
Beiträge: 1191
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 09:02
Meine Gewässer: Wohlensee, Aare, Schwarzwasser, Emme, Zihlkanal
Wohnort: Bern
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Ecuador

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Rolandus » Mo 28. Okt 2019, 12:27

Hoi zäme
Danke für die schönen Bilder.
Es war ein toller Spätherbst. Ich habe nebst Steinpilzen auch so viele Arten wie noch fast nie gesehen und dazu auch Beeren und Kräuter in Hülle und Fülle. Etliche Pilze habe ich überhaupt noch nie gesehen und durchpflügte meine Bücher und die Pilz App nach möglichen Antworten. Das Reich der Pilze ist unglaublich vielseitig und toll!

Würde mich interessieren, ob Ihr immer grad vor Ort den ganzen Pilz rüstet, bis wirklich keine madigen Stellen mehr dran sind (Löchli).
Jemand hatte mir mal gesagt, dass Maden im Pilz immer von unten nach oben wandern und also die Pilze umgekehrt in den Korb gelegt werden sollten.
Eine interessante Diskussion, wie Maden in den Pilz kommen und weshalb die so schnell drin sind, gibt es hier:
https://www.pilzforum.eu/board/thread/4 ... -den-pilz/

Bild
Zuletzt geändert von Rolandus am Mo 28. Okt 2019, 15:27, insgesamt 1-mal geändert.
ROLANDUS
________________
"So Long, and Thanks For All the Fish"

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1589
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mo 28. Okt 2019, 12:56

Stimmt leider nicht mit den Maden... Die kommen auch über den Hut, die Röhren, Lamellen, Stiel ins Fleisch. Vor allem wenn sie durch Schnecken oder Raupen angefressen wurden.

Und ja, man rüstet die Pilze im Wald. Das ist so ein ungeschriebene Pilzlergesetz!!!
Viele nehmen die Ware nach Hause und sehen dort erst das sie ca die Hälfte im Wald hätten belassen können...

Sehr doof, den an dem Rüstmaterial hat es ja Sporen drauf. Und die würden lieber im Wald bleiben als bei uns auf dem Kompost oder im Abfall...

Auf dem Kompost wachsen sogar gewisse Arten, die gelten aber als Giftig wenn sie im Kompost oder Gartenabfall wachsen, so als Beispiel die Gattung Schirmlinge... In der Natur bedenkenlos essbar, wenn es aber einen Kompost im Wald hatte sind sie giftig!!!

Wenn ich mit Leuten ein Pilzguiding mache, sage ich immer. Rüstet vor Ort.
1. Druck test am Hut, wenn die Fingerabdrücke sichtbar bleiben ist es sowieso nicht mehr essbar...

2. Saubere Pilze, gibt weniger Arbeit zuhause.

3. Man sieht welchen man gleich im Wald lassen könnte.

4. Nur sammeln was man einwandfrei deklarieren kann!!

5.bei Anfänger, immer in die Kontrolle vor dem Genuss!!

Diese Jahr war wirklich ausser gewöhnlich!!
So viele Sorten habe ich in meiner Pilzlerkarriere noch nie gesehen, es waren auch welche darunter die in unserem Breitengrad eigentlich gar nicht vorkommen sollten, so der ölbaumtrichterling, der einzige verwechslungspartner vom geliebten Eierschwamm.

Irgend wie bedauere ich das ich mir nicht mehr Zeit genommen habe... Aber es war schon extrem geil!!

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
gmischol
Beiträge: 419
Registriert: So 10. Jun 2007, 14:59
Meine Gewässer: Areuse, Sense, Schwarzwasser, Emme, Aare, Oeschinensee
Wohnort: Schmitten FR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von gmischol » Mi 6. Nov 2019, 15:02

War vor einer Woche und auch heute über den Mittag im Wald und was da zur Zeit abläuft ist einfach grandios. Es hat massenhaft Pilze, insbesondere sehr viele schöne und grosse Schirmlinge, sowohl der Parasol wie auch der Safranschirmling. Aber, ich glaube ich habe noch selten so viele schöne und grosse Steinpilze gefunden in unseren Breiten von ca 700 bis 800 Höhenmeter wie zur Zeit. Der Regen, der uns schon fast ziviel erscheint, ist ein Segen und hat die Pilze aus dem Boden geholt. Heute abend gibt es wieder ein schönes Festessen mit Steinpilzen. Jetzt fehlen mir eigentlich nur noch die Totentrompeten, die ich bis jetzt nur sehr spärlich finde.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Jeder Mann braucht etwas Verrücktheit oder er wagt es nie, das Seil zu durchtrennen und frei zu sein. Alexis Sorbas

Bad Ass Fisherman
Fischerforum Moderator
Beiträge: 1589
Registriert: Mo 12. Dez 2016, 15:19
Meine Gewässer: Greifen\Pfäffiker\Zürichsee, Glatt,Herbertswil
Wohnort: Schwerzenbach
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal
Kontaktdaten:
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von Bad Ass Fisherman » Mi 6. Nov 2019, 19:53

Mega!!
Darf ich fragen in welcher Region du ungefähr sammelst??

Bei uns scheint es so als wäre es schon fast vorbei mit den Steinpilze.. Dafür schiessen jetzt die Reizker in Hülle und Fülle!!

Toten oder Herbsttrompeten habe ich letzte Woche auch nur noch sehr vereinzelt gefunden..
Und auch eher kleinere..
Dafür aber sehr viele Trompetenpfifferlinge, und die auch in stattlichen Grössen.

Parasol konnte ich letzte Woche noch etliche mit nehmen. Jetzt ist bei mir leider Sperrzeit...
Ich muss also noch bis Montag warten bis ich wider suchen gehen kann.

Mfg BAF
:lol: Laut einer Studie sind Menschen mit weniger Freunden glücklicher und zufriedener..

Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden!!

Benutzeravatar
wels
Beiträge: 219
Registriert: Mo 10. Jan 2011, 20:25
Meine Gewässer: Zürichsee
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Switzerland

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von wels » Mi 6. Nov 2019, 20:32

In der Region Bern und BEO scheint eine richtig guter Steinpilzschub im Gange zu sein. Und das schon seit einiger Zeit. :chef: In meinen Gebieten (ZH/AG) läuft eher wenig. Allerdings konnte ich in den Letzten 2 Wochen haufenweise schöne Trompetenpfifferlinge ernten( in den Gebieten von meinem Bruder im Raum Luzern) so dass meine Vorräte schön gefüllt sind. Aber auch da nur vereinzelte Steinis. Werde am WE sich nochmals meine Plätze aufsuchen und schauen, was geht.
Gruss Sascha


Wir haben das schönste Hobby der Welt!

Bild

Benutzeravatar
gmischol
Beiträge: 419
Registriert: So 10. Jun 2007, 14:59
Meine Gewässer: Areuse, Sense, Schwarzwasser, Emme, Aare, Oeschinensee
Wohnort: Schmitten FR
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pilzsaison 2019

Beitrag von gmischol » Do 7. Nov 2019, 07:50

Hallo BadAss

bin in der Region Fribourg unterwegs
Jeder Mann braucht etwas Verrücktheit oder er wagt es nie, das Seil zu durchtrennen und frei zu sein. Alexis Sorbas

Antworten

Zurück zu „Fischer`s Küche“